Bafta Games Awards: Zehn Nominierungen für God of War

PS4
Bild von Thomas Schmitz
Thomas Schmitz 7427 EXP - Freier Redakteur,R8,S8,A8,J8
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

16. März 2019 - 18:57 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
God of War ab 34,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
God of War ab 44,87 € bei Amazon.de kaufen.

Die British Academy of Film and Television Arts hat die Nominierungen für die Games Awards bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet am 4. April in London statt. Mit zehn Nominierungen, darunter auch als bestes Spiel der vergangenen zwölf Monate, ist God of War (im Test, Note: 9.0) der große Favorit bei den Bafta Games Awards 2019. Die British Academy of Film and Television Arts hat ihre Nominierungen für die Preisverleihung am 4. April, die im Rahmen des London Games Festivals (2. bis 14. April) stattfindet, jetzt bekannt gegeben.

God of War ist außerdem in den Kategorien Artistic Achievement, Audio Achievement, Game Design, Music, Narrative sowie gleich vierfach in der Rubrik Performer nominiert, in der sich Christopher Judge (Kratos), Danielle Bisutti (Freya), Jeremy Davies (The Stranger) und Sunny Suljic (Atreus) gegenseitig Konkurrenz machen.

Gleich drei Spiele erhielten sechs Nominierungen: Red Dead Redemption 2 (im Test, Note: 9.5) in den Kategorien Artistic Achievement, Audio Achievement, Best Game, British Game, Narrative und Performer (Roger Clark als Arthur Morgan), Return of the Obra Dinn für Artistic Achievement, Best Game, Game Design, Game Innovation, Narrative und Original Property sowie Florence als Debut Game, Game Beyond Entertainment, Mobile Game, Music, Narrative und Original Property.

Neben God of War, Red Dead Remption 2 und Return of the Obra Dinn sind außerdem Assassin's Creed Odyssey (im Test, Note: 8.0), Astro Bot - Rescue Mission (im Test, Note: 9.0) und Celeste nominiert. Bei den Bafta Games Awards werden die Spiele in 17 Kategorien ausgezeichnet, von denen eine, nämlich EE Mobile Game of the Year, vom Publikum gewählt wird.

Die Bafta Games Awards werden seit 2004 verliehen. Bisherige Preisträger als bestes Spiel waren Call of Duty, Half-Life 2, Ghost Recon Advanced Warfighters, Bioshock, Super Mario Galaxy, Batman - Arkham Asylum (im Test, Note: 9.0), Mass Effect 2 (im Test, Note: 9.5), Portal 2 (im Test, Note 9.0), Dishonored - Die Maske des Zorns (im Test, Note: 8.5), The Last of Us (im Test, Note 9.0), Destiny (im Test, Note: 8.0), Fallout 4 (im Test, Note: 9.5), Uncharted 4 - A Thief's End (im Test, Note: 9.5) und What Remains of Edith Finch.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 137364 - 16. März 2019 - 20:43 #

Verdient! Der Rest klingt spannend.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6208 - 16. März 2019 - 22:24 #

Da habe ich keine bedenken.

PatStone99 16 Übertalent - P - 5685 - 18. März 2019 - 15:08 #

God of War sollte ich endlich mal durchspielen. Beim Blick auf das Releasedatum wird mir erst wieder bewußt, dass das Spiel schon fast ein Jahr auf der HDD liegt. Es kommen aber auch ständig irgendwelche anderen Titel dazwischen, wo man dann hängenbleibt ;)

Mitarbeit