Konzentration auf eigene Projekte: Blizzard sagt gamescom 2019 ab

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 24356 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

1. Mai 2019 - 13:27 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert

In einer kurzen Mitteilung auf seiner Homepage hat Blizzard Entertainment erklärt, in diesem Jahr keinen Stand auf der gamescom in Köln aufzubauen. Weil man sich verstärkt auf die Entwicklung aktueller Spiele und zukünftiger Projekte konzentrieren wolle, habe man sich zu diesem Schritt entschlossen. Wirklich Zeigenswertes hat das Studio derzeit ohnehin nicht im Angebot, die Highlights wird man sich für die hauseigene Messe Blizzcon aufbewahren, die Anfang November stattfindet. Dort wird mit einer neuen Erweiterung zu World of Warcraft sowie Neuigkeiten zu Diablo Immortal, Warcraft 3 - Reforged, Overwatch und Hearthstone gerechnet.

In den vergangenen Jahren war Blizzard stets mit auffällig großen Ständen in den Hallen der gamescom vertreten. Ob bei der Entscheidung, dies 2019 auszulassen, die jüngste Sparwelle bei den US-Amerikanern eine Rolle gespielt hat, lässt sich nur vermuten. Immerhin werden Messebesucher auch 2019 wie gewohnt in der Shop-Area das Blizzard Gear käuflich erwerben können.

Inso 17 Shapeshifter - P - 6711 - 1. Mai 2019 - 13:38 #

Und ich hatte mich so auf die Ankündigung von WoW Mobile und Starcraft Mobile gefreut.. :D

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20635 - 1. Mai 2019 - 21:43 #

Na für Starcraft Mobile gibts doch schon ne Copy Vorlage ... C&C ^^

Red Dox 16 Übertalent - 4722 - 2. Mai 2019 - 8:36 #

Solche Knaller werden nur auf der Blizzcon enthüllt, direkt vor dem Augen des Blizzardschen Kernpublikums: PC Spielern.

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 7060 - 1. Mai 2019 - 13:40 #

Na, wenn das nicht mal ein klares Zeichen ist... Die brauchen echt nen neuen Hit, sonst ist bald Feierabend. Spielen im Konzert der Großen m.E. kaum mehr ne Rolle. Schon schade, aber ich sag nur Diablo mit Fokus „Mobile“, failed…

maddccat 18 Doppel-Voter - F - 12975 - 1. Mai 2019 - 13:43 #

Wir erinnern dich dran, wenn das Handy-Diablo durch die Decke geht.^^

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 7060 - 1. Mai 2019 - 13:49 #

Kannste gerne machen, ich glaub eher das da einige bei Blizzard denken, der Titel wäre für die Plattform genauso gemacht wie Hearthstone, was m.E. absolut nicht der Fall ist. Dazu HotS so gut wie tot, Overwatch ne Nische gegen Fortnite und Apex. Ich bleib dabei, wird schwer wenn denen nix besseres einfällt...

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20635 - 1. Mai 2019 - 21:44 #

So wenig mir das Thema Immortal gefällt, die Wahrscheinlichkeit das das Ding extrem viel Geld (auf welchem Markt auch immer) einspielt ist leider hoch.

Ist das gleiche wie "Was die machen eine Kartenspiel? Die sind sowas von am Arsch damit!".

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 2. Mai 2019 - 15:23 #

Overwatch ne Nische im Vergleich zu Fortnite und Apex? Apex ist seit seinen kleinen Hype aufn Weg nach unten. Davon ab das alle 3 Games zwar Shooter sind, aber innerhalb ganz andere Genres bedienen. Fortnite ist gut für nen paar Runden zwischendurch, auch perfekt für den durchschnittlichen Casual, anspruchsvoller eSport ist eher bei Overwatch zu finden. Klar gibts bei Fortnite auch bissle eSport, ist aber eher "Demonstrationssport", der Hauptaugenmerk bei Fortnite ist doch eher bei der Masse. Ergo andere Zielgruppen.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10374 - 1. Mai 2019 - 14:27 #

Die brauchen eigentlich gar nichts machen. Verdienen immer noch automatisch jeden Monat Millionen mit WoW.

Kryt1cal 09 Triple-Talent - P - 330 - 1. Mai 2019 - 15:18 #

Wenn aber nicht bald neuer Content in WoW rauskommt, geht das auch den Bach runter ^^

Blizzard braucht Jahrzehnte für Spiele, eindeutig zu langsam. Letztes Mal Overwatch wieder ausprobiert, macht überhaupt keinen Spaß mehr wie zum Release.

