Steam: Chat-App für Smartphones verfügbar

Bild von NordishBen
NordishBen 3956 EXP - 15 Kenner,R5,A1,J8
Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 2 unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 1 unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt

22. Mai 2019 - 13:14

Seit längerem schon arbeitet Valve unter dem Druck konkurrierender Launcher mit Spiele-Shop daran, die Oberfläche von Steam zu überarbeiten. Ein Element dabei ist, den Chat mit mehr Funktionen auszustatten, um etwa Discord etwas entgegenzusetzen. In diesem Zuge wurde jetzt eine neue Steam-Chat-App für Smartphones veröffentlicht, damit Nutzer der Plattform auch unterwegs die neuen Funktionen des Steam-Chat vom Desktop nutzen können, die von der bisherigen mobilen Steam-App nicht abgedeckt werden.

Während die bisherige App nur einfaches Text-Messaging mit Freunden gewährleistet, bietet die neue App Rich-Chat, was unter anderem auch die Übertragung von Links, Tweets, GIFs, Videos und den speziellen Steam-Emoticons ermöglicht. Ihr könnt mit der neuen App auch an Gruppenchats teilnehmen, die Chats vom Desktop nahtlos fortsetzen, individuelle Benachrichtigungen bei bestimmten Ereignissen über die Freundesliste einrichten, die nun auch mehr über die Aktionen der Freunde im Rahmen von Steam verrät. Zum Hinzufügen neuer Freunde könnt ihr einen Invite-Link zum Beispiel per SMS oder E-Mail verschicken. Die App soll stetig weiterentwickelt werden. Als nächste Funktion konzentriert man sich bei Valve auf den Sprach-Chat. Es sind noch einige Erweiterungen geplant, Genaueres dazu ließ Valve aber bisher noch nicht verlauten.

Zusätzlich zur neuen Chat-App hat das Unternehmen auch eine Überarbeitung der bisherigen mobilen Steam-App angekündigt, wobei der Fokus auf der Sicherung des Nutzer-Kontos liegt. Dazu sollen unter anderem QR-Codes und Push-Logins genutzt werden, wie man sie auch von anderen Apps zur Zwei-Faktor-Authentifizierung kennt. Auch die Navigation in der App soll verbessert werden.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 141610 - 22. Mai 2019 - 13:20 #

Ich bin schon auf das Update für den Steam-Client für Rechner gespannt welches ja auch noch dieses Jahr kommen soll. So wie er ist, reicht mir das eigentlich und finde den übersichtlich genug. Ich mag keine Veränderungen. :|

Noodles 24 Trolljäger - P - 60309 - 22. Mai 2019 - 15:21 #

Ich auch nicht. Vor allem, wenn etwas in meinen Augen schon gut genug ist. Kommt ja oft genug vor, dass etwas verschlechtert wird. Die neue Startseite der Gamestar z.B. find ich absolut furchtbar, auch jetzt noch nach ein paar Wochen Umgewöhnung.

Alain 19 Megatalent - P - 13133 - 22. Mai 2019 - 13:38 #

Der Chat nervt doch nur!

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 22. Mai 2019 - 14:23 #

Sehen die einen so, die anderen so. Die einen wollen total immersiv ins Spiel eintauchen und nicht dabei gestört werden. Andere haben auf nem Second Screen Discord laufen. Aber der Fokus liegt ja jetzt auch auf der Sprach-Chat-Funktion, welche ja insbesondere für CS:GO, Dota usw., eben die Valve-Kernmarken von Relevanz ist. Wie erfolgreich die da TeamSpeak, Mumble und Discord sein können und werden ist dann wieder ne andere Frage.

Gorkon 17 Shapeshifter - - 6138 - 22. Mai 2019 - 13:44 #

Ein Feature, welches ich mir schon immer gewünscht habe ...

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 22. Mai 2019 - 14:00 #

Zu spaet, ich hab den Steam-Chat mittlerweile weitgehend durch Discord ersetzt ...

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20114 - 22. Mai 2019 - 14:48 #

Eine zweite App? Was für ein Quatsch! Ein Update der ersten App hätte es doch auch getan.
Oder war da Nintendo mit Ihrer App das große Vorbild :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 22. Mai 2019 - 15:03 #

Ich gehe mal davon aus, das in der neuen Steam Client App der Chat rausfliegen wird. Lässt sich besser updaten und es gibt auch weniger Probleme mit Rechten auf den Geräten.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20114 - 23. Mai 2019 - 9:13 #

Das denke ich auch. Ist aber eben auch wieder eine App mehr auf dem Smartphone.
Und vor allem zwei Apps für ein System was ich nutzen möchte.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 23. Mai 2019 - 9:29 #

Eigentlich sind es 3 Apps. Steam Link ist auch eine eigene App. Kann jeder nutzen, was er möchte.

