Nintendo: Labo-VR-Update für Mario Odyssey und Zelda BotW

Switch
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 73908 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

5. April 2019 - 12:11 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Nintendo Switch ab 298,95 € bei Amazon.de kaufen.

Anfang März kündigte Nintendo mit Labo VR eine Fortführung der Bastelsets an. Wie der Name bereits andeutet, wird die Nintendo Switch damit um eine Virtual-Reality-Funktionalität erweitert. Nachdem bisher lediglich von dedizierten VR-Kits (VR-Brille, Blaster, Kamera, Vogel, Windpedal und Elefant) die Rede war, hat das japanische Unternehmen nun die Infobombe platzen lassen und verkündet, dass in Kürze zwei große Switch-Exklusivtitel ein kostenfreies VR-Update erhalten werden.

Zunächst wäre da Super Mario Odyssey (im Test, Note: 9.5). Das Jump-and-Run wird per Patch um drei Mini-Missionen erweitert, die im Hutland, dem Küstenland und dem Schlemmerland angesiedelt sind. Wie ein erstes Video (das ihr im Twitter-Posting in den Quellen findet) zeigt, werdet ihr das Geschehen aus einer festen Kameraperspektive verfolgen, ähnlich wie beispielsweise bei Astro Bot - Rescue Mission (im Test, Note: 9.0).

Deutlich weiter geht das Update für The Legend of Zelda - Breath of the Wild (im Test, Note: 9.5). Links aktuelles Abenteuer wird mit einem kompletten VR-Modus bedacht, das bedeutet, ihr könnt das komplette Spiel in Virtual Reality erleben. Dazu ist kein neuer Spielstand nötig, ihr aktiviert den Modus einfach aus dem Optionen-Menü heraus und beendet ihn ebenso einfach wieder.

Erscheinen werden die Updates für Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda - Breath of the Wild am 25. April. Die Nintendo-Labor-VR-Kits erscheinen hingegen bereits in einer Woche, am 12. April. Nicht auszuschließen ist, dass die beiden aktuell unterstützten Titel nicht die letzten bleiben und Nintendo sie nur als Versuchsballon nutzt, um zu sehen, wie gut die VR-Unterstützung bei den Spielern ankommt. Ob allerdings ein Mario Kart 8 Deluxe in VR wirklich empfehlenswert ist, ist aufgrund akuter Brechreizgefahr wohl eher fragwürdig...

Flammuss 19 Megatalent - - 14014 - 5. April 2019 - 12:17 #

Das ist doch mal ein Service!

Aber muss man die "Brille" nicht immer vor das Gesicht halten? Eine Kopfhalterung ist mir da noch nicht aufgefallen. Ist das bei Zelda nicht extrem unhandlich bis unspielbar?

Ich bin gespannt!

michael2011 13 Koop-Gamer - 1788 - 5. April 2019 - 12:30 #

Du stellst dir das falsch vor. Die Switch liegt auf dem Tisch und der Spieler sitzt davor. Ähnliche Körperhaltung wie Nickerchen am Arbeitsplatz oder in der Schule.

advfreak 16 Übertalent - - 5027 - 5. April 2019 - 12:34 #

Das erinnert aber doch sehr verdächtig an den Virtual Boy! xD

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1374 - 5. April 2019 - 12:59 #

Gibts das auch irgendwo als Produktfoto ? Alles was ich bisher gesehen habe deutet auf ein beständiges "vor das Gesicht halten" hin.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6403 - 5. April 2019 - 13:13 #

ja, gibt es ;P
https://bit.ly/2WOhXU8

Aladan 24 Trolljäger - - 51509 - 5. April 2019 - 15:29 #

Sowohl Odyssey als auch Breath of the Wild musst du dann mit angeschlossenen Joy-Con direkt ans Gesicht halten, würde ich sagen.

Meiner Meinung nach ist die Switch für ein Band am Kopf zu schwer.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 5. April 2019 - 20:04 #

Das hab ich heute auch schon vermutet... aber dasitzen/stehen, die Hände neben den Ohren und die JoyCons bedienen klingt eher wie ein verspäteter Aprilscherz.

