Bioware verlagert Fokus von Anthem auf Dragon Age 4

PC XOne PS4
Bild von Johannes
Johannes 39566 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

3. Mai 2019 - 9:37 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert

Nachdem Anthem eher mäßig aufgenommen wurde – GamersGlobal nannte die Story "maximal 08/15" (Test-Video), es gibt Berichte über sinkende Spielerzahlen – wird die Weiterentwicklung des Titels von neuen Lead-Designern übernommen. Der bisherige Executive Producer Mark Darrah sowie Lead Producer Michael Gamble werden nämlich künftig an Dragon Age 4 arbeiten. Lead Director Jonathan Warner hingegen hat vor, nach einem Sabbat-Jahr wieder zu Anthem zurückzukehren. Darrah schrieb auf Twitter:

Wir arbeiten nicht an Dragon Age 3. Wir arbeiten nicht an Dragon Age 5. ... Ich schätze, das ist alles.

Bereits im Mai 2017 gab ein Angestellter des Studios an, an einem neuen Dragon Age zu arbeiten (Bioware-Autor bestätigt Arbeit an neuem Dragon Age).  Bei den Game Awards 2018 zeigte Bioware ein erstes Teaser-Video. Wie weit die Arbeiten an dem Titel fortgeschritten sind, lässt sich daraus nicht ableiten. Möglicherweise wird die E3 nächsten Monat hier ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Die weitere Entwicklung von Anthem wird indessen von Ben Irwing und Chad Robertson, bisher für die Live-Services zuständig, übernommen, so Michael Gamble auf Twitter.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 3. Mai 2019 - 9:43 #

Erst wurden Ressourcen von Andromeda nach Anthem verlagert und jetzt von Anthem zu DA4. Für mich klingt dies nicht sehr optimistisch.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 3. Mai 2019 - 9:46 #

Immerhin stimmt jetzt die Richtung der Resourcenverschiebung.

Otto 13 Koop-Gamer - 1357 - 5. Mai 2019 - 18:44 #

Das normalste von der Welt. Das, das aktuelste in entwicklung befindliche Projekt den größten teil der Ressourcen bekommt. Ich kann an der News überhaupt nichts sensationelles erkennen. Sorry.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 3. Mai 2019 - 9:58 #

Mark Darrah ist nach Anthems Release mit seinem Team zu seinem Franchise zurückgekehrt. Immerhin war er, bevor er durch Hudson auf den Chefposten von Anthem gesetzt wurde, der Chef des DA Teams.

Anthem wird, wie vorher angekündigt, seit Release in Austin betreut.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 3. Mai 2019 - 10:01 #

Ist doch eine ganz normale Vorgehensweise, daß nach Release ein kleines Basis-Team für DLC/Support/Patches etc. am Spiel dranbleibt und die Entwickler nebst den Producern (was sollen die jetzt da noch machen) sich dem nächsten großen Projekt vollends annehmen, in dem Fall Dragon Age 4. Das der Fokus jetzt an der Fertigstellung des nächsten Projekts, ergo Dragon Age 4, liegt, liegt doch auf der Hand.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18535 - 3. Mai 2019 - 10:09 #

Dem schließe ich mich an. Klingt nach einer recht normalen firmenpolitischen Entscheidung...

fragpad 14 Komm-Experte - P - 1809 - 3. Mai 2019 - 11:41 #

Das ist natürlich richtig, allerdings hatte ich mir das bei einem "Service Game" doch etwas anders vorgestellt.
Ich lasse mich mal überraschen wieviel von dem Service es noch für Anthem geben wird.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 3. Mai 2019 - 12:24 #

Selbst bei einem Service Game wird nicht mehr der volle Entwicklungsstab von A-Z benötigt, sondern eben ein quasi Basis-Team, das sich um so was kümmert. Nehmen wir an, an Anthem waren 200 Leute beschäftigt. Davon brauchst du später vllt. 50 Leute, aber gewiß nicht die restlichen 150 in voller Auslastung. Die widmen sich dann primär dem nächsten Projekt. Wie in anderen Geschäftsbereichen auch, wie z.B. dem Anlagenbau.

rammmses 19 Megatalent - P - 17510 - 3. Mai 2019 - 15:36 #

Kommt auf den Erfolg an. Bei PUBG und Fortnite dürfte die Zahl der Entwickler sogar gewachsen sein. Bei Destiny hat das Team auch weiter komplett dran gearbeitet.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 11765 - 6. Mai 2019 - 2:05 #

