E3 2019: Marvel's Avengers: 3 Min. langer In-Engine-Trailer, Infos & Releasedatum

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 167365 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

11. Juni 2019 - 11:46 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Bereits im Januar 2017 wurde die Zusammenarbeit von Square Enix und Marvel in Bezug auf neue Superhelden-Spiele bekanntgegeben. Auch wurde darüber informiert, dass es sich beim ersten Projekt um ein Spiel auf Basis der Avengers handelt, das laut des Entwicklerstudios Crystal Dynamics nicht weniger als das „ambitionierteste Vorhaben der Firmengeschichte“ ist.

Nachdem an den Tagen vor der E3 bereits erste Informationen zum kommenden Titel durchgesickert waren, stellte Square Enix Marvel's Avengers auf seiner Pressekonferenz nun mit einem Trailer offiziell vor, für den In-Engine-Aufnahmen genutzt wurden und in dem deutlich wird, dass nicht die Gesichter der Schauspieler aus den enorm erfolgreichen Kinofilmen nachgestellt wurden.

Während der Einweihung eines Avengers-Hauptquartiers in San Francisco – samt eines Helicarriers, der von einer experimentellen Energiequelle angetrieben wird – kommt es zu einer Katastrophe, die Iron Man, Captain America, Hulk und Black Widow nicht verhindern können:

Die Avengers werden für die Tragödie verantwortlich gemacht und lösen sich auf. Fünf Jahre später, da alle Superhelden geächtet sind und die Welt in Gefahr ist, besteht die einzige Hoffnung darin, die mächtigsten Helden der Erde wieder zusammenzubringen.

Im Verlauf des Spiels sollen euch eine charaktergetriebene Geschichte erwarten, in der „authentisches Marvel-Heldentum und Menschlichkeit zelebriert“ wird, zudem verfügt die Kampagne über Einzelspieler- und Koop-Missionen. Im (entsprechend werbenden) Wortlaut heißt es weiter:

Stellt euch online zu Teams von bis zu vier Spielern zusammen, meistert außergewöhnliche Fähigkeiten, passt eine wachsende Liste von Helden an und verteidigt die Erde vor eskalierenden Bedrohungen. Mit regelmäßigen Updates der Inhalte nimmt Marvel's Avengers die Spieler mit auf eine epische Reise, die über mehrere Jahre hinweg stattfindet.

Wenig überraschend werdet ihr „mächtige“ Fähigkeiten und neue Ausrüstungen freischalten können, um „eure ideale Version der mächtigsten Helden der Erde zu kreieren“. Außerdem soll es durch zahlreiche Outfits „nahezu unbegrenzte Möglichkeiten [geben], diese legendären Helden individuell zu gestalten“. Details zum Gameplay wurden bislang nicht preisgegeben.

Veröffentlicht wird Marvel's Avengers am 15. Mai 2020 für PC und Google Stadia sowie Xbox One und PlayStation 4. Auf letztgenannter Konsole wird zudem zuerst die Beta durchgeführt. Beim nachfolgenden Video handelt es sich um die deutsche Fassung, das englische Original findet ihr auf dieser YouTube-Seite.

Video:

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 11:53 #

Na das sieht doch ganz nett aus.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 11:56 #

Mal im Auge behalten, bis echte Gameplayszenen folgen. Reine CGI-Trailer sind so relativ. Ist ja noch etwas hin. Doch als Black Widow bösen Jungs den hintern versohlen hätte schon was :).

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 12:11 #

Das war doch weitgehend ingame

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 12:27 #

Sah mir eher nach CGI-Cutscenes aus und nicht nach eigentlichem Gameplay inkl. HUD.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51174 - 11. Juni 2019 - 20:38 #

Es war "In-Engine". ich denke mal, dass wir etwas gesehen haben, dass der Spielgrafik entspricht, aber eben noch kein echtes Gameplay. Hoffe mal, dass Benjamin da Eindrücke liefern kann. :-)

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 11:57 #

Erster Eindruck nachdem ich Tony, Cap und Thor gesehen habe: Avengers - The B Movie.

Warum, wenn schon Marvel dahinter steht, haben sie nicht die original Schauspieler? Oder zumindest eine sehr ähnliche Darstellung wie es Kingdom Hearts 3 mit Johnny Depp geschafft hat. Er sah seinem realen Vorbild sehr ähnlich mit feinen Unterschieden.

Bei Cap, Thor und Tony stört mich das enorm - die sind bei mir im Hirn einfach fest mit Chris Evans, Chris Hemsworth und Robert Downey Jr verknüpft. Bei Batman oder zuletzt Spider-Man (PS4) habe ich da weniger Bauschmerzen weil wir hier durch die Filme schon wechselnde Darsteller gewöhnt sind.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 12:05 #

"Warum, wenn schon Marvel dahinter steht, haben sie nicht die original Schauspieler?"

