Sony: Neue Richtlinien sollen sexuelle Inhalte in Spielen zensieren

Bild von Denis Michel
Denis Michel 244271 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

18. April 2019 - 15:45

Anfang vergangenen Monats berichteten wir über ein Update zu Capcoms Action-Adventure Devil May Cry 5 (Testnote: 8.0), das eine Szene mit Trish und Dante durch Einsatz von Lens-Flare-Effekten in der PS4-Version entschärfte. Viele haben vermutet, dass Sony möglicherweise irgendwelche neuen und strengeren Regeln für sexuelle Inhalte in PS4-Spielen einführte. Dies hat der japanische Hersteller nun selbst gegenüber dem Wall Street Journal offiziell bestätigt.

Wie das Unternehmen dem Wirtschaftsblatt mitteilte, habe man eigene Richtlinien für sexuelles Material in Spielen eingeführt, die die Regeln von Rating-Boards, wie ESRB (Entertainment Software Rating Board) und PEGI (Pan European Game Information) überschreiben. Die Änderungen sollen den Entwicklern dabei helfen „ausgewogene Inhalte“ anzubieten, die „das gesunde Wachstum und die Entwicklung junger Menschen nicht hemmen“, so eine Sprecherin. Wie diese Regeln konkret aussehen, oder wann sie in Kraft getreten sind, erklärte sie nicht.

Ein nicht näher genannter Angestellter von Sony teilte dem Wall Street Journal allerdings mit, dass die Neuregelung eher andere Gründe hat. Sony sei besorgt, dass der Ruf der Playstation-Marke durch allzu offenes sexuelles Material in Spielen, die in Japan und anderen Ländern verkauft werden, Schaden nehmen könnte. Die Studios in Japan seien eher dazu bereit, gewagte Spiele zu produzieren, darunter auch Titel, die Frauen erniedrigen oder minderjährige Mädchen sexualisieren. „Sony befürchtet Ziel juristischer und sozialer Aktionen zu werden, wenn solche Spiele die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen“, so der Insider.

Einige Entwickler sollen laut dem Bericht alles andere als glücklich mit den neuen Regeln sein, da es für manche Studios extra Produktionszeit und Arbeit bedeutet, wenn Charaktere und Zwischensequenzen nachträglich bearbeitet und entschärft werden müssen, obwohl man dachte, dass man mit der eigenen Darstellung auf der sicheren Seite sei. Auch wenn die neuen Richtlinien das Image von Sony schützen, könnte es laut Wall Street Journal dazu führen, dass Spieler, die ihre Inhalte gerne ungefiltert genießen wollen, zur Konkurrenz wechseln.

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10710 - 18. April 2019 - 12:04 #

Auf in ein neues Zeitalter in dem Sex tabu und Gewalt total blutig und cool sein darf ;(

Ich finde das keine gute Entwicklung. Wenn sie Sorge haben sollen sie halt eine Jugenschutzfunktion in die PS4 einbauen, dann können Eltern selber entscheiden was sie erlauben wollen.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6274 - 18. April 2019 - 12:31 #

Ich halte das auch für hirnlosen verklemmten Unsinn. Sexualisierte Darstellungen sollten generell ein ab P16 erhalten und fertig. Irgendein perverser Mist bleibt weiterhin verboten. Das wäre für mich ne sinnvolle moderne Regelung. Punkt. Stattdessen würde ich viele Gewaltdarstellungen kritischer beurteilen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9892 - 19. April 2019 - 10:03 #

Ja, sehe ich grundsätzlich genauso. Ohne Sex wäre keiner von uns da und könnte Videospiele kaufen/spielen.

Aber "perverser Mist bleibt verboten" ist problematisch. Was ist pervers? Das wird wieder je nach Kultur und Individuum unterschiedlich gesehen.

Ich selbst bin dafür, sich an den strafrechtlichen Vorschriften zu orientieren. International bedeutet das dann aber halt leider den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Und genau das macht Sony da gerade.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6274 - 19. April 2019 - 11:03 #

Ja, das ist eine gute Definition. Strafrechtliche relevante Sachverhalte dürfen einfach nicht vorkommen und fertig. Der Rest ist erlaubt und wird mit P16 oder P18 eingestuft, Das sollte wohl reichen.

Mich regt vor allem so auf, dass über ein Spiel wie Mortal Kombat 10 kaum ein Wort verloren wird, obwohl da auf teilweise ekligste Art und Weise rumgemetzelt wird (wers braucht, mir egal). Schwingen aber mal irgendwo digitale Brüste oder gar Penisse durchs Bild müssen gleich Richtlinien geschaffen werden zum Schutz der Jugend ... alberner Unfug

revo 15 Kenner - P - 3634 - 19. April 2019 - 14:22 #

„Strafrechtliche relevante Sachverhalte dürfen einfach nicht vorkommen und fertig.“
So einfach ist genau dieser Punkt ja nicht.
Was in Japan an freizügiger Darstellung oder auch sexueller Darstellung augenscheinlicher Kinder erlaubt ist,
Ist woanders mindestens fragwürdig oder eben verboten.
Und genau da setzt Sony ja jetzt wohl an.
Kinderpornografie und sexueller Missbrauch von Kindern sind (zum Glück) überall auf der Welt verboten. Was aber genau Kinderpornografie oder wann ein Kind noch ein Kind ist entscheidet immer noch jedes Land selbst.