"Was sollen die da jetzt noch machen?"
Sie könnten das Spiel beispielsweise endlich mal fertigstellen und in den Zustand bringen, für den die Leute 70 Euro und mehr bezahlt haben.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 6. Mai 2019 - 9:13 #

Ich sag's nochmal: Dafür bleibt ja ein Basisteam. Und Producer brauchst du dafür nicht, sondern Entwickler/Programmierer.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 11765 - 7. Mai 2019 - 2:38 #

Ich hab nicht wirklich Ahnung vom Spieleentwickeln und was ein Producer genau macht, aber es leuchtet mir nicht ein, wie ein Basisteam ein Spiel weiterentwickeln will, wenn schon eine vollzählige Truppe nur ein halbes Spiel geschafft hat.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 3. Mai 2019 - 11:17 #

Hoffentlich lassen sie sich Zeit für Dragon Age 4. Wird sowieso dauern bis die neuen Konsolen in ausreichend großer Stückzahl in den Wohnzimmern der Spieler stehen. Cross Gen war bei Dragon Age: Inquisition ein Fehler, nur 10% aller Käufer haben das Spiel für die PS3 oder Xbox 360 gekauft. Ende 2021 dürfte es nicht mehr so viele Leute geben, die Dragon Age 4 lieber für die jetzigen Konsolen kaufen wollen.

theoriginalrock 10 Kommunikator - 516 - 3. Mai 2019 - 11:28 #

Dragon Age 4 wird auch nichts.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 3. Mai 2019 - 11:31 #

Ich erwarte zumindest Nichts. Kann aber auch am Ende gut sein.

Amonamarth 13 Koop-Gamer - P - 1332 - 3. Mai 2019 - 15:25 #

Hoffentlich,weil noch eine Totgeburt wird wohl niemand mehr verkraften.

rammmses 19 Megatalent - P - 17510 - 3. Mai 2019 - 15:38 #

Wahrscheinlich nicht, Teil 3 war nahe am Totalausfall und 2 auch kein würdiger Nachfolger. Eigentlich ist die Reihe tot.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 3. Mai 2019 - 16:03 #

Einspruch. Inquisition ist für mich nach wie vor der beste Teil, der durch die DLC/Addons noch weiter aufgewertet wurde. :-P

vgamer85 19 Megatalent - - 16179 - 3. Mai 2019 - 16:24 #

Die DLCs zu DAI sind wirklich gut, da kann ich zustimmen. Hab die mir paar Jahre danach gegönnt.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76942 - 3. Mai 2019 - 16:37 #

Ne echt nicht.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 3. Mai 2019 - 16:49 #

Einspruch! Inquisition ist bislang mein größter Fail in diesem Jahrzehnt und, für mich, das grottigste Spiel aus dem Hause Bioware, wobei ich Anthem nicht final gespielt habe.

bsinned 17 Shapeshifter - 7803 - 3. Mai 2019 - 19:05 #

Zu den DLC kann ich mich nicht äußern, aber vom Hauptspiel war ich einfach in allen Bereichen enttäuscht. Hab mich bis zum Ende quasi durchgequält, weil ich es nicht wahrhaben wollte.

Vor einigen Monaten wollt´ ich DA:I nochmal eine Chance geben und hab´s da nach gut 8 Stunden wieder deinstalliert.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51716 - 3. Mai 2019 - 19:23 #

Sehe ich auch, persönlich habe ich dieses uninspirierten Spiel aber deutlich zu lange am Laufen gehabt. Darum interessieren mich die Nachfolger auch nicht mehr.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 4. Mai 2019 - 9:38 #

Uninspiriert ist eigentlich genau der treffende Ausdruck der DA:I auf den Punkt bringt. Ich bekomme heute noch Aversionen wenn ich alleine an die ziellos und unmotiviert durch die Gegend tapernden gegnerischen Truppen denke. Jeder der mal Operation Flashpoint gespielt hat weiß, wie sich feindliche Truppen im Wald anfühlen müssen ...

Amonamarth 13 Koop-Gamer - P - 1332 - 4. Mai 2019 - 8:36 #

So ist es mir bei Andromeda ergangen,da wollt ich es auch nicht wahr haben und quälte mich bis zur Hälfte durch.
Das ist alles sehr,sehr schade und irgendwie traurig.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 4. Mai 2019 - 9:43 #

Das hatte aus meiner Sicht eine gute Atmosphäre und vor allem ein gutes Kampfsystem. Nach wie vor der beste Teil, sag ich mal nach einigen Trilogiedurchgängen, auch wenn die eine oder andere Wendung der Story durchaus gut getan hätte.

