Echtzeit-Raytracing & bis zu 120 fps

E3 2019: Project Scarlett – Neue Xbox Ende 2020 // Erste Technik-Details

andere
Bild von ChrisL
ChrisL 174829 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

9. Juni 2019 - 23:14 — vor 17 Wochen zuletzt aktualisiert
Microsoft hat mit „Project Scarlett“ eine SSD-basierte Xbox-Konsole für Ende 2020 angekündigt, die lokale Power mit XCloud-Anbindung kombinieren soll – und ganz ähnlich wie Sonys PS5-Pläne klingt.

Wie bereits im Vorfeld vermutet, gab Microsoft auf der E3-Pressekonferenz auch erste (technische) Details zur neuen Konsole preis, deren Arbeitstitel Project Scarlett lautet.

Eingeleitet von Phil Spencer mit der Aussage „Konsolen sind zum Spielen gemacht!“, soll die kommende Konsole etwa vier Mal mehr Power haben als die aktuelle Xbox One X, bis zu 120 FPS sowie 8K-Auflösung ermöglichen. Darüber hinaus wird Hardware-beschleunigtes Raytracing zum Einsatz kommen. Auch die aktuellste Zen-2- und Navi-Technologie von AMD, GDDR-6-Arbeitsspeicher sowie „eine neue Generation“ von SSDs – die als virtueller RAM genutzt wird, um so die Ladezeiten deutlich zu verringern – werden in Project Scarlett verbaut. Sollten euch diese Daten bekannt vorkommen: Die bislang preisgegebenen Informationen zur PlayStation 5 sind nicht unähnlich, Stichwort Prozessor, 8K-Auflösung oder SSD.

Als Launch-Titel für Project Scarlett wurde Halo Infinite angekündigt, für das ihr euch einen fast sechs Minuten langen Trailer anschauen könnt.

Video:

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 9. Juni 2019 - 23:16 #

Wird sowas von gekauft :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 468143 - 9. Juni 2019 - 23:19 #

You can count me in. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 9. Juni 2019 - 23:21 #

War klar, das sich das ganze sehr ähnlich zu den ersten Infos der PS5 bewegen wird. Dank vollen PC Support ist sie für mich nicht mehr nötig. :-)

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3798 - 10. Juni 2019 - 9:41 #

Sehe ich ähnlich.
Zwar zickt Forza 3 + 4 mit dem neuesten Windows 10 (1903) rum aber ich tendier da eher zur PS5 wegen den exclusiv Spielen.

Wolfen 16 Übertalent - P - 4444 - 10. Juni 2019 - 13:53 #

Warum sie das bei einem ihrer Core-Titel nicht auf die Reihe bekommen verstehe wer will....Forza Horizon 3 zum PC-Launch war furchtbar und geht halt noch immer nicht perfekt.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22755 - 9. Juni 2019 - 23:23 #

Leute, macht mal langsam mit 8k, ich bin vor paar Tagen erst auf ne 4k-Glotze umgestiegen. Sollte das nicht vor allem Sony vorran treiben wollen, da es ja in Japan von NHK als neuer Standard angepeilt wird?

Ansonsten frage ich mich, was man nun mit 120fps meint. Im Zusammenhang mit 4k? Ich hätte ja mit 4k/60 als angestrebtes Minimum gerechnet. Wenn allerdings Scarlett wirklich 4 mal so kräftig wie die XOX sein soll...hmmm...

Wird so oder so spannend. Glaube die Zeiten in denen Konsolen den PCs um Längen hinterher hinkten sind damit wohl echt vorbei.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 9. Juni 2019 - 23:27 #

Ach so Schlagworte werden doch sehr gerne benutzt. Letztendlich wird es darauf hinauslaufen, dass wir mehr native 4k Spiele ohne große Ladezeiten und erhöhte FPS sehen werden. Alles andere glaube ich erst, wenn ich es sehe.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22755 - 9. Juni 2019 - 23:48 #

Klar, zu sehr sollte man sich da nicht einlullen lassen. Ich wäre mit 4k/60 als gängigem Standard mehr als zufrieden.

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - P - 6141 - 10. Juni 2019 - 0:49 #

Selbst auf höhere Framerates würde ich nicht mal wetten!

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 0:17 #

8k bezieht sich wahrscheinlich nur auf den HDMI Standard und nicht mehr.

Golmo 17 Shapeshifter - 7700 - 9. Juni 2019 - 23:25 #

Sie haben nicht einen Funken mehr verraten als Sony! Lediglich das ganze mit nem überlangen Bla Bla Trailer künstlich aufgebauscht. Sony hat inzwischen ja sogar schon einen Ladezeiten Vergleich gezeigt.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 9. Juni 2019 - 23:25 #

Ähh ist das grässlich, das ganze Hurra-Gessabel, wie Toll das doch alles wird, aber am Ende ist es auch nur ein Upgrade für die Hardware, damit die Lücke zum PC mal wieder kleiner wird: heijeijei jetzt wirds ne SSD geben, und vor allem eine "new Generation of SSDs", selten so einen Quark gehört

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 9. Juni 2019 - 23:33 #

Die ganze Hardware der neuen Konsolen wurde gerade erst für die Allgemeinheit am PC angekündigt und bei der SSD nutzen sie PCIe 4.0, die schon bei den ersten günstigeren Modellen knapp 5 GByte/s schaffen.

Einfach erst einmal bisschen informieren..

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 9. Juni 2019 - 23:39 #

Ja, aber was ändert das an der grundsätzlichen Aussage ? Am Ende bleibts ein Hardware-Upgrade und nix anderes, und das Spiel möchte ich erstmal sehen, dass die Bandbreite auch tatsächlich sinnvoll einsetzen kann - oder besser die Engine. Und am Ende kommt dann halt PCIe 4.1 wo dann wieder Stillstand bei der XBOX ist, und es am PC weitergeht. Bleibt dann nur die Frage, ob das nächste Stück MS-Hardware, in dem dann V5 werkelt überhaupt noch in einem Wohnzimmer steht, oder schon in der Azure-Cloud.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 9. Juni 2019 - 23:52 #

Es ist immer ein Hardware Upgrade, was auch sonst? Sollen sie schlechtere Hardware verbauen?

