Wochenend-Lesetipps KW 19/2019: Kult-Pausenfüller und 50 Jahre Konami
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 17235 EXP - 19 Megatalent,R9,S5,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Top-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

11. Mai 2019 - 7:00 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Einige Rückblicke erwarten euch diesmal in den Lesetipps. 50 Jahre zurück geht es in der Geschichte des japanischen Unternehmens Konami, 30 bis 40 Jahre zurück in einem Podcast über Musik der frühen Videospielgeschichte, 20 Jahre zurück in einem Feature zum Kult-Pausenfüller Blobby Volley und zehn Jahre zurück ins GamersGlobal-Archiv, dessen ausgewählter Beitrag allerdings selbst wiederum einen Blick zehn Jahre zurück auf einen Kult-Pausenfüller wirft. Klingt verwirrender, als es ist ,und ist interessanter, als es klingt.

Konami: Von der kleinen Welle zum Kaventsmann
videogameszone.de am 4.5.2019 von Stephan Petersen und Maria Beyer-Fistrich

„In das Jahr 1969 fallen die Mondlandung, Woodstock ... und die Geburt von Konami.“ Vom elanvollen Anfang mit vier Gründern Ende der Sechziger über erste bescheidene Erfolge mit Space-Invaders-Klonen in den Siebzigern, innovativen Spielideen in den Achtzigern, Fortsetzungen bekannter Marken auf Konsolen in den Neunzigern und plattformübergreifenden Megasellern in den 2000ern reicht diese kleine Firmenhistorie des japanischen Entwicklers und Publisher, die zum 50-jährigen Jubiläum einige Kratzer bekommen hat.

Kompetitive Spiele: „Wie gut bist du eigentlich?“
zockworgorange.com am 9.5.2019, von Fabian Fischer

„Welcher Blick auf die Welt wird durch die ständige Einteilung in Gewinner und Verlierer und deren Anordnung in einer Rangliste vermittelt? Welche Botschaften stecken in einem zutiefst kompetitiven System und welche grundverschiedenen Perspektiven lassen sich dabei einnehmen? Und wie können Spiele die Wahrnehmung ihres Publikums beeinflussen?“ Antworten auf diese Fragen versucht der Autor anhand verschiedener Perspektiven und Spiele zu finden und fragt zwischendurch sogar: „Sind kompetitive Spiele also der Teufel?“

Volley-Wahnsinn im Computerraum: Einstiges Kultspiel Blobby Volley
spiegel.de am 22.4.2019, von Martin Dietrich

Solitaire ist vor Kurzem in die Video Game Hall of Fame eingezogen. Doch wann folgt Blobby Volley? Das gerade mal einen Megabyte kleine „Spiel für zwischendurch“ verbreitete sich Anfang des Jahrtausends rasend schnell über CDs der Spielemagazine, das erwachende Internet und die günstig gewordene Möglichkeit des CD-Brennens. Der Spiegel hat dem Kult-Spielchen aller LAN-Partys einen Beitrag gewidmet, der von den beiden Programmierern, der Blobby-Volley-Liga und einem Turnierfinale von über neun Stunden berichtet.

Aus dem GamersGlobal-Archiv: „Moorhuhn: Aufstieg und Fall eines Vogels“
gamersglobal.de am 14.11.2009, von Razyl

20 Jahre Schrotflinte versus Federvieh - oder wie es in den Niederlanden, dem Ursprung allen (Moorhuhn-)Übels heißt: KippenSchieten. Bereits 2009 verfasste GG-User Razyl einen Artikel zum zehnjährigen Jubiläum des bis heute auf über 50 Nachfolger und Ableger gereiften Moorhuhns. Wer also auf ein stattliches „Wusstet ihr, dass...?“ steht, wird hier fündig. Was 2009 noch nicht erwähnt wird: 2011 werden Pläne zu einem Moorhuhn-Kinofilm bei Nova Entertainment Cinema unter der Leitung von Douglas Welbat bekannt und 45.000 Euro durch die Macher gesichert werden. Gehört hat man bis heute nichts mehr von dem Projekt.