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 19. April 2019 - 18:56 #

Gezeichnet ist Kinderpornografie immer noch legal in Japan iirc.
In Deutschland ist alles verboten, egal ob gezeichnet oder real wo einer der Charaktere jünger als 18 aussieht.

revo 15 Kenner - P - 3634 - 19. April 2019 - 22:57 #

Eben. Danke für die Darstellung beispielhafter Unterschiede. Ich wusste nicht genau wo die Linie ist, deswegen habe ich kein Beispiel genannt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76006 - 20. April 2019 - 11:34 #

"Gezeichnet ist Kinderpornografie immer noch legal in Japan"
Traurig! :(

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 20. April 2019 - 19:27 #

Das ist ein ganz schwieriges Thema, wobei ich ehrlich der Meinung bin, dass so lange bestimmte Dinge in der Fantasie passieren und realen Kindern dafür nichts passiert, es zu tolerieren wäre... Richtig gut fühlt sich meine Aussage dennoch nicht an... :/

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76006 - 20. April 2019 - 21:10 #

Ist sie auch nicht. Kinderpornographie ist imho immer und in allen Formen zu ächten. Punkt!

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 20. April 2019 - 21:16 #

Nur weil jemand jünger als 18 *aussieht* muss man es nicht verbieten.
Und wenn niemand zu Schaden kommt warum muss man es verbieten?

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 20. April 2019 - 22:29 #

Jo... Man kann ja auch ein Figur zeichnen, die aussieht wie 14 und dazu schreiben, dass sie 18 ist. Ist das dann KiPo?
Ich bin im Grunde auch der Meinung, solange niemand zu Schaden kommt und es nicht real ist, ist es doch eigentlich kein Problem... Aber das ist schon ein schwieriges Thema, bei man sehr differenziert argumentieren muss.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10160 - 21. April 2019 - 9:03 #

Dies wären ja keine Kinderpornos, wenn 14 Jährige Animemädels mehr Brüste als Frauen haben. Klingt eher nach Hebephilie und ob diese überhaupt unnormal von der Natur her ist, da wissen selbst Fachleute nicht weiter.

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 21. April 2019 - 1:23 #

Zwischen gemalten oder animierten Dingen und Pornografie besteht dann bitte dennoch ein Unterschied, es mag widerlich und auch abartig sein, aber Pornografie ist es nicht...

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10160 - 21. April 2019 - 9:00 #

Solange es nur Zeichnungen sind und damit keine echten Kinder misshandelt werden, habe ich mit Lolicon keine Probleme. Wer von Lolicon auf Kindesmisshandlung schließt, muss auch Killerspielen auf Amokläufe schließen.

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 21. April 2019 - 9:43 #

Danke, Du hast die besseren Worte gefunden.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76006 - 21. April 2019 - 10:32 #

Alle Killerspielspieler sind potenzielle Amokläufer!

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 21. April 2019 - 11:13 #

Killerspiele gibt's nicht. Meines Wissens hat noch kein Computerspiel jemanden umgebracht.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76006 - 21. April 2019 - 11:25 #

Kennst du nicht den Klassiker "Angriff der Killerspiele"?

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10160 - 18. April 2019 - 12:31 #

Jo, der neue Biedermeier eben. Dabei waren wir schonmal weiter.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 18. April 2019 - 13:03 #

Leider schließt sich beides nicht aus.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6951 - 18. April 2019 - 12:06 #

Andere Betrachtung: Nackte Charaktere sauen sich die Klamotten beim Killen nicht ein.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17539 - 18. April 2019 - 13:39 #

Ich glaube, dass ist einer der sinnvollsten Beiträge zu der Debatte, die ich je gelesen habe, danke :)

Wesker 15 Kenner - P - 2842 - 18. April 2019 - 14:18 #

Wieso muss ich jetzt an Wolfenstein 2 denken? ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76006 - 19. April 2019 - 18:09 #

Made my Day! :D

Novachen 19 Megatalent - 14204 - 18. April 2019 - 12:07 #

Verstehe das nicht.

Auch der Schritt nur bezüglich sexueller Inhalte... Gewalt und Splatter macht keine Probleme oder was?

Also wirkt schon extrem undurchdacht.

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 19. April 2019 - 11:05 #

Es lebe die Amerikanisierung der Welt. Gewalt jeglicher Couleur ist Okay, aber bitte kein blanker Busen...

JensJuchzer 18 Doppel-Voter - P - 12271 - 21. April 2019 - 6:22 #

Die Welt geht Dank Trump unter :)

Starslammer 15 Kenner - 2803 - 18. April 2019 - 12:07 #

Ob dann Conan Exiles auch zensiert wird bei der Charaktergenerierung, wo man so unwichtige Dinge wie die Schniedelgrösse einstellen kann, damit er besser im Wind flattert. :-)

vgamer85 19 Megatalent - - 13753 - 18. April 2019 - 12:09 #

Keine Katastrophe aber auch nicht die ideale Lösung.