Die nächste Generation wird Spiele bekommen, die von Grund auf an diese Architektur angepasst sind, denn solche Spiele gibt es heute schlicht nicht. Wir sprechen hier von einem größeren Sprung der Ladegeschwindigkeit als damals von HDD auf SSD. Da werden sich noch so manche die Augen reiben, was mit der Hardware eigentlich möglich ist, denn wie so oft wird diese erst richtig ausgenutzt, wenn die Konsolen und damit der Mainstream da ankommen.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 9. Juni 2019 - 23:59 #

Dann solltest du das vielleicht auch Microsoft mitteilen, denn nach dem man vollblumig irgendwelchen Quatsch von "transformative" von sich gegeben hat, ging man dann doch wieder in die Niederungen der "Framerates" und "Virtual RAMS".
Was man sonst machen könnte ? Am Anfang einfach die Spezifikationen runterrasseln, und dann tatsächlich mal Leute die Ideen haben erzählen lassen, was sie glauben, was sich damit realisieren ließe.
Aber ich verstehe leider immer noch nicht, warum wir diesen Austausch genau haben, die grundsätzliche Aussage meines initialen Beitrags steht ja immer noch

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 10. Juni 2019 - 0:03 #

Den Austausch haben wir, da in deinem initialen Kommentar mehr unreflektierter Quatsch steht, als Microsoft jemals in ein erstes Vorstellungsvideo der Idee hinter der Konsole stecken könnte.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 10. Juni 2019 - 0:18 #

aha, dann kannst du mir ja sicher den direkten Zusammenhang zwischen der aktualisierten Hardware und den ganzen Zeug, was man sich am Anfang des Videos anhören muss, erklären..

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 9. Juni 2019 - 23:33 #

Quark ist das nicht :-) Realität.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 9. Juni 2019 - 23:41 #

Was, das Leute sich nicht zu blöd/schade sind so einen Mist in die Welt zu erzählen, oder das Hardware-Upgrade ?

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 9. Juni 2019 - 23:44 #

Was für ein Mist?Es wird eine neue Konsole mit mehr Power und neuen Funktionen werden?Das ist Fakt

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 9. Juni 2019 - 23:52 #

Ja, aber das hat doch keiner bestritten (warum denn auch ?), aber das hirnzerweichende Gesabbel das dieser "Generationensprung" so unglaublich toll wäre, und das ja xbox sowieso für Wahlfreiheit (im MS Kosmos) stehen würde und der Spieler ja im Focus wäre (und damit nicht automatisch der Konsument ?), und dass man ja nicht einfach nur eine neue Konsole bauen wolle, sondern "umgestaltend" sein will, etc...

Golmo 17 Shapeshifter - 7700 - 10. Juni 2019 - 0:02 #

Das ist Marketing! Und das sind Amis! Da ist alles fucking awesome and incredible!

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 10. Juni 2019 - 0:17 #

trotzdem Scheiß

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 0:57 #

Dann ist ja alles scheiß was neu ist dMn

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 10. Juni 2019 - 1:29 #

Hä ?
Magst du mir die Stelle zeigen wo ich das geschrieben habe ? Es geht mir die ganze Zeit um die Diskrepanz, die in dem offizielen Video dargestellt wird. Erst werden vollmundig Glückseligkeitsszenarien aufgebaut, in der Mitte landet man dann auf einmal bei den ganz "wichtigen" Begriffen wie Framerate und am Ende erfährt man dann, wie diese "Offenbarung" sich dann letztendlich für den nromalsterblichen materialsiert: Hardware-Upgrade. Wo ist der tatsächlich interessante Zugewinn, wo der tatsächliche Fortschritt, Intereassante Konzepte wie sich das mehr an Leistung tatsächlich auf Spielmechaniken auswirken könnte eventuell auch in Kombination mit VR oder Hololens ?
Nichts dergleichen, nur hohle Marketing-Phrasen

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 1:41 #

Du dramatisierst das zu sehr. Oben wurde schon Marketing erwähnt und das das ganze nur etwas mit Worten heilig gesprochen wird. Das ist doch nichts neues?Muss ja deswegen nicht schlecht sein.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 8:26 #

Naja, abseits davon, dass die Scarlett sicher eine klasse Konsole wird, war das zusammengewürfelte Gesabbel in dem Video schon ein schlechter Witz.

Ich glaube, dass viele Spieler - gerade bei Hardware - heutzutage schon eine Art von Pitch erwarten, in dem der Fortschritt kurz und knackig auf den Punkt gebracht wird.

CptnKewl 21 Motivator - - 25787 - 10. Juni 2019 - 8:47 #

Woher soll der kommen Zen2 ist noch nicht draußen - die sind vermutlich noch nicht 100% final

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 10. Juni 2019 - 9:14 #

Bei den momentanen Revisionen der CPU (Zen 2) und GPU (Mini-Navi) machen sie Stabilitätstests bei erhöhtem Takt und reizen ihre TDP aus. Wenn man an den Interna Interesse hat, gibt es diverse Quellen.

Aber die ganzen tiefgehenden Informationen kannst du der normalen Masse schlecht verklickern.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 9:29 #

Für einen knackigen Pitch muss doch noch nicht alles final sein.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 9:11 #

Ja vlt viele Spieler, denke eher aber dass es der jüngeren Generation egal ist.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 9:28 #

Meinste echt, dass die von dem Gelaber eher begeistert sind? ;)

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 9:33 #

Denke nicht. Aber denen es besser zu erklären dürfte ein langweilliger Vortrag werden. Deswegen machen die das mit dem Gelaber. Finde das Argument von Aladan auch gut. :-)

Man kann auch einsehen dass es auch irgendwie eine Show ist. Wie im TV. Da ist es immer aufdringlich..sich präsentieren/ verkaufen vor der Masse usw. Für Vorträge wäre direkt am Stand eine Information passend.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 10. Juni 2019 - 9:38 #

Cerny wird die Hardware wieder im Detail vorstellen, sobald sie final ist. Das macht er für sein Leben gern.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 9:41 #

Dann bekommen wir die detailreiche Informationen, und kein Gebaber :-) Sehr schön.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 10. Juni 2019 - 9:46 #

Man darf ja nicht vergessen, das sich Cerny einfach weit vor der E3 hingesetzt und die Rahmenbedingungen sowohl ihrer als auch Microsofts nächsten Konsole offen gelegt hat. Das hat Microsoft sicher nicht geschmeckt.