Fundstück: Superlevel-Podcast Wild & Zandt: Videospielmusik der 70er und 80er
superlevel.de am 8.6.2017, von Sonja Wild

In diesem Podcast gehen Florian Zandt und Sonja Wild auf Hörreise zurück in die Frühzeit der Computerspiele. Es werden mal mehr, mal weniger bekannte Melodien der frühen Arcade-Automaten und Heimcomputer eingespielt, über Sound-Chips philosophiert und zwischen Original-Komposition und Chiptune-Umsetzung verglichen. Leider, wie bei den meisten Podcasts,ebenfalls mit dabei: zu viele "Ähs" und "Ähms"...

Im Video: Anthem als Altersverschleiß? Eine Bioware-Historie

Viele Spieler und Kritiker sind von Anthem enttäuscht (Metacritic-Score 55), doch noch mehr sind vom Entwickler Bioware enttäuscht, der für viele (seit der EA-Zugehörigkeit?) nicht mehr das ist, was er einmal war. Dieses Video zeigt recht schön, wie und womit sich das kanadische Studio einen Namen in der Computerspielbranche und -geschichte verdient hat.

Wenn ihr - wie in dieser Woche Sven Gellersen - selbst über erwähnenswerte Internetbeiträge stolpert, freut sich die Autorin über eine Nachricht.

Video:

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17235 - 11. Mai 2019 - 7:58 #

Zum Thema "Ähs" in Podcasts: Wahrscheinlich bin ich komplett durch Christian Schmidt verwöhnt, aber stören euch diese ständigen gestammelten und unterbrochenen Sätze nicht auch maßlos? Also zumindest wenn man Geld dafür verlangt, sollte man sich auch die Arbeit machen und das zurechtschneiden. Dieses grammatikalische Chaos-Gehaspel, das ein Jochen Gebauer ständig von sich gibt, finde ich zum Beispiel eine Frechheit.

Es liegt sicherlich auch daran, wie und wozu man die Casts hört: MoMoCa und WoSchCa konsumiere ich nur wegen des Infogehalts, da dürfen die Jungs auch mal "singen", aber bei den Spieleveteranen picke ich mir bestimmte Themen raus und schneide mir die Heftreise z.T. "äh"-frei zurecht. Wenn ich entspannte Wortberieselung haben möchte, will ich angenehme Stimmen, die ihren Inhalt fließend vortragen.

Und wenn dann der Einschlafen-Podcast bejubelt wird, weil man ja so toll dazu einschlafen kann, ich aber nach zwei Minuten und - ungelogen! - 21 "Ähs" genervt ausschalte, frage ich mich wirklich, ob das nur an meinen dünnen Nerven liegt. Der oben verlinkte Podcast ist auch so ein Fall: thematisch interessant, für mich jedoch nicht auszuhalten.

Aladan 24 Trolljäger - - 51491 - 11. Mai 2019 - 8:19 #

Mit Ähs habe ich persönlich keine Probleme. Bei mir sind es Essensgeräusche und sowas, die nicht gehen.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22589 - 11. Mai 2019 - 8:27 #

Oder Spucke hochziehen! Aber in welchem PC wird denn gegessen?

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17235 - 11. Mai 2019 - 8:31 #

Schulz & Böhmermann, vornehmlich Chips.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6633 - 11. Mai 2019 - 14:27 #

Oder Husten! Aber mit Ähs habe ich, solange es nicht überhand nimmt, auch keine Probleme.

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47770 - 11. Mai 2019 - 8:38 #

Aus Podcaster-Sicht kann ich dazu sagen: ich gebe mir viel Mühe, "Ähs" und Dopplungen wie "und...und" rauszuschneiden.In einigen Fällen geht das nicht (zu schnell gesprochen und es klingt ohne Äh vollkommen falsch) oder gehört zum Konzept wie bei unseren Rate-Podcasts. Da fallen längere Pausen dem Schnitt zum Opfer, aber es soll ja schon nach Nachdenken klingen.
Ansonsten: je länger ich Podcasts höre, desto mehr Probleme habe ich damit. Hängt allerdings stark vom Anspruch des jeweiligen Podcasts an. Handelt es sich um ein Hobbyprojekt, dann erwarte ich da nichts Klinisches. Ich habe mehr Probleme mit Youtubern und deren Gestammel. Wohlgemerkt: nicht solche Leute wie Vampiro oder die Pretty Old Pixel. Eher die "es-muss-lustig-sein"-Fraktion.
Zu Jochen Gebauer: wenn sein Gestammel wenigstens ein neuer Gedanke wäre. Aber meistens handelt es sich um nachgeplapperte und breitgetretene Gedanken des anderen Podcasters.

