Breach: Early-Access-RPG wird eingestellt, Studio QC Games geschlossen

PC
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 17625 EXP - 19 Megatalent,R9,S5,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Top-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

7. April 2019 - 21:35 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Breach ab 0,79 € bei Green Man Gaming kaufen.

Am Ende waren es nur noch gut 40 Spieler im Durchschnitt, die sich das Koop-Action-Rollenspiel Breach des von ehemaligen BioWare-Entwicklern gegründeten Studios QC Games im Early Access ansehen wollten. Dabei lagen die Zahlen auch zum Start im Januar 2019 nur unwesentlich höher, wie die Charts-Analyse auf Steam zeigt. Offenbar war dieser misslungene Start des kostenpflichtigen Starter-Pakets für das später als Free-to-Play-Titel geplante Breach finanziell für das Indie-Studio aus Texas nicht mehr zu stemmen. Bereits seit dem 3. April sind alle Tätigkeiten von Seiten der Entwickler eingestellt, die Server sollen zunächst noch online bleiben. Spielern, die bis vor kurzem Geld und die firmeneigenen QC Points investiert haben, wurde eine problemlose Rückerstattung angeboten.

Die Idee hinter Breach war, vier Charaktere in den Kampf gegen einen Dämon in einem Dungeon voller Monster zu schicken, wobei die Figuren entweder von der KI oder anderen Spielern gesteuert werden sollten. Ein nicht an feste Klassen gebundenes Fertigkeitensystem sollte einen unkomplizierten Zugang zu den schnellen Third-Person-Matches im Dungeon-Crawler-Ambiente ermöglichen. Bei den Spielern kam das bisherige Ergebnis eher mäßig an, in den Steam-Reviews, von denen nur 52 Prozent das Spiel weiterempfehlen, wird neben kaum erfolgten Fortschritten und Verbesserungen im Spiel seit dem Start vor knapp drei Monaten der unprofessionelle Umgang von QC Games mit den Usern kritisiert (Launcher mit Spyware, Forum-Bans). Die Entwickler hatten seit 2015 an Breach gearbeitet.

vgamer85 19 Megatalent - - 13805 - 7. April 2019 - 21:39 #

40 Spieler pro Tag oder wie ist es gemeint. Krass, da sinds ja in Dark Souls 2 auf Steam mehr Spieler :-)

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 7. April 2019 - 22:04 #

Hm ehrlich gesagt noch nie was von dem Spiel gehört, weder hier noch sonst wo. oO

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139553 - 7. April 2019 - 22:34 #

Das war wohl nix.

Aladan 24 Trolljäger - - 51509 - 7. April 2019 - 22:48 #

So schnell kann es zu Ende gehen. Die meisten werden es wahrscheinlich nicht einmal wahrnehmen.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6957 - 8. April 2019 - 1:12 #

Wünsche den Entwicklern mehr Glück beim nächsten Mal.

Gorkon 13 Koop-Gamer - P - 1276 - 8. April 2019 - 8:04 #

Das Spielkonzept hört sich auch nicht wirklich spannend an.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131301 - 8. April 2019 - 19:03 #

Lese zum ersten mal von dem Spiel. Spricht mich auch nicht an.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17747 - 9. April 2019 - 18:14 #

Geht mir ähnlich.
Sollte ich vorher (evtl. auf GG) davon gelesen habe, hatte ich es erfolgreich verdrängt...

Ganon 24 Trolljäger - P - 50871 - 10. April 2019 - 10:13 #

Hatte nicht Bioware mal ein Spiel mit ähnlichem Konzept vorgestellt, das dann aber schnell wieder eingestellt wurde? War dann vielleicht nicht so schlau von den Ex-Mitarbeitern, es nochmal damit zu versuchen. Interessiert wohl einfach keinen.

Mitarbeit
Action-RPG
QC Games
QC Games
17.01.2019 ()
Link
0.0
PC
GMG (€): 0,79 (STEAM), 0,71 (Premium), 8,97 (STEAM), 8,07 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium), 5,69 (STEAM), 5,12 (Premium), 0,79 (STEAM), 0,71 (Premium)