Scheinbar hatten sie das Bedürfnis, darauf zu reagieren. Kann man das besser machen? Klar. Aber für ein erstes anteasern reicht es.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 10:15 #

Ok, dass die da etwas in Zugzwang waren, kann ich nachvollziehen.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4385 - 10. Juni 2019 - 0:59 #

Am Ende hat man wieder einen Staubfänger, der aussieht, wie ein VHS-Videorecorder, und für den es keine Exklusivtitel gibt. Und zum Staubfangen brauche ich kein Upgrade, ich hab ja noch 'ne Xbone.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 1:00 #

Als ob nur die exklusiv Titel interessant sind...

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4385 - 10. Juni 2019 - 1:03 #

Klar, für den Rest hat man doch einen PC.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 1:17 #

Du willst also lieber 300€+ ausgeben, weil du sonst zu viele Steuern zahlen würdest?

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 1:20 #

Oder eine nagelneue kommende Xbox One Scarlett?Couch Gaming ist doch auch geil. Und ist leiser als dein PC.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4385 - 10. Juni 2019 - 9:59 #

Das stimmt alles, aber dafür habe ich einen Steam-Link.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 10:01 #

Hätten alle wie du es gemacht dann hätten wir heute keine Konsolen mehr :-)

Patorikku 15 Kenner - 3895 - 10. Juni 2019 - 10:50 #

Naja MS hat mitlerweile 15 eigene Studios, da wird wohl noch was auf uns zurollen, zudem zockt man ja nicht nur Exclusives auf einer Konsole (es sei denn sie ist von Nintendo;) )

Wi5in 15 Kenner - 3332 - 9. Juni 2019 - 23:29 #

"120 FPS", bestimmt. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Mit der jetzigen Generation sollte ja 60 als Standard etabliert werden und was haben wir? Es gibt viele Spiele, welche nicht einmal durchgehend die 30 FPS halten können.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6652 - 10. Juni 2019 - 0:03 #

weder sollte diese generation 60fps zum standard werden noch werben sie damit, dass in der nächsten generation 120fps zum standard werden

Golmo 17 Shapeshifter - 7700 - 10. Juni 2019 - 0:05 #

Jo, das ist Unsinn. Die FPS Standardisierung wurde von keiner Seite jemals angesprochen.

Novachen 19 Megatalent - 14595 - 9. Juni 2019 - 23:39 #

Mir erschließt sich nicht einmal der Sinn von 4K bei Videospielen :D. Bei 8K noch weniger.

Ladezeiten bei Spielen habe ich ehrlich gesagt nie als störend empfunden. Aber ich nutze ja nicht einmal eine SSD an meinem PC und habe auch kein Problem damit, wenn mein PC mal 3 Minuten zum Booten braucht. Dafür läuft der ja dann auch die nächsten Tage durch.
Aber soll ja Leute geben, die haben keine Geduld für irgendwas. Für die sind dann aber auch ohnehin nur Spiele geeignet, die man in 60 Minuten durchgespielt hat.
Das größte Problem anstatt Ladezeiten sind ja eher diese ewig langen Downloads. Da hilft auch keine SSD, wenn die Spiele mittlerweile so beschissen entwickelt werden, das man da ein 100-200 GB großes Update laden muss.

Golmo 17 Shapeshifter - 7700 - 9. Juni 2019 - 23:39 #

Du generierst den Strom für deinen PC wahrscheinlich auch noch per Kurbel...

Novachen 19 Megatalent - 14595 - 9. Juni 2019 - 23:44 #

Tue ich tatsächlich nichts. Aber einen PC ständig an- und auszumachen verbraucht ja mehr Strom als den tatsächlich durchlaufen zu lassen.

Mein PC verbraucht tatsächlich weniger Strom als mein Smartphone.
Kann man ja sehr gut mit einem Akku feststellen, welcher schneller leergezogen wird.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 2016 - 10. Juni 2019 - 0:00 #

Kannst du das in irgend einer Form belegen ? Auf die Gefahr hin mich total lächerlich zu machen, aber das ist totaler Quatsch ...oder hab ich mal wieder die Ironie nicht erkannt ?

floppi 24 Trolljäger - - 48249 - 10. Juni 2019 - 1:27 #

Wenn es ein RasPi oder ähnliches ist, haut das vielleicht hin (außer dass Ein-/Ausschalten teurer sein soll als durchlaufen lassen, das ist auch da Quatsch.)

Ansonsten völliger Nonsens.

justFaked 16 Übertalent - 4652 - 10. Juni 2019 - 7:05 #

Selbst in der stromsparendsten Variante verbraucht ein Raspi 2-5x so viel Strom wie ein modernes Smartphone.

floppi 24 Trolljäger - - 48249 - 10. Juni 2019 - 7:34 #

Wahrscheinlich, habe es nicht überprüft. ;)

Edit: Hmm. Habe nur ne TDP vom Snapdragon 855 gefunden, 5W. Sowie der 810 mit 3,2W. RasPi 3B benötigt bei Vollast 4,7W. Könnte also ähnlich sein. Auf jeden Fall alles wesentlich wesentlich weniger als ein Rechner, der zum Spielen geeignet ist.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6843 - 10. Juni 2019 - 12:59 #

Mein Note 9 hat bpsw einen 4000mAh-Akku, 3,85V. Entspricht 15,4 Wattstunden. Das kommt bei wenig Nutzung mit dem Akku auf über 40 Stunden, inclusive Always-On-Display also ~ 0,4 Watt die sich das Telefon in der Stunde im idle so genehmigt.

