eShop-Check: Bard's Gold – Ein Barde, ein Plattformer, ein Rogue-Lite
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC XOne PS4 PSVita Linux MacOS
Bild von Wesker
Wesker 3293 EXP - 15 Kenner,R8,S1,A1
Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

19. März 2019 - 19:00 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert
Bard's Gold ab 6,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Als Barde kämpfen wir uns in Bard's Gold durch vier Welten, um den gestohlenen Familienschatz zurückzuholen – und das immer und immer wieder. Wie im Rogue-Lite-Genre üblich, spielen wir die Levels nämlich nicht bloß einmal, sondern mehrfach, verbessern Ausrüstung, Waffen und unseren Helden. Wie sich der Titel aus Deutschland auf Nintendo Switch schlägt, verrät der Check.
Vier Welten warten darauf, von euch und eurem Barden erkundet zu werden.
Und täglich grüßt …
Bard's Gold vom deutschen Entwickler-Duo Pixel Lantern hält sich nicht mit ewigen Zwischensequenzen oder Tutorials auf, sondern wirft uns direkt in die teils zufallsgenerierte 2D-Pixel-Welt. Nach und nach – sprich mit jedem weiteren unrühmlichen Tod – erschließt sich uns die Spielmechanik. Ähnlich wie Bill Murray im Klassiker Und täglich grüßt das Murmeltier lernen wir nämlich mit jedem weiteren Durchlauf immer mehr über die Fähigkeiten des Helden – er kann etwa doppelt springen! – und die anstehenden Ereignisse. Anders als Murray lernt unser Barde aber nicht, ein besserer Mensch zu sein.

Tapsen wir anfangs noch ungelenk durch die in der ersten Welt vorherrschenden kalten Schlossmauern und verteidigen uns mit einem schnöden Wurfmesser, dürfen wir nach einem Besuch im Geschäft bereits mit einer Axt um uns schmeißen. Diese erhalten wir im Tausch gegen Juwelen, die wir Monstern abjagen oder aus zertrümmerten Vasen zusammenklauben. Weitere Quellen für Juwelen sind Schatztruhen, die in den Levels verstreut sind oder durch Bezwingen schwerer Gegner erscheinen. Wer richtig absahnen will, sammelt in jeder Welt sechs versteckte Kartenteile, um den Weg in die Schatzkammer freizulegen.

Ereilt uns nach langem Kampf doch der Game-Over-Bildschirm, dürfen wir übrige Juwelen in Fähigkeiten investieren, die durch Skillbücher freigeschaltet werden. Zu den Verbesserungen zählen unter anderem mehr Herzen, eine höhere Angriffskraft oder -reichweite und sogar neue Waffen, die sich anschließend im Geschäft erwerben lassen. Des Weiteren können wir Waffen modifizieren, wodurch unsere Gegner nach einem Treffer bluten und so kontinuierlich Gesundheit verlieren.
Auch Skorpione und fliegende Augen gehören zu unseren Feinden.
Darf’s ein bisschen schwer sein?
Bevor wir uns auf die Odyssey durch Schlossmauern, Friedhöfe oder Höhlensysteme begeben, bleibt die Wahl des Schwierigkeitsgrads. Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto schwerer die Monster, zahlreicher die Fallen und wertvoller die Juwelen. Ebenfalls unterscheidet sich die Stärke des Zufallsgenerators sehr, da im normalen Schwierigkeitsgrad Schätze und Monster häufig an den gleichen Positionen und in gleicher Güte auftauchen.

Auf Normal und Retro ist der Barde grundsätzlich nach einem Treffer um ein Herz ärmer und muss den Level ohne Upgrades von vorne beginnen. Hier schafft der Schild Abhilfe, der im Todesfall vor dem Verlust erspielter Verbesserungen schützt und gerade für Neulinge sehr empfehlenswert ist. Im Rogue-Like-Modus dürfen wir weder bereits freigeschaltete Welten direkt anwählen noch nach dem Tod die Figur verbessern. Wir starten also immer als fast wehrloser Wicht und dürfen uns mit noch tödlicheren Gegnern herumschlagen. Hierzu zählen im Übrigen genre-typische Ungetüme wie Schleime, Geister, Fledermäuse und Skelette, aber auch Skorpione und verwunschene, mächtig wütende Bücher. Nett ausgedrückt, ist die Zusammenstellung der Gegner also eher von klassischer Natur als wirklich kreativ und neu.