Das kann zeitliche, rechtliche als auch finanzielle Gründe haben. Einfach so das Konterfei der Schauspieler verwenden is nich. Dann ist die Frage, haben die auch allesamt Zeit den Charakteren auch ihre Stimme zu geben. Wenn schon, denn schon.

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 12:15 #

Hat mich hier aber auch sehr verwundert. Wenn man die schon vertraglich für über 10 Jahre und ein Dutzend Filme verpflichten kann, wäre das eine Videospiel sicher auch noch drin gewesen. Zumal es ja zu 360-Zeiten schon (Lizenzschrott-)Spiele gab mit Iron Man und Captain America, die sehr wohl von den Original-Schauspielern eingesprochen wurden.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 12:28 #

Da keiner von uns die Verträge kennt, kann man nur spekulieren. Auch wie lange die Verträge gingen, wieviel Spiele darin enthalten waren und wann dieses Spiel überhaupt erst auf den Tisch kam.

Aladan 24 Trolljäger - - 51711 - 11. Juni 2019 - 12:40 #

Sie erzählen ihre eigene Story in ihrem eigenen Universum. Kevin Feige und die Marvel Studios (der Filmzweig) haben damit nichts zu tun und ich bezweifle stark, dass er ohne Kontrolle darüber zustimmen würde, ihre Filmcharaktere zu verwenden.

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 12:53 #

Alles Vermutungen. Denke am Ende gings nur ums Geld! Downey Jr. hat Marvel ja schon seit Iron-Man 1 fest im Griff und verdient mit jedem Film mehr Kohle. In Zeiten wo Keanu Reeves in Cyberpunk ist, Norman Reedus in Death Stranding und Joe Bernthal in Ghost Recon, wäre es nun wirklich nicht so abwegig gewesen auch hier die echten Darsteller zu nehmen. Aber vom Gehalt spielen die drei Avengers halt nochmal in ner ganz anderen Liga als ein Reedus oder auch Reeves.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51174 - 11. Juni 2019 - 12:58 #

Die Story passt aber auch überhaupt nicht ins Filmuniversum. Denke also schon, dass es beabsichtigt ist, ein eigenes Universum aufzubauen. Gerechnet hatte ich allerdings auch mit einer Umsetzung des MCU - letztendlich aber nicht so wichtig für mich.

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 13:28 #

Da sie mit Avengers Endgame ja nun eh ein Multiversum draus gemacht haben, wäre es kein Problem, eine alternative Geschichte zu erzählen. Also das ist sicher nicht der Grund. Dass es ums Geld geht, mag ich auch nicht so recht glauben, das ist ja keine Billig-Produktion und wie schon erwähnt wurde, namhafte Schauspieler ist nicht mehr ungewöhnlich in Spielen.

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 13:33 #

Also Reeves hat für die John Wick Filme zwischen 2 und 4 Millionen bekommen. Downey Jr. hat für Endgame mehr als 75 Millionen bekommen.

Das ist ein Unterschied von cirka 70 Millionen. Für 1 Schauspieler! Evans und Hemsworth haben sicherlich auch ihre 20-40 Millionen eingesackt.

Das sind schon enorme Gehalts Unterschiede!

Aladan 24 Trolljäger - - 51711 - 11. Juni 2019 - 13:02 #

Natürlich sind das alles Vermutungen, ich bin nicht Kevin Feige, du aber auch nicht.

Marvel Studios hat die Rechte an den Filmversionen der Charaktere und sie könnten diese jederzeit nutzen, da braucht es keinen Schauspieler für.

Und nur mal so: Die Schauspieler haben keine Rechte an ihrem Gesicht. Die Marvel Studios könnten z. B. jederzeit Downeys Gesicht benutzen, um ihn digital einzufügen. Haben sie z. B. mit Natalie Portman auch gemacht.

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 13:26 #

Nein, das ist Quatsch. Jeder hat die Rechte an seinem Gesicht. Ohne Zustimmung geht da nichts oder sie risikieren eine Milliardenklage.

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 13:30 #

Nein, da hat er recht, die haben entsprechende Verträge gemacht, die können die Figur (die das Gesicht des Schauspielers hat) beliebig benutzen. ei Star Wars gibt es auch Ähnliches, sonst müssten die bei jedem Spielzeug eine Erlaubnis holen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 13:32 #

Du hast die Verträge gelesen?

Aladan 24 Trolljäger - - 51711 - 11. Juni 2019 - 13:50 #

Da muss man keine Verträge lesen. Das ist ein Gebiet, das in Hollywood und Co. bisher noch nicht geklärt ist.

Nachdem die Digitalisierung von Menschen immer weiter voran schreitet, wurden erste Gespräche darüber geführt, jedoch ist da bisher noch nichts passiert. Deswegen ist es z. B. heutzutage möglich, verstorbene Schauspieler für ihre Rollen wiederzubeleben (siehe z. B. Rogue One oder F&F) oder ungenutztes Filmmaterial oder digitalisierte Körper für lebende Schauspieler zu verwenden (siehe z. B. Endgame).