Die Telefone haben heutzutage ja alle zwei 4-Kerner verbaut, und idle rennen da nur sehr abgespeckte und stromsparende Kerne, da kannst nicht nach den dicken Snapdragon schauen ;)

Andererseits gönnt sich der Raspi im idle mit seinen zwei Watt (und bis 4,7 bei Vollast) aufs Jahr gerechnet idle ~17,5 kWh, das sind bei 25cent die kWh rund 4,25€ die der durch die Dose zieht - da macht ein Abspecken ja nicht so viel Sinn^^.

Am PC gönnt sich selbst der kleinste Ryzen 2nd Gen rund 3,6 Watt im Idle. Die CT hat mal Bauvorschläge mit 7,5W idle gehabt (SoC-GraKa versteht sich), viel weiter wird man da wohl auch nicht runter kommen. Unter Last dann um die 40W.
Mit dedizierter GraKa min so 8W mehr (RX 550), unter Last bist da insgesamt dann natürlich relativ schnell dreistellig, da gönnnt sich selbst ne kleine GraKa schnell 50 Watt alleine.

floppi 24 Trolljäger - - 48249 - 10. Juni 2019 - 13:58 #

Habe jetzt mal aus Spaß bei meinen beiden Rechnern im Idle nachgemessen, Rest an der Steckdose im Standby.

Ryzen 5 mit integrierter GPU: 65W
i9 mit GraKa: 80W

Meinetwegen noch 10W für andere angeschlossene Standby-Geräte abziehen.

Hatte früher mal nen Stromspar-i3, da hatte ich im Idle etwa 20-25W. Natürlich immer der gesamte PC, nicht nur CPU.

Alles meilenweit mehr als ein Smartphone. Und darum ging es ja. Was Novachen da sagt ist Blödsinn.

Golmo 17 Shapeshifter - 7700 - 11. Juni 2019 - 9:34 #

Ein PC der weniger Strom verbraucht als ein Smartphone? Man spart Strom indem man den PC 24 Stunden laufen lässt statt bei Bedarf ein- und auszuschalten?! WTF ?!

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 0:59 #

PC ohne SSD? Stell ich mir schlimm vor. Weniger wegen der Bootzeit als mehr wegen der ganzen Microhänger, die man mit HDD hat. Die eliminiert eine SSD ja fast alle.

Weiß noch als ich meine erste SSD in den PC einbaute und dann den Eindruck hatte als wäre er 10x so schnell. Kein Upgrade hat jemals so eine Verbesserung bei mir gebracht, nicht mal die Grafikkarten-Upgrades.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 11. Juni 2019 - 16:01 #

Die Entwicklung ist wohl kaum beschissen, wenn es ein 200 GB Update gibt. Ich denke, Du verwechselst da ganz gewaltig etwas...

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 11. Juni 2019 - 16:19 #

Es gibt seit Jahrzehnten eine Technik namens „Delta“. Da wird binär der Unterschied zwischen zwei Dateien ermittelt und ein Patch erstellt, der nur den Unterschied abdeckt. So haben z.B. die meisten Patches der DOS-Ära funktioniert. Wenn bei der Technik in einem 20GB-Texturcontainer eine Textur mit 10MB Größe geändert wird, hat man ein Update von etwa 10MB und nicht 20GB.

Heute scheint man nur noch die Dateien neu runterzuladen. Also die 20GB-Variante in meinem Beispiel. Von „Days Gone“ hab ich mittlerweile in Patch-Downloads mehr als die Größe des Spiels runtergeladen. Wurden also alle Texturen, Sounds, Animationen, Models und Levelelemente mal angepasst? Natürlich nicht.

Ja, die Technik bei Patches ist heute auf einigen Systemen total beschissen. Ganz besonders negativ fällt mir immer die Xbox One auf, wo ich kaum Patches unter 10GB habe, mein Rekord war mal einer mit 90GB. Positiv ist im Vergleich Steam, wo Patches von 10-100MB bei mir den Großteil ausmachen und >5GB die seltene Ausnahme ist.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 13. Juni 2019 - 9:59 #

Es stimmt was Du sagst, aber mit "schlechter Entwicklung" hat es immer noch nichts zu tun!

Es sind bestimmt Management Entscheidungen, wieviel ein Patch kosten darf, wie zeitaufwendig er in der Herstellung sein darf. Es ist eine Entscheidung des Marketings wie lange eine Patchinstallation dann beim Endkunden dauern darf. Denn delta Patching dauert bestimmt länger als einfach "nur rüberkopieren". Ich kenne das vom RTPatch System auf dem PC.

Es wird einfach davon ausgegangen, dass heute schnelle INet Leitungen Standard sind und mir ist es auch völlig schnuppe, ob im Hintergrund die Konsole irgendwelche GB großen Patches zieht und dann installiert. Warum sollte mich das stören? Festplattenspeicher ist günstig (PS4 mit größerer Platte, externe an der XBox), die Flatrate beim Provider gibt's auch her.

Das binäre Zusammensetzen kostet bestimmt viel CPU und HD Zeit, ganz im Gegensatz zum einfachen Kopieren. D.h. ein aufwendiges Spiel spielen, und nebenbei ohne Unterbrechung downloaden/patchen geht bestimmt (viel) besser, wenn nur kopiert wird.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 13. Juni 2019 - 11:17 #

Daten binär zu verschieben ist so ziemlich das performanteste, was man machen kann, da die CPU dabei macht, was sie gut kann. Die Zahl der I/O-Zyklen um einen GB-großen Patch runterzuladen und einzuspielen sind um mehrere Dimensionen größer als so ein Patch. Und die CPU-Belastung dafür ist winzig, viel kleiner als die für den Download, wo sie ja noch diverse Netzwerklayer berechnen muss.

