Xbox Game Pass: Weitere Spiele für den Service angekündigt

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 261891 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

27. März 2019 - 15:50 — vor 25 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 179,95 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen einer neuen Episode von ID@Xbox hat der Redmonder Hersteller Microsoft sechs weitere Indie-Titel bekannt gegeben, die in der kommenden Zeit die stetig wachsende Spieleauswahl des kostenpflichtigen Abo-Dienstes Xbox Game Pass ergänzen werden.

Demnach können sich die Abonnenten auf das Point-and-Click-Adventure Afterparty (Night School Studio), das Shoot-em-up Blazing Chrome (JoyMasher), das Jump-and-run Killer Queen Black (BumbleBear), das Ego-Adventure Outer Wilds (Mobius Digital), den Strategie-Shooter Super Market Shriek - Void Bastards (Blue Manchu) und die Lebenssimulation The Good Life (White Owls) freuen. Die Spiele werden ab dem ersten Verkaufstag im Abo spielbar sein.

Video:

vgamer85 19 Megatalent - - 17112 - 27. März 2019 - 18:24 #

Sehr geil. Danke Microsoft und danke für die News :-)

M.Reichl 14 Komm-Experte - 2128 - 27. März 2019 - 20:04 #

Ich finds gut, dass auch bei Microsoft die Indieszene eine Plattform bekommt. Win-Win-Situation, für MS wahrscheinlich günstiger und für die Indiestudios natürlich ebenfalls gut.

PatStone99 17 Shapeshifter - - 6046 - 28. März 2019 - 10:12 #

Ich möchte die Arbeit der Indie-Studios keinesfalls schmälern, aber anstatt den NAmen Night School Studios hätte ich lieber endlich The Last Night in der Auflistung gelesen.