Epic: Exklusivitätsmodell nicht von Dauer

Bild von Denis Michel
Denis Michel 257928 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

22. März 2019 - 21:14 — vor 21 Wochen zuletzt aktualisiert

Das Exklusivitätsmodell des Epic Game Store wird laut Steve Allison, dem Geschäftsleiter des Unternehmens, nicht von Dauer sein. Wie er in einem Interview mit The Verge erklärte, wird Epic an einem Punkt in der Zukunft damit aufhören, Geld für exklusive Veröffentlichungen an Entwickler und Publisher zu zahlen: „Ich denke nicht, dass wir das ewig weitermachen werden. Ich gehe davon aus, dass unser Ökosystem in Hinblick auf den Vertrieb und die Nutzer bereits aufblüht. Es geht darum, das Geschäftsmodell zu forcieren und den Leuten zum Erfolg zu verhelfen.“

Laut Allison will man das Exklusivitätsmodell daher noch eine Weile betreiben und hoffe damit weitere Nutzer für die eigene Verkaufsplattform zu gewinnen. „Aber die Antwort ist ja. An einem bestimmten Punkt werden wir dazu übergehen, gar keine oder nur sehr, sehr wenige Exklusivtitel im Jahr zu haben. Wir werden das definitiv nicht mehr in dem Umfang wie jetzt tun“, so der Macher. Mit der aktuellen Strategie konnte Epic die Nutzerzahlen im eigenen Shop auf mehr als 85 Millionen steigern. Derzeit verschenkt das Unternehmen auch regelmäßig kostenlose Spiele und wird als nächstes das Puzzle-Adventure The Witness (Testnote: 7.5) gratis anbieten. Bis zum 4. April 2019 könnt ihr euch dort noch das Adventure Oxenfree (Testnote: 8.0) kostenfrei sichern.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 22. März 2019 - 21:19 #

Wieviel von den 85 Millionen sind nur wegen Fortnite da? :D

Ist aber auch verständlich das sie das nicht auf die Dauer machen/finanzieren können.

Crizzo 19 Megatalent - P - 13344 - 22. März 2019 - 21:20 #

99,99 %! :D

Bezul 12 Trollwächter - 1110 - 22. März 2019 - 22:04 #

".....werden wir dazu übergehen, gar keine oder nur sehr, sehr wenige Exklusivtitel im Jahr zu haben."

Hoffentlich ist dieser Punkt nicht mehr fern.
Grundsätzlich ist mir der Laden wumpe. Aber dieses "Exclusiv bei...."
geht mir schon extremst auf die Weichteile. Pluspunkte haben sie damit jedenfalls nicht gesammelt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 22. März 2019 - 22:22 #

Mir ware lieber, sie hätten mit diesem Geschäftsmodell gar nicht erst angefangen. :P

Crizzo 19 Megatalent - P - 13344 - 22. März 2019 - 22:31 #

Naja, irgendwie müssen sie ihren Shop unter die Leute bringen, sonst nutzt den ja außer die Fortnite Spieler keiner und die sind evtl. die gleiche Gruppe wie WoW-Spieler, die brauchen halt sonst nichts.

Ich bin mal gespannt, wann die geringe Provision für die Publisher fällt und andere Dinge, die den "Einstieg" für beide Seiten erleichtern.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 0:26 #

Naja, bei mir haben sie es geschafft, dass ich den Shop deswegen meide, zum Kunden haben sie mich mit der Exklusivität jedenfalls nicht gemacht. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 23. März 2019 - 0:41 #

Na ja bist du nicht eh allergisch gegen sowas? Also Konsolenzeugs ist es ja das gleiche :-D.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 0:50 #

Ja, siehe meine Antwort auf Tr1nitys Einwurf. ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 22. März 2019 - 23:16 #

Naja, wenn's man's genau nimmt, sind sie wie Sony mit ihrer PS und Microsoft mit ihrer Xbox, was diese zeitexklusiven Dinge angeht. Nur halt auf der PC-Plattform. Die einen sehen das tragisch, andere nicht ;).

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 0:29 #

Machts für mich nicht besser, nur weil es anderswo auch so ist. Ist eh immer ein tolles Argument, etwas Schlechtes damit zu relativieren, dass es anderswo ja auch schlecht ist. :D

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 1:13 #

Nicht auch schlecht, noch schlechter ;).