Beim Revisionsmanagement mit bspw. Git wird nur mit Differenzfiles gearbeitet. Und damit checke ich 50.000 Dateien in Sekunden aus und ein. Selbst auf lahmen Geräten mit Atom-CPU.

Und wie gesagt, man sieht ja Unterschiede. Steam hat relativ kleine Patches, die Xbox hat gigantische und die PS4 liegt irgendwo dazwischen (aber näher an Steam). Ich denke, dass Microsoft in der Hinsicht einfach nur unfähig ist. Sie hatten ja auch jahrelang massive Probleme mit dem Windows7-Update und das Windows10-Update verbrät CPU-Power in einem Maße, dass man sich schon fast fragt, ob sie im Hintergrund Cryptowährungen berechnen.
Dass das Update von Win10 1904 im Moment einen Bug hat, wo es auf Geräten mit USB-Speicher nicht installiert werden kann, spricht auch Bände.

Für mich ist das schlechte Entwicklung. Die Spieleentwickler meine ich dabei natürlich nicht, die können ja nichts für die Updatemechanismen von Systemen wie Xbox und Windows.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 14. Juni 2019 - 11:51 #

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern in denen ein 4 MB RT-Patch gefühlt ewig dauerte während nebendran ein "dummer" 250 MB InstallShield Patch (der nur doof kopiert und ersetzt) ruck-zuck installiert war.

Git/Bazaar und Konsorten sind richtig schnell aber auch auf Textdateien spezialisiert, für binär-Daten sind sie denkbar ungeeignet würde ich behaupten.

Win 10 Updates sind ein Quantensprung gegenüber dem Mist, der bei Win 7 in den letzten Jahren vor dem "Komplettpatching" kam. Ich arbeite auf einem Core i5 Laptop mit Win 10, der 6 Jahre alt ist, mache brav immer alle Updates mit und wurde nur sehr selten dadurch gestört. Die "höhere" Belastung durch Updates stecken die CPU, SSD und 8 GB RAM locker weg. Mit Uralthardware dürfte man aber graue Haare kriegen, soviel steht fest. ;)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 14. Juni 2019 - 14:41 #

Damals waren die Festplatten im Verhältnis zu ihrer Größe aber auch schnell und heute sind sie enorm langsam. Meine erste Festplatte war 326MB groß und hatte eine Transferrate von 1MB/s. Da konnte man die komplette Platte noch in sechs Minuten kopieren. Ein Spiel war zu der Zeit vielleicht 20MB groß und in 20s kopiert.

Eine heutige 2,5“-HDD mit 2TB (wie sie in Konsolen passt) schafft im Idealfall 150MB/s und die Komplettkopie dauert knapp vier Stunden. Ein Spiel ist um die 40GB groß und in viereinhalb Minuten kopiert. Also mehr als Faktor 13 langsamer als damals. Deswegen passt dein Vergleich heute nicht mehr. Alles ist deutlich schneller geworden, aber mechanische Festplatten nicht.

Der bremsendste Faktor ist heute meistens die Festplatte. Deswegen ja auch das Gehype um SSD in Konsolen gerade, da wird das größte Nadelör deutlich vergrößert (aber bleibt weiterhin das langsamste Element).

Auf Core i5 und i7 sind die Windows-Updates erträglich, sie scheinen linear mit der CPU-Power zu beschleunigen. Auf Atom/Pentium/Celeron sind sie entsprechend die Hölle. Erheblich langsamer als bei Windows 7, das sind locker mehrere Faktoren Geschwindigkeitsunterschied. Während sowas wie Ubuntu dort um Stunden(!) schneller ist.

Das meine ich halt mit schlecht programmiert. Wenn andere um mehrere Dimensionen besser sind, macht MS was falsch. Sowohl bei Windows als auch auf der Xbox.

Uralthardware sind die aktuellen Atoms auch nicht. Die sind nur eine andere CPU-Klasse, aber haben z.B. auch moderne Features wie HEVC-Encoding onboard und haben ihren Bonus beim Energieverbrauch. Wer nur simple Sachen macht, fährt mit denen an sich besser. Aber die Windows-Updates sind extrem störend darauf.

Makariel 19 Megatalent - P - 16408 - 11. Juni 2019 - 16:16 #

"Ladezeiten bei Spielen habe ich ehrlich gesagt nie als störend empfunden."

Da hat wohl jemand nicht Bloodborne gespielt. Das Bloodborne Logo nach jedem Tod ein paar Minuten lang anzusehen hört spätestens bei Father Gascoine auf "nicht störend" zu sein. Zum Glück wurde das später gegen
Itembeschreibungen getauscht und generell die Ladezeit etwas verbessert in Patches.

Und dein PC braucht volle 3 Minuten zum booten? Ist der noch aus der Steinzeit? :D

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 14. Juni 2019 - 11:52 #

.. ich tippe auf Kreidezeit.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20342 - 15. Juni 2019 - 8:51 #

Ohne SSD wären es inzwischen gefühlte 10 Minuten, obwohl es wahrscheinlich nur 1 ist ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 0:16 #

Nur Buzzworts gehört, schade.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 148089 - 10. Juni 2019 - 15:27 #

Usprünglicher Comment:

Klingt fast so als müsst ich mir nächstes Jahr überlegen, ob ich wirklich noch in einen neuen Gaming PC investieren soll oder -- was ich nie gedacht hätte, dass ichs mal sage -- eine Xbox kaufen soll?

Update:

Nach genauerem Hinschauen auf die TechSpecs ziehe ich meinen Comment offiziell zurück. :) Ich werde KEINE Xbox kaufen!

