Wochenend-Lesetipps KW 18/2019: Textbox, Kulissen & 10 Jahre Veteranen
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 21096 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S6,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

4. Mai 2019 - 7:00

In dieser Woche hieß es zehn Jahre Spieleveteranen. Anlass genug, einige eventuell nicht allen bekannte Beiträge mit Auftritten der Fantastischen Vier in die Lesetipps einzubauen. Weitere Retrogedanken entstehen in einem ausnahmsweise englischsprachigen Beitrag über die Zeit, als Textboxen anstelle einer Vertonung standen und – nach Meinung des Autors – so viel besser waren. Aktuelle Beiträge gibt es zum Thema ungenutzte Original-Kulissen in modernen Spielen und die nach wie vor große Beliebtheit der Aufbauspiele.

The Division 2: Viel Kulisse, nichts dahinter
zeit.de am 27.4.2019, von Matthias Kreienbrink

„Bücher, Filme, Serien – praktisch alle kulturellen Werke nutzen historische, gesellschaftliche Assoziationen oft, um ihre Geschichten zu unterfüttern oder eine Atmosphäre zu kreieren. Videospiele aber verzichten meist genau darauf. Sie nutzen die Echtwelt als Kulisse, die es aufwändig und möglichst naturgetreu nachzubilden gilt – allerdings nur als Oberfläche, befreit von allen Schichten von Bedeutung und Kontext, die Orten und Ereignissen in der realen Welt anhaften.“ Warum ist das so? Zeit.de fragte bei den Entwicklern von The Division 2 nach.

Bring back text boxes: Why video games were better before they used voice actors
newstatesman.com am 10.1.2019, von Tom Tait

In den Lesetipps der letzten Woche ging es in einem Beitrag noch um die Arbeit der Synchronsprecher. In diesem Text trauert der Autor den guten, alten Textboxen nach, die seiner Meinung nach viel mehr Atmosphäre und Inhalt vermittelten als die heutigen animierten und vertonten Figuren. Sein Beispiel aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time: “Do you want to hear what I said again?” the owl asked, and my overly enthusiastic, trigger-happy finger – eager to get back to cutting the grass in the Kingdom of Hyrule – replied “Yes” before I realised what was being asked. Wait, I thought, I meant no! I didn’t want to hear it the first time!

Was macht eigentlich die Faszination von Aufbaustrategiespielen aus?

derstandard.at am 28.4.2019, von Daniel Koller

Warum zieht das Genre der Aufbauspiele so viele Spieler an? Diese Frage hat der österreichische Standard an die vier Entwicklerstudios Ubisoft Blue Byte (Anno 1800), Polymorph Games (Foundation), Paradox Interactive (Cities Skylines) und 11 Bit Studios (Frostpunk) gestellt. Und fragte auch gleich, welche Titel das Genre geprägt haben und was ein gutes Aufbauspiel ausmacht. Eine einleuchtende Antwort darauf: „Die Herausforderung ist es, eine Balance zwischen Spielspaß, positivem sowie entspannendem Erlebnis und herausfordernder Problemlösung zu finden.“

Aus dem GamersGlobal-Archiv: „Tschüss, Spiele-PC!“
gamersglobal.de am 14.3.2012, von Anatol Locker

„Schrumpfende Märkte, ungünstige Modellpolitik, starke Konkurrenz, Ausweichbewegungen der Spieleindustrie. Der klassische Stand-PC wird zu etwas, was vor drei, vier Jahren absolut undenkbar war: zur Nische. Um so mehr, als mit Cloud-Diensten und virtualisierten Betriebssystemen auch Geschäftsleute dem PC immer öfter die kalte Schulter zeigen.“ Anatol Locker wirft 2012 einen Blick in die Zukunft und prophezeit, dass es den Spiele-PC nicht mehr lange geben wird. Aus heutiger Sicht lässt sich trotz der explosionsartigen Vermehrung von mobilen Geräten und den Verkaufsrekorden der PS4 konstatieren, dass PC und Notebook noch immer fest im Spielesattel sitzen. In weiteren Hauptrollen unter dieser Kolumne: Roland Austinat als süffisant Mitleidender und Jörg Langer als engagierter Trolljäger.

