Capcom: Dank RE-Engine bereits für Next-Gen-Konsolen gerüstet

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 244151 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

17. Mai 2019 - 15:20 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Resident Evil 2 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Resident Evil 2 ab 41,00 € bei Amazon.de kaufen.

Capcom ist für die kommenden Next Generation Konsolen (Xbox Scarlett und PS5) bestens vorbereitet. Dies gab der Publisher im Rahmen der Veröffentlichung aktueller Geschäftszahlen gegenüber seinen Investoren bekannt. Demnach sei die RE-Engine, die bisher in Resident Evil 7 Biohazard (Testnote: 9.0) und dem im Januar erschienenen Remake von Resident Evil 2 (Testnote: 9.0) zum Einsatz kam, längst für die nächste Konsolen-Ära bereit. Dazu heißt es:

Die Spiele, die wir unter der Verwendung der RE-Engine in der aktuellen Hardwaregeneration entwickelt haben, wurden von den Kritikern mit großer Begeisterung aufgenommen. Schon in den frühen Entstehungsphasen der Engine haben wir diese so gestaltet, dass sie für künftige Entwicklungen der nächsten Generation erweitert werden kann, weshalb wir sie als eine unserer Stärken betrachten, die zur Erschaffung kommender Next-Gen-Titel beitragen wird.

Aktuellen Gerüchten zufolge soll Capcom bereits an einem Remake von Resident Evil 3 - Nemesis arbeiten, das ebenfalls auf die bewährte Technologie der RE-Engine setzen soll. Offiziell angekündigt hat Capcom das Projekt, trotz zahlreicher Fan-Wünsche, bisher noch nicht.

soulflasher 11 Forenversteher - P - 636 - 17. Mai 2019 - 16:09 #

Hatte erst: "Dank RE-Engine bereit für Next-Gen-Klonspiele gerüstet" gelesen.
Danke für die Info.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6937 - 17. Mai 2019 - 16:13 #

Was ein Glück. Sehr schön.

rammmses 19 Megatalent - P - 17118 - 17. Mai 2019 - 16:43 #

Devil may cry 5 setzt auch auf die Technik, die also auch für sehr schnelle Spiele geeignet ist.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69164 - 17. Mai 2019 - 18:52 #

Na dann freue ich mich auf was neues

vgamer85 19 Megatalent - - 13745 - 17. Mai 2019 - 19:56 #

Dann also neue, noch hübschere Remakes von Resi :-) Da läuft das Wasser im Mund zusammen.

g3rr0r 15 Kenner - P - 2912 - 17. Mai 2019 - 21:37 #

Ob alt oder neu solange der Grussel Faktor nicht zu kurz kommt immer gerne :) solange es kein 5-6 wird ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 17. Mai 2019 - 23:44 #

Was hätten die Investoren nur gemacht, wenns nicht so wäre? hm...^^

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22597 - 17. Mai 2019 - 23:52 #

Ich weiß, es kann nicht genug News geben und eine News ist besser als keine News und ja, es zwingt mich keiner sie zu lesen, aber puhhh... in letzter Zeit häufen sich hier die inhaltsleeren Nullnummern.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6767 - 18. Mai 2019 - 9:48 #

Als Technik-Nerd interessiert mich das schon, nur hätte ich dann gerne mehr erfahren, WIE sie denn genau bereit für die nächste Generation sind? Welche Techniken werden wie unterstützt? Sind Treiber entsprechend virtualisiert? Gibt es Layer, die das in eine eigene Engine-Sprache übersetzen und kosten diese Layer nicht auch wieder Leistung?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22597 - 18. Mai 2019 - 10:03 #

Ach komm schon, in der News steht nichts anderes als "wir haben großartige Spiele gemacht und wir werden auch für die kommende Generation großartige Spiele machen! Wir sind toll!"
Eine News wäre es gewesen, wenn Capcom gesagt hätte, dass sie für die kommende Generation keine Spiele entwickeln werden, weil sie technisch nicht dazu in der Lage sind.
Oder eben die Infos, von denen du sprichst.

rammmses 19 Megatalent - P - 17118 - 18. Mai 2019 - 17:43 #

"Eine News wäre es gewesen, wenn Capcom gesagt hätte, dass sie für die kommende Generation keine Spiele entwickeln werden, weil sie technisch nicht dazu in der Lage sind."
Das wäre wirklich mal was :D

Harry67 17 Shapeshifter - - 8840 - 21. Mai 2019 - 5:58 #

Die naheliegende Frage wäre für mich derzeit, wie es mit Raytracing und prozeduralen Effekten aussieht.

PatStone99 16 Übertalent - - 5917 - 19. Mai 2019 - 19:15 #

Ich wünschte Bioware hätte so eine Engine, die mit allen Perspektiven funktioniert, so dass sie mehr Zeit für ihre Bioware-Magic haben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 19. Mai 2019 - 21:01 #

Oder EA soll einfach wieder erlauben, dass sie ne Engine nutzen dürfen, mit der sie klarkommen. ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 20. Mai 2019 - 6:40 #

So isses. Respawn darf das ja scheinbar.

Mitarbeit