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 16:15 #

Was hat dich denn umgestimmt?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 148089 - 10. Juni 2019 - 16:44 #

Die Details hier: https://www.3dcenter.org/news/microsoft-kuendigt-die-xbox-scarlett-auf-zen2navi-basis-fuer-ende-2020

Inso 17 Shapeshifter - P - 6843 - 10. Juni 2019 - 17:14 #

24GB GDDR6, Grafikleistung auf RTX2080-Niveau, 8C/16T CPU, (1TB?) SSD-Laufwerk ? Ich bin gespannt, vor allem auf den Preis. Bzw wenn das stimmt rechne ich trotzdem noch mit einer "Budget-Version" der Konsole.

floppi 24 Trolljäger - - 48249 - 10. Juni 2019 - 21:10 #

Das könnte auch nur eine Entwicklerversion sein. Gab es ja auch in der Vergangenheit, dass die bessere Hardware hatten.

Das was da gesagt wird, wird auch Ende 2020 sicherlich nicht im Konsolenbezahlbaren Bereich sein, das hört sich nach weit über 1.000 Euro an.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 26. Juni 2019 - 10:57 #

Ich gehe stark davon aus, dass ich Ende 2020 noch denselben PC haben werde wie heute: 4 Kerner Xeon auf i7-4770 Niveau mit 16 GB RAM und 1070 TI. Noch macht die Maschine alles locker mit, und ich kenne einige, die deutlich schlechter ausgestattete Rechner haben.

Für mich hören sich die genannten Specs utopisch an, auch für "in 1,5 Jahren".

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 1:19 #

Viel Blabla mit wenig Fakten. Aber immerhin wird über Spiele geredet und nicht über "TV, TV, TV".

Ich hoffe, dass bei der Nextgen Sony und Microsoft wieder etwa auf einem Level sind. Dass Sony aktuell so stark dominiert, ist nicht gut für den Benutzer. Gesunde Konkurrenz ist am besten. Und mit Google und Stadia haben beide zusammen auch noch einen Angstgegner in den nächsten Jahren.

Von der Nextgen erwarte ich mir technisch nicht so wahnsinnig viel. Seit PS4 Pro und Xbox One X ist vglw. wenig Zeit ins Land gegangen und die GPUs haben sich nicht so massiv weiterentwickelt wie man es eigentlich von einer Konsolengeneration zur nächsten gewöhnt ist. Und da 4K bei der Nextgen die Standardauflösung sein wird, muss man mit PS4 Pro und Xbox One X vergleichen.

Die richtig große Leistungssteigerung wird eher bei CPU und SSD liegen. Mal sehen, was die Spiele daraus machen.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 10. Juni 2019 - 8:29 #

Im Grunde kannst du vor allem schnellere Ladezeiten und eine etwas bessere Grafikbasis erwarten. Ob alle Entwickler, das dann auch so nutzen kann man dahingestellt lassen.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 17:39 #

Ob die Grafik wirklich spürbar besser wird? Man muss ja von der Xbox One X ausgehen und die Steigerung gegenüber dieser Konsole wird nicht besonders groß sein, da nur wenig Zeit vergangen ist. Vom Release der One X bis zum Release der nächsten Xbox dürften es ziemlich genau drei Jahre sein. Bei PC-Grafikkarten bekommt man in so einem Zeitraum vielleicht 60-80% mehr GPU-Power.

Bei bisherigen Generationswechseln hatte man ein paar hundert Prozent Steigerung bei der GPU-Power. Entsprechend dürfte die Grafikverbesserung diesmal eher klein sein.

Nur die CPU wird viel schneller sein, da die schon beim Release der aktuellen Konsolengeneration sehr langsam war. Die spielt aber keine so große Rolle bei Spielen mehr. Das muss sich erst wieder ändern.

Weitsicht bei Open World Games dürfte zumindest stark profitieren. Wenn die Programmierer sich nach zwei bis drei Jahren angepasst haben, dürfte auch mit Physik Nettes möglich sein, da das traditionell eher über die CPU läuft.

Ich bin gespannt und erwarte besser nicht zuviel.

RomWein 14 Komm-Experte - 2569 - 10. Juni 2019 - 3:09 #

Nachdem was diese Konsolengen abgelaufen ist, warte ich ohnehin lieber ab bis die Pro/X-Versionen der nächsten Konsolen-Gen auf dem Markt sind oder, falls diese nicht kommen, dann eben die Slim/S-Varianten. Aktuell liegen hier ohnehin noch genügend Titel un- oder angespielt rum, die wohl noch für mehrere Gens reichen würden. ;) Dennoch nett zu erfahren, wie die Launch-Geräte ausgestattet sind, was diese ersten Infos angeht.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 9:40 #

Bei der CurrentGen kamen die 4K-Fernseher und das Mehr an Power wurde für die höhere Auflösung gebraucht. Bei der NextGen hat man so einen Effekt nicht, denke nicht, dass sich 8K-Fernseher etablieren, die ergeben wenig Sinn. Andererseits haben viele auch kleine 4K-Fernseher, wo das Auge keinen Unterschied zu 1080p sehen kann...

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2412 - 11. Juni 2019 - 10:36 #

Das Problem bei Xbox One und auch PS4 war aber, dass sie selbst für 1080p am unteren Leistungsende waren. Oft wurde 1080p nicht mal erreicht und/oder mit nicht tollem Antialiasing.

Ich benutze meine Xbox One X an einem 1080p-Gerät und der Unterschied zur normalen Xbox One ist immens.

Mache mir bei der kommenden Generation aber auch weniger Sorgen in der Hinsicht.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 11. Juni 2019 - 10:55 #

Das Problem war eher, dass die PS4 extrem erfolgreich und die Xbox One beim Start ein großer Flop war. Die PS4 war dann die Lead-Plattform und die Xbox One, die sogar einen kleinere Marktanteil als der PC hatte, bekam nur 900p-Ports der PS4-Version.

Dass die Xbox One tolle Spiele in 1080p könnte, haben ja Exklusivtitel wie Gears of War 4 und Forza Horizon gezeigt. Die sehen grafisch top aus und laufen wunderbar. Aber die wurden auch gezielt für die Xbox One Hardware entwickelt.