Fundstück: Interview mit Boris Schneider-Johne
videospielgeschichten.de am 3.2.2007, von Guido Frank

Noch Jahre vor dem Start der Spieleveteranen gab Boris Schneider-Johne ein Interview, in dem er erzählte, wie seine Karriere mit einem Listing des Monats begann, die Power Play zu ihrem Namen kam, was ihn mit Heinrich Lenhardt verbindet, wie dramatisch der Start der PC Player verlief, was sein Feindbild in der Branche war und welchen Klassiker er an einem Silversterabend durchspielte. Außerdem eine gewohnt umfangreiche Antwort auf die Frage „Was sind aus Deiner Sicht die schönsten und besten Videospiele aller Zeiten?“ Angereichert ist der Text mit jeder Menge Bildern aus dem (Geschäfts-)Leben von Boris. Ein vorbildliches Retro-Interview mit einigen weitestgehend unbekannten Anekdoten.

Im Video: PC Player - Heinrich, Boris und das Activision C64 Pack
Heinrich Lenhardt und Boris Schneider stellen in diesem PC-Player-Video Activisions C64 Pack vor und Boris muss zunächst erklären, wie ein Emulator funktioniert. Unterhaltsamer wird der Clip, wenn ihr vorher dieses Video seht und dann Gestik und Sprache vergleicht. 

Diese Lesetipps entstanden unter Mithilfe von xan. Wenn ihr auch Erwähnenswertes rund ums Thema Spiele im Internet findet, schickt der Autorin eine Nachricht.

Video:

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 4. Mai 2019 - 7:39 #

Irgendwie scheint mir TD2 für die Kritik reichlich schlecht ausgesucht, da die Katastrophe erst vor kurzer Zeit passiert ist. Die ehemalige sog. Kultur ist unter diesen Umständen doch völlig irrelevant, da die Menschen aktuell ganz andere Probleme haben.
Zumal hier anders als bei einem Fallout, die Katastrophe gerade erst passiert ist und nicht eine Ewigkeit mehr.
Gibt es eigentlich apokalyptische Spiele?

Q-Bert 19 Megatalent - P - 13592 - 4. Mai 2019 - 8:33 #

Fort Apocalypse

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 4. Mai 2019 - 17:08 #

Danke, davon hab ich noch nie gehört .

Q-Bert 19 Megatalent - P - 13592 - 4. Mai 2019 - 18:05 #

Das Spiel war der Grund, warum ich einen C64 haben wollte! Der ältere Bruder eines Klassenkameraden hatte das Spiel und der Moment,als ich das Ding das erste Mal gesehen habe, war der Schlüsselmoment meines Lebens! Ohne Fort Apocalypse wäre ich heute nicht hier. ROFL ;D

https://youtu.be/AWiH7yReD1I

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10288 - 4. Mai 2019 - 18:29 #

Ja, das war schon beeindruckend damals. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141318 - 4. Mai 2019 - 15:01 #

Darksiders?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22817 - 4. Mai 2019 - 7:42 #

Danke für die Zusammenstellung!

LRod 16 Übertalent - - 5882 - 4. Mai 2019 - 8:00 #

Zum Glück hat's den PC dann ja (mal wieder) doch nicht erwischt :-) Meine Strategie-Spiele hätten mir gehfehlt und Shooter mit Pad zu spielen werde ich nicht mehr lernen ;-)

Player One 14 Komm-Experte - P - 1987 - 4. Mai 2019 - 10:29 #

Das hab ich auch mal gedacht, jetzt kann ich keine Shooter mehr mit Maus und Tastatur steuern.

