Dungeon Defenders - Awakened: Koop-Action-RPG mit Kickstarter-Erfolg

PC Switch XOne PS4
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 23946 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht

20. März 2019 - 15:22 — vor 30 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit mehr als den angestrebten 250.000 Dollar war die Kickstarter-Kampagne zum Tower-Defense-Koop-Action-Rollenspiel Dungeon Defenders - Awakened nach 16 Tagen bereits erfolgreich. Hinter dem Projekt steht das umbesetzte Studio Chromatic Games, das bis vor kurzem noch Trendy Entertainment hieß und für die ersten beiden Teile Dungeon Defenders (2011) und Dungeon Defenders 2 (2017) verantwortlich zeichnet. 

Während die grobe Hintergrundstory in der Welt namens Etheria nahtlos an den zweiten Teil anknüpft, dient als Gameplay-Orientierung der erfolgreiche Erstling der Reihe mit seiner comicartigen Grafik und den humorvollen Scharmützeln in dunklen Dungeons. Den bunten Grafikstil haben die US-Entwickler beibehalten, für Dungeon Defenders - Awakened kommt jedoch die Unreal Engine 4 zum Einsatz. Bis zu vier Spieler können in einem Koop-Modus online gegeneinander antreten, für Offline-Partien soll ein Splitscreen-Modus für den Release auf PC, Xbox One, PS4 und Switch eingebaut werden.

Wird das Zusatzziel von 275.000 Dollar in den verbleibenden 14 Tagen bis 3. April 2019 erreicht, wird es Dungeon Defenders - Awakened auch in deutscher Sprache geben. Kommt noch mehr Geld zusammen, werden weitere Karten, Bossgegner und Schwierigkeitsstufen versprochen. Auch die Charakterentwicklung, Controller-Steuerung und Inventarverwaltung soll an die modernen Genre-Standards angepasst werden. Einen ungefähren Termin können die Entwickler noch nicht angeben, fest steht jedoch, dass das fertige Spiel nicht als Free-to-play erscheinen wird.

Video:

hex00 18 Doppel-Voter - 9800 - 20. März 2019 - 16:05 #

Den ersten Teil habe ich eine Zeit lang gespielt und fand ihn sehr cool.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6715 - 20. März 2019 - 17:10 #

Jupp, hat uns damals viel Spaß gemacht.

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1460 - 20. März 2019 - 17:52 #

Der erste Teil war grandios!
Eternity dagegen einfach richtig schlecht, das kann man schon guten Gewissens als Cashgrab bezeichnen.
Teil 2 war dagegen wieder besser, aber über weite strecken fehlte irgendwie die Langzeitmotivation.

Bin mal gespannt was sie nun draus machen.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7817 - 20. März 2019 - 19:25 #

Ein Spiel nur für Ausgeschlafene.

Gulu 11 Forenversteher - P - 688 - 20. März 2019 - 22:46 #

Sollte man in einem Koop-Modus nicht eher mit- als gegeneinander antreten?