Overkill’s The Walking Dead: PC-Version bei Steam aus dem Verkauf genommen

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 244497 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. Februar 2019 - 13:12 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Overkill's The Walking Dead ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem der The-Walking-Dead-Rechteinhaber Skybound Entertainment gestern offiziell den Stop der Entwicklung des Online-Koop-Shooters Overkill’s The Walking Dead (im gamescom-Bericht) und die Einstellung der Arbeiten an der Konsolenversion verkündete, wurde der Titel nun auch bei Steam aus dem Verkauf genommen. Die Produktseite des Spiels kann nicht mehr aufgerufen werden, auch wenn der Titel in der Suche noch ohne Namen gelistet wird. Aktuell sind nur noch die Produktseiten zum Deluxe Upgrade und den Zusatzinhalten online.

Der verantwortliche Publisher Starbreeze hat auf der eigenen Homepage ein Statement dazu veröffentlicht und gab an, dass man aktuell versucht, die Schwierigkeiten mit Skybound aus dem Weg zu räumen, um die versprochene Season 2 des Spiels doch noch auf den Weg zu bringen. Der Acting-CEO Mikael Nermark entschuldigte sich bei allen Käufern des Basisspiels für den Umstand. Das Team von Starbreeze sei um eine Lösung des Problems bemüht. Ob Skybound darauf eingehen wird, bleibt abzuwarten. Der Lizenzinhaber gab gestern bekannt, dass man sich nach anderen Möglichkeiten für den Einsatz der IP im Gaming-Bereich umschauen will.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 6957 - 28. Februar 2019 - 14:23 #

Das ist Overkill.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1565 - 28. Februar 2019 - 14:29 #

War nach der Meldung gestern zu erwarten. Finde, es ist kein Verlust. Die Trailer sahen gut aus, das Gameplay selber nicht wirklich...

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2297 - 28. Februar 2019 - 14:57 #

Dass kein Geld mehr in die Konsolenversion gesteckt wird, war zu erwarten, aber dass das PC Spiel auch gleich ins Klo gespült wird...

Konsequent.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104476 - 28. Februar 2019 - 15:08 #

Naja, Support einstellen ist das eine, aber das Spiel aus dem Shop nehmen, damit gar kein Geld mehr reinkommt bis die Lizenz neu geklärt ist?

Flammuss 19 Megatalent - - 14014 - 28. Februar 2019 - 15:26 #

Ein Weiterverkauf ohne Lizenz dürfte verdammt teuer werden, da retten die 5 verkauften Exemplare auch nicht mehr viel ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104476 - 28. Februar 2019 - 15:32 #

Da könnten sich doch Starbreeze und Skybound sicherlich intern einigen. So vermute ich eher mehr finanziellen Schaden, wenn gar kein Geld fürs Spiel fliest. Fast so wie schlechte Publicity ist besser als gar keine Publicity ;).

joker0222 28 Endgamer - P - 109394 - 28. Februar 2019 - 19:16 #

Das sieht doch eher danach aus, als wenn Skybound (bei dem kirkman ja involviert ist) die Reißleine gezogen hat. Ansonsten hätten sie einfach die Konsolenversionen stoppen und die PC-Fassung supportlos weiter bei Steam belassen können.
Ich habe den Eindruck, dass SB ziemlich angefressen darüber ist, was für einen Schrott die Entwickler da abgeliefert haben.
Und man sollte nie ganz ausschließen, dass es jemandem nicht egal ist, wie mit dem von ihm geschaffenen Werk umgegangen wird, egal was es kostet.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1565 - 28. Februar 2019 - 22:55 #

Denke ich auch... Kirkman wird gemerkt haben, was für'n Schrott das ist.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104476 - 28. Februar 2019 - 23:57 #

Sollte das der Fall sein, frage ich mich allerdings a) wurde da nicht kommuniziert wie das Spiel wird und b) kuckt sich das keiner an bevor das Spiel veröffentlicht wurde? So hinterher hat das für mich einen gewissen faden Beigeschmack, als ob es sich nicht so gut verkaufte wie erhofft und wir legen einen Mantel des Schweigens drüber.

joker0222 28 Endgamer - P - 109394 - 1. März 2019 - 0:41 #

So wie ich das verstanden habe ist der Publisher ja Starbreeze und nicht Skybound. Die halten nur die Rechte an TWD. Also denke ich mal, dass im Vorfeld da nur der Publisher draufgeschaut hat. Offenbar gab es aber Klauseln, die es dem Lizenzgeber erlaubten so zu handeln, wie er es jetzt getan hat. SB bzw. Kirkman mögen sich da in irgendeiner Form das letzte Wort vorbehalten haben.
Aber wer weiß...es würde mich auch nicht wundern, wenn das Ganze am Ende noch vor Gericht landet.

Wenn es nur bei Star Wars auch jemanden gäbe, der bei schlechten Filmen und Spielen mal die Reißleine ziehen würde...

rammmses 19 Megatalent - P - 17134 - 28. Februar 2019 - 15:12 #

Na, wer hat 50€ dafür ausgegeben? ;)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69172 - 28. Februar 2019 - 16:13 #

Du?

rammmses 19 Megatalent - P - 17134 - 28. Februar 2019 - 17:14 #

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69172 - 1. März 2019 - 7:19 #

Dann ist ja gut, dachte schon.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 398096 - 28. Februar 2019 - 18:00 #

Das geht ja echt Schlag auf Schlag. ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139553 - 28. Februar 2019 - 19:38 #

Das wird nix mehr.

Mitarbeit