Gerücht: Xbox-One-Nachfolger auf der E3 2019 // Halo-Infinite Launch-Titel

PC XOne
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 14221 EXP - 19 Megatalent,R10,S3,A9,J8
Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Vielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

22. Februar 2019 - 19:30 — vor 13 Wochen zuletzt aktualisiert

Laut einem Bericht der französischen Website Jeuxvideo plant Microsoft die Ankündigung der beiden Nachfolge-Konsolen der Xbox One (S und X) für die diesjährige E3. Die Markteinführung der beiden Modelle mit den Codenamen Lockhart und Anaconda soll demzufolge im Jahr 2020 über die Bühne gehen. 

Die günstigere Variante mit der Bezeichnung Lockhart muss ohne physisches Laufwerk auskommen und ist auch das etwas leistungsschwächere Modell. Anaconda hingegen hat bei Grafikleistung und Arbeitsspeicher mehr zu bieten und wird auch ein Disc-Laufwerk beinhalten, demzufolge aber auch teurer sein. Nachfolgend die vermuteten Spezifikationen im Überblick:
 

  Lockhart Anaconda
CPU Custom 8 Cores 16 Zen Threads 2 Custom 8 Cores 16 Zen Threads 2
GPU Custom NAVI 4+ Teraflops Custom NAVI 12+ Teraflops
RAM 12 GB GDDR6 Memory 16 GB GDDR6 Memory
HDD 1TB NVMe 1 + GB / s SSD hard drive 1TB NVMe 1 + GB / s SSD hard drive

Der Launch-Titel für die beiden Geräte soll Halo Infinite werden. Mit diesem Exklusiv-Titel will Microsoft somit vermutlich die Konsolenverkäufe entsprechend ankurbeln.

Eine offizielle Bestätigung von Microsoft - sowohl zu den geleakten Daten, als auch zum Ankündigungstermin - gibt es bislang nicht. Die Angaben sind also erst einmal lediglich Gerüchte.

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 22. Februar 2019 - 14:54 #

Wenn sie nicht zum Weihnachtsgeschäft 2019 kommt, dann wird man sie nicht auf der E3 sehen.

justFaked 16 Übertalent - 4646 - 22. Februar 2019 - 15:33 #

Wer weiß, die offizielle Ankündigung der OneX war auch auf der E3 des Vorjahres. Zwar ohne detaillierte HW Specs, aber genug Material um einen gewissen Hype zu erzeugen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 22. Februar 2019 - 15:40 #

Diese Art Ankündigung kann ich mir für die neue Generation irgendwie nicht vorstellen. Aber wer weiß, vielleicht tun sie es ja.

Bantadur 13 Koop-Gamer - P - 1605 - 22. Februar 2019 - 15:01 #

Ich bin gespannt

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 22. Februar 2019 - 15:06 #

Kann mir aktuell nicht vorstellen, dass sie auf der E3 2019 ihre neue Generation im Detail zeigen, wenn sie erst 2020 auf den Markt kommt.

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 14221 - 22. Februar 2019 - 15:10 #

Zitat von WCCFTech:
"The timeframe isn’t entirely surprising, as the Xbox One X (then called Project Scorpio) was first announced at E3 2016 and then released in Fall 2017."
Edit: Ok, "first announced" heißt nicht "im Detail", schon klar.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 22. Februar 2019 - 15:08 #

Ich bin zwar mittlerweile fast komplett auf Digital-Only umgestiegen, so ein laufwerkloses Model wäre mir aber trotzdem noch zu suspekt.

Hätte ich vor ein paar Jahren allerdings auch noch nicht gedacht. Da galt noch "Nur was im Regal steht, zählt auch wirklich". Heute denke ich eher "Was im Regal steht, stopft mir die Bude voll". Egal ob bei Spielen, Musik oder Büchern.