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 23. Mai 2019 - 10:37 #

Ich finde das recht sinnvoll. Die Leute die kein Interesse daran haben sich groß über Steam mit anderen zu vernetzen, bekommen nicht unnötig ein großes Chatsystem aufgelastet und so nicht unnötig der Speicher voll gepumpt, obwohl man die zusätzlichen Funktionen eben nicht braucht. Es inzwischen Jahre her, dass ich mal die Nachrichtenfunktion von Steam genutzt habe. Ich brauche das also nicht und bin dankbar, dass Valve das trennt.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1665 - 23. Mai 2019 - 12:32 #

PSN hat auch zwei Apps, was ich ok finde. Aber ich stimme dir zu, dass die Original Steamapp wirklich mal eines Updates bedarf... :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 23. Mai 2019 - 12:34 #

Aktuell sind es sogar 4 oder 5 Apps bei Playstation. Die App an sich, Nachrichten, Communities, Second Screen und Remote Play fallen mir ein. ;-)

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 13:35 #

Was fuer ein Chaos :o

Irgendwie scheint das ja so eine Art Trend zu sein. Ich hab da ja ehrlich gesagt lieber alles in einer ...

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 23. Mai 2019 - 15:55 #

Alles in einem ist keine gute Lösung. Performanceeinbußen, Updates und deren Prozesse werden unnötig verkompliziert, Rechte Management unübersichtlich usw.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 16:13 #

Mir als Nutzer ist das egal, mich stoeren 1000 Apps deutlich mehr. Um die Performance moegen sich doch bitte die Entwickler kuemmern :P

Man stelle sich vor, man muss Steam auf dem PC jetzt 5 Mal installieren. Einmal fuer den Shop, einmal fuer die Bibliothek, einmal fuer den Chat, einmal fuer den Workshop und einmal fuer den Support.

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 23. Mai 2019 - 16:42 #

Die Entwickler haben sich um die Performance gekümmert eben indem sie das ganze modularisiert und nicht in ein großes Programm gepackt haben, von dem etliche einiges nicht brauchen. Shop und Bibliothek werden immer eine Einheit bilden und Support auch, weil der Shop eben die Produkte in die Bibliothek lädt und der Support zwingend zum Shop gehört. Der Workshop wird auch immer dazu gehören, weil er nicht ohne den Rest funktioniert. Aber der Chat ist halt nur eine Zusatzfunktion die nicht jeder braucht und deswegen ist es nur richtig das auch so zu behandeln.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 16:46 #

Die Playstation-Appmenschen haben das anders gesehen und die Community laut Aladan ausgelagert. Daher find ich den Vergleich immer noch passend. Und auch den Chat gibt's auf dem PC sinnvollerweise nicht als Extra Programm, sondern im Hauptprogramm mit drin. Da erzaehlt mir auch keiner, dass das auf Performancegruenden geaendert werden muss.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 23. Mai 2019 - 20:52 #

Der Steam-Chat (Freundesliste im Manager) ist auf dem PC tatsächlich eine eigene Instanz.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 22:04 #

Es geht doch nicht um Fragen der Software-Architektur unter der Haube, sondern um die Nutzererfahrung. Und da stellt sich mir als User Steam als ein Programm dar. Von mir aus können die ihre Apps auf meinem Handy in zehntausende Instanzen aufteilen, wenn es die Performance um 0,5% verbessert, solange ich davon nichts merke.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 23. Mai 2019 - 22:47 #

Auf mobilen Geräten ist solch eine Aufteilung nur über separate Apps möglich und so wird es seit Jahren gelöst.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 23:27 #

Und genau das ist furchtbar nervig.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55027 - 24. Mai 2019 - 5:40 #

Ich weiß nicht, warum. Ist es so kompliziert, ein App Icon oder eine Push Nachricht zu drücken oder per Sprachkommando zu öffnen? Erwarten wir heutzutage zu viel vom User? Ist das schon zu viel? Sind überfrachtete viel zu große und alle Rechte gleichzeitig einfordernde Apps der heilige Gral?