Flammuss 19 Megatalent - - 13991 - 18. April 2019 - 12:44 #

Menschen sind von Natur aus nackt. Mit einem Gewehr in der Hand geboren zu werden ist schon deutlich schwieriger.
Und in der Regel finde ich Menschen mit Waffen in der Hand verstörender als nackte Menschen.
Vielleicht sollten unsere selbst ernannten Moralwächter mal darüber nachdenken.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 18. April 2019 - 13:05 #

Du redest von natürlicher Nacktheit.
Es geht aber um unnatürliche Sexualisierung.

Flammuss 19 Megatalent - - 13991 - 18. April 2019 - 13:07 #

Nicht unbedingt. Wer sagt denn, dass mit Sexualität immer der Akt an sich gemeint sein muss.
Sieh dir mal das Bild oben an, da hat niemand Sex.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 18. April 2019 - 13:10 #

Ich rede nicht vom Akt. Sexualistät und Sexualisierung sind was ganz anderes.

Novachen 19 Megatalent - 14204 - 18. April 2019 - 13:14 #

Die findet im oberen Bild aber auch gar nicht so wirklich statt, wenn man den Kontext hinter dieser Szene versteht.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7991 - 18. April 2019 - 17:56 #

Mag sein, darüber bilde ich mir kein Urteil. Grundsätzlich muss aber klar sein, dass nicht alles außerhalb des sexuellen Akts frei von Sexismus ist. Genauso wenig, wie die Darstellung von Sex automatisch sexistisch sein muss.
Es gibt schlicht ansprechende und niveauvolle Darstellungen von Sinnlichkeit, aber auch das genau Gegenteil. Beides muss im Kontext beurteilt werden.
Kann sein, dass sich Sony mit diesen Richtlinien einfach nur ein Alibi verschaffen will: "wir tun doch was gegen Sexualisierung" - da wird dann bei Spiel A zensiert, während in Spiel B etwas viel Platteres nicht zensiert wird.
Die Gamer wiederum laufen Sturm gegen Zensur allgemein und fühlen sich von jeder Diskussion um Steuerung bedroht. Dabei könnten gerade sie dabei helfen, ein differenziertes Urteil zu dargestellter Sexualität zu bilden.
Im Übrigen bin ich bei solchen Sachen sowieso gegen Zensur. Leute, die auf plattesten Porno in Games stehen, werden sich durch eine Diskussion um Ästhetik nicht davon abbringen lassen, animierte Gummipuppen in Games oberaffentittengeil zu finden.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3748 - 18. April 2019 - 14:22 #

YMMV - das liegt im Auge des Betrachters.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27954 - 18. April 2019 - 12:52 #

Manche Spiele aus Japan tangieren bewusst die Grenze zur Pädophilie, da kann ich Sony verstehen. Sexszenen zwischen erwachsenen Menschen wie in The Witcher 3 oder Mass Effect: Andromeda werden hoffentlich nicht als probleamtisch erachtet.

Flammuss 19 Megatalent - - 13991 - 18. April 2019 - 13:06 #

Da würde ich nicht drauf Wetten. Im Beispiel oben wird ja sogar schon die reine Nacktheit beschnitten.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27954 - 18. April 2019 - 13:17 #

Wenn Cyberpunk 2077 auf der Xbox und dem PC Sexszenen hat, aber auf der PlayStation nicht, dürfte das dem Umsatz nicht unbedingt zuträglich sein. Das wird man nicht riskieren wollen.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1374 - 18. April 2019 - 13:32 #

Schwer vorstellbar, dass irgendwer ein Spiel nicht spielen will, bloß weil man keine computergenerierten Hupen sieht - besonders heutzutage, wo man auch einfach Hupen (oder ein Synonym) in eine Bildersuchmaschine seiner Wahl eingeben kann, und quasi eine unerschöpfliche Auswahl an (semi) Echten geboten bekommt.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7207 - 18. April 2019 - 13:54 #

Unterschätze niemals die Macht von Cyber-Hupen!

Gab es nicht sogar "Leute", die Xenoblade Chronicles X und Project Zero 5 nicht kauften, weil in den europäischen Versionen jeweils eine Minderjährige nicht sexualisiert genug gezeigt wurde? Einmal wurde eine sexy Rüstung entfernt, einmal wurde in einer Zwischensequenz ein Bikini durch Straßenkleidung ersetzt. Der Aufschrei war auch hier zu lesen.

