Just Cause: Schöpfer von John Wick für die Verfilmung verpflichtet

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 251779 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

22. Mai 2019 - 12:07 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Just Cause 3 ab 4,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Just Cause 3 ab 7,90 € bei Amazon.de kaufen.

Die Pläne für die Verfilmung der Action-Spielreihe Just Cause kommen offenbar gut voran. Wie Hollywood Reporter berichtet, konnte für das Projekt jetzt niemand geringerer als Derek Kolstad, der Schöpfer und Autor hinter John Wick, verpflichtet werden. Die Actionserie mit Keanu Reeves (Speed, Matrix) in der Hauptrolle ist letzte Woche mit einem dritten Film in den Kinos gestartet, der an seinem ersten Wochenende 56,8 Millionen Dollar einspielte und damit den bisherigen Spitzenreiter Avengers - The Endgame (29,4 Millionen Dollar) vom Throne stieß.

Bei Just Cause arbeitet Constantin Film mit dem Produzenten Adrian Askarieh von Prime Universe Films zusammen, der ein langjähriger Anhänger von Spielverfilmungen ist. Askarieh wird den Film gemeinsam mit Robert Kulzer von Constantin Film und Kolstad produzieren, während Square Enix und Constantins Martin Moszkowicz als ausführende Produzenten hantieren. Wann die Verfilmung in die Kinos kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

2015 verriet Askarieh gegenüber IGN.com, dass die Geschichte der Filmadaption von den Ereignissen in Just Cause 3 (Testnote: 8.0) inspiriert wurde: „Just Cause 3 hat eine großartige Geschichte. Rico kehrt nach Medici zurück, an den Ort seiner Geburt, von dem er vertrieben und wo seine Familie ermordet wurde. Und er geht dorthin zurück, um das zu tun, was er am besten kann - ein Regime aufzumischen“, so Askarieh. Da seit dem Interview bereits rund dreieinhalb Jahre ins Land gezogen sind, ist unklar, ob die Filmmacher diesen Story-Ansatz noch verfolgen.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 22. Mai 2019 - 12:10 #

Die sollten mal lieber das völlig verkorkste JC4 in Ordnung bringen. Falls man das in Ordnung bringen kann.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251779 - 22. Mai 2019 - 12:14 #

Ich glaube nicht das Constantin Film oder den John Wick Autoren irgendwelche Bugs in einem Spiel interessieren. :)

Herr Hartz 12 Trollwächter - 940 - 22. Mai 2019 - 13:39 #

Keine Ahnung ob ich ein Sonderling bin, aber ich habe mit JC4 den gleichen Spaß wie mit den Vorgängern....

Wesker 15 Kenner - F - 2912 - 23. Mai 2019 - 10:22 #

Hätte ich glaube ich auch, wenn der Anfang in jedem Just Cause nicht so super zäh wäre ...
Habe leider nach zehn Minuten ausgemacht, weil mich das Spiel zwangsweise von Mission zu Mission geschickt hat.
Ich will bei Just Cause sofort eine offene Welt und kein blödes Tutorial. *hrmpf*

Herr Hartz 12 Trollwächter - 940 - 23. Mai 2019 - 13:39 #

Naja, nach den Anfänglichen Missionen ist die Welt doch dann komplett offen....

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 23. Mai 2019 - 23:53 #

Aber nach ungefähr 10 Minuten Tutorial biste doch in der offenen Welt.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 23. Mai 2019 - 23:48 #

Mir gefällt vor allem die Art, wie Gebiete jetzt befreit werden, überhaupt nicht mehr. Außerdem sind die Zerstörungen quasi optional, die Schußgeräusche sind schwachbrüstig abgemischt, wie sonst nur in Gearbox-Spielen, wodurch das "Gunplay" deutlich leidet. Da hätte man vielleicht mal bei Killzone 3, Doom 3 oder (jetzt) Rage 2 reinhören sollen, bevor man ins Tonstudio geht. Oder meinetwegen auch bei JC3, da hörte es sich das Ballern ja auch satt an.
Überhaupt machen Explosionen deutlich weniger her als bei JC3, die Haftbomben fehlen (oder ich habe noch keine gefunden) und selbst den Grafikstil könnte man bemeckern. Wo JC3 noch wirklich schön gemachte Postkartenqualität hatte, ist JC4 nur noch "ok". Die Cutscenes haben Matschqualität auf PS2-Niveau, aber geschenkt.

Unterm Strich sicher keine Katastrophe, aber eben doch ein ganzes Stück von der Qualität von JC2 und JC3 entfernt. Ich habe es bei einer Keyhändler-Verramschung für umgerechnet nicht mal €12,- bekommen, das paßt vom Preis her.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51344 - 22. Mai 2019 - 13:27 #

Die Spiele haben eine Geschichte? ;-)

Novachen 19 Megatalent - 14331 - 22. Mai 2019 - 13:27 #

Naja, nur eine, viermal erzählt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 53488 - 22. Mai 2019 - 15:15 #

Hatte zwar ne Menge Spaß mit Just Cause 3, aber ne großartige Geschichte hatte das Spiel nicht. :D

Herr Hartz 12 Trollwächter - 940 - 22. Mai 2019 - 15:43 #

Das stimmt, aber für einen coolen Actionfilm würde es reichen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 53488 - 22. Mai 2019 - 16:16 #

Klar, ich beziehe mich nur auf das Zitat in der News. ;)

Kaschbar01 10 Kommunikator - F - 378 - 22. Mai 2019 - 17:34 #

dafür ein Film??? Muss das sein?

vgamer85 19 Megatalent - - 15509 - 22. Mai 2019 - 19:34 #

Ich kann mir da nur nen Film like Far Cry vorstellen :-)

xan 18 Doppel-Voter - P - 9331 - 23. Mai 2019 - 7:50 #

Ich kann mir da schon gutes Popcornkino vorstellen.

SnarkMarf 17 Shapeshifter - P - 6010 - 23. Mai 2019 - 8:32 #

So lange Schill Tweiger nicht die Hauptrolle nuschelt ... äh ... spielt ... *lach*

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104618 - 23. Mai 2019 - 10:12 #

Wenn sie es old school mit echten Special Effect machen, könnte es ein nettes Popcorn-Filmchen werden. Ich schätze aber mal, das wird ein billiges CGI-C-Movie-Filmchen zum Fremdschämen. Doch ich lasse mich auch gerne positiv überraschen.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18256 - 25. Mai 2019 - 15:33 #

Im besten Fall wird es entspannte 1,5 Stunden konsequentes "Auf die Fresse" :)

Mitarbeit