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 24. Mai 2019 - 20:07 #

Die Frage ist nicht, ob es zu viel ist, sondern ob es die optimale Nutzererfahrung darstellt. Und zumindest für mich tut es das nicht, mich nervt es.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 20114 - 23. Mai 2019 - 16:40 #

Alles in einem ist eine super Lösung.
Und auch mehrere Funktionen in einer App technisch zu trennen, ist kein Problem. Und vor allem zahlt der Entwickler nur einem die Gebühren bei einem Update. Das hat also nicht nur für den Anwender Vorteile.
Die PSN Apps sind da ein gutes Beispiel, mir geht es auf den Keks da zwischen mehreren Apps wechseln zu müssen.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 12239 - 22. Mai 2019 - 15:00 #

huh, die App will aber viele Berechtigungen. Für was soll Zugriff auf meinen Kalender benötigt werden? Wahrscheinlich irgendwas optionales, aber durch das "alles oder nichts" Rechte Konzept von Android kommt man nicht drum herum...

Xalloc 15 Kenner - 3740 - 23. Mai 2019 - 10:09 #

Mittlerweile muss eine Android-App doch während des Zugriffs auf Kalender oder Kontakte nochmal die Berechtigung dafür vom Nutzer abfragen. Also alles oder nichts ist das nicht mehr.

vgamer85 20 Gold-Gamer - 22569 - 22. Mai 2019 - 16:31 #

Brauch ich glücklicherweise nicht :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 519572 - 22. Mai 2019 - 17:02 #

Ich nutze zwar des öfteren den Chat des Steam-Clients am Laptop, die mobile App hingegen auf dem Smartphone eigentlich gar nicht.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8765 - 22. Mai 2019 - 18:24 #

Brauche ich nicht.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3139 - 23. Mai 2019 - 9:06 #

Hm, wozu frage ich mich. Wenn ich einen Titel über Steam spiele habe ich Steam eh geöffnet und kann entweder über das Steam Overlay oder direkt über Steam auf dem Zweitmonitor Chatten. Die App hat für mich lediglich den Nutzen als Sicherheitselement und ist ansonsten ungenutzt. Stören soll es mich natürlich nicht, ich kann die Chat-App ja ignorieren.

Ganon 24 Trolljäger - P - 59267 - 23. Mai 2019 - 9:38 #

Es haben wohl mehr Leute ein Smartphone als einen Zweitmonitor zu Hause. ;-)

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33068 - 23. Mai 2019 - 10:28 #

Und unterwegs hat man den Zweitmonitor manchmal auch nicht dabei.

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 23. Mai 2019 - 9:53 #

Einfacher Einsatzzweck: Eine Gruppe von Leuten ist nur über Steam miteinander verbunden, weil sie eben nur die gemeinsame Lust an CS:GO, Dota oder was auch immer für einem Spiel auf Steam verbindet. Da kannst Du mal eben eine Nachricht in den Gruppenchat schmeißen:"Hey, habt ihr Lust auf eine Runde zocken?" Und so können alle Leute in der Gruppe angesprochen werden, nicht nur die, die gerade zufällig am Rechner sitzen. Man muss nicht noch extra Daten für zusätzliche Messenger oder so austauschen.

Wesker 15 Kenner - 3461 - 23. Mai 2019 - 10:06 #

Genau das. Freue mich sehr über die Steam Chat App, weil es, wie du schon schreibst, einige Leute gibt, die ich nur in Steam hinterlegt habe.

Die App ist auch wenigstens auf die neuen iOS-Geräte angepasst, nicht so wie die Steam Mobile App, die ja aber bestimmt auch bald überarbeitet oder ganz verschwinden wird, vermute ich.

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 23. Mai 2019 - 10:21 #

Wie ich im Artikel geschrieben habe, wird die bisherige App mit Fokus auf Zwei-Faktor-Authentifizierung für eine bessere Sicherung des Kontos überarbeitet und soll auch eine übersichtlichere Navigation erhalten.

hex00 18 Doppel-Voter - 9887 - 23. Mai 2019 - 19:25 #

Hm, ich hatte bereits eine Steam App auf dem Handy (Android). Darüber war chatten bereits möglich. Zzgl. konnte ich meinen Auth-Code abrufen.

NordishBen 15 Kenner - P - 3956 - 23. Mai 2019 - 20:12 #

Einfach mal den Artikel richtig lesen. Die Chat-Funktionen in der bisherigen App sind nur äußerst rudimentär, die neue App liefert da weit mehr Funktionen. Und auch zu dem Auth Code steht unten was...

hex00 18 Doppel-Voter - 9887 - 23. Mai 2019 - 20:31 #

Ich warte auf die Audio-Ausgabe von der News. ;-)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 24592 - 25. Mai 2019 - 15:35 #

Diese Entwicklung geht definitiv an meinem derzeitigen Bedarf vorbei. Aber die werden sich was dabei gedacht haben...

Mitarbeit
ChrisL