Grundsätzlich sollten sich Einsteiger ein dickes Fell zulegen, da der Einstieg in Bard's Gold recht mühsam, ja fast schon unfair und zäh ist. Der Funke springt erst nach dem dritten oder vierten Anlauf über oder im schlimmsten Falle gar nicht.
Im Item-Shop stehen viele Artikel zur Auswahl, doch die Juwelen sind knapp.
Fazit
Obwohl Bard's Gold bereits im August 2015 für den PC und im darauffolgenden Sommer für weitere Plattformen erschien, macht es auch im Jahr 2019 auf Nintendos Hybridkonsole eine gute Figur. Für ausreichend Langzeitmotivation sorgen die zufallsgenerierten Levels, das solide Upgrade-System und die eingängige Steuerung. Für Zwischendurch auf Zug- oder Busfahrten ist das Spiel gerade im unerbittlichen Rogue-Like-Modus ebenfalls bestens geeignet. Bei dem geringen Preis macht man als Fan des Genres jedenfalls nicht viel verkehrt.
  • 2D-Plattformer mit Rogue-Lite-(und Rogue-Like)-Elementen
  • Einzelspieler
  • Für Fortgeschrittene
  • Preis: 8,99 Euro (Nintendo eShop), auf anderen Plattformen günstiger
  • In einem Satz: Looten und Leveln in pixeliger 2D-Grafik
spooky74 15 Kenner - P - 2828 - 19. März 2019 - 19:03 #

Mhm... doch ein interessantes Spiel... muss ich mir doch mal angucken.
Schön geschriebener Text

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53617 - 19. März 2019 - 19:04 #

Schön zu lesender Check, aber das Spiel ist eher nichts für mich.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136869 - 19. März 2019 - 19:09 #

Danke für den Check! Ist aber wohl nichts für mich.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8023 - 19. März 2019 - 19:10 #

Eine Barde im Spiel tut immer gut.

Danywilde 24 Trolljäger - - 57782 - 20. März 2019 - 7:00 #

Ich hatte zuerst an Bard‘s Tale gedacht...

maddccat 19 Megatalent - F - 13023 - 19. März 2019 - 19:15 #

Da schreckt mich schon die Optik ab, nicht jeder Pixellook funktioniert.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 16430 - 19. März 2019 - 19:37 #

Danke für den Check! Die Optik schreckt mich allerdings ganz schön ab.

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 20. März 2019 - 12:45 #

Ganz genauso geht es mir auch.

Jürgen 24 Trolljäger - 49953 - 21. April 2019 - 6:44 #

Da bin ich bei Dir. Und das Spielprinzip.

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 21. April 2019 - 18:28 #

Drei Männer, eine Meinung. Wo sonst gibt es sowas?

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 180712 - 19. März 2019 - 19:48 #

Rogue-Lite/-Like ... hab es mir schon so oft angelesen und erzählt bekommen, dennoch schaffe ich es nie lange mir die Unterschiede zu merken. Wahrscheinlich weil es nicht meine bevorzugte Spielmechanik ist. Und wenn, dann mit gefälligerer Grafik. Trotzdem danke für den schön geschriebenen Check :)

Edit: Trotzdem muss der Oberarchivar in mir einen Stilfehler anmerken: Das Spiel wird Bard's Gold und nicht Bard’s Gold geschrieben (das Apostroph macht den Unterschied). Spieletitel bitte immer wie in den Steckbriefen schreiben ;)

Wesker 15 Kenner - 3293 - 19. März 2019 - 20:22 #

Danke, habe ich abgeändert. :)

Evoli 17 Shapeshifter - 8547 - 19. März 2019 - 19:59 #

Die Grafik schreckt mich auch ziemlich ab. Und die Mühsamkeit ebenfalls...