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 22. Februar 2019 - 15:16 #

Das Problem dabei ist nur das die digitalen Versionen bei Konsolenspielen oft deutlich mehr kosten als die Box.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 22. Februar 2019 - 15:22 #

Das hat sich in der letzten Zeit aber auch etwas gewandelt. Der Preisverfall setzt immer schneller ein, solche Sachen wie z.B. Game Pass sind ein Faktor und Deals gibt es eh häufig genug. Ich hab auch kein Problem damit mir ein paar mal im Jahr was zum Vollpreis zu kaufen. Bei kleineren Titeln sowieso.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 22. Februar 2019 - 18:20 #

Normalerweise nur, wenn man andere als die Standard Version kauft.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22084 - 22. Februar 2019 - 20:13 #

Dafür gibt es ständig Sales und man kauft die Spiele natürlich mit günstigem Guthaben.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1540 - 23. Februar 2019 - 8:24 #

Leider scheint es die stärkere Variante nur mit Laufwerk zu geben. :(

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 17:02 #

Naja man muss es ja nicht nutzen, wenn man nicht will. Beim PC hab ich seit Jahren kein Laufwerk mehr, aber immerhin noch ein Ersatzlaufwerk mit USB-Anschluss im Schrank. Für den Fall der Fälle.
Aber bei einer Konsole, bei der es mutmaßlich auch noch Retail-Versionen geben wird, oder evtl. dank Abwärtskompatibilität auch Disk-Versionen von der One oder gar der 360 lauffähig sein werden, wäre ein fehlendes Laufwerk halt schon irgendwo gespart am falschen Ende (Aus Verbrauchersicht).

zz-80 13 Koop-Gamer - 1540 - 23. Februar 2019 - 19:57 #

Natürlich muss man das nicht nutzen. Meine Hoffnung ist jedoch das die Version ohne Laufwerk einfach kleiner ist als die mit Laufwerk. Je kleiner desto feiner. :)

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 23:43 #

Glaube ich nicht mal unbedingt.

Ansonsten ist es mir egal. Wäre sogar froh, wenn da nicht son Miniding rumsteht. Ordentliche Größe heißt auch ordentliche Kühlung. Würde ohne weiteres einen HiFi Baustein-Brocken in Kauf nehmen, wenn die Kühlung dafür selbst unter Vollast absolut unhörbar agiert.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1540 - 25. Februar 2019 - 9:05 #

Die One X empfinde ich schon als guten Kompromiss, aber kleiner geht immer! :)

Ein Feature das ich mir für die neue Generation wirklich wünsche wäre eine Boot-SSD!

Severin (unregistriert) 25. Februar 2019 - 17:11 #

Eine Boot-SSD ist jetzt aber auch nicht wirklich von Vorteil, das Betriebssystem wird doch eh schon meist nicht mehr auf der Festplatte installiert, oder!?

Und selbst wenn, wäre es maximal ein wenig schnellere Startzeit, aber wer schaltet denn noch seine Konsole ganz aus. Standby und gut ist.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 25. Februar 2019 - 21:56 #

Ähm, ich schalte sie ganz aus. Eine Standby Fressucht von 30 - 45 W ist mir etwas zu viel.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 25. Februar 2019 - 22:01 #

Ist das die Leistungsaufnahme einer Konsole, oder über alle Geräte hinweg? (Kommt mir nämlich viel vor)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 26. Februar 2019 - 9:04 #

Nur die One X.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 26. Februar 2019 - 13:13 #

Das ist viel.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 26. Februar 2019 - 14:22 #

Deshalb hängt sie auch an einer abschaltbaren Leiste. Wie alle Geräte. Denn auch wenn der gute severin meint dass 0,5 w wenig sind, auf alles im Haushalt verteilt läppert es sich. :)

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 15:26 #

Erstens hat bei weitem nicht jedes Gerät einen Standby-Modus. Zweitens, ja es ist verschwindend gering, rechne es mal tatsächlich durch. Drittens, die paar Cent im Jahr ist mir der Komfort dann halt einfach wert.

Ich bin kein Mensch, der prasst. Ganz im Gegenteil, ich bin eher geizig. Ich spare wo ich kann, nicht weil ich es muss, sondern weil ich es will. Und vor allem liegt mir die Natur am Herzen. Ich achte darauf, möglichst wenig Müll zu produzieren, Strom und Wasser wird eingespart von man kann.