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12844 - 4. Mai 2019 - 10:42 #

Der beste Teil? Drei Buchstaben: L.O.L.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 4. Mai 2019 - 11:36 #

Tja, habe die Trilogie so 3-4 mal durch und da ist halt nicht alles Gold, was da in deiner Erinnerung so wunderbar glänzt. Misionsdesign, Kampfsystem, Leveldesign ... und bei ME:A rastet dann plötzlich alles wegen einiger Animationen aus.

Aber ich finde eh, dass Bioware teils etwas zu unrealistisch verklärt und in dem Zuge auch kritisiert wird.

bsinned 17 Shapeshifter - 7803 - 4. Mai 2019 - 13:39 #

Dass in der Trilogie nicht alles pures Gold ist, unterschreibe ich sogar. Die Mainstory von Teil 2 passt beispielsweise auf einen halben Bierdeckel, aber das Spiel wird immerhin hervorragend durch das Sammeln der Crewmitglieder und die Interaktion mit selbigen getragen.

Der Ärger über Andromeda entstand sicher nicht nur durch die wirklich nicht angemessenen Mimiken und Animationen - auch wenn diese für teils hervorragende Memes sorgten.
Die Story war mit viel Wohlwollen unspektakulär und der Bösewicht so erinnerungswürdig wie der Typ aus Destiny 2. Das Kampfsystem war zugegebenermaßen zwar runder, aber mir ist aus dem ganzen Spiel gerade mal ein einziger Kampf (gegen einen Architekten) halbwegs in Erinnerung geblieben.
Mein (Male-)Ryder war mir mit seinen Sprüchlein so unsympathisch, dass ich ihn permanent gern geohrfeigt hätte und ein Großteil der der Crew hat diesmal mit soviel Belanglosigkeit genervt, dass ich erstmals im Franchise nach einer Weile die Dialoge weggeklickt habe.
Dazu kamen dann noch die ganzen generischen Sammelaufgaben und Nebenquests, die auch aus WoW vor 15 Jahren stammen könnten, allerdings zugegebenermaßen auch nicht viel anders waren als in den Vorgängern.

Aber: Wenn es dein Lieblinsteil ist, ist das natürlich dir überlassen. Geschmäcker und so. Ich wollt´eigentlich nur darauf hinaus, dass es für mich nicht nur an ein paar Animationen scheiterte.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 4. Mai 2019 - 15:56 #

Ich hatte schon ein wenig Zeit in die Charaktererstellung investiert und hatte eigentlich keinerlei merkwürdige Mimiken oder ähnliches. Da fand ich es beim Witcher 3 nerviger, wenn der in die Hechtrolle oder was das sein sollte wegbrach, sobald ich mal etwas flott die Treppe runterlief.

Ein Stimmungskiller waren die unschattierten Augen, aber das wurde zum Glück recht flott gepatcht.

Man konnte aber in den Dialogen schon auswählen, ob man die unsympathischen oder die vernünftigen Sprüche auspackte ;)

Auffällig ist allerdings schon, dass auch bei einem Genrefreund wie mir der Wiederspielwert von Andromeda gegen Null tendiert. Tolle dramatische Situationen und Wendungen fehlen mir auch.

Lieblingsteil trifft es bei mir weniger, da ich eher die Serie als Ganzes mag. Spielerisch fand ich ME in Andromeda aber auf jeden Fall spürbar verbessert.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 5. Mai 2019 - 22:51 #

ME:A ist wirklich ein Totalausfall und an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Der Pathfinder kommt und zeigt allen wie man eine Glühbirne auswechselt. Das Spiel tritt so dermaßen uns Spieler in die Eier und verkauft uns für blöd, dass ist unglaublich. Selbst einfache ausgelutschte Quests wie ein Mordfall sind schlecht designd und strotzen vor Fehlern.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5975 - 5. Mai 2019 - 8:59 #

Dabei wurde das Spiel im letzten Drittel so richtig interessant, so dass ich auf einmal unbedingt die DLC oder einen Nachfolger sehen wollte! ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 16179 - 3. Mai 2019 - 11:39 #

Solange Dragon Age 4 nicht schlechter als Andromeda oder DAI wird, ist mir alles recht. Hatte mit den beiden genannten Spielen viel Spaß und mehrere Durchläufe :-)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4595 - 3. Mai 2019 - 12:51 #

Die habe ich beide noch vor mir, hört sich gut an!