Flammuss 19 Megatalent - - 15197 - 20. März 2019 - 8:30 #

Da schließe ich mich an! Aber vielen Dank für den Check.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24535 - 19. März 2019 - 21:15 #

Und noch ein 2D-Pixelplatformer. Mit Rogue-Like-Elementen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10322 - 20. März 2019 - 8:48 #

Das ist so als würdest du sagen: "Meh, noch mehr Pizza" ;)

paschalis 21 Motivator - - 25456 - 22. März 2019 - 7:57 #

Irgendwann hat man auch alle Pizzen mal gegessen selbst wenn der Belag jedes Mal zufällig zusammengestellt wird ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78147 - 19. März 2019 - 21:24 #

Rouge like....scheint verdammt viele Masochisten da draussen zu geben.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10322 - 20. März 2019 - 8:50 #

Wer lieber ein 1000-Teile Puzzle statt eines mit zwei Teilen macht ist dann auch ein Masochist?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78147 - 20. März 2019 - 9:54 #

Nee. Puzzeln macht ja Spass. Hingegen im Spiel immer wieder sterben um weiterzukommen, finde ich so unterhaltsam wie Fusspilz.

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 14. April 2019 - 6:26 #

Mit Rougelike war ich auch draußen

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78147 - 14. April 2019 - 18:42 #

Rougelike muss nicht schlecht sein, ich hab aber BG getestet, und es war mies.

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 16. April 2019 - 9:33 #

Dann vertraue ich mal widerstrebend Deinem Urteil...

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78147 - 16. April 2019 - 18:26 #

Ist absolut angemessen!

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 16. April 2019 - 20:38 #

Was lässt mich hier erschauern?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78147 - 17. April 2019 - 10:18 #

Keine Ahnung.

Janosch 24 Trolljäger - - 66616 - 17. April 2019 - 22:05 #

Scheinheiliger Wicht!

Rhadamant 16 Übertalent - P - 4585 - 19. März 2019 - 21:34 #

Sehr gut geschriebener Check! Danke dafür!

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77113 - 20. März 2019 - 0:21 #

Hm, seit 2015 für PC draußen und ein Genre, das ich sehr schätze, dennoch noch nie davon gehört. Schau ich mir vielleicht mal an.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6746 - 20. März 2019 - 0:49 #

Einer hat programmiert, der andere den Sound gemacht.

Henning Lindhoff 17 Shapeshifter - P - 8002 - 20. März 2019 - 6:27 #

Danke, schöner Artikel. Das Spiel ist aber schon allein optisch nicht nach meinem Gusto.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8555 - 20. März 2019 - 7:17 #

Leider bin ich nicht masochistisch genug veranlagt für Roguelike.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20339 - 20. März 2019 - 20:08 #

Danke für den Check. Leider wurde mein Vorurteil, das mich beim Lesen des Wortes "Rogue" übermannte, bestätigt. Nix für mich.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11433 - 20. März 2019 - 21:43 #

Nichts für mich, aber schön geschriebener Artikel. Gerne mehr von dir!

Ganon 24 Trolljäger - P - 53627 - 21. März 2019 - 14:56 #

Hm, sieht ja gar nicht mal so hübsch aus... und dann auch noch Roguelike/lite. Also danke für die Warnung. ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 467727 - 22. März 2019 - 15:02 #

Danke für den neuen Check. :) Optisch spricht mich das jetzt nicht so an.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 148081 - 26. April 2019 - 18:09 #

Irgendwas gefällt mir an der Grafik nicht.

Alain 18 Doppel-Voter - P - 9136 - 15. September 2019 - 20:49 #

Ja, irgendwie Retro ohne 2D Retro zu wirken. Irgendwas harkt da gewaltig.