v3to 15 Kenner - P - 3919 - 11. Mai 2019 - 8:39 #

Mich stören ÄHs an sich nur bei mir selbst. Sonst tatsächlich sehr wenig - gerade bei Podcasts, wo ich eher erwarte, dass sich die Leute mit Themen auskennen als geschliffen sprechen zu können.

Dukuu 14 Komm-Experte - - 2305 - 11. Mai 2019 - 8:59 #

Ich hab mir Ähs und Öhs im Allgemeinen (fast) abgewöhnt, nachdem mir aufgefallen ist, dass mich das bei meinen eigenen Videos nervt :D Manchmal kann ein "Äh" auch charmant wirken, aber auf Dauer überstrapaziert das meine
(starken) Nerven auch. Von daher verstehe ich deine Kritik diesbezüglich voll und ganz.

Persönlich brauch ich aber keinen fließend vorgetragenen Inhalt. Es soll ja auch natürlich sein und normalerweise sprechen wir doch alle nicht immer grammatikalisch total korrekt, und wir vermitteln unsere Gedanken auch nicht strukturiert und flüssig, wenn wir uns unterhalten. Ich jedenfalls nicht :D

Von daher hab ich in Podcasts auch nix gegen gelegentliche Ähs, aber 21 in 2 Minuten sind zu krass, jopp :D

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27950 - 11. Mai 2019 - 9:11 #

Ich höre den Auf ein Bier Podcast mit Jochen Gebauer seit Beginn und mir ist das noch nie störend aufgefallen. Kann das super ausblenden. Wenn bei englischsprachigen Podcasts manchmal alle durcheinander reden stört mich das. Passiert z.B. bei den Easy Allies. Ist ansonsten aber ein sehr positiver und unterhaltsamer Podcast.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 75941 - 11. Mai 2019 - 9:27 #

Komm mal zu uns in den Podcast. Hinterher zählen wir deine ähs. ;)

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17235 - 11. Mai 2019 - 9:33 #

Ich hatte tatsächlich Sprachtraining, da ich hin und wieder an der Uni Vorlesungen halte. Kommt aber auch auf die Sicherheit im Thema an, bei Spielen kenne ich mich nicht so gut aus...

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47770 - 11. Mai 2019 - 10:04 #

Sehr gut. Mir schwebt eine kleine Interview-Reihe mit den neueren GG-Gesichtern vor ;)

Flammuss 19 Megatalent - - 13919 - 11. Mai 2019 - 16:31 #

Da hast Du aber viel zu tun. Was ist denn für Dich „neu dabei“?

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47770 - 11. Mai 2019 - 16:57 #

Ich meinte mehr die Leute, die sich mit News, Kolumnen oder Checks bekannt machen. Aber wenn Du Lust hast, über Deinen Werdegang zu quatschen: nur zu.

Flammuss 19 Megatalent - - 13919 - 11. Mai 2019 - 17:05 #

Ich glaube der ist gar nicht so spannend ;)
Deine Idee mit den neuen News Schreibern finde ich aber gut!

Elfant 21 Motivator - P - 30401 - 11. Mai 2019 - 15:37 #

Steffi Latten werden doch erst niedrig gelegt, um dann hoch übersprungen zu werden.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17235 - 11. Mai 2019 - 18:50 #

Limbo!