Ich hab beide Konsolen und kaufe primär für die PS4. Dort hat man kaum Spiele unter 1080p. Spontan fällt mir nur Watch Dogs (mit 900p) ein. Das war ein reines Xbox-One-Problem.

KornKind 14 Komm-Experte - P - 2412 - 11. Juni 2019 - 11:10 #

Es gibt schon noch ein paar mehr Spiele die unter 1080p sind bei der PS4. Z.B. Assassin's Creed Syndicate, Battlefield 4, Star Wars: Battlefront.

Und eben, Antialiasing und Framerate waren dann bei 1080p auch nicht immer top. Auch da würde ich sagen, war die PS4Pro eher das was ich bei der eigentlichen PS4 erwartet hätte.

Rhadamant 16 Übertalent - P - 4585 - 10. Juni 2019 - 7:23 #

Der springende Punkt sind für mich nicht die Details und Specs, sondern die Gewissheit, das Microsoft überhaupt auch wieder eine Konkurenzkonsole entwickelt und nicht die letztlich für den Konzernumsatz und Gewinn in den letzten Jahren wenig entscheidende Sparte ganz aufgibt.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 17:44 #

Der Grund war ja der völlig missratene Start und nicht das Produkt selbst.

Und von Windows kennt Microsoft ja auch, dass auf ein total verhasstes Schrottprodukt (Me, Vista, 8) wieder was erfolgreiches folgen kann. :-)

VikingBK1981 19 Megatalent - 16065 - 10. Juni 2019 - 10:20 #

Niemand hat gesagt 8k in Spielen, denke es wird Video gemeint sein. Dazu kommt, dass 8K Displays für den normalen Heimanwender null Sinn machen und sau teuer sind.

Für mich persönlich ist die XBox aber eh nicht interessant, da ich die Spiele ja auch auf dem PC spielen kann.
Aber gut, dass MS weiter eine Konkurrenz für Sony darstellt.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57784 - 10. Juni 2019 - 10:29 #

Ja, aber denk doch mal an die gesamte Lebenszeit der nächsten Konsolengeneration. Da werden 8k Displays sicherlich verfügbar sein.

Außerdem ist das ja nur eine Angabe der generellen Leistungsfähigkeit der Konsole.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9821 - 10. Juni 2019 - 17:53 #

Kunden gehen ja nicht immer logisch vor.

Ein 4K-Fernseher mit 42" und 3m Sitzabstand sieht auch kein Stück feiner als einer mit 1080p auf, weil unsere Augen gar nicht so fein aufgelöst sind. Trotzdem bekommt man solche Geräte heute kaum noch ohne 4K.

Und um 2006 herum boomten Kompaktkameras mit 20 Megapixel, die völlig verrauschte Bilder erzeugten, weil der Sensor zu klein war. Kompaktkameras mit 6 Megapixel hatten ein besseres Bild. Verkauft wurden am Ende nur noch die hochauflösenden mit den verrauschten Bildern.

Käufer sind leider ziemlich dämlich, wenn es um technische Details geht, da zählt oft nur "größer ist besser". Das wird auch 8K in die Wohnzimmer bringen. Und dann wird für den Käufer-DAU auch relevant, ob Konsolen das können (ob in Theorie oder Praxis ist da egal).

NordishBen 15 Kenner - P - 3851 - 10. Juni 2019 - 10:21 #

Was ich ja interessant finde ist das explizite Versprechen von Raytracing-Support. Also ist wohl damit zu rechnen, dass heute Nacht AMD diesen auch für die neue Navi-Karten für PC ankündigen wird.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54375 - 10. Juni 2019 - 11:55 #

Denke ich auch, wobei ich da eher darauf gespannt bin, auf welchen Teilaspekt von Raytracing sie sich konzentrieren wollen.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6843 - 10. Juni 2019 - 13:08 #

8k, ja, in Menüs und bei Filmen vielleicht. Die stärkste XBox kommt doch auch nur durch upscaling auf ihre 4k. Am PC kostet mich der Sprung von 2k auf 4k rund 60% FpS, über 8k will ich gar nicht nachdenken.

Entsprechend kann man wohl froh sein, wenn die neuen Konsolen 4k bei 60FpS und jetziger max-PC-Grafik schaffen - und das halte ich schon für eine beachtliche Leistung. Ist ja immerhin keine bessere Hardware (GDDR als Arbeitsspeicher und Ultra-SSD hin oder her) als man heutzutage schon in Mid bis High-End-PCs daheim hat.

Der Halo-"Trailer" entspricht dem ca auch: könnte von der Grafik auch auf ner heutigen XBox so möglich sein, jedoch nicht in den hohen Auflösungen oder Frameraten.

Grundsätzlich freut es mich jedoch, das man von 120 FpS spricht - halte ich persönlich für weit interessanter als 4k oder 8k bei 60 oder gar 30 FpS. Das Upscaling beherrschen heutige Fernseher eh schon gut, warum also nicht auf ne ordentliche Framerate gehen.
Auf der XBox jetzt dank Play Anywhere nicht ganz so wichtig, aber gerade bei Sony würde mich eine 1080@120 mit HDR-Option statt hoher Auflösung ja schon sehr interessieren..

NordishBen 15 Kenner - P - 3851 - 10. Juni 2019 - 13:15 #

Bei der Leistung haben die Konsolen bei gleicher Hardware doch einen gewissen Vorteil gegenüber "normalen" PCs. Das OS ist wesentlich schlanker und es laufen weniger Dienste im Hintergrund, sodass weniger Overhead besteht und mehr Leistung für das Spiel an sich über bleibt. Also zumindest für 4K sehe ich schon, dass das gut drin sein könnte was die 60FPS aufwärts betrifft. Zumal die wahrscheinlich auch schon mit Navi 20 arbeiten und nicht mit der RX 5700 die heute Nacht präsentiert wird, die noch teilweise auf dem "alten" Vega-Design basiert.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 13:20 #

RDR2 läuft in nativem 4K auf der One X.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6843 - 10. Juni 2019 - 13:41 #

Bei 30FpS und dazu noch mit Framedrops sobald es dann zur Sache geht..