Aber man kann es auch übertreiben, und da fällt meiner Meinung nach das Abschalten der paar Geräte, die an meinem TV hängen, dazu. Jedenfalls ist es nicht den Komfort-Verlust wert, den es bedeuten würde. Sprich TV Programme aufnehmen, Steuerung der Geräte via Smart Home etc..

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 26. Februar 2019 - 15:50 #

"Ich achte darauf, möglichst wenig Müll zu produzieren..."

Würdest du das doch mal beim schreiben deiner Comments beherzigen ;).

*Gröööööhl*

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 17:19 #

Witze auf Mario Barth Niveau, hmm?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 26. Februar 2019 - 19:07 #

Der Herr hat's gegeben, der Herr hat's genommen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 26. Februar 2019 - 18:08 #

Na ja komm. Früher hätte ich das sofort unterschrieben. Severin ist aber imho seit dem ablegen des alten Nicks deutlich weniger trollig als vorher. Inzwischen mag ich mich ganz gern mit ihm unterhalten. Auch wenn er ganz schön stur sein kann. :)

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 26. Februar 2019 - 16:19 #

"Ich bin Umweltschützer, solange es nicht in meine Comfort-Zone geht." Jaja, und jedes Jahr in den Urlaub fliegen, mit 2t SUV auf Arbeit fahren, aber hey, der Fairtrade-Kaffee wird nur aus Mehrwegbechern getrunken, damit reicht ja wohl auch ;)

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 17:18 #

Ich fliege nicht in den Urlaub und ich besitze kein Auto. Deinen Unkenrufen zum Trotz mache ich genau das, was ich schreibe. Ich bin kein Hypokrit.

Ich stehe hinter meinen Aussagen: http://www.zieglerhof-bergen.de

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 26. Februar 2019 - 17:32 #

Hmm, wenn man die 10W (One X) aus dem Artikel nimmt (wobei es laut Hendriks Messung ja 30W-45W sind), dann liefert eine einfache Milchmädchenrechnung 23€ Standbykosten im Jahr (21h Standby pro Tag, Strompreis 30ct/kWh). Ich finde das viel.

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 17:42 #

Sofern man diese Funktion auch wirklich eingeschaltet hat. Der normale "Deep Standby", bei der sich das Gerät aber immer noch (Gehe ich jetzt mal davon aus, ich habe keine XBOX, aber alle anderen Geräte, inklusive der PS4 verhalten sich hier so) per Fernbedienung/Controller aus dem Standby holen lässt, beträgt aber laut Artikel unten <1W.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 26. Februar 2019 - 17:51 #

Laut Artikel zieht der Stanby-mode mit instant-on und backround updates 10W. Es geht ja nicht drum was die Konsole unter Idealbedinungen kann, sondern wie sie von den meisten standardmäßig genutzt wird. Und die meisten werden den Modus mit backround updates und instant-on nutzen. Sonst kannste ja gleich ne Steckerleiste verwenden.
Was mich wundert ist der niedrige Verbrauch unter Last (172W). Da hätte ich mehr erwartet.

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 17:53 #

Davon habe ich aber nie gesprochen. Diese Features sind keineswegs essentiell.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 26. Februar 2019 - 18:05 #

Ich vermute diese Features sind bei einem Neukauf standardmäßig aktiviert? Jedenfalls glaube ich, dass die meisten diese Features nutzen. Dann kann man die 0,5W zwar fett auf die Packung drucken, mit der realen Leistungsaufnahme im Stand-By hat das dann aber nix zu tun.
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem Low-Power Standby und so gänzlich aus? Also welchen Komfort liefert der Low-Power Standby?

Severin (unregistriert) 27. Februar 2019 - 2:09 #

Also bei der Einrichtung meiner PS4 und bspw. meines Blu-Ray Players wurde ich gefragt, welche Option ich aktivieren will, bzw. ob diese Funktionen aktiviert werden sollen. Mit dem Hinweis, dass das aktivieren den Stromverbrauch erhöht.