Das ist sicher mal ein netter Gag für 5 Minuten, aber ein Spiel so durchspielen? Das würde doch von VR eher abschrecken als motivieren oder neugierig machen - idiotische Haltung, Framerate bei der der Eimer besser gleich bereitsteht und vermutlich ein riesiges Fliegengitter vor den Augen... ich mag die Switch und die skurilen Ideen von Nintendo wirklich nach anfänglicher Skepsis, aber das ist in meinen Augen lächerlich. Wenn jemand Spaß damit hat sei es ihm aber vergönnt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139553 - 5. April 2019 - 12:30 #

Gute Idee, find ich. Das erhöht den Mehrwert auf jeden Fall. Und ich bin Redout-VR gestählt, ich werde nicht kotzen! :)

JarmuschX 13 Koop-Gamer - P - 1526 - 5. April 2019 - 12:50 #

Nettes Gimmick auf jeden Fall - ob das auch für längere Sessions taugt? Ich bin gespannt!
VR ist auf jeden Fall ein Thema und nicht tot :-)

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 5. April 2019 - 13:15 #

Wird dank der fast 4k Auflösung und der cineastischen Bildfrequenz von der Switch bestimmt ein wahrer Genuss werden.

TheEdge 15 Kenner - 2802 - 5. April 2019 - 13:16 #

Wer für 40 Euro und aus Pappe ein highebd Erfahrung erwartet ist selber schuld. Zumal die Zielgruppe immer noch Kindern sind. Aber das merken viele in ihrem egozentrischem Weltbild leider nicht.

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 5. April 2019 - 13:20 #

Ah für Kinder natürlich, deshalb wird das ganze automatisch besser. Kinder kann man eh alles zumuten.

zuendy 15 Kenner - P - 3484 - 5. April 2019 - 14:05 #

Man kann es auch entdecken nennen und nicht zumuten. 15min,20min reichen da schon gedanklich bei dem Ein oder Anderen, um damit evtl. noch etwas Größeres zu schaffen, zumindest irgendwann einmal. Bestes Bsp. die Tricorder aus Star Trek, hat heute jeder in seiner Tasche. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 50871 - 5. April 2019 - 16:00 #

Also mein Smartphone kann vieles, aber Vitalzeichen u.ä. scannen wie ein Tricorder noch nicht. ;-)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9298 - 6. April 2019 - 8:52 #

In Verbindung mit Smartwatches und Fitnessuhren messen sie zumindest schon mal einige des Benutzers. Und zusammen mit Ansteckaddons gibt es auch schon so Dinge wie Thermalsicht. Und sie sind viel kompakter als die klobigen Tricorder. :-)

TheEdge 15 Kenner - 2802 - 6. April 2019 - 10:31 #

Na kannst doch gerne drauf verzichten aber ohne es überhaupt selber auszuprobieren wird immer alles schlecht geredet. Nervt einfach nur noch.

Inso 16 Übertalent - P - 5709 - 5. April 2019 - 13:22 #

Die Leute mit niedrigen FpS direkt von VR abzuschrecken kann aber auch nicht die Lösung sein. Gerade bei VR sind wenig FpS halt echt fies.

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 5. April 2019 - 13:34 #

Vor allem wenn das Gerät schon im normalen Modus bei Zelda nur 30 FPS schafft.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27961 - 5. April 2019 - 22:29 #

Vielleicht haben sie ja die Grafikqualität reduziert. Die Skyrim Legendary Edition läuft mit 30 fps auf der PS4 während Skyrim VR mit 60 fps läuft.