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 18. April 2019 - 14:00 #

Weil es die Vision des Entwicklers zerstört, war wohl die gleiche Fraktion die einen Easy-Mode ablehnt.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7207 - 18. April 2019 - 14:19 #

Und sehr oft ist es den Entwicklern erstmal egal. Und selbst wenn nicht, nur weil sie die Griffel von minderjährigen Figuren lassen sollen, haben sie noch lang keine Daumenschrauben angelegt bekommen. Da gibt es noch genug Figuren, an die sie Hand anlegen können.
Vielleicht sehen auch die Problem-Gamer irgendwann ein, dass mit der Minderjährig=Tabu Regel niemandem etwas weg genommen wird. Aber ich komme etwas vom Thema ab, schließlich gehen die neuen Sony Regeln viel weiter, und das fühlt sich auch nicht mehr so richtig richtig an.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27954 - 18. April 2019 - 13:59 #

Unterschätze nie die "100% Uncut"-Fraktion. ;-)

Flammuss 19 Megatalent - - 13991 - 18. April 2019 - 14:14 #

Sind die gleichen die lieber ihre Konsole aus dem Fenster werfen, bevor sie sich ein Spiel rein digital kaufen ;)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9892 - 19. April 2019 - 10:05 #

Was hat das denn miteinander zu tun? Ich kaufe physisch um die Spiele zu erhalten und auch noch in 20 Jahren spielen zu können.

rammmses 19 Megatalent - P - 17125 - 18. April 2019 - 13:45 #

Sie würden es dann insgesamt anpassen, wie man das ja ohnehin schon macht.

revo 15 Kenner - P - 3634 - 19. April 2019 - 14:27 #

Wobei da nur ein Lensflare über dem Arsch ist und die Personen nicht auf einmal angezogen sind.
Das ist schon ein Unterschied.
Schnitt ist da nicht der richtige Ausdruck. Und nein, Zensur auch nicht. Man sieht und weiß, dass der Protagonist nackt ist. Ob man jetzt jedes Detail sehen muss ändert es nur in Nuancen.
Oder anders: auch Softporno ist Porno. ;)

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47880 - 18. April 2019 - 13:07 #

So wird ein Schuh draus, ja. Mal sehen, wie heiß das dann am Ende wirklich gegessen wird.

Weryx 19 Megatalent - 13477 - 18. April 2019 - 13:13 #

Was ein Witz.

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 18. April 2019 - 13:18 #

Ach Amerika und seine Firmen.

rammmses 19 Megatalent - P - 17125 - 18. April 2019 - 13:42 #

Sony ist sehr amerikanisch ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 18. April 2019 - 13:48 #

Sony Computer Entertaiment sitzt in San Manteo, Kalifornien, USA.

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - P - 6058 - 18. April 2019 - 14:01 #

Meiner Meinung nach, ein Schritt in die falsche Richtung!

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47880 - 18. April 2019 - 14:13 #

Was wäre denn die richtige Richtung?

Flammuss 19 Megatalent - - 13991 - 18. April 2019 - 14:17 #

Eine glaubwürdige Demokratie und ernst gemeinte freie Meinungsäußerung! ;)

Weryx 19 Megatalent - 13477 - 18. April 2019 - 14:34 #

Keine Zwangszensur und von Produkten dritter schon gar nicht. Die Produkte haben von staatlichen Institutionen bzw. von Institutionen die vom Staat beauftragt sind Altersfreigaben bekommen haben und falls dies nicht der Fall ist, zumindest hierzulande, sind eben jene direkt ab 18 freigegeben und als volljähriger mündiger Bürger verbitte ich mir Zensur.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 19. April 2019 - 18:07 #

Zensur ist wohl bei einem Konsumprodukt und Anpassung durch den Hersteller kaum der richtige Begriff.

Dazu braucht es immer noch freie Presse auf der einen sowie staatlichen Eingriff auf der anderen Seite...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 8415 - 21. April 2019 - 8:45 #

Das ist ne Firma, kein Staat. Und wenn die glauben, dass die westlichen Länder sich zu sehr über bestimmte Dinge aufregen und es ihnen wirtschaftlich Schaden wird, ist das deren gutes Recht. Das hat auch erst Mal nix mit Zensur zu tun, Gib ja genug andere Publisher.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 18. April 2019 - 14:42 #

Bei bestimmten Spielen japanischer Herkunft kann ich die neuen Richtlinien sehr gut nachvollziehen. Aber ich hoffe, die Richtlinien sind differenziert und verteufeln nicht automatisch jede Brustwarze, sonst landen wir mit Sony wieder im Mittelalter.
Erst einmal abwarten, was passiert.

rammmses 19 Megatalent - P - 17125 - 18. April 2019 - 15:57 #

Das Mittelalter war nicht prüde

Sega-Ryudo 13 Koop-Gamer - 1617 - 18. April 2019 - 17:30 #

Beweis: Die sichtbaren Nippel von Haylee Atwell in der Verfilmung von "Die Tore der Welt".

Noodles 24 Trolljäger - P - 51998 - 18. April 2019 - 14:54 #

Bei Spielen, die ohnehin nicht für Kinder sind, find ich sowas ziemlich unsinnig.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 18. April 2019 - 15:45 #

"For the Players" am (nicht mehr sichtbaren) Arsch!

Dass gewisse japanische Spiele da grenzwertig sind, verstehe ich ja. Dann sollen sie die eben nicht auf ihre Systeme lassen, das Recht haben sie. Aber deswegen jedes Spiel mit einem Anflug von Sexualität oder Nacktheit weltweit zwangszensieren zu lassen, ist nicht tragbar. Wo ist das Problem, wenn in einem Spiel für Erwachsene sexuelle Inhalte (zwischen erwachsenen Figuren natürlich) vorkommen? Ist das natürlichste der Welt.

g3rr0r 15 Kenner - P - 2912 - 18. April 2019 - 16:08 #

Leider nicht für alle Menschen, gibt auch welche die meinen jeder Mensch sollte ne Waffe haben, ist ja viel sicherer -.- aber gut mich wundert in unserer heutigen Welt absolut garnichts mehr...