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3863 - 3. Mai 2019 - 11:54 #

Beuteballereien spielt man ja auch wegen einer "Story", und wenn die Nullachtfuffzehn ist, hört man auf zu spielen :-D

Wunderheiler 21 Motivator - P - 25166 - 3. Mai 2019 - 13:08 #

3 Jahre Pre-Production, bis EA irgendwann mal sagt das es bald erscheinen muss, dann zu kurze wirkliche Produktionszeit, Probleme mit Frostbite und am Ende kommt ein halbgares Spiel dabei heraus. Bioware Business as usual?!

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6031 - 5. Mai 2019 - 23:40 #

It's Bioware Magic!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141318 - 3. Mai 2019 - 13:22 #

Sind wahrscheinlich immer noch in der Konzeptphase, so wie die nächsten 2 Jahre auch noch. ^^

Sega-Ryudo 14 Komm-Experte - 1871 - 3. Mai 2019 - 17:32 #

Solange sie bis zur E3 2021 einen Namen für ihr Spiel finden kann ja gar nichts schief gehen. Danach können dann die Überlegungen zum Spiel an sich beginnen. EA zahlt ja die Gehälter.

Brion Zane 19 Megatalent - P - 14139 - 3. Mai 2019 - 17:56 #

Und dann wird es noch schnell in einem Jahr entwickelt und auf den Markt gebracht. Bin echt mal gespannt wohin (...oder wie lange) die Reise mit Bioware noch geht.

Flatinger 11 Forenversteher - 608 - 6. Mai 2019 - 16:11 #

Das kommt dabei raus wenn EA nur sagt: "Hier habt ihr Geld und eine Deadline,
überlegt euch was, aber es muss gut sein und Geld bringen, viel Spaß"

Dann überlegst du ewig was du machst, und ehe du dich versiehst, ist die Deadline da und du hast gerade mal einen Namen....

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7222 - 3. Mai 2019 - 14:43 #

Er wird nach einem Sabbathkahr zu anthem zurückkehren? *hust hust* Zu dem was bis dahin noch von Anthem übrig ist.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8560 - 3. Mai 2019 - 17:08 #

Er meinte wohl, er schließt sich dann auch dem DA4-Team an. ;)

NorMasEf 07 Dual-Talent - 106 - 3. Mai 2019 - 16:21 #

¡Qué sorpresa!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141318 - 3. Mai 2019 - 16:26 #

Einen Nagel aus dem Sarg zu ziehen um ihn woanders wieder reinzuschlagen ist nicht die beste Strategie zur Zeit, Bioware...

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12844 - 3. Mai 2019 - 16:41 #

1 war toll, 2 Mist und 3 geht so - wo landet 4? :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 134083 - 3. Mai 2019 - 18:08 #

Mir haben alle drei bisher sehr gefallen, jedes auf seine Weise. Das einzige, was man dem zweiten Teil vorwerfen muss, ist das Levelrecycling. Ansonsten hatte das 'ne tolle Story und Charaktere.

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12844 - 4. Mai 2019 - 10:48 #

Extremes(!) Levelrecycling, fehlende Animationen (Gegner zerspratzen immer), alberne Gegnerwellen (fallen halt irgendwo runter, wo auch immer), Logikfehler ("Wir können keinen reinlassen, Stadt ist überfüllt." In der Stadt selbst dann gähnende Leere) etc.

Sind jetzt die Punkte an die ich mich auf die Schnelle erinnere. Nein, man kann dem hingerotzten Teil schon ne Menge mehr vorwerfen! Als Spin-off von mir aus noch halbwegs okay, als DA2 nach Origins eine herbe Enttäuschung.

vgamer85 19 Megatalent - - 16179 - 3. Mai 2019 - 18:47 #

An Teil 2 traue ich mich irgendwie nicht, genauso wie bei Witcher Teil 2... weiß nicht...sieht alles nach Magerkost aus. Werd ich irgendwann mal nachholen. Hab glaub Teil 2 für die PS3 im Sale geholt..mal schauen.

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 3. Mai 2019 - 21:56 #

Was soll an W2 Magerkost sein?

vgamer85 19 Megatalent - - 16179 - 3. Mai 2019 - 23:13 #

Die kurzen kleinen Levels/Levelabschnitte z.b.

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 4. Mai 2019 - 4:16 #

Ich finde sie weder klein noch kurz, klar ist es keine Open World in der man stundenlangen unsinnig hin und herläuft, aber klein ist auch was anderes.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 134083 - 3. Mai 2019 - 18:06 #

Freut mich zu hören.