Genauso nicht besser ist das Argument, an den einen hat man sich halt mittlerweile gewöhnt, an den neuen will man sich nicht gewöhnen.

v3to 16 Übertalent - P - 4160 - 23. März 2019 - 13:59 #

Das Argument hält sich die Waage damit, welches Vorgehen aus unternehmerischer Sicht effektiv funktioniert. Um es mal völlig emotionslos zu betrachten, ist der Protest und Boykott völlig egal, wenn das Konzept wirtschaftlich aufgeht und Publisher möglicherweise nicht unglücklich darüber, dass man die Meckerköppe auf Steam nicht an den Hacken hat.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 14:31 #

Unternehmerische Sicht interessiert mich null, ich bin Kunde.

v3to 16 Übertalent - P - 4160 - 23. März 2019 - 14:38 #

Ja, da beschreibst du in etwa die Schmollecke.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 14:49 #

Unrecht hat er aber nicht. Inwiefern ist das für mich als Kunde relevant?

v3to 16 Übertalent - P - 4160 - 23. März 2019 - 15:13 #

Natürlich hat er nicht unrecht. Ich schau mir aktuell den Epic-Store auch eher aus einer anderen Perspektive an, denn bislang wüsste ich nichts, was ich da unbedingt kaufen sollte.

Es ist aber nüchtern betrachtet egal, wenn auf der Plattform das Geld fließt, wenn sogar wie bei Metro Exodus die Verkäufe mehr als zufriedenstellend laufen. Offensichtlich die breite Masse es kaum bis nicht interessiert, auf welcher Plattform sie kaufen. Was ich bei dem Console-War-On-PC (die Formulierung hat Angry Joe fallen lassen) so absurd finde, dass die lautstarke Kritik von Steam-Usern scheinbar hauptsächlich zu mehr Publicity für Epic führt und Valve selbst die ganze Zeit den Arsch breitsitzt. Wenn von Steam nur einseitig für Kunden und nicht auf Entwicklerseite reagiert wird, geht das munter so weiter. Auch, wenn Epic irgendwann die Mindestabnahmen nicht mehr garantiert.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 15:19 #

Ich denke bei Exodus macht viel die guten Vorgänger aus, dazu kommt das Exodus zwei Wochen vor Release noch auf Steam vorbestellbar war. Vergleichen kann man das mit der Witcher-Reihe, der dritte Teil hat sich wie geschnitten Brot verkauft, dagegen stinken die Verkaufszahlen des ersten und zweiten Teils ab.

v3to 16 Übertalent - P - 4160 - 23. März 2019 - 15:23 #

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Verkäufe von Metro Exodus bei Steam sogar deutlich ausgefallen wären. Nur das ist einerseits Spekulation und andererseits bleibt, dass den Entwicklern pro verkauftem Spiel ein erheblicher Anteil mehr bleibt. Wenn man sich innerhalb der Erwartung bewegt oder darüber hinaus gibt es wenig Grund, den Erfolg in Frage zu stellen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 15:25 #

Ich stelle den Erfolg nicht in Frage und freue mich darauf das Spiel in einem Jahr spielen zu dürfen. :)

burdy 15 Kenner - 2880 - 23. März 2019 - 16:32 #

Wenn ich Kunde wäre und was kaufen wollte und das würde bei Laden S fast dreimal so viel Kosten wie bei Laden E und Laden E würde mir noch die ersten Einkäufe umsonst geben, ich würde nur noch bei Laden E kaufen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 16:38 #

Welche Spiele kosten denn bei Epic nur ein Drittel im Vergleich zu den anderen Shops? Die Spiele, die sie verschenken, jucken mich nicht, hab sie schon oder sie interessieren mich nicht. Und ist ja nicht so, dass es bei Steam, GOG, Humble etc. noch nie was geschenkt gegeben hat.

burdy 15 Kenner - 2880 - 23. März 2019 - 16:57 #

Du verwechselst, wer was kauft.

vgamer85 19 Megatalent - - 16341 - 23. März 2019 - 0:31 #

Joa, das wäre besser :-)

Wesker 15 Kenner - 2938 - 22. März 2019 - 22:31 #

Der einzige Vorteil von dem Exklusiv-Mist ist die Tatsache, dass einige Spiele halt erst ein Jahr später gespielt werden können. Dadurch wächst der Pile of Shame nicht so an.

Wäre ja auch grundsätzlich für ein Release-freies Jahr. Würde mir ganz gut tun. ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5832 - 22. März 2019 - 22:34 #

Und 1 Jahr macht bei Heavy Rain eh nix mehr aus, wenn man es bisher nicht gespielt hat.

Wesker 15 Kenner - 2938 - 22. März 2019 - 22:44 #

Das kommt noch hinzu.
Ich habe damals auch 8 Jahre warten müssen, ehe ich MGS 3 spielen konnte, weil ich keine PS2 hatte. Das war hart! :D

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 22. März 2019 - 22:53 #

"Es geht darum, (...) den Leuten zum Erfolg zu verhelfen."