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47880 - 18. April 2019 - 17:28 #

In der News steht doch, dass Genaueres noch nicht feststeht. Außerdem wird sich auf genau diese japanischen Spiele bezogen. Also: abwarten, durchatmen, Tee trinken.
Korrektur: überlesen, dass die neuen Sachen schon in Kraft sind, aber noch nicht bekannt. Das ist natürlich Käse, falls dabei so ein Blödsinn wie die Lens Flares rauskommt.

sigug 10 Kommunikator - 465 - 18. April 2019 - 15:53 #

Fuck you Sony.

vgamer85 19 Megatalent - - 13753 - 18. April 2019 - 17:24 #

Das heißt wohl auch f** y** Naughty Dog :o

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47880 - 18. April 2019 - 17:25 #

Nicht doch. Das wäre mal ein Knaller.

sigug 10 Kommunikator - 465 - 18. April 2019 - 18:24 #

Häh?

vgamer85 19 Megatalent - - 13753 - 18. April 2019 - 19:50 #

Stichwort Uncharted ;D

Easy_Frag 15 Kenner - P - 2915 - 18. April 2019 - 16:12 #

Tja mit Zensur sind alle 18er Titel für PS4 für mich zumindest gestorben.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3801 - 18. April 2019 - 16:34 #

Seltsame und überflüssige Richtlinie. Mit der Alterseinstufung wird ja schon festgelegt ob Diejenigen damit klar kommen würden. Sexy Popos und Co sind ja nix schlimmes. Ob's am Amiland und seinem neuen Sony-Chef liegt? Aber Gewalt geht dort drüben ja immer.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 18. April 2019 - 16:42 #

Wenn irgendwas "das gesunde Wachstum und die Entwicklung junger Menschen" hemmt, dann sicher nicht die Darstellung von Nacktheit. Der Jugendschutz darf das bei Gewalt oder Pädophilie oder bei entwürdigender Darstellung. Aber als Erwachsener darf ich das schon selber einschätzen. Keine gute Entwicklung.

Sega-Ryudo 13 Koop-Gamer - 1617 - 18. April 2019 - 17:29 #

Sex ist schlimm. Sex ist böse. Habt ja nie Sex, Kinder.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22082 - 18. April 2019 - 17:33 #

Danke Sony, wenn ich eins hasse, dann Zensur. Was noch schlimmer ist, ist vorgreifende Zensur! Im schlimmsten Fall gibt es dann Cyberpunk 2077 halt für den PC und nicht die PS4, bis dahin hab ich einen neuen.

Olipool 16 Übertalent - F - 4966 - 18. April 2019 - 17:42 #

Kommt natürlich auf die Details der Regeln an, wenn es so Rapesimulatoren ausklammert, ok. Aber ganz normale Nacktheit? Wusste nicht, dass das normaler Entwicklung von Jugendlichen im Weg stünde, ganz im Gegenteil.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 18. April 2019 - 20:38 #

Na ich würde mal meinen, sowas wie den Rapesim muss man erst gar nicht ins portfolio aufnehmen... da hilft ja auch der Lens Flare nix, wenn das Spiel an sich schon ein völlig inakzeptables Thema hat

Olipool 16 Übertalent - F - 4966 - 18. April 2019 - 23:46 #

Hm wenn ich meinen Kommentar lese, klingt das falsch. Mit ausklammern meine ich rausfiltern. Also wenn man damit so etwas entfernen möchte, nur zu. Ich wollte nicht den rapesim von der Zensur ausschließen

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 20. April 2019 - 16:37 #

Es kommt doch immer darauf an, wie plausibel solche Dinge in die Geschichte eingebunden sind. Und leider ist das Motiv, dass die Protagonistin den männlichen Retter jetzt mit Zuneigung „belohnt“ immer noch ein gern genutztes Bild. Und das kann schon durchaus bei einem Leitmedium die Sichtweise junger Menschen mitbeeinflussen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 20. April 2019 - 17:27 #

Ist das Motiv denn so völlig abwegig? Rettung erzeugt Zuneigung, Zuneigung kann in sexuellen Aktivitäten enden. Das klingt jetzt vermutlich ziemlich platt und simpel gestrickt, wie ich das gerade beschrieben habe, aber manchmal sind die Dinge auch nicht so kompliziert.
Es ist natürlich klar, dass nicht jeder „Retter“ mit Sex belohnt wird, aber man kann im Umkehrschluss auch nicht sagen, dass das nicht passieren könne.
Und dann kommt es auch darauf an, wie die weibliche Protagonistin im Spiel charakterisiert wird. In der Witcher-Reihe fungiert Sex beispielsweise als Belohnung, aber von dass Frauen da objektiviziert werden, könnte ich nun beim besten Willen nicht sagen. Triss und co. sind starke, selbstbewusste Persönlichkeiten, die sich auch von Geralt nicht auf der Nase rumtanzen lassen. Gleichzeitig ein lockeres Verhältnis zu Sex zu haben und intim zu werden, ohne das die große Liebe oder überhaupt eine Liebesbeziehung dahintersteckt, ist weder ein Widerspruch zur selbstbewussten Charakterisierung, noch ist eine solche Einstellung unrealistisch.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 8415 - 21. April 2019 - 9:14 #

