Google Stadia: Kanadische Tageszeitung informierte anscheinend über Launch & Preismodelle

Bild von ChrisL
ChrisL 168027 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

6. Juni 2019 - 18:00 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert

Am heutigen Donnerstag um 18 Uhr führt Google die erste Stadia Connect durch, in deren Verlauf erstmals Details zur hauseigenen Spiele-Streaming Plattform Stadia der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Verfolgen könnt ihr die Veranstaltung ab dem genannten Zeitpunkt mittels dieses Videos.

Möglicherweise sind jedoch schon vor dem Event mehrere Details ins Internet gelangt. Konkret wurde auf der kanadischen Tageszeitung La Presse ein entsprechender (nicht mehr aufrufbarer) Artikel veröffentlicht, in dem unter anderem folgende Informationen zu Google Stadia zu lesen waren, die natürlich wie immer in solchen Fällen mit größter Vorsicht zu genießen sind:

Launch und Spiele

  • Am 14. November 2019 soll die Spiele-Plattform in 14 Ländern starten.
  • Das Spiele-Lineup soll zum Launch aus 31 Titeln bestehen. Neben den bereits bekannten Titeln (Assassin's Creed Odyssey und Doom Eternal) werden The Division 2, Destiny 2 (siehe auch diese News) sowie die drei der jüngsten Umsetzungen der Tomb Raider-Reihe aufgeführt.
  • Zum Launch zwingend erforderlich sein soll das Chromecast-Gerät. Für 2020 soll jedoch geplant sein, Stadia auf jedem Google-Gerät nutzen zu können.

Preise und Abo-Modelle

  • Ab heute soll eine sogenannte Founders Edition vorbestellt werden können, deren Preis mit 169 (Kanadischen) Dollar angegeben wird und die mehrere Titel umfassen soll, die zum Start verfügbar sind.
  • Außerdem soll die Founders Edition das Stadia-Gamepad, Chromecast Ultra, Destiny 2 sowie eine dreimonatige Mitgliedschaft für Google Stadia bieten.
  • Das sogenannte Stadia-Pro-Abonnement soll monatlich 11,99 (Kanadische) Dollar kosten und Streaming bis zu 4K und 60 FPS ermöglichen. Dieses Abo soll jedoch nur „ältere“ Spiele umfassen, sodass neuere Titel separat erworben werden müssen.
  • Auf eine weitere Abo-Variante soll im kommenden Jahr zugegriffen werden können. Diese soll kostenfrei sein und Streaming bis zu 1080p bieten – Spiele sollen in diesem Abonnement nicht enthalten sein.

Zu Wort gemeldet hat sich bereits Jason Schreier (unter anderem Redakteur bei Kotaku). Seinem Twitter-Posting zufolge könnte der Artikel mit den Vorabinformationen von La Presse schlicht vor dem Ablauf des Embargos veröffentlicht worden sein. Wir können gespannt sein, wie viel Wahrheit in den genannten Angaben tatsächlich steckt – in Kürze wissen wir mehr.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141176 - 6. Juni 2019 - 18:07 #

Dumm gelaufen. Der ganze Marketing-Bohei für die Katz. ^^

tailssnake 16 Übertalent - 5771 - 6. Juni 2019 - 18:16 #

Die BG3 Webseite geht nicht, schade. Will wissen wann es kommt.
Yes
https://www.usgamer.net/articles/baldurs-gate-3-wont-launch-on-the-epic-games-store-larian-studios-confirms

soulflasher 13 Koop-Gamer - P - 1687 - 6. Juni 2019 - 18:12 #

Marketing @ ist Pest.

vgamer85 19 Megatalent - - 15689 - 6. Juni 2019 - 18:23 #

Klingt interessant :-) Warte ich mal ab.

sigug 11 Forenversteher - 564 - 6. Juni 2019 - 18:26 #

"Am heutigen Donnerstag um 19 Uhr"
Ne, eher so 18.

ChrisL Unendliches Abo - P - 168027 - 6. Juni 2019 - 18:35 #

Korrekt, danke für den Hinweis!

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 14537 - 6. Juni 2019 - 18:31 #

https://store.google.com/product/stadia_founders_edition
Hat sich wohl alles bestätigt...
129 Euro in DE

Aladan 24 Trolljäger - - 51835 - 6. Juni 2019 - 19:05 #

Mal abwarten, wie die ersten echten Tests damit aussehen. Blind rein investiert werde ich da sicher nicht.

Inso 16 Übertalent - P - 5763 - 6. Juni 2019 - 19:17 #

Also ich soll 129€ für die Hardware zahlen, um dann für ~150€ im Jahr alte Spiele spielen zu können, und die aktuellen Titel soll ich dann nochmal zukaufen, brauche aber weiterhin das "kleine" Abo, um sie dann auch dauerhaft spielen zu können?
Ich denke bei M$ und Sony knallen grad die Sektkorken :D

tailssnake 16 Übertalent - 5771 - 6. Juni 2019 - 19:22 #

Es gibt kein kleines Abo, die Version für 1080p/60FPS kostet 0€.

