Starbreeze: Payday-Entwickler aus Schweden droht das Aus [Update]

PC Switch 360 XOne PS3 PS4 Linux
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 23946 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht

14. Mai 2019 - 9:47 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert
Payday 2 ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Payday 2 ab 17,90 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 14.5.2019:

Starbreeze kann auf seiner Suche nach finanziellen Mitteln für einen Fortbetrieb des Unternehmens 7,9 Millionen US-Dollar mehr einplanen. Rockstar Games hat das zum schwedischen Unternehmen gehörende Studio Dhruva Interactive aus Indien, das unter anderem an Entwicklungen von Halo 5, Payday 2 und Sea of Thieves beteiligt war, jedoch keine eigenen Marken besitzt, aufgekauft. Das 1997 gegründete Studio wird zukünftig als Co-Entwickler von Rockstar India tätig sein.

Ursprüngliche Meldung vom 13.5.2019:

„Das Unternehmen verfügt derzeit nicht über ausreichend gesicherte Mittel, um den Fortbestand der Geschäftstätigkeit für die nächsten 12 Monate zu gewährleisten, und es wird ein Liquiditätsengpass vor Mitte 2019 erwartet, wenn keine zusätzlichen Mittel bereitgestellt werden.“ Der aktuelle Finanzbericht des schwedischen Studios Starbreeze (Payday 2, Brothers - A Tale of Two Sons, Dead by Daylight) prognostiziert eine düstere Zukunft. In den vergangenen Monaten lief es allerdings auch alles andere als gut. Der Egoshooter Overkill's The Walking Dead schnitt bei Kritikern und Spielern nur schwach ab, für einen Fortbestand des Unternehmens mit knapp 100 Mitarbeitern musste ein Sanierungskredit aufgenommen werden. Anfang Dezember 2018 wurde zudem bekannt, dass die schwedische Behörde für Wirtschaftskriminalität bei einer Razzia wegen Insiderhandels die Büros in Stockholm durchsuchte.

Zuletzt musste das 1998 in Uppsala gegründete Studio, zu dem auch Overkill Software und Dhruva Interactive gehören, mehrere Mitarbeiter entlassen und einige Marken verkaufen. Nun wolle man alles auf die wertvolle Payday-Marke setzen, sofern ein Weiterbetrieb möglich ist. CEO Mikael Nermark äußert dazu folgende Pläne:

Meine Hauptaufgabe ist es, die Finanzierung für die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens sicherzustellen. Dies beinhaltet sowohl langfristige Finanzierungen, mit denen wir Starbreeze in der Zukunft aufbauen können, als auch die Sicherstellung, dass die von uns ermittelten Vermögenswerte, die keinen Bezug zum Kerngeschäft haben, auf wirtschaftlich tragfähige Weise verwaltet werden. Sobald diese Finanzierung sichergestellt ist, werden wir in der Lage sein, nach vorne zu schauen und eine detailliertere Strategie für die Zukunft vorzulegen.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6986 - 13. Mai 2019 - 12:18 #

Leider keine sonderlich überraschende Nachricht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 144995 - 13. Mai 2019 - 12:27 #

Einfach nur schlechtes Management?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24472 - 13. Mai 2019 - 12:42 #

Schwammen die dank Payday 2 nicht mal im Geld?

stylopath 16 Übertalent - 5831 - 13. Mai 2019 - 12:56 #

Ich glaube die waren dann auf "Lizenzeinkaufstour", haben aber wohl nichts draus gemacht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52695 - 13. Mai 2019 - 13:52 #

Wollten die nicht auch eine eigene VR-Brille rausbringen?

v3to 16 Übertalent - P - 4244 - 13. Mai 2019 - 20:55 #

Cinemaware vor drei Jahren

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2112 - 13. Mai 2019 - 13:17 #

Erst dachte ich"...kennt keiner, die haben eh keine guten Spiele gemacht, lass sie pleite gehen..." dann sah ich aber dass die Brothers gepublisht oder entwickelt haben. Rettet sie.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55340 - 13. Mai 2019 - 15:19 #

Naja, die Leute hinter dem Spiel haben doch als letztes A Way Out für EA gemacht, haben also wohl nix mehr mit Starbreeze zu tun. ;)

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2112 - 13. Mai 2019 - 18:12 #

Lasst sie untergehen.

rammmses 19 Megatalent - P - 18164 - 13. Mai 2019 - 22:27 #

Ebenso die Riddick und The Darkness Entwickler, die dann das aktuelle Wolfenstein gemacht haben, auch nicht mehr Starbreeze.

Novachen 19 Megatalent - 14567 - 13. Mai 2019 - 13:23 #

Am besten noch das dritte Riddick-Spiel raushauen bitte, bevor es endgültig in der Versenkung verschwindet...

Talakos 15 Kenner - P - 3507 - 13. Mai 2019 - 14:10 #

Wollten die letztes Jahr nicht ne VR Brille auf den Markt bringen?
Steiler Absturz, wahnsinn

Grumpy 17 Shapeshifter - 6600 - 13. Mai 2019 - 14:47 #

kein wunder nachdem sie konsolenspieler mit payday 2 immer wieder aufs neue hinters licht geführt haben

vgamer85 19 Megatalent - - 17868 - 13. Mai 2019 - 18:12 #

Es ist Payday!

