GG-Test: League of Legends

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 394755 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

25. Dezember 2009 - 23:34 — vor 9 Jahren zuletzt aktualisiert

Unser Tester Sören Wetterau spielt League of Legends (Liga der Legenden) schon seit der zweiten geschlossenen Beta und kennt das Spiel entsprechend gut. Es ist von denselben Köpfen, die ursprünglich die WarCraft 3-Map Defense of the Ancients (DotA) entwickelt haben, die als eigenes Spiel einen wahren Siegeszug im Lager der Online-Strategen angetreten hat. Die Idee: Auf einer ausbalancierten Map streiten sich zwei Teams aus je fünf Champions, die zusammen mit computergesteuerten "Vasallen" das gegnerische Hauptgebäude plätten wollen.

Durch insgesamt 42 Heldentypen, zahlreichen Spezialisierungen, Items, "Meisterschaften" der kontrollierenden Beschwörer (das sind die auflevelnden Alter Egos der Spieler) und Runenbücher sind die Kombinationen nahezu endlos. Und das Schönste: Wer nichts zahlen will, muss es auch nicht -- in angenehmer Free2Play-Manier gibt es den Client zum kostenlosen Download, und alle Levels, Helden und sonstigen Dinge sind erspielbar. Wer echte Euros einsetzt, kommt freilich schneller nach oben. Das alles und noch mehr findet ihr im ausführlichen Test auf GamersGlobal.

Viel Spaß beim Lesen!

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - P - 2635 - 24. August 2011 - 20:18 #

Schöner Test, aber bei mir wollte der Client das Teil nicht updaten -.-