Was es konkret der XBOX bringt, kann ich nicht sagen, der Ananandtech Artikel, den ich verlinkt habe, gibt da evtl. mehr Auskunft.

Bei der PS4 sind das aber zum Beispiel Funktionen wie der automatische System- und Spieleupdate der im Hintergrund, während das Gerät im Standby ist, weiter läuft. Schaltet man diese Funktion ab bzw. erst gar nicht an, bleibt es immerhin ein "dummer" Standby, das heißt, ich kann die PS4 ganz normal über den Controller einschalten. Ansonsten müsste man halt jedes mal zum Gerät laufen, es einschalten und der Start dauert dann glaube ich auch deutlich länger.

Warum mir das wichtig ist, da ich eine Harmony Fernbedienung habe, die alle meine Geräte steuert, und somit auch den Status der Geräte merkt (An/Aus), und ich somit alles steuern kann ohne dutzend Fernbedienungen. Dafür reicht auch dieser Deep Standby mit <1W Stromverbrauch. Mal ganz davon abgesehen, dass so etwas wie meine Sky Box ja ohnehin Strom braucht, sonst kann sie ja auch keine Sendungen aufzeichnen, die ich einprogrammiere.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 27. Februar 2019 - 8:25 #

Ich steuere alles über die Original Fernbedienung meines Fernsehers. Auch die One X. Also Steckdosenleiste an und los gehts. Und da ich keine Sendungen aufzeichne, weil ich dem normalen Fernsehen schon vor Jahren entsagt habe, no Problem. ;)

Severin (unregistriert) 25. Februar 2019 - 22:13 #

Seit mehreren Jahren ist ein maximaler Standby-Verbrauch von maximal 0.5W seitens der EU vorgeschrieben. Das ist lächerlich gering, und absolut zu vernachlässigen.

Gilt allerdings natürlich nicht, wenn man Features wie automatische Updates einschaltet. Aber dazu zwingt dich ja auch keiner.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 26. Februar 2019 - 9:03 #

Laut Tests verbraucht die X im Standby 30 Watt. Vorschriften hin oder her. Und es geht auf ca 45 Watt, wenn man noch Auto Updates hat. Das schreibt so gut wie jede Seite, welche die One X auf Stromverbrauch testete. Und mein eigener Prüfer bestätigt dies. Also bitte erst informieren, mein Lieber.

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 15:15 #

Dann waren dort irgendwelche Sachen noch aktiv. Der Standby-Verbrauch ist bindend, da kann sich auch ein Microsoft nicht drumherum mogeln.

Ein kurzes Googlen lieferte dann auch einen entsprechenden Anandtech Artikel:
https://www.anandtech.com/show/11992/the-xbox-one-x-review/6

Wie man sieht hat auch die XBOX einen Energiesparmodus, der die EU-Richtlinien einhält, wie ich gesagt habe.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27957 - 22. Februar 2019 - 15:27 #

Klingt realistisch. 32 GB RAM wäre mir zwar lieber, aber das ist nicht zu erwarten.

Die Frage ist ob sie die Xbox erst im Weihnachtsgeschäft 2020 veröffentlichen oder im Frühjahr 2020. Dann dürften sie im Weihnachtsgeschäft keine Lieferengpässe haben und die Enthusiasten müssen sich nicht mit den Weihnachtsshoppern um die wenigen Konsolen zum Launch streiten.

Da ich mir Spiele gerne ins Regal stelle, würde ich wohl die Version mit Disclaufwerk nehmen. Die schwächere Version hinkt ja in Sachen TFlops sogar der Xbox One X hinterher.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 22. Februar 2019 - 19:35 #

Was sollen bzw. bringen Dir 32 GB RAM ?