Crazycommander 15 Kenner - 3024 - 3. Mai 2019 - 19:10 #

DA:I für mich ein grottiges Dragon Age. Aber ein recht gutes Spiel. Ich hatte mein Freude dran.
Teil 4 kann gerne wieder etwas mehr Richtung Origins gehen.
Ich bezweifele aber, dass es Bioware in jetziger Ausrichtung schafft.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33090 - 4. Mai 2019 - 8:13 #

Toll wäre ein Dragon Age im Stile des ersten Teils oder auch gerne des zweiten (abzüglich des Level-Recyclings). Teil 3 hatte auch seine starken Momente, aber gerade das letzte Drittel war einfach unverschämt schlecht.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5975 - 5. Mai 2019 - 9:08 #

Das schlimmste an Inquisition waren für mich diese free2play-Aufgaben am Strategie-Tisch. Nein, ich will keine 24 Echtzeit-Stunden warten, bis ein Auftrag erfüllt ist!

Selbiges galt auch für Assassin's Creed ab Brotherhood/Revelations? Ganz furchtbar! Da muss es doch ne bessere Lösung für geben! Im Falle von Inquisition zum Beispiel das ganze im Thronraum regeln und oder eben einfach durch Dialoge. Für mich einer der Haupt-Indikatoren dafür, dass das Spiel in einem Jahr entwickelt wurde.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33090 - 5. Mai 2019 - 17:12 #

Ja, den Strategietisch fand ich auch nicht so pralle. Hätte man definitiv qualitativ besser lösen können.

RomWein 14 Komm-Experte - 2498 - 4. Mai 2019 - 9:46 #

Aha ... Ende März ging doch die Meldung rum, dass das Entwickler-Team von DA4 massiv verkleinert wurde, weil mehr Personen für Anthem gebraucht wurden. Jetzt, da das Spiel nicht so erfolgreich ist wie erhofft, werden Leute davon abgezogen und wieder zu DA4 verschoben? Anstatt dass man sich durchgehend mal auf ein Spiel konzentriert, damit wenigstens da was vernünftiges herauskommt, lieber immer dieses Hin und Her...

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 4. Mai 2019 - 13:00 #

Da bringst du was durcheinander. Darrah und sein Team wurden, nachdem Hudson das Ruder bei Bioware übernommen hat, von ihrem Franchise (Darrahs Team steckt seit jeher hinter Dragon Age) abgezogen und er hat den Chefposten bei Anthem und seine kurze Entwicklungszeit übernommen. Ohne das Team wäre Anthem wohl nie live gegangen.

Nun ist das Team wieder am seit einigen Monaten neu gestarteten Entwicklungsprozess von Dragon Age 4 beteiligt und Darrah wird sicher wieder das Ruder übernehmen.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 5. Mai 2019 - 22:57 #

Oh ja bitte scheisst uns wieder zu mit allem was das Genre in den letzten Jahrzehnten herausgebracht hat. Ich brauche wieder 1000 sinnlose Quest, Dialoge zum fremdschämen und eine Story die mir für immer in Erinnerung bleiben wird.

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6031 - 5. Mai 2019 - 23:58 #

Wenn ich die bisherigen Teile rückblickend betrachte, finde ich 1 noch heute großartig ( 9.5 ), 2 anfangs ernüchternd, wegen dem aus Awakening bekannten Recycling, aber heute als storytechnisch stark ( 8.5 ), drei auf Anhieb unterhaltsam, wegen der brauchbaren Story & den Dialogen innerhalb der Party. Man hat DA: I aber direkt angemerkt, dass Frostbite nicht geeignet ist - obwohl sich die Belagerung von Haven & auch der Ball in Orlais sich bei mir als sehr spielenswerte Erinnerungen eingebrannt haben ( 8.5 ).

Insgesamt betrachtet hege ich noch Hoffnung, dass DA4 mich gut unterhalten kann.

Flatinger 11 Forenversteher - 608 - 6. Mai 2019 - 16:13 #

Das Problem ist doch dass sie jetzt auf einer technischen Vers. der Frostbite aufbauen die einfach nicht funktioniert, merkt man ja schon an Anthem wie sie jede Kleinigkeit hinter einem Ladebalken verstekcen mussten.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 6. Mai 2019 - 22:40 #

Das liegt wohl eher daran, dass viele dieser Engine Elemente noch nicht auf dem Stand waren, auf dem sie hätten sein können. Bioware Austin hat inzwischen den Zugriff auf die Schmiede und das Launchpad von praktisch überall implementiert, ganz ohne Ladebildschirm und auch direkt in einer Mission für die Schmiede und direkt nach der Mission für die Missionsauswahl.