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19948 - 11. Mai 2019 - 20:11 #

Übung macht den Meister. Ich behaupte zumindest von mir das ich mittlerweile die ähs sehr gut im Griff habe und auf ein Minimum gesenkt. Meistens schneidet Jürgen oder ich und versuchen noch die meisten auszumerzen. Was mich eher in den Wahnsinn treibt ist die ständige Zustimmung von Jürgen - mhm. :P

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47770 - 11. Mai 2019 - 21:21 #

Die schneide ich auch immer raus... ;)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19948 - 11. Mai 2019 - 22:58 #

Ich hoffe aber du verstehst mich. :P

kdoubleu 14 Komm-Experte - - 1969 - 11. Mai 2019 - 9:30 #

Ich find's fürchterlich bei Bannert vom Elektrospieler. Er redet einfach schneller als er denkt. Die Sachen sind inhaltlich immer sehr interessant, aber ich lese ihn viel lieber. Zuhören geht für mich nicht.

Player One 14 Komm-Experte - P - 1879 - 11. Mai 2019 - 9:46 #

Bei meinem Arzt gibt es kostenlos Kaffee und gestern saß ein Typ neben mir, der das Zeug geschlürft hat, wie ein Tier. Bei so etwas werde ich aggro.
Also mit Äh´s habe ich bei Weitem kein Problem, wenn der Inhalt der Aussage stimmt.

joker0222 28 Endgamer - P - 109386 - 11. Mai 2019 - 14:57 #

Klar stört das. Bei einem professionellen, der Geld kostet würde ich erwarten, dass das vor Veröffentlichung rausgeschnitten wird.
Selbst würde ich mir die Arbeit aber nicht machen, den höre ich dann einfach nicht, wenn es zu sehr stört.
Ganz schlimm finde ich ja, wenn professionelle Angebote es über Monate nicht hinbekommen ihre Podcasts so abzumischen, dass der Ton stimmt und nicht einer zu leise und der andere dann aus dem Mikro brüllt. Devplay ist da so ein Kandidat, auch wenn es ein Videopodcast ist. Thematisch super interessant, aber oft unhörbar.
Jochen Gebauer finde ich nicht schlimm. Anfangs hatte er auch so ein Schlürfen, aber das hat er sich wohl abgewöhnt. Überlege eher das Abo zu beenden, weil kaum noch interessante Themen kommen und ich auf Blödelfolgen, anders als offenbar eine Mehrzahl der dortigen Community, keine Lust habe.
Höre aber ganz gern seit einiger Zeit den Gamestar-Podcast. Maurice Weber konnte ich anfangs gar nicht ab, jetzt finde ich ihn klasse, Dimitry ist ein sachlicher ruhender Pol, Michael Graf fand ich schon immer sympathisch und da verzeihe ich auch, dass er mir manchmal etwas zu hibbelig ist.
Spieleveteranen höre ich nur selten. Spricht mich thematisch meist nicht an.
Christian Schmidt höre ich nur bei 10JK. Das aber sogar dann, wenn die Themen mich überhaupt nicht interessieren. Stay Forever ist mir zu retro.
GG-Podcasts höre ich auch nur noch selten. Sonst höre ich nichts.

Dass Superlevel hier auf GG mal einen besonderen Hinweis bekommt ist auch bemerkenswert.

Jörg Langer Chefredakteur - - 387057 - 11. Mai 2019 - 17:39 #

Das ist das erste Mal, dass wir so ein Feedback zu den Spieleveteranen bekommen. Hinter so einer 2-Stunden-Folge stecken etwa fünf bis sechs Stunden Schnittarbeit, und da wird neben Redundanzen und sachlichen Fehlern bereits das eine oder andere Äh entfernt und diverses Reingerede, vor allem aber jegliche Schlürfer und Schmatzer und Schnaufer, so es irgendwie möglich ist. Ist also nicht so, dass es da an der Liebe fehlt im Schnitt.

Es gibt Podcasts, und du erwähnst indirekt einen, die sind dermaßen geschnitten, dass ich persönlich das unnatürlich finde. Es ist da wohl auch eine gute Portion Geschmackssache dabei.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17235 - 11. Mai 2019 - 18:54 #

Geschmackssache bestimmt, sieht man ja hier wieder. Ihr macht das schon gut. Und das exakte Schneiden - und zwar so, dass es natürlich klingt - dauert echt lange.