LRod 16 Übertalent - - 5882 - 4. Mai 2019 - 10:51 #

Ich hatte es neulich bei Tomb Raider mal wieder versucht und bin da schon beim Schießen auf Wölfe brutal gescheitert :-/ Bei den Lego Star Wars-Spielen kommt das auch immer mal vor und da sind die Ziele meist statisch und selbst da ziele ich wie betrunken.

Das ist einfach nichts für mich, speziell bei beweglichen Zielen. Und es hat ja einen Grund, dass es auf den Konsolen praktisch immer Auto-Aim gibt.

Für Nahkampfspiele ziehe ich auch das Pad vor (Xbox One, das ist klasse), aber eben nicht wenn ich schießen soll. Aber diese Flexibilität ist ja auch einer der kleinen Vorzüge.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51613 - 5. Mai 2019 - 11:36 #

Volle Zustimmung! :-)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 13592 - 4. Mai 2019 - 8:36 #

Das Interview mit Boris ist spannend. Mal Heini fragen, weswegen die Anwälte geholt werden mussten.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7562 - 4. Mai 2019 - 8:40 #

Schöne Auswahl.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 4. Mai 2019 - 9:23 #

Schöne Zusammenstellung, danke!

Ich finde die Aussage mit der "Echtwelt als Kulisse, nichts dahinter" recht verallgemeinernd. Gerade im Fantasybereich gibt es ja auch eine Menge anderer Ansätze. Beispiel: Der mythologische und kulturelle Unterbau in der Elder Scrolls Serie oder aber auch historische Tiefe in AC:Origins.

Bei Division und anderen Spielen in der Art passt die Aussage allerdings schon.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 5. Mai 2019 - 12:35 #

Passend vielleicht, aber auch etwas ungerecht. Spiele wie die im Artikel genannten sind für mich das Gegenstück zum Blockbuster im Kino. Meistens ist in diesen die Welt auch nur Kulisse, Kontroversen werden gemieden um ein möglichst breites Publikum erreichen zu können und das primäre Ziel ist Unterhaltung.

Altior 11 Forenversteher - P - 726 - 4. Mai 2019 - 10:16 #

Ich finde die Lese Tipps fürs Wochenende mittlerweile für unverzichtbar, herrliche Zusammenstellung!

Steffi Wegener 20 Gold-Gamer - P - 21096 - 4. Mai 2019 - 11:57 #

Das freut mich. Wobei eine gelungene Ausgabe natürlich von der Produktivität anderer abhängt. War in dieser Woche z.B. wieder nicht einfach, sechs Beiträge zu finden.

Toxoplasmaa 17 Shapeshifter - P - 6227 - 4. Mai 2019 - 11:04 #

Bei uns gabs nochmal späten Schnee im deutschen Westzipfel. Da gibt's nix besseres als gemütlich lesen. Vielen Dank fürs Zusammenstellen.

Evoli 17 Shapeshifter - 8496 - 4. Mai 2019 - 12:10 #

Danke für die Lesetipps :)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 4. Mai 2019 - 12:53 #

Wunderbare Zusammenstellung

Bastro 16 Übertalent - P - 5615 - 4. Mai 2019 - 13:01 #

Das Video erinnert mich von der Anmutung her ja ein bisschen an den legendären WDR-Computerclub. Was ich ja auch heute noch durchaus interessant zu sehen fände: Zwei leicht verschrobene, heute etwas ältere Nerds, vor laufender Kamera gehen Dinge schief, jedenfalls die meisten... so irgendwie....ich habe den Computerclub geliebt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 4. Mai 2019 - 13:21 #

Ich fand die Kolumne von Anatol Locker damals furchtbar. Und ist auch nicht grad das eingetreten, was er da vorhergesehen hat. Und wird wohl auch nicht in naher Zukunft eintreten.

Elfant 21 Motivator - P - 30793 - 4. Mai 2019 - 13:58 #

Was wurde eigentlich mittlerweile öfter totgesagt: Der PC oder das Adventure?