Woldeus 15 Kenner - P - 2847 - 1. Mai 2019 - 18:59 #

wieso das?

spiele es zwar nicht, aber der grund interessiert mich:)

Wolfen 16 Übertalent - P - 4423 - 2. Mai 2019 - 0:11 #

Würd mich auch interessieren, hab letztens das aktuelle Event bisschen gespielt und macht noch immer viel Spaß.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10304 - 1. Mai 2019 - 20:27 #

Ich denke nicht das WoW noch die Goldgrube ist die sie mal war. Die Spielerzahlen sind seit WotLK stetig gesunken bis sie gar keine mehr veröffentlicht haben, was normalerweise kein gutes Zeichen ist. Dazu wird die Entwicklung immer aufwändiger weil sie mit einer veralteten Code-Basis arbeiten die nie dafür ausgelegt war so lange aktiv entwickelt zu werden. Das zu überarbeiten und anzupassen dürfte viel Zeit in Anspruch nehmen was direkt Geld kostet. Und es sind kaum Microtransactions mit denen man sich aktuell eine goldene Nase verdient.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20635 - 1. Mai 2019 - 21:51 #

Natürlich sind sie das nicht mehr was sie waren.
Das ist auch ganz normal.
Und doch haben sie hunderte Millionen an Gewinn nur an WoW.
Die Vollpreis Addons verkaufen sich alleine schon Millionenfach (wenn ich mich recht entsinne das letzte zweistellig).
Dazu haben sie in der westlichen Welt immer noch mehrere Millionen Abbos. Gut keine 12 Millionen mehr aber auch mehr als 3 Millionen so die Gerüchteküche. Und das auch ein Jahr nachdem das Addon raus kam und die Kontent Flaute irgendwie da ist.

Und kaum Microtransaktionen? Alleine mit den Mounts und Pets machen die n haufen Kohle für quasi 0 Aufwand. Und dann gibts da noch Charaufwertung transfer Rassenwechsel udn was weiss ich nicht.
Es hies mal das statistisch gesehen jeder aktive Spieler die dienste einmal im Jahr nutzt. Und das kostet auch so 30-50€ oder so ^^

Sorry anzunehmen das da keine Goldgrube mehr ist ... i don't think so.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 2. Mai 2019 - 15:15 #

https://www.superdataresearch.com/worldwide-digital-games-market/ Jeden Monat in den Top 10. Also wenn jemand meint das sei keine Goldgrube...

euph 27 Spiele-Experte - P - 77770 - 1. Mai 2019 - 13:59 #

Die hatten zwar immer einen großen Stand, aber interessant fand ich den nie. Gab ja quasi nichts neues zum schauen ;-) Aber trotzdem ein Zeichen für die Messe und nicht unbedingt ein gutes. Aber wer weiß.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28353 - 1. Mai 2019 - 14:09 #

Hat Sony eigentlich mittlerweile zugesagt oder werden sie der gamescom genau wie der E3 fernbleiben?

Vielleicht nutzen ja Google und Apple den freigewordenen Platz um für ihre neuen Spiele-Services zu werben.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19565 - 1. Mai 2019 - 14:21 #

Das LineUp der Messe wird immer kleiner.
Der Schritt von Blizzard ist für mich unverständlich. Eigentlich können die es sich nicht leisten, sich noch kleiner zu machen.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20635 - 1. Mai 2019 - 21:54 #

Ehrlich gesagt ist der Schritt längst überfällig.
Ich hab mich immer gefragt was sie da wollten.
Wann haben sie denn wirklich da mal was angekündigt? Kann mich an einmal erinnern. Das war so überraschen das ich mich dran erinnere das da mal was war aber ich kann mich nicht mal mehr erinnern welches Produkt das genau war.
Letzlich gab es fast jedes Jahr nur den alten Kaffee zum anspielen während dann im November das neue ausgepackt wurde.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55373 - 2. Mai 2019 - 0:44 #

Es war WoW: Legion.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10551 - 2. Mai 2019 - 5:48 #

Dies musste bei WoD aber auch sein, denn die Fans waren da echt mürrisch. Ich denke aber, dass Blizzard sich zum Einen mit dem nächsten WoW-Addon die Topankündigung für die Hausmesse aufsparen wollen und zum Anderen dass die Gamescom mittlerweile so kurz nach der E3 und bei Blizzard einige Monate vor der Hausmesse nicht als sinnvoller Aufwand angesehen wird. Auch bei GG sieht es Jörg ja lt. der letzten Mail so, dass sich der Kostenaufwand für die GG nur bedingt lohnt, wenn quasi nur E3-News aufgekocht werden - und es dazu vielleicht noch einige Infos über ein Siedler oder anderes Strategiespiel gibt.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 2. Mai 2019 - 15:16 #