So wie ich das bisher verstanden habe, geht es aber um Sex mit Figuren die nicht eindeutig nicht minderjährig sind. Nicht um die allgemeine Darstellung von erotischen Inhalten. D.h. dein Geralt wir weiter seinen Spaß haben können, solange die Frauen nicht aussehen wie kleine Mädchen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 21. April 2019 - 11:24 #

Moriarty hat ganz allgemein Sexualisierung / Objektifizierung thematisiert, insofern verfehlt Dein Einwand - dem ich zustimme und ähnlich auch schon an anderer Stelle hier formuliert habe - leider das Ziel.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 21. April 2019 - 16:31 #

Natürlich mag das so sein, und heute ist ja zumindest in den meisten westlichen Gesellschaften ein völlig freies Ausleben der Sexualität - wozu übrigens auch ein bewusstes Nicht-Ausleben gehört - für beide Geschlechter normal.
Dass die „selbstbewusste Frau, die sich ihre Wünsche erfüllt“ meist doch eher ein männliches Phantasiebild ist, ist aber ebenfalls - mancher würde hier seufzend „leider“ einbauen - Fakt.
Und so ist Sex dann heute in den Medien immer noch sehr eindeutig als Belohnung, die SIE dem Helden gewährt, dargestellt.
Wer sich mit den Sorgen und Fragen heranwachsender Mädchen (und auch Jungs) befasst - z.B. im Bereich von Jugendarbeit - wird immer wieder auf Sichtweisen stoßen, dass „sexuelle Wunscherfüllung“ eben dazu gehört, in Beziehungen nicht wegzudenken ist - und das wird durch Medien jeder Art gestützt. Wenn Spiele zum Mainstream-Medium für Heranwachsende werden, dann werden eben auch immer stärker junge Gamerinnen das Bild übernehmen, dass ihnen die Heldinnen dort bieten.
Und insbesondere in japanischen Games ist das ift nichts, was man seiner Tochter beibringen mag...

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 21. April 2019 - 23:59 #

Deiner Argumentation zufolge sind Frauen, die sich auch mal auf einen One Night Stand oder eine Affäre einlassen, also meist ein Fantasiebild der Männer. Das halte ich für reichlich antiquiert was das bewusste Nicht-Ausleben der Sexualität keinesfalls widerspricht. Frauen sind genauso unterschiedlich gepolt wie Männer und heute brauchen sie das nicht mehr verbergen und sich dogmatisch irgendwelchen Regeln unterwerfen.
Und wer z.B. in der Jugendarbeit tätig ist, wird feststellen, dass auch in diesem Alter sexuelle Wunscherfüllung natürlich und selbstverständlich zu einer Beziehung gehört - und zwar gegenseitig. Jugendliche sind nämlich sehr wohl imstande, Gesehenes kritisch zu hinterfragen. Egal ob nun Pornos oder Videospiele mit einseitigen Rollenklischees konsumiert wurden.
Deinen letzten Satz kann man nur doppelt und dreifach unterstreichen. Aber wie gesagt, zum kritischen Hinterfragen sind auch Jugendliche fähig.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 22. April 2019 - 10:52 #

Ich glaube wir liegen gar nicht weit auseinander. Stimme Dir nämlich in vollem Umfang zu. Das Bild, das in fast allen Medien aber vorherrscht, ist eben ein sehr einseitiges.
Und trotz durchaus zu Reflexion fähiger junger Menschen - die Beeinflussung durch Leitmedien ist gerade in diesem Alter durchaus stark.

Zu deinem Einlass am Anfang: Natürlich gibt es viele Menschen, die sehr selbstbestimmt und aktiv mit Sexualität umgehen. Das berührt aber nicht die Frage, in wie weit dieser Lebensstil vorherrschend durch quasi alle Medien als DAS Idealbild moderner erfolgreicher Frauen verkauft wird. Und hier sind wir beim Fantasiebild - denn die Realität, siehe ganz platt die Mitgliederzahlen von Tinder & Co - sieht nunmal nicht gleich verteilt aus.
Und deinen „Vorwurf“ des antiquierten Rollenbildes - der trifft dann eben leider sehr häufig (den Großteil) der Frauen, die das Bild einiger weniger eben nicht erfüllen.
Und das bringt nicht für alle heranwachsenden Menschen, aber zumindest für einen Teil durchaus Identifikationsprobleme und sozialen Druck mit sich.

Gesellschaftliche Rollenbilder schleichen sich ja leider nicht so platt „einmal gesehen, für richtig/falsch befunden“ in die kollektive Sicht.