Das ist aber sehr nett von Epic Games! :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 44877 - 22. März 2019 - 23:08 #

Die sollten Gemeinnützigkeit beantragen. Voll die Helden. Und sehr geschickt wie sie alle Websites Werbung für sich machen lassen. Kaum gibt es keine tollen Gratisspieke mehr, gibt es ein tolles Interview. Die beherrschen echt das kleine 1x1 des Marketing.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 22. März 2019 - 23:20 #

Ist halt Win/Win-Situation für beide Geschäftspartner. Völlig normal im Biz.

burdy 15 Kenner - 2880 - 22. März 2019 - 23:25 #

Valve zieht das ja mittlerweile seit 16 Jahren durch, dass deren Spiele nur auf Steam rausgebracht werden und Kunden von Gog, Origin, Uplay, Epic Gamesstore und Co schauen in die Röhre. Die sollte mal jemand boykottieren.

MFH 09 Triple-Talent - 278 - 22. März 2019 - 23:55 #

Ganz ganz ganz schlechter Vergleich - niemand beschwert sich, wenn ein Publisher seine _eigenen_ Spiele nur auf seiner Platform veröffentlicht (zB EA-Origin, Activision-Battle.net, …).
Die Leute beschweren sich, dass Epic Spiele von unabhängigen Publishern mit Querfinanzierung an seinen Store bindet...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 0:04 #

Es gibt noch genug Spiele, die zwingend Steam voraussetzen. Und da sind keine _eigenen_ Spiele drunter. Und da kann man nicht nach einem Jahr "woanders hin". So gesehen ist Steam sogar schlimmer.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 0:09 #

Nein Steam ist nicht schlimmer. Die Spiele die Steam vorausetzen machen das freiwillig und können ihre Spiele jederzeit woanders anbieten. Valve zahlt ihnen keinen Cent das sie exklusiv bei Steam releasen. Nur bei Retailfassungen sieht die Sache noch etwas anders aus, aber ich habe auch schon Ewigkeiten keine Retailspiele mehr gekauft.

Aber wir hatten diesen Thema schon paar mal durchgenudelt, aber deswegen wird deine Aussage nicht wahrer.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 1:15 #

Achso, du meinst, diejenigen die Epic sich jetzt als Geschäftspartner dafür aussuchen werden von denen dazu gezwungen? Das ist echt niedlich gedacht.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 1:23 #

Ich habe das Gefühl du verdrehst mir ständig meine Worte.

Die werden nicht gezwungen, aber sie bekommen für die Exklusivität Geld und während dieser Zeit, wird das Spiel nur im Epic Store angeboten.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 1:43 #

Und das eben zeitexklusiv. Du hast als Käufer also die Wahl, jetzt bei Epic oder nach einem Jahr woanders das Spiel ans Konto deiner Wahl verknüpfen. Bei Steam hast du das nicht, wenn das Spiel exklusiv SteamZWANG voraussetzt und du nicht woanders ans Konto deiner Wahl verknüpfen kannst.

Edit: Von der Vervormundung eines mündigen und erwachsenen potentiellen Käufers und das Galama um gewaltverminderte Spiele für deutsche Spieler rede ich mal erst gar nicht. Also ja, Steam ist schlimmer.

Mir persönlich ist es völlig schnuppe, ob Epic den Entwicklern/Publishern dafür Geld zahlt. Machen doch Sony und Microsoft etc. auch mit ihren Exklusivdeals. Und da regt sich keiner auf. Ich bin potentieller Käufer, ich konzentriere mich auf das, was für mich am besten rausspringt.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 2:13 #

Den STAMZWANG gibt es nur bei Retailfassungen, nicht bei den Digitalfassungen.

Ich bin gegen jede Art von Exklusivdeals, egal von wem.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 2:35 #

Selbst wenn du den einen Key woanders für die Digitalfassung kaufst, muß er bei Steam aktiviert werden. Also immer noch Steamzwang.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 2:53 #

Achso? Kaufe ich The Witcher 3 auf GOG bekomme ich ein Steamkey? Wie cool^^

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 3:30 #

Witcher 3 ist auch kein Spiel mit Steamzwang. Aber geh mal z.B. CoD - Modern Warfare 2 kaufen oder Dead Island oder Dying Light ...