Wenn man nichts zu zeigen hat, letzte Blizzcon war schon nutzlos, ihr WoW Addon werden sie auf der Hausmesse ankündigen, sonst gibts wohl eh nix.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10374 - 1. Mai 2019 - 14:25 #

Wow, das ist ja praktisch eine ganze Halle auf der Gamescom.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45130 - 1. Mai 2019 - 14:28 #

Die interessanteren Spiele sind eh die Indie-Spiele wie Battle Brohers, Aeon of Sands, Banished, RimWorld und die von nicht ganz so großen Studios, z.B. Steel Division 2!

sigug 11 Forenversteher - P - 756 - 1. Mai 2019 - 17:56 #

Die interessanten Spiele spielt man doch eh nicht in ner lauten vollgerammelten Halle an und macht sich das Erlebnis kaputt?
Ich war einmal auf der GC, und nie wieder. Aber witzig, ist ja wie gesagt fast ne ganze Halle.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10551 - 1. Mai 2019 - 14:32 #

Das nächste WoW-Addon rockt dann die Blizzcon. Ich freu mich drauf.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 1. Mai 2019 - 14:47 #

Der Messestand kostet nur Geld, der Merchstand bringt Geld. Einfache Rechnung, wenn man eh nix zu präsentieren hat.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7824 - 1. Mai 2019 - 14:57 #

Das geschriebene klingt so, als wäre das schlecht.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135925 - 1. Mai 2019 - 15:50 #

Mir reicht ein Teaser "Diablo 4 - Coming soon". Vor 2025 rechne ich aber nicht damit.

Cosmo 18 Doppel-Voter - P - 9886 - 1. Mai 2019 - 17:32 #

Im vierten Quartal 2018 erwirtschaftete Activision Blizzard einen Nettogewinn von rund 650 Millionen US-Dollar. Also so schlecht geht es denen nicht.

Pro4you 19 Megatalent - 14874 - 1. Mai 2019 - 17:51 #

Behauptet ja auch keiner

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 2. Mai 2019 - 15:17 #

Weißte doch, Aktionäre und BWLer, wenn nichts kräftig wächst ist es immer schlecht.

viamala 14 Komm-Experte - 1837 - 1. Mai 2019 - 19:48 #

Ich mochte immer diese gebündelte Trailerflut zur E3. Es bröckelt zunehmend.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10304 - 1. Mai 2019 - 20:34 #

Es ist halt ein Kampf um Aufmerksamkeit. In der Flut gehen auch größere Titel mal unter, da muss man sich andere Zeitslots suchen um überhaupt noch Aufmerksamkeit zu erzeugen. Dazu ist man auf die großen Messen nicht unbedingt angewiesen, danke Live-Streams bekommt man auch direkt (und kostengünstiger) an die Fans.

viamala 14 Komm-Experte - 1837 - 1. Mai 2019 - 22:15 #

Das Stimmt. Da geht man gerne unter mit seiner Ankündigung in dieser Flut. Das Tamtam hat mir immer Spaß gemacht.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10304 - 1. Mai 2019 - 20:32 #

Dann wirds dieses Jahr nur ein Highlight geben. Legion wurde damals auf der GC angekündigt, wobei die Blizzcon dann mit dem WarCraft Film Trailer und SC2 DLC etwas schwach war. Denke sie bringen die großen Neuigkeiten nur noch auf der Blizzcon, wenn sie nicht viel haben macht es auch keinen Sinn sie zu entzerren. Jetzt ist nur noch die Fragen obs ein neues WoW-Addon oder Diablo 4 wird, WarCraft 3 Reforged dürfte schon vorher raus kommen - muss ja dank EU Recht.

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 2. Mai 2019 - 15:17 #

1 Highlight wäre schon mehr als letztes Jahr.

WoW Addon wird zu 100% angekündigt, wie jedes Jahr.

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6072 - 3. Mai 2019 - 1:39 #

Jedes zweite Jahr :D

Weryx 19 Megatalent - 13607 - 3. Mai 2019 - 7:59 #

Ja genau :D

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6072 - 2. Mai 2019 - 8:42 #

Mal schauen, ob ich in zwei/sieben Tagen Tickets ergattern kann, ansonsten wirds dieses Jahr eben wieder nur der Stream.

Novachen 19 Megatalent - 14570 - 2. Mai 2019 - 14:15 #

StarCraft 2, Heroes of the Storm und Hearthstone wird trotzdem an jeder Ecke beworben werden und es werden auch wieder einen ganzen Haufen an Pro-Gamer einladen, gegen die man spielen darf.
Das machen die ganzen Hardware- und Merchandise-Firmen schon für Blizzard. Die müssen dafür gar nicht mehr vor Ort sein.

Gegen diese Aufmerksamkeit kann eigentlich nur noch wargaming gegenhalten.

Mitarbeit