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 13:56 #

Mir reichen 30FPS, ich nehme da lieber das bessere Bild.
Und
Microsoft's enhanced machine delivers a nigh-on locked 30fps with only very minor dips in performance in the most detailed city areas.
https://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2018-red-dead-redemption-2-face-off

Inso 17 Shapeshifter - P - 6843 - 10. Juni 2019 - 13:38 #

Beim OS bin ich mir da im Vergleich zu aktuellen PCs gar nicht so sicher: meinen 1800X bekomm ich nur im peak auf über 80% Systemlast, der stellt bei dem ganzen gar nicht so groß den Flaschenhals dar, selbst mit Multimonitorng, Browsern, Voice usw im Hintergrund. Es ist vielmehr die Grafikkarte die da ständig am Limit ist.
Entsprechendes sieht man ja auch in den ganzen CPU-Benchmarks, wo man die Auflösung ganz runter dreht, um die CPU dann irgendwann als einschränkendes Element im Test zu haben.
Ich würde also annehmen, so lange bei für Physik, KI und Co jetzt nicht merklich mehr Ressourcen benötigen, wird der Punkt OS und Dienste gegenüber AMD-Sechs- und Achtkernern oder starken Intel-Mehrkernern der letzten Generationen wenig in´s Gewicht fallen.

Bei Navi 20 erwischst du mich gerade ein wenig auf dem falschen Fuß, da dachte ich das ist bei der RX570 die RDNA-Architektur (Vega war ja noch GCN) und damit mit 7nm in der Fertigung die Speerspitze bei AMDs Entwicklung, so wie es Navi 20 auch sein müsste. Gute Frage, da wird die PK hoffentlich ein wenig Licht ins Dunkel bringen :)

So oder so ist meine Annahme immer, das die GPU in der Konsole von der Leistung immer entsprechend abgespeckt ist, allein schon wegen der Kosten. Sprich ich erwarte da jetzt keinesfalls das Pendant zur High-End-PC Karte (die Fertigung der Konsole wird würde ich annehmen noch dieses Jahr beginnen, und vorher muss halt alles schon lange final und zum jetzigen Zeitpunkt "bezahlbar" sein), sondern eher ~ die Mittelklasse zum jetzigen Zeitpunkt, ein Jahr vor Release.
Darauf basieren natürlich meine Annahmen, sollte die Karte da jetzt merklich potenter sein, ist natürlich wie du sagst dann auch einiges mehr drin.
Wäre ja auch gerade aus PC- Sicht absolut wünschenswert, umso besser sehen ja die Spiele dann auch da aus. Ich rechne jedoch immer damit, das man vor allem auf Kampfpreis geht, und das halt zulasten der Hardware. Aber vielleicht bringt man ja auch einfach zwei verschieden starke Systeme, und hat das wegen Sony noch nicht bekannt gegeben. Würde zumindest zum Plan passen, von dem man vor nen paar Monaten gelesen hat, das die Spiele jetzt feste Einstellungen für Qualitätsstufen von Haus aus mitbringen sollen: jede Stufe für eine Hardwareversion..

Wolfen 16 Übertalent - P - 4444 - 10. Juni 2019 - 13:56 #

Man merkt ja schon ein wenig, wie Sony und Microsoft sich beide das Thema SSD für die nächste große Ankündigung aufgehoben haben als Buzzword...in Wahrheit hätten sie natürlich die vorigen auch schon damit ausliefern können.

Naja Marketing und Kosten sparen, ich bin schon gespannt was sie sonst noch so als Kaufgrund liefern, abgesehen von besseren Specs.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6822 - 10. Juni 2019 - 14:06 #

Ähm nein, SSDs haben 2013 in ausreichender Größe deutlich über 100€ gekostet, eher in Richtung 200€ aufwärts.

misc 18 Doppel-Voter - - 9031 - 10. Juni 2019 - 17:29 #

Vor allem kamen 2013 erst langsam die PCI SSDs raus. Vorher war alles noch langsames SATA.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18708 - 10. Juni 2019 - 18:18 #

So eine langsame SATA SSD ist immernoch in meinem Rechner :-) Bewundere immernoch die Schnelligkeit beim Booten oder Laden eines Spielstands in Metro.

JensJuchzer 19 Megatalent - P - 18042 - 10. Juni 2019 - 15:54 #

Hm hört sich für mich so an als würden beide Firmen die gleiche Hardware im nächsten Jahr releasen.... Vielleicht ist ja doch as am Deal dran :D

Die paar eingeblendeten Demos sahen aber schon ziemlich geil aus. Vor allem die Detailschräfe fand ich beeindruckend.

misc 18 Doppel-Voter - - 9031 - 10. Juni 2019 - 17:31 #

Bin gespannt auf die neuen Konsolen. Ich werde aber nicht gleich zum Weihnachtsgeschäft zuschlagen, sondern etwas abwarten, wer wie gut im Markt einschlägt und welche Software mir besser gefällt.

toji 15 Kenner - 3135 - 11. Juni 2019 - 15:25 #

Hat die VR ?

mark846 14 Komm-Experte - 1842 - 12. Juni 2019 - 22:14 #

Für was braucht man noch eine Xbox, wenn man einen PC hat?
Die PS5 ist für mich sowas von gesetzt, die Xbox ist mich als Plattform jedoch tot.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55996 - 12. Juni 2019 - 22:28 #

Ist doch schön, Microsoft ermöglicht dir, Geld zu sparen. Sony nicht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11435 - 13. Juni 2019 - 4:16 #

Weil viele nur einen kleinen PC / NB für ihren Schreibkram haben und keine 800 für einen fertigen Gaming PC hinlegen wollen?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22755 - 13. Juni 2019 - 16:51 #

So isses.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12302 - 13. Juni 2019 - 13:46 #

Nach derzeitigem Stand warte ich auf jeden Fall auf die erste Revision der neuen Konsolen. Und dann entscheide ich auch erst, welche es wird.