Origin Access: EA gibt die April-Spiele bekannt

Bild von Denis Michel
Denis Michel 243790 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

11. April 2019 - 10:00 — vor 5 Wochen zuletzt aktualisiert

Der Publisher Electronic Arts hat sechs neue Titel bekannt gegeben, die noch im Laufe diesen Monats in das kostenpflichtige Abonnementprogramm von Origin Access Basic und Premier aufgenommen werden. Demnach werden das 2D-Action-Adventure Apotheon, das Echtzeit-Taktikspiel Bomber Crew, die beiden 2D-Puzzle-Plattformer Stealth Bastard und Stealth Inc. 2 - A Game of Clones, den 2D-Roguelike-Shooter Cryptark und das Puzzle-Adventure Hue in der Vault verfügbar sein. Exklusiv für die Abonnenten von Origin Access Premier ist zudem ab sofort die Sportmanager-Simulation Out of the Park Baseball 20 im Rahmen des Programms spielbar.

Origin Access Basic kann wahlweise monatlich zum Preis von 3,99 Euro, oder jährlich für 24,99 Euro abonniert werden und bietet Zugriff auf 191 Titel, sowie die Möglichkeit, kommende Spiele zehn Stunden lang vorab zu spielen. Origin Access Premier kann zum Preis von 14,99 Euro monatlich, oder 99,99 Euro jährlich abonniert werden und gewährt euch Zugang zu 199 Spielen, sowie einen vollen uneingeschränkten Zugriff auf frisch erscheinende EA-Spiele ab dem Release-Tag. Weitere Details zu den Abo-Modellen findet ihr unter dem Quellenlink.

Foxman 09 Triple-Talent - 277 - 11. April 2019 - 10:06 #

Man muss aufpassen das diese ganzen Micropayments und Monatsabos einem nicht das Portemonnaie leer saugen.
Ich lege lieber Geld auf den Tisch und hole mir das Spiel meiner Wahl als eine weiter wachsende Pile of Shame mit monatlichen Gebühren zu finanzieren.

Flammuss 19 Megatalent - - 13917 - 11. April 2019 - 10:34 #

Da bin ich mir mit mir selbst tatsächlich noch uneinig! ;)

Statt einem Spiel für 60,-€ Euro im Monat, könnte ich 4-5 Abo-Dienste wie EA Access abonnieren und damit fast alle erscheinenden Spiele abgreifen.
Und meistens bleibt es bei mir nicht bei einem Spiel im Monat...

So unübersichtlich finde ich das gar nicht.

tailssnake 16 Übertalent - 5314 - 11. April 2019 - 11:26 #

Selbst mit den Abodiensten würde mir da zu viel fehlen, japanische Spiele findet man da fast nirgendwo.

Foxman 09 Triple-Talent - 277 - 11. April 2019 - 10:44 #

Ist doch aber nur EA Games und da erscheint nun auch nicht monatlich ein AAA Überspiel. Desweiteren benötigst du für die neuesten Games Access Premium für 15€ im Monat.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6935 - 11. April 2019 - 11:49 #

Das liest sich interessant.

vgamer85 19 Megatalent - - 13729 - 11. April 2019 - 18:02 #

Die Games sagen mir gar nichts. Vielen Dank für die Info :-)