Aladan 24 Trolljäger - - 51491 - 11. Mai 2019 - 8:17 #

Danke für die Tipps. Der Konami Artikel gefällt mir bisher gut.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10171 - 11. Mai 2019 - 9:47 #

Blobby Volley...nie von gehört. Muss wohl so eine spezielle Windows Erfahrung sein. ;)

hotzenrockz 13 Koop-Gamer - P - 1385 - 11. Mai 2019 - 16:25 #

Geht mir genauso ... Hab mir mal ein Video angeschaut, konnte dem Spiel nix abgewinnen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50850 - 12. Mai 2019 - 22:39 #

Das durfte seinerzeit auf keinem Schulrechner fehlen. ;-)

Altior 11 Forenversteher - P - 591 - 11. Mai 2019 - 10:36 #

Wieder schöne Zusammenstellung!

Evoli 17 Shapeshifter - 8168 - 11. Mai 2019 - 12:27 #

Danke für die schöne Mischung an Tipps :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 51960 - 11. Mai 2019 - 13:13 #

Blobby Volley haben wir damals auch ziemlich viel im Informatik-Unterricht gespielt. :D

Harry67 17 Shapeshifter - - 8838 - 11. Mai 2019 - 14:54 #

Schön zusammengestellt. Das Bioware Video hat mir auch gut gefallen. Danke!

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6633 - 11. Mai 2019 - 15:28 #

Sehr schöne Artikelauswahl diese Woche!

Flammuss 19 Megatalent - - 13919 - 11. Mai 2019 - 16:32 #

Vielen Dank für die Tipps! Ist wie immer viel spannendes dabei :)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50896 - 11. Mai 2019 - 17:52 #

Vielen Dank für die Lesetipps.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131123 - 11. Mai 2019 - 18:35 #

Sehr interessantes Video. Ich möchte mein altes Bioware wieder haben. :(

TheRaffer 19 Megatalent - - 17505 - 11. Mai 2019 - 19:07 #

Vielen Dank für die Tipps! Das Video ist super und schön aufbereitet. Da kann ich den kleinen Fehler dass ME2 angeblich besser war als ME1 verschmerzen. ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131123 - 11. Mai 2019 - 19:33 #

Ist es auch! :) Meiner Meinung nach, der beste Teil der Serie.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17505 - 11. Mai 2019 - 19:38 #

Und meiner Meinung nach ist Teil 2 der schlechteste. Storytechnisch recht irrelevant und es fehlten die coolen Features, wie die Möglichkeit selbst Waffen und Rüstung zu wählen. Und ich meine nicht diesen Deko-Quatsch aus Teil 2, sondern die wirklich wichtigen Entscheidungen inkl. Upgrades aus Teil 1.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131123 - 11. Mai 2019 - 20:16 #

Ok, die Story mag nicht die beste sein aber die Inszenierung finde ich einfach genial. Mich hat es so komplett mitgerissen, so das ich es direkt dreimal hintereinander und dann nochmal mit allen DLCs vor ME3, um einen perfekten Import-Spielstand zu haben, gespielt habe.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17505 - 11. Mai 2019 - 20:18 #

So unterschiedlich sind Geschmäcker. ;)
Ich habe dafür Teil 1 mehrmals hintereinander gespielt, einfach, weil er für mich richtig stimmig war. Teil 2 wollte ich nur hinter mich bringen...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131123 - 11. Mai 2019 - 20:26 #

Teil 1 habe ich auch dreimal gespielt. ME3 dagegen nur zweimal. Einmal mit Vanilla-Ende und dann nochmal mit allen DLCs und dem nachgeschobenen Ende. Teil 1 und 3 würde ich auf einer Stufe stellen. Gefallen haben mir aber alle drei Teile, jedes auf seine Weise. Auch mit Andromeda hatte ich sehr viel Spaß, auch wenn es nicht an die Trilogie heranreicht. Habe ich auch bisher nur einmal gespielt.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17505 - 11. Mai 2019 - 20:30 #

Andromeda gebe ich eine Chance, sobald ich ihm mal im Sale habhaft werde. :)

_XoXo_ 15 Kenner - - 2811 - 12. Mai 2019 - 16:47 #

Vielen Dank für die interessanten Links.