Sprich, nimm als Beispiel einfach Spiele, die Steamzwang auch voraussetzen. Gibt genug, Google hilft.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 23. März 2019 - 10:10 #

Ist doch Quatsch. Gibt doch haufenweise spiele die nur über Steam gespielt werden können.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 14:33 #

Ja, da regt sich keiner auf. Wenn du meinst. :D Was war denn z.B. bei Rise of the Tomb Raider los, als das ne Zeitlang MS-exklusiv war? Da war die Aufregung groß bei der Ankündigung der Exklusivität.

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 14:42 #

Der Kauf einer XBox ist ja auch ein weitaus größeres Ärgernis als der Download eines zusätzlichen Launchers. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 14:45 #

Und, was tut das grad zur Sache? Wollte nur zeigen, dass Tr1nitys Aussage, dass sich bei dem Exklusiv-Kram von Sony und Microsoft keiner aufregt, Unsinn ist.

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 14:50 #

Weil eine Zusatzinvestition von zwei- bis dreihundert Euro (was kostet so 'ne XBox?), um ein "Rise of the Tomb Raider" zum Release spielen zu können ein weitaus triftigerer Grund ist, sich aufzuregen?

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 14:54 #

Klar ist es das. Aber laut Tr1nity regt sich bei sowas doch gar keiner auf. Nur darum geht es mir grad, verstehst du? ;)

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 15:14 #

Witzigerweise regen sich bei wirklichen Exklusivtiteln wie z. B. von Sony oder Nintendo die Leute tatsächlich weniger auf. Zumindest habe ich diesen Eindruck. Womöglich, weil man bei einer Zeitexklusivität wie bei RotTR eher das Gefühl hat, etwas vorenthalten zu bekommen. Bei Sony oder Nintendo nimmt man das eher achselzuckend in Kauf, wenn man die entsprechende Plattform nicht besitzt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 15:53 #

Ja, ich würde da auch unterscheiden zwischen exklusiven Eigenentwicklungen und erkaufter (Zeit-)Exklusivität. Letztere finden die meisten schlimmer. Und letztere ist es, welche Epic zum großen Teil fabriziert. ;) Und klar ist es ein Unterschied, ob ich nun ne Konsole kaufen müsste oder nur kostenlos nen weiteren Launcher installieren, aber es geht halt ums Prinzip. ;)

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 16:24 #

Dabei ist Zeitexklusivität weit weniger schlimm, da sie eben nur Zeit kostet. Und selbst das lässt sich einfach umgehen, indem man den gleichen Geldbetrag statt bei Steam oder GOG eben bei Epic lässt. Aber wenn's ums Prinzip geht... ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 16:35 #

Ich kann auch warten, ist ja nicht so, dass es nix anderes zu spielen gibt. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 23. März 2019 - 16:29 #

Ist eigentlich irgendein Spiel im Epic Store ein wirklicher Exclusivtitel?
Regel Galaxy vielleicht?

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 16:33 #

Fortnite! :D

Die Final Season von The Walking Dead könnte man vielleicht so bezeichnen. Steamkeys dürfte man nur noch mit Glück und zu überzogenen Preisen in Keystores finden.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 24. März 2019 - 17:17 #

Half Life Steam exclusiv ... die Welt geht unter "Teh End si Neat".

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 16:45 #

Ne, das ist auch nur ein Jahr lang exklusiv.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 24. März 2019 - 17:16 #

Dann verstehe ich das Exclusiv Gehäule erst recht nicht. Sorry.
Dann spielt es halt ein Jahr später ... Ist ja nicht so als wenns nichts anderes zu spielen gäbe.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 16:11 #

Zumindest wurde deswegen nicht so ein Galama an Heulerei vom Stapel gelassen, als jetzt bei Epic, was die Zeitexklusivität angeht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 16:14 #

Doch, wurde es.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 16:20 #

Nö.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 16:34 #

Lustig.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104797 - 23. März 2019 - 21:57 #

Ist das Gejammer in der Tat.

Elfant 21 Motivator - P - 30802 - 23. März 2019 - 1:32 #

und zu Steam wurden die Entwickler tatsächlich gezwungen. Auf Steam gehen zwar etwa 93% aller Entwickler unter (monetär nicht erfolgreich), aber kein Indie Spiel war in den letzten Jahren erfolgreich, wenn es nicht auf Steam war. Steam wiederum kann es als Monopolisten scheiß egal sein, ob das Spiel,wo anders erschein oder nicht.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 2:14 #

Minecraft.