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104577 - 11. Juni 2019 - 14:16 #

Soso. Deswegen mußte man auch bei Carrie Fisher erst die Erlaubnis der Familie einholen. Mit Cushing konnte man es ja machen, da man da niemanden mehr um Erlaubnis fragen kann. Ob das bei Cushing die korrekte Art war, darf jeder für sich entscheiden.

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 13:34 #

Nie im Leben. Es gibt Deals für Spielzeug usw. aber die dürfen nicht den nächsten Iron-Man mit einem rein digitalen Downey Jr. machen ohne dem was zu zahlen sofern er damit überhaupt einverstanden wäre.

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 11. Juni 2019 - 13:54 #

Ist doch alles schon passiert, siehe Aladan. Direkt bei Avengers hat man Hugo Weaving digital ersetzt.

Golmo 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Juni 2019 - 13:57 #

Peter Cushing war ein Sonderfall: Tot und keinerlei Familie / Angehörige mehr.

Bei lebenden Schauspielern oder toten Schauspielern mit lebenden Angehörigen wird das ohne Erlaubnis und anschliessender Zahlung niemals funktionieren.

EDIT: Weaving wurde auch vorher gefragt und man hat sich geeinigt.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76766 - 12. Juni 2019 - 11:15 #

Ach das war ein Weaving aus dem Computer? Hab ich gar nicht gewusst. Und ist mir auch nicht aufgefallen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51174 - 12. Juni 2019 - 11:18 #

Wäre mir auch neu, meines Wissens war da ein anderer Schauspieler unter der Maske.

Olphas 24 Trolljäger - - 57543 - 12. Juni 2019 - 11:29 #

Das stimmt auch. Ross Marquand hat die Rolle übernommen. Hugo Weaving wurde laut den Russos zwar gefragt, aber ich glaube es wurde gar nicht öffentlich gemacht, warum es letztlich nicht dazu gekommen ist.

rammmses 19 Megatalent - P - 17286 - 12. Juni 2019 - 15:19 #

Ja natürlich, aber man hat das schon so angepasst, dass er genauso aussieht.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22878 - 11. Juni 2019 - 14:05 #

Ich find grad das gut. Gibt dem Ganzen ein wenig mehr Eigenständigkeit. Ja, Gesichter und Stimmen sind eine Veränderung (das ist ja schon für manchen gruselig genug), aber stört mich jetzt in dem Fall wenig. Erzählt ja aus mehreren Gründen (auf die ich nicht eingehe wegen Spoiler) auch eine Story, die eindeutig NICHT im Kanon des MCU stattfindet

Olphas 24 Trolljäger - - 57543 - 11. Juni 2019 - 12:52 #

Ich hoffe, die Einzelspielererfahrung kommt hier nicht zu kurz. Ich will endlich ein gutes Avengers-Spiel. Enttäuscht mich nicht :)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 12465 - 11. Juni 2019 - 15:52 #

Öh, geil :-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 52880 - 11. Juni 2019 - 18:50 #

Hat mich völlig kaltgelassen, hab mal wieder gemerkt, wie mich der ganze Marvel-Kram kein Stück mehr interessiert.

vgamer85 19 Megatalent - - 14936 - 11. Juni 2019 - 19:28 #

Oh, das könnte genauso gut wie Spiderman für PS4 sein :-)

Gorkon 13 Koop-Gamer - P - 1781 - 12. Juni 2019 - 10:24 #

Wenn ich das so lese, fällt mir nur ein: Nicht schon wieder ein weiteres GaaS. :-( Ich hatte gehofft, dass es sowas wie Spider-Man wird mit vier Kampagnen. Eine für jeden Helden. Vielleicht wird das ja noch was.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51174 - 12. Juni 2019 - 10:36 #

Habe mich schon gefragt, wann sich jemand über Service-Games beschwert. ;-)
Also ich hab's so verstanden, dass es eine Story gibt, die man mit den fünf Kernhelden durchspielt, und dann noch einen Online-Koop, der stetig mit neuen Charakteren erweitert wird. Und zwar kostenlos für alle. Da sage ich: Warum nicht? Klingt eigentlich cool.

Olphas 24 Trolljäger - - 57543 - 12. Juni 2019 - 10:40 #

Sie haben gesagt, dass sie die "Narrative" damit fortführen wollen. Da hab ich auch erstmal gezuckt .. aber erstmal abwarten, wie das letztlich aussieht. Ist ja leider noch viel Zeit bis dahin ..

Gorkon 13 Koop-Gamer - P - 1781 - 12. Juni 2019 - 10:43 #

:-) Ich beschwere mich ja nicht wirklich. Für mich sind solche Spiele nichts. Wenn ich den Ersteindruck einer bekannten Gamesite so lese, so wird man quasi gezwungen die Charktere zu wechsel, um die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu sehen. Auf diesen Part bin ich gespannt. der Online-Koop interessiert mich nicht und den kann ich ignorieren, wenn der Singleplayer stimmt.