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19525 - 13. Mai 2019 - 20:10 #

Und ich bin schuld, weil ich, glaube ich, nie ein Spiel von denen gespielt habe...

vgamer85 19 Megatalent - - 17868 - 13. Mai 2019 - 20:20 #

Da gehöre ich dazu :D

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22687 - 13. Mai 2019 - 21:22 #

Dabei waren Enclave und Riddick: Escape from Butcher Bay richtig gute Spiele, auch wenn sie heute etwas veraltet erscheinen mögen.

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 2112 - 14. Mai 2019 - 8:19 #

Oh, an Enclave auf meiner Xbox erinnere ich mich. Bin nie weit gekommen in diesem Spiel, ich fand es bockschwer.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 23725 - 14. Mai 2019 - 11:14 #

Enclave war super. Mehrfach durchgespielt.

euph 27 Spiele-Experte - P - 77702 - 14. Mai 2019 - 12:27 #

Ich dürfte auch keines ihrer Spiele gespielt haben

Inso 17 Shapeshifter - P - 6709 - 13. Mai 2019 - 23:27 #

In Uppsala gegründet - ich hätte echt auf nen Rechtschreibfehler getippt :D

O:TWD waren sie ja nur Publisher, auch DBD ist von 2016, danach noch nen Port 2017 - stellt sich doch die Frage, woran man die letzten Jahre noch so gewerkelt hat, und ob sich daraus vielleicht doch noch was machen lässt..

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20477 - 14. Mai 2019 - 1:03 #

Overkill Software gehört zu Starbreeze. Und die Stadt Uppsala in Schweden sollte man schon kennen. ;)

Wunderheiler 21 Motivator - P - 26363 - 14. Mai 2019 - 7:49 #

Ich verbinde mit der Stadt nur einen ekligen Ohrwurm ;)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28343 - 14. Mai 2019 - 10:35 #

Der amtierende US-Präsident hält Belgien für eine wunderschöne Stadt. Also sei nicht so hart zu den Leuten, wenn sie Uppsala nicht kennen. ^^

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20477 - 14. Mai 2019 - 11:01 #

Nee, nee. :D

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7816 - 13. Mai 2019 - 23:37 #

Hoffentlich versuchen sie sich nicht im Stil von Payday neues Kapital zu sichern.

Dawn 11 Forenversteher - 585 - 14. Mai 2019 - 8:08 #

Aus Entwicklersicht wurde meiner Meinung anch payday viel zu billig angeboten, ist ja kein Wunder, dass sie dann auf andere Art und Weise noch Geld verdienen wollten. Dsa Spiel war einfach zu gut für 20 Euro und vermutlich nur deshalb so angeboten, weil das alte Counter Strike ebenfalls den selben Preis hatte. Und logischer weise geht das dann in die hose wenn sie mit walking Dead nen 50 Euro Titel anbieten, der in die ähnliche Richtung schlägt.

Leute gewöhnen sich mal ganz schnell an Preise, siehe Free2play *hust*

Aber klar , letztendlich hätte der Walking Dead Titel wohl qualitativ einfach besser sein müssen. Das war wohl das Kernproblem.

Lustig ist aber auch, dass sich War Z nun eine goldene Nase auf dem Epic Store verdient, während der Walking Dead Titel baden ging auf Steam. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 53823 - 14. Mai 2019 - 8:16 #

Dem Studio würde es heute gut gehen, wenn sie an ihrer Hauptmarke Payday dran geblieben wären, nicht ewig nur auf DLC und dann auch noch Lizenzgurken gesetzt hätten und vor allem Payday 3 gebracht hätten..

Wir haben hunderte Stunden in die beiden Payday Teile investiert. Gehören für mich nach wie vor zu den besten Koop-Taktik-Shootern..schade drum.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 26363 - 14. Mai 2019 - 10:24 #

7,9 Millionen für ein Studio ohne Marken klingt erstmal ziemlich viel. Aber vielleicht haben die ja ein eigenes Bürogebäude oderso dabei.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6492 - 14. Mai 2019 - 11:01 #

Starbreeze hatte dafür noch mehr bezahlt.
Aber was will Rockstar auch mit noch meh Marken, die die sie haben nutzen sie schon nicht.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 144995 - 14. Mai 2019 - 12:44 #

Der Rockstar-Kauf scheint kurzfristig Good News, lang- und mittelfristig bricht aber ein wichtiger Co-Entwickler für das so relevante Payday-Franchise weg.

Mitarbeit
Action
Egoshooter
ab 18
18
Overkill Software
505 Games
13.08.2013 (Linux, PC, Playstation 3, Playstation 4, Switch, Xbox 360, Xbox One) • 23.02.2018 (Switch)
Link
6.5
7.5
LinuxPCPS3PS4Switch360XOne
Amazon (€): 21,90 (360), 27,40 (PS3), 17,90 (Xbox One), 39,99 (PlayStation 4)
GMG (€): 20,16 (STEAM), 18,14 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium)