Firewall - Zero Hour erhält Content-Update „Operation: Nightfall“

PS4
Bild von Erazerhead77
Erazerhead77 1785 EXP - 13 Koop-Gamer,R3,S1,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Fairness-Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

16. Mai 2019 - 12:58
Firewall - Zero Hour ab 54,89 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits nächste Woche erscheint für Sonys PS4-exklusiven VR-Multiplayer-Shooter Firewall - Zero Hour das Inhaltsupdate Operation: Nightfall. Dieses bringt neben einer neuen Map und weiteren Verbesserungen auch ein neues, zeitlich begrenztes Fortschrittssystem.

Bei Firewall - Zero Hour, welches am 29. August 2018 veröffentlicht wurde, handelt es sich um einen militärischen Taktik-Shooter für PSVR, der speziell auf Multiplayer-Matches und den Aim-Controller zugeschnitten wurde. Bis heute wurde das Spiel kontinuierlich mit Waffen- und Ausrüstungsanpassungen, einer stabileren Performance sowie einer Spielersuche für gewisse Stufen weiterhin betreut und verbessert. Zudem sind mittlerweile vier zusätzliche DLCs mit neuen Anpassungen, kosmetischen Gegenständen, Kontraktoren, Fertigkeiten, Karten und Waffen erschienen.

Damoun Shabestari, Game Director von First Contact Entertainment, teilte nun kürzlich mit, dass mit Operation: Nightfall das bisher ambitionierteste Update veröffentlicht und Firewall - Zero Hour damit „kräftig umgekrempelt“ werde. Zu den auffälligsten Änderungen zählt unter anderem ein komplett neues Fortschrittssystem mit zeitlich begrenzten Missionen: jede Woche erhalten die Spieler neue Missionen, für die es wiederum neue Belohnungen gibt. Tägliche optionale Aufgaben sollen dabei für Erfahrungspunkte und Credits sorgen. Das Update enthält außerdem eine brandneue Karte, den Hangar, sowie den neuen Kontraktor Ruby, welcher über Diebesfertigkeiten verfügt. Auch das Waffenarsenal wird mit dem Update aufgestockt. Mit der Richardson SG12, der Sarge und der Raptor, finden drei neue Waffen den Weg ins Spiel. Bei der neuen Benutzeroberfläche wurde das System für Missionen, Aufgaben und Belohnungen überarbeitet und damit übersichtlicher gestaltet. Auch die Lobby wurde angepasst um für mehr Leistung und Stabilität zu sorgen.

Operation: Nightfall wird am 21. Mai 2019 erscheinen und kostenlos alle Besitzer von Firewall - Zero Hour mit der neuen Benutzeroberfläche, neuen Karten und Verbesserungen versorgen. Um jedoch Zugriff auf alle Missionen, Aufgaben und Belohnungen von Operation: Nightfall zu erhalten müsst ihr den kostenpflichtigen Nightfall-Op-Pass erwerben.

Video:

Sausi 19 Megatalent - P - 15704 - 16. Mai 2019 - 13:13 #

Die Angst vor Motion Sickness hat mich bisher davon abgehalten dieses Spiel auszuprobieren :-/ Hört sich aber ansonsten alles recht interessant an.

advfreak 16 Übertalent - - 5142 - 16. Mai 2019 - 13:22 #

Da ich Multiplayer nicht so gerne mag bleibe ich lieber bei Borderlands VR und erhoffe mir jetzt von Blood & Truth eine schöne Single-Player VR Action-Adventure Erfahrung...

Mitarbeit