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 4. Mai 2019 - 14:01 #

Ich glaub der PC. Zumindest heißt es bei dem immer wieder aufs Neue, dass sein Ende naht. Das Adventure gilt einfach durchgehend als tot. :D

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 134083 - 4. Mai 2019 - 17:22 #

Fand ich auch nicht so gelungen.

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 4. Mai 2019 - 17:28 #

Leider kann ich die Kommentare nicht lesen, also verpasse ich, die Kommentare. Schade, nach dem Kommentar " weiteren Hauptrollen unter dieser Kolumne: Roland Austinat als süffisant Mitleidender und Jörg Langer als engagierter Trolljäger." hätte ich sie gerne gelesen.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 13592 - 4. Mai 2019 - 18:00 #

Verpasst nicht viel... ein paar provokante "Die Kolumne ist scheiße, weil Clickbait, deshalb ist GG auch scheiße"-Comments. Naja, Jörgs Antworten kannst du dir denken ^^

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6747 - 5. Mai 2019 - 14:45 #

Ist das echt schon wieder sieben Jahre her? Ist mal wieder höchste Zeit für einen "Der PC ist tot!"-Artikel!

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 5. Mai 2019 - 19:57 #

Schreib nen User-Artikel dazu. ;) Was ist denn aktuell der neue heiße Scheiß, den man als Grund nennen kann für den kommenden Tod des PCs? Damals war es für Anatol ja das Tablet. :D

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 5. Mai 2019 - 20:00 #

Google Stadia vielleicht? Immer leistungsfähigere Smartphones?

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 5. Mai 2019 - 20:09 #

Google Stadia ist der Tod von allem! Also gleich mal einen Artikel schreiben, dass nicht nur der PC stirbt, sondern auch die Konsolen. ;)

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 5. Mai 2019 - 20:29 #

Titel: Drölf Gründe warum Google Stadia videospielen zerstört!!!

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 6348 - 4. Mai 2019 - 17:01 #

Super Auswahl und witziges Video :-)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8141 - 4. Mai 2019 - 23:12 #

Ach ja, scheon zu Pentium 90 - Zeiten gab es sowas wir Retro...

Ich verstehe eines nicht. Ständig las ich darüber, dass Leute Probleme mit der Geschwindigkeit von C64-Emulatoren gehabt haben. Ich hatte diese aber nie, obwohl ich immer eine durschnittliche Kiste zuhause stehen hatte. Also immer schön von der Stange damals und niemals so gut, dass die aktuellen Knüller (oder auch die der letzten 6 Monate) ruckelfrei darauf gelaufen sind. Und trotzdem kenne ich das "meine C64-Emulation ruckelt"-Problem nicht. War das bei anderen auch so?

Jürgen 24 Trolljäger - 48585 - 4. Mai 2019 - 23:24 #

Vielen Dank für die mal wieder sehr unterhaltsame Lektüre.

Goemon 14 Komm-Experte - P - 2641 - 5. Mai 2019 - 8:11 #

Herrlich diese alten Videos

Ganon 24 Trolljäger - P - 51613 - 5. Mai 2019 - 11:46 #

Das Video ist super!
"Und wenn das geladen ist, so nach 3 bis 5 Minuten..." :O

Alle Videos der PC Player gibt es übrigens her: https://www.youtube.com/channel/UC1KMJ7UQh09JWp07NVvENcQ

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 134083 - 5. Mai 2019 - 13:34 #

Danke für den Link! Hab zwar alle CDs aber halt irgendwo in einer Kiste im Keller.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51716 - 5. Mai 2019 - 17:03 #

Das Interview mit Boris kannte ich noch garnicht, war sehr unterhaltsam.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18535 - 6. Mai 2019 - 20:08 #

Ich lese es zwar nicht am Wochenende, aber diese Woche bestimmt. ;)
Das Video war schonmal irgendwie verstörend...