Inso 16 Übertalent - P - 5763 - 6. Juni 2019 - 19:31 #

Die Hardwarebasis soll sich ja ebenso später mal erweitern wie irgendwann nächstes Jahr (also ggf in 18 Monaten) mal das kostenfreie Abo kommt - aber atm kost das ganze halt ordentlich, und ich brauche das Abo dauerhaft um überhaupt spielen zu können.
Mir geht es vor allem da rum, das man jetzt bei Sony und M$ noch Zeit für neue Konsolen hat. Wer will schon den alten Kram spielen, wenn dann PS5 und Co incl der ganzen Exklusivtitel verfügbar ist..

Grumpy 17 Shapeshifter - 6447 - 6. Juni 2019 - 19:27 #

da hast du aber einiges falsch verstanden.
mit dem 130€ hardware paket bekommst du ein google chromecast ultra, einen stadia controller, 3 monate stadia pro abo, früheren zugriff + noch anderen kleinkrams. das pro monatsabo kostet 9,99€, ermöglicht 4k streaming und beinhaltet einen katalog an spielen, die du "kostenlos" spielen kannst. es gibt auch ein kostenloses "abo", dort muss man jedes spiel einzeln kaufen aber es gibt keine monatliche gebühr. außerdem ist die auflösung auf 1080p beschränkt

Inso 16 Übertalent - P - 5763 - 6. Juni 2019 - 19:30 #

Ja ich hatte das Zeitexklusiv jetzt nicht entsprechend eingebracht, siehe Antwort den Strang hier drüber. Aber immerhin löblich das sie nicht 1$ = 1€ gemacht haben, wie ich es vermutet hätte^^.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6447 - 6. Juni 2019 - 19:36 #

"Aber immerhin löblich das sie nicht 1$ = 1€ gemacht haben, wie ich es vermutet hätte^^."
haben sie aber. die preise im artikel sind kanadische $

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77106 - 6. Juni 2019 - 19:44 #

"Streaming bis zu 4K und 60 FPS ermöglichen"
Oh, wie ich diese "bis zu" Phrase liebe! So hat man immer ne Ausrede!:D

TheRaffer 19 Megatalent - - 18315 - 10. Juni 2019 - 15:39 #

Man sollte Anbieter zwingen das verbindliche Mindestmaß anzugeben.

revo 15 Kenner - P - 3714 - 6. Juni 2019 - 20:48 #

Oh. Das wars?
Alte Spiele für 10€ im Monat. Neue Spiele muss ich kaufen?
Das ist nicht schlecht. Aber auch keine Sache, „die die Welt des Spielens für immer verändert“.

Liam 13 Koop-Gamer - 1268 - 7. Juni 2019 - 6:02 #

Die Veränderung ist ja auch nicht das Einführen eines revolutionären Spieleabos, sondern das Versprechen eines funktionierenden Streams selbst neuster Spiele auf dem z. b. 10 Jahre alten Laptops deiner Freundin.
Sprich 10 Euro im Monat ersetzt 1000-2000 Euro für nen aktuellen Computer.

LRod 16 Übertalent - - 5678 - 7. Juni 2019 - 8:44 #

Ja, wenn du
a) eine sehr gute Internetverbindung hast,
b) keine Shooter und zeitkritischen Actiontitel wie Sekiro spielst,
c) weiterhin einen PC hast, falls du auch mal mit Maus/Tastatur spielen willst,
d) kein Problem mit noch mehr Tracking seitens Google hast.

Grundsätzlich geht da wohl der Trend hin, so ganz begeistert bin ich aber nicht. Ich durfte mir neulich Streaming per Shadow ( https://shadow.tech/dede ) anschauen und einerseits ist das wenn es läuft schon cool. Andererseits machte das Internet zwischenzeitlich zweimal nicht mit und sofort bist du raus beim Stream (anders als in Filmen wird da ja nichts gebuffert).

Ich bin da vielleicht aber auch zu oldschool für ;-)

revo 15 Kenner - P - 3714 - 7. Juni 2019 - 21:19 #

Ja aber was denn jetzt? Alter Laptop oder 1000-2000 Euro Computer?

Ich finde das Angebot wie gesagt nicht schlecht. Aber es ist keine Revolution oder die „Zukunft des Gamings“.
Es sind die gleichen Spiele wie immer. Es ist sogar die gleiche Spielweise wie immer (Controller etc). Nur der Fakt des Streamings ist anders. Aber auch Streaming gibt es schon. In sehr gut funktionierend.
Nur dürfte die Skalierung nach aktueller WAN Geschwindigkeit besser sein.