Elfant 21 Motivator - P - 30802 - 23. März 2019 - 2:33 #

in unserem Alter hätte ich lieber gestern schreiben sollen. ;-)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 2:53 #

2010 war doch erst gestern. ;)

Elfant 21 Motivator - P - 30802 - 23. März 2019 - 4:04 #

Ein Augenblick. Ein Stundenschlag. Tausende Jahre sind ein Tag.
Du hattest wenigstens Fortnite schreiben können.

Jürgen 24 Trolljäger - 48618 - 24. März 2019 - 12:12 #

Na toll. Jetzt hab ich nen Ohrwurm.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 23. März 2019 - 10:08 #

Du denkst da sehr einseitig und solltest deinen Bickwinkel vielleicht mal anpassen. Kannst ja mal mit Entwickler sprechen, was die zu der Freiwilligkeit sagen bei Steam zu veröffentlichen. Ein bis vor Epic Store quasi Monopol lässt einem keine Wahl.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 12:04 #

Mein Blick ist vieles, aber sicher nicht zu sehr einseitig. Er hat auch viele Grauschattierungen. ;)

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 11:58 #

Und wieder hab' ich das Bild vor Augen, wie Tim Sweeney arme Entwickler in den Epic Store sperrt, die Tür abschließt, den Schlüssel wegwirft und sie dann mit Geld beschmeißt.^^

Die Entwickler nehmen die Epic-Kohle freiwillig. Und viele davon garantiert mit Kusshand. Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach. Und wie fett der Epic-Spatz ist, wissen wir nicht. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 23. März 2019 - 0:19 #

Doch genau darüber wurde sich auch beschwert. Und es gab Zeder und Mordio niemals Origin Uplay etc zu nutzen.

Dasgleiche wie jetzt auch wieder.

Also so schlecht ist der Vergleich gar nicht. Nicht optimal aber jedenfalls nicht schlecht im Sinne deiner "Argumentation".

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6751 - 23. März 2019 - 2:46 #

Valve entwickelt selbst Spiele?

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9064 - 23. März 2019 - 11:56 #

Ich habe das in den ersten 10 Jahren mit Steam tatsächlich so gemacht, irgendwann bin ich dann leider doch eingebrochen.
Aber aus diesem Grund kann ich selbst auch keinen anderen Shop verteufeln, Steam war der Wegbereiter und ist für mich in keiner Hinsicht per se besser oder fairer als die anderen.

Stefchen 13 Koop-Gamer - P - 1378 - 27. März 2019 - 11:07 #

Habe immer noch kein Steam und kann gut damit leben

Sylar 13 Koop-Gamer - 1586 - 22. März 2019 - 23:25 #

Ich schlage vor, Jörg verhandelt mal mit Epic um GG exklusiv über den Epic Store zugänglich zu machen, dann dürfte die Finanzierung auf absehbare Zeit gesichert sein! :D

Elfant 21 Motivator - P - 30802 - 22. März 2019 - 23:33 #

Da sind die 12% Gebühr aber schon recht hoch. :-)

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11510 - 23. März 2019 - 11:01 #

Dafür darf dann GG immer zuerst über die neuesten Entwicklungen bei Fortnite berichten. Yeah ;-)

Elfant 21 Motivator - P - 30802 - 23. März 2019 - 12:20 #

Gamersglobal - Epic exclusiv

Despair 17 Shapeshifter - 6743 - 23. März 2019 - 12:28 #

Jetzt kommen bestimmt gleich die ersten "Dann lese ich die News eben erst in einem Jahr!"-Kommentare.^^

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20107 - 23. März 2019 - 12:29 #

Pah, nicht mal ein Warenkorb hat dieses GamersGlobal.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11510 - 23. März 2019 - 12:38 #

Der Pile of News. Die Trackingfanatiker unter den Usern beschweren sich dann über die ganzen neuen Kommentare, die nach einem Jahr neu dazukommen.

monkeyboobs (unregistriert) 23. März 2019 - 0:01 #

Logisch. Irgendwann wird die Fortite-Euphorie nachlassen und die Geldschwemme versiegen. Dann hat sich der Epic Games Store als zweite große Instanz neben Steam etabliert und beschert weiterhin Umsätze...

Doch halt, Stadia, xCloud, PSNow & Co...

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10327 - 23. März 2019 - 0:18 #

Stadia&Co klingen zwar nett, aber bis sich das Spielen per Streaming etabliert, sind noch einige Milliarden Dollar im klassischen Spieleverkauf zu verdienen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54422 - 23. März 2019 - 0:31 #

Erstmal abwarten, ob er es überhaupt schafft, sich als große Instanz neben Steam zu etablieren.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7588 - 23. März 2019 - 1:12 #

Nix ist von wirklicher Dauer.

Mitarbeit
ChrisL