Und auch wenn ich deine optimistische Einschätzung vieler junger Beziehungen teile, so gibt es eben auch die andere Seite. Schwieriges Thema.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 22. April 2019 - 15:05 #

Schwierig ist das Thema in jedem Fall, ganz klar. „Antiquiert“ war nicht als Vorwurf gemeint, sondern als reine Einordnung aus meiner persönlichen Sicht.
Ich stimme Dir zu, dass Jugendliche durch mediale Darstellungen leichter beeinflussbar sind. Es klang für mich bei Dir nur so, dass die Übernahme von Rollenbildern und Meinungen mehr oder weniger gesetzt ist. Das wollte ich korrigieren.

Ich frage mich nur, inwieweit die Darstellung einer Frau, die mehr oder weniger „leicht“ zu sexuellen Aktivitäten bereit ist, im Jahre 2019 (noch) problematisch ist. Denn dieses Bild findet sich längst in der Realität, es ist etabliert. Dafür muss übrigens keine Mehrheit vorhanden sein und habe ich so auch nicht dargestellt.
Mehr Vielfalt in der Darstellung von Rollenbildern in Medien ist natürlich dennoch wünschenswert, da sind wir wieder einer Meinung. Auch hier kann aber durchaus eingeschränkt werden: Was die Medien nicht schaffen, erledigt die Realität und die wird ja auch wahrgenommen und eingeordnet / hinterfragt.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 22. April 2019 - 18:52 #

Ich glaube so können wir es stehenlassen :-)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 22. April 2019 - 20:44 #

:)
Dir noch einen schönen Abend und danke für die Diskussion!

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 23. April 2019 - 22:27 #

Kann ich nur zurückgeben! :)

xan 17 Shapeshifter - P - 8745 - 18. April 2019 - 20:51 #

Weiß nicht. Gewalt ist wohl weniger schlimm als Nacktheit. This is America. Solange es nicht in absurde Vergewaltigungsfantasien oder Pädophilie geht, kann es doch schlicht und ergreifend durch Fsk 18 geregelt werden.

Phoncible 20 Gold-Gamer - - 20308 - 18. April 2019 - 21:17 #

Also wenn sich das bewahrheitet und Auswirkungen auf Titel a la Witcher 3 hat, wird‘s in der nächsten Konsolengeneration dann doch wieder Microsoft. Solche Zensur Ideen kann ich nicht abhaben...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2639 - 19. April 2019 - 9:21 #

Das war es mit der „lesbischen“ Ellie...

Lorin 16 Übertalent - P - 4957 - 19. April 2019 - 11:13 #

Ich bezweifle, dass ND da irgendwelches "Nacktmaterial" geplant hatte.
Als Abstraktum ist das Thema m/w/d/x wichtig, die Darstellung hat damit aber erstmal nix zu tun.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3748 - 19. April 2019 - 10:29 #

Beim Spielen von God of War 4 stelle ich fest, daß ich auf den Anblick halbnackter, bärtiger Männer gerne verzichten kann.

Insofern finde ich die Regelung gar nicht schlecht. Sie sollte nur nicht auf Frauen angewendet werden.

Phoncible 20 Gold-Gamer - - 20308 - 19. April 2019 - 13:12 #

SIehste, und mir geht's genau andersrum - ich kann gerne auf die halbnackten Frauen verzichten (z.B. Witcher 3), aber gegen die Herren habe ich nichts. ;-)

Lorin 16 Übertalent - P - 4957 - 19. April 2019 - 11:09 #

*Facepalm...
Die Regeln mögen ja schön und gut in einem bestimmten Kontext (Pädophilie, Verharmlosung sexueller Gewalt) sein.
Die Umsetzung in zB DMC5 zeigt aber nur, wie idiotisch sie angewendet wurde und weiter werden wird.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5780 - 19. April 2019 - 11:32 #

In vielen Dingen finde ich diese Richtlinie als Deutscher reichlich schwachsinnig, das Verhältnis amerikanischer Spieler zur Gewalt und zur Sexualität wird ja in anderen Kommis ausreichend diskutiert.

Hinsichtlich gewisser japanischer Eigenheiten ist so eine Richtlinie aber in dem Sinne angebracht, dass auch Sony Japan sich wohl gezwungen sieht, sie zu übernehmen. Auch wenn ich derlei Spiele bisher nicht auf einer Konsole sehen musste oder sie mir bislang nicht bewusst waren.

Ich rede da vor allem von diesem Thema, das man ja auch allgegenwärtig in japanischer Schmuddelbranche sieht, egal ob real oder gezeichnet:
https://sumikai.com/nachrichten-aus-japan/politik/hunderte-frauen-protestieren-in-tokyo-nach-freispruch-von-vater-der-seine-eigene-tochter-vergewaltigte-246333/

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9292 - 19. April 2019 - 13:15 #

"Sony sei besorgt, dass der Ruf der Playstation-Marke durch allzu offenes sexuelles Material in Spielen, die in Japan und anderen Ländern verkauft werden, Schaden nehmen könnte."

Klingt für mich etwas vorgeschoben, da man von diesen Spielen hierzulande eh nichts mitbekommt. Das sind nicht ein oder zwei Titel, sondern eine ganze Welt, die man hier in Europa und den USA gar nicht kennt. Ich bin vor zwei Wochen mal durch die Otaku-Läden von Akihabara gelaufen und was man da bei Spielen, Animes und Actionfiguren so zu sehen bekommt, ist schon krass. :-) Es gibt da hunderte Spiele, die wohl auch nur in Japan erscheinen. Praktisch alle auch nur im Manga-Style und nicht mit realistischer Grafik.

