Der Herr der Ringe Online: Entwickler kündigen Neuerungen für 2019 an

PC
Bild von Gucky
Gucky 35053 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns bei der Demons Souls Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendet

2. März 2019 - 21:52 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert

„Alt, aber nicht veraltet“. Dieses Zitat aus dem Streifen Terminator - Genesys stammt ursprünglich von einem leicht angerosteten und selbstverständlich von Arnold Schwarzenegger gespielten T-800 und ist auch gut auf das MMO Der Herr der Ringe Online übertragbar.

Zahlreiche und vor allem ebenso wie das Spiel in die Jahre gekommene Nutzer treiben sich immer noch auf der virtuellen Welt von Mittelerde herum, obwohl die Grafik, Animation und stellenweise das Gamedesign nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Dennoch haben die Macher von Standing Stone Games Neuerungen für dieses Jahr in einem Entwicklerbrief bekannt gegeben.

So soll das Spiel nach dem aktuellen Abstecher in die Eisenberge wieder in Mordor fortgesetzt werden. Tiefer im Innern des Gebietes erwartet die Spieler nicht nur der ehemalige Wohnsitz des Hexenmeisters von Angmar Minas Morgul, sondern auch die verletzte, aber wohl immer noch hochgefährliche Riesenspinne Kankra. Nach diesem neuen Gebiet planen die Entwickler die Veröffentlichung einer neuen großen Erweiterung, über das bislang noch keine weiteren Infos bekannt gegeben wurden.

Aber auch am Spiel selbst wird sich Einiges ändern:

  • Bestimmte Instanzen erhalten eine Aufwertung indem der Schwierigkeitsgrad in vier oder noch mehr Stufen erhöht werden soll.
  • Für Windows-Rechner ist derzeit ein 64-Bit-Client in der Erprobung, so dass aktuelle Grafikkarten beispielsweise Texturen besser und schneller darstellen können.
  • Um die Klassenbalance zu gewährleisten werden im Laufe des Jahres immer wieder Updates, Fehlerbehebungen und Anpassungen durchgeführt. Am Schurken wird schon fleißig gewerkelt, der Runenbewahrer und Hauptmann werden folgen.
  • Das eingerostete Handwerkssystem soll durch ein Update wieder aufgewertet werden, so dass die Spieler in Zukunft wieder mehr und vor allem bessere Ausrüstung und Waffen selbst herstellen können.
  • Das alte Tugendsystem erfährt eine komplette Überarbeitung und soll durch Tugend-Erfahrungspunkte ersetzt werden. Ziel soll sein, durch mehr Wahlmöglichkeiten die Tugenden individueller anzupassen.
  • Sippen erhalten eine Aufwertung, indem Spieler kosmetische Belohnungen für ihre Unterkünfte und Anführer Stärkungen für das Gruppenspiel erhalten.
  • Zu guter Letzt erhält der Instanzen-Finder eine Aufwertung um das Erstellen von Raids zu verbessern und für die Legendären Server werden noch dieses Jahr die Minen von Moria freigeschaltet.

Die von vielen Fans gewünschte Überarbeitung der Legendären Waffen und Klassengegenstände könnte sich bis 2019 oder 2020 hinziehen, da die Komplexität sehr viel Zeit benötigen würde. Veröffentlichungsdaten für das neue Gebiet oder die Erweiterung stehen bislang noch nicht fest.

Herachte 19 Megatalent - P - 14793 - 2. März 2019 - 22:48 #

Vielleicht kann es mich dann nochmals wie vor ein paar Jahren fesseln...

Kriesing 20 Gold-Gamer - - 20672 - 3. März 2019 - 0:11 #

Ich würde es so gerne wieder spielen. Seit ich meinen neuen Rechner hab und Win10 läuft es nicht mehr. Es kommt der ominöse 0xc00007b-Fehler. Ich höre daher mit Freuden das ein 64-Bit Client kommen soll.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 35053 - 3. März 2019 - 11:51 #

Der Beta-Client soll angeblich schon im März kommen.

hotzenrockz 13 Koop-Gamer - P - 1385 - 11. Mai 2019 - 0:03 #

Gibt es nun einen mit Windows 10 lauffähigen Client?

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6957 - 3. März 2019 - 1:37 #

Schön für die Freunde des Games.

Aladan 24 Trolljäger - - 51502 - 3. März 2019 - 11:19 #

War damals eine schöne Zeit. Man ist da lange her.

SaRaHk 16 Übertalent - 5149 - 3. März 2019 - 11:44 #

Oh, Turbine sind nicht mehr die Entwickler dahinter? Gar nicht mitbekommen. Oo

Aladan 24 Trolljäger - - 51502 - 3. März 2019 - 17:41 #

Die Teams von D&D online und Lotro wurden 2016/2017 mitsamt der Lizenzen aufgekauft, soweit ich das noch in Erinnerung habe.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 35053 - 3. März 2019 - 18:21 #

Eher verkauft, weil sich Turbine auf Mobile Games konzentrieren wollten.

Despair 17 Shapeshifter - 6615 - 4. März 2019 - 21:56 #

Die Entwickler sind weitgehend noch dieselben. Sie firmieren nur unter dem neuen Namen Standing Stone Games (mit Daybreak als Publisher, Turbine ist raus) und kümmern sich ausschließlich um LotRO und DDO. Was gut ist, weil die beiden MMOs sonst höchstwahrscheinlich weg vom Fenster wären.

Kirkegard 19 Megatalent - 17602 - 4. März 2019 - 14:14 #

Das habe ich gerne gespielt früher.

Mitarbeit