Inso 16 Übertalent - P - 5709 - 6. April 2019 - 16:37 #

Jedoch rennt die PSVR dabei mit 120Hz und übernimmt immer noch die Bewegungen des Spielers im Raum, sprich bspw Kopfdrehungen.
Selbst 60 FpS mit der Switch würden dagegen immer noch ruckelig wirken, weil deine Kopfbewegung halt verzögert ebenso nur mit 60Hz umgesetzt wird.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10177 - 5. April 2019 - 14:14 #

Deswegen ist die PSVR auch generell ab 12 von Sony empfohlen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6403 - 5. April 2019 - 14:27 #

und labo vr ab 7

Wesker 15 Kenner - P - 2843 - 5. April 2019 - 16:24 #

Hm, bei mir läuft Mario Odyssey mit 60 FPS auf der Switch. :)

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 5. April 2019 - 17:45 #

Hab da vor allem auf Zelda geschaut da das ja komplett spielbar sein soll während man bei Mario "nur" 3 extra dafür gemachte Mission spielen kann.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6957 - 5. April 2019 - 14:41 #

Danke, verzichte.

Specter 17 Shapeshifter - P - 6633 - 5. April 2019 - 14:53 #

Neugierde geweckt...

vgamer85 19 Megatalent - - 13805 - 5. April 2019 - 14:53 #

Mario und Zelda äh Link in VR?Da bin ich gespannt :-)

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22087 - 5. April 2019 - 15:50 #

Ob das funktioniert? Ich glaube nicht. Mal den GG-Test abwarten.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17747 - 9. April 2019 - 17:30 #

Ich bin ebenfalls skeptisch und schließe mich dem Warten an...

Ridger 19 Megatalent - P - 17445 - 5. April 2019 - 16:15 #

Da bin ich auch gespannt drauf. Und wird Link dann in First-Person durch die Gegend rennen? Mal sehen, was daraus wird. Werde aber nicht gleich am 12.4. losrennen und mir Labo VR holen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6403 - 5. April 2019 - 16:32 #

in der quelle gibts nen trailer

Evoli 17 Shapeshifter - 8175 - 5. April 2019 - 18:12 #

Ich kann mir noch nicht ganz vorstellen, dass das bei Zelda voll überzeugend wird, aber mal abwarten...

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 7993 - 5. April 2019 - 18:51 #

Labo wird davon profitieren, VR nicht.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9298 - 6. April 2019 - 8:54 #

Das würde ich nicht sagen. Es ist ein billiger Einstieg in VR und fixt vielleicht Leute für sowas wie PSVR an. V.a. da die Software von Nintendo hochwertig sein dürfte und nicht so ein Schrott wie Google Cardboard mit seinen VR-Android-Apps.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27961 - 5. April 2019 - 22:30 #

Gute Nachrichten. Wollte mir Zelda eh noch in den kommenden Wochen kaufen.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9298 - 6. April 2019 - 9:06 #

Bin gespannt, wie Nintendo das mit der Performance lösen will. BotW läuft ja nur mit 30 fps (und manchmal auch weniger) und schon 60 fps sind für VR nicht ideal. Dazu kommt noch, dass für die Verzerrung der Linsen eine höhere Auflösung berechnet werden muss, da reichen die 720p von BotW nicht.

Denke aber nicht, dass Nintendo komplett unbrauchbaren Schrott veröffentlichen wird. Ich bin gerade aus meinem Japan-Urlaub zurück und Switch-VR wird dort in den Elektronikläden extra beworben (hab auch einen Prospekt dazu mitgebracht). Von den anderen Labo-Produkten hab ich hingegen gar nichts gesehen. Das scheint Nintendo also relativ wichtig zu sein.

Da es ja auch Gerüchte zu neuer Switch-Hardware gibt, könnte ich mir auch vorstellen, dass eher die die Zielplattform sind. Dort könnte man zusätzliche Power haben und das Mittelstück mit Display könnte deutlich leichter sein.

Earth Defense Force 5 wird in Japan übrigens auch mit eigenen Ständen in den Läden beworben, fand ich bei so einem Trash-Titel lustig. Das dominierende Hauptthema ist dort aber aktuell ganz klar Sekiro, das sieht man in jedem Spieleladen prominent platziert.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 25060 - 6. April 2019 - 9:13 #

Das mit den Prospekten hat (leider) nicht unbedingt was zu bedeuten, die gab es zum Release von den anderen Kits auch.

revo 15 Kenner - P - 3634 - 6. April 2019 - 14:52 #

Oha. Zumindest mal interessant. Ob man sich das holt ist ein anderes Thema.