Generell scheinen die Japaner sehr viel entspannter als wir in Sachen Sexualität zu sein. Da steht auch Sexspielzeug offen sichtbar im Kaufhaus direkt neben der Rolltreppe herum. In einem deutschen Kaufhof schwer vorstellbar.

rammmses 19 Megatalent - P - 17125 - 19. April 2019 - 13:21 #

Wenn ich mir die Kommentare so ansehe, glaube ich, dass viele (oder ich?) das Thema falsch interpretieren. Es geht nicht um nackte Haut oder Sex, sondern um Sexualisierung. Und wenn ich mir etwa anschaue, wie Frauen in Spielen wie dem Devil May Cry 5, Dead or Alive, Yakuza und Konsorten dargestellt/objektiviert werden, kann man sich als Unternehmen schon mal Fragen, ob man so ein Frauenbild verbreiten möchte. Das kommt da eher aus so einer übersensiblen Political Correctness Haltung als aus Prüderie. Dieser politisch links eimzuordnende Ruf nach Zensur, findet sich ja auch in allen Feldern und ich würde da mit einordnen, gerade weil die Begründung "Angst vorm Shitstorm" ist.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 19. April 2019 - 14:15 #

Und eine eingeklebte Lens Flare über einem nackten Hintern ändert etwas an der Sexualisierung der weiblichen Spielfigur? Das ist doch albern.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 19. April 2019 - 15:05 #

Ich frage mich ja, ob die von Dir erwähnte Lens Flare überhaupt von Sony so gefordert war oder ob Bandai da die neuen Richtlinien etwas überinterpretiert und Sony mit solchen Szenen wie in DMC5 eigentlich weniger ein Problem hat.

rammmses 19 Megatalent - P - 17125 - 19. April 2019 - 16:11 #

Das wird wohl so sein, sonst hätten sie das Spiel vor Release abgelehnt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 20. April 2019 - 12:39 #

Ja, das kann sein. Dann muss Sony eben Klartext reden, was die erlauben und was nicht. Sonst wird das wie früher bei deutschen Versionen mancher Spiele, wo in vorauseilendem Gehorsam mehr "zensiert" wurde als nötig.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 20. April 2019 - 13:16 #

Das sehe ich ganz genauso. Ich bin gespannt, welche Meldungen uns bezüglich Cyberpunk 2077 erwarten. Das Spiel wird sicherlich nicht auf Nacktdarstellungen verzichten.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 4372 - 19. April 2019 - 18:16 #

Jetzt müssen sie natürlich erst mal REagieren und vorhandene Games überarbeiten - mehr oder weniger passend.
Bei den Entwicklungszyklen moderner Games dürfen wir höchstens in ein paar Jahren mit Spiel-Plots und Figuren rechnen, die ohne Sexualisierung geschrieben wurden - was übrigens für beide Geschlechter gilt.
Sollte das wirklich dazu führen, dann würde es dem Medium als moderne Form des Geschichtenerzählens deutlich helfen...

Jac 17 Shapeshifter - P - 8821 - 20. April 2019 - 9:29 #

Absolut richtig. Und bei den Konsolen wird der Hersteller am "Gesamtpaket" gemessen, das ist nun mal anders als auf dem PC.

Danywilde 24 Trolljäger - - 52815 - 19. April 2019 - 14:56 #

Ich finde Zensur grundsätzlich nicht gut.

Gewalt oder Nackheit kann doch auch vernünftig in eine Story eingebaut sein, dann ist es doch ok. Aber als Selbstzweck kann man sich das doch schenken. Wenn jetzt ein Publisher oder Plattformanbieter Richtlinien für alle vorgibt, finde ich das nicht gut.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2297 - 19. April 2019 - 19:26 #

Klingt so, als betrifft es so Spiele wie Senran Kagura oder GalGun.

Etchi Anime Fans wird's nicht so gefallen. Mal sehen wie es sich auf normale Spiele auswirkt.

Despair 17 Shapeshifter - 6607 - 20. April 2019 - 22:33 #

Siehe oben. Dann scheint den Leuten die Sonne aus dem Arsch.^^

Aus welchem Grund rennt die Dame in DMC5 eigentlich nackt herum? Ich vermute mal, es gibt keinen. Außer, dass der Spieler was zu gucken hat natürlich. Sowas kann gerne entfallen. Jetzt könnte man sicherlich argumentieren, dass auch die Sexszenen in "The Witcher 3" nicht unbedingt nötig seien, aber die sind gut in die Geschichte eingebunden und passen einfach zum Hauptcharakter. Davon gerne mehr. ;)

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 10458 - 19. April 2019 - 20:55 #

Kinderschutzfunktion einbauen und gut iss, statt die eigene Moral anderen aufzudrücken.

Ich spiel zwar nix wo was nackig rumrennen könnte (wobei, Witcher 3 ... ) aber es nervt mich trotzdem, immer diese Bevormundung.

Hallo, es spielen nicht nur unter 6 Jährige.

Mitarbeit