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 22. Februar 2019 - 19:37 #

32 sind aktuell zwar noch nicht nötig, aber für 4k kann man heute schon mal lockere 8-12 GB einrechnen und das wird definitiv mehr werden.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 24. Februar 2019 - 9:22 #

Was soll denn da bei 4k noch viel mehr nötig werden? 8k wäre völlig utopisch und quatsch heute schon einzubauen. Die Spieleengines müssen auf den schwachen Konsolen-Brüdern (und Schwestern ;) ) auch gut laufen.
Gibt's dann 150 GB 4k-Textur-Patches je AAA Spiel für die Konsole mit mehr RAM?? Ich glaube kaum, dass die Entwickler/Publisher solch einen gewaltigen Aufwand treiben! Wieviel soll die 32 GB Konsole dann kosten? Wir reden von GDDR6 RAM, nicht "einfachem" DDR4 !
Nur durch mehr RAM schafft die Konsole nicht plötzlich 144 FPS. Die, meiner Meinung nach sinnvollen, 60 FPS bei 4k muss die (kleine) Grundkonsole der Playstation/XBox bieten, nicht die enhanced Version der Konsole.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 24. Februar 2019 - 15:57 #

Da wirfst du aber ne ganze Menge durcheinander und das wenigste davon hat irgendwas miteinander zu tun.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 24. Februar 2019 - 17:37 #

Was meinst Du genau?

Severin (unregistriert) 24. Februar 2019 - 18:24 #

Du vergisst aber, dass da auch die GPU Zugriff hat. 8GB sind bei Grafikkarten derzeit Standard. 12GB an der Konsole erachte ich da wirklich schon als absolutes Minimum für die nächste Generation. Mehr ist wirklich besser. Arbeitsspeicher kann man nie genug haben.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 25. Februar 2019 - 14:25 #

Nein, das habe ich nicht vergessen, würde wir über einen PC reden, würde ich Dir zustimmen! 32 GB halte ich nach wie vor für Konsolen für völlig überzogen.

Severin (unregistriert) 25. Februar 2019 - 17:13 #

32GB sind sicherlich noch etwas überzogen, zumindest bei Konsolen, denen ohnehin die Modfähigkeit (meist) fehlt.

Aber die 12GB für die kleinere neue Xbox halte ich schon grenzwertig, eine 16GB Variante für das Minimum.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27957 - 22. Februar 2019 - 19:56 #

Seltener Ladebildschirme in Open-World-Titeln wie z.B. Anthem. Außerdem dürften die kommenden Konsolen bis 2028 mit neuen Spielen versorgt werden und wer weiß was sich bis dahin alles getan hat. Ist einfach zukunftssicherer.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 23. Februar 2019 - 16:11 #

Aha. Hmm ... teurer, aber bringt heute noch nix. Wie soll man das in einem umkämpften Marktumfeld platzieren? Wieviele Spiele profitieren heute schon von den 4 GB mehr, die die aktuelle xbox1x hat?
So viel, wie heute plattformübergreifend entwickelt wird, was sollen die Entwickler mit einem 32 GB System, wenn die anderen Systeme (xbox1s, PC, vielleicht auch der PS 4 Nachfolger "nur" 8 GB RAM haben). Nur Enthusiasten haben heute schon mehr als 8 GB RAM !
Nur ein wenig bessere Kantenglättung hier und da und etwas bessere Schatten werden es wohl werden. Aber das Spielerlebnis muss auch auf den "schwachen" Standardplattformen gut sein, und hier rechne ich den Mittelklasse PC mit 1050 / 1060 Ti mit hinzu. 4k kann man hier vergessen, daher muss auch FullHD eine gute Figur abgeben.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 24. Februar 2019 - 16:13 #

Die Playstation 4 Pro hat 5,5 GB >> geteilten << RAM für die Spiele zur Verfügung. Die X bietet den Entwicklern 9 GB an. Natives 4k mit nativen 4k Texturen bekommst du aber selbst hier nicht durchgängig hin. Zuviel Wasser für einen zu kleinen Eimer.

Die Third-Party-Spiele sind heute technisch durchgängig besser als auf der Pro. RDR 2 ist ein wunderbares Beispiel dafür.

Die neue Playstation wird (neben einem hoffentlich wesentlich besseren Kühlsystem) auch mit mindestens 12 GB RAM kommen, da kann sicher sein.

Nur mal ein Beispiel: Destiny 2 auf meinem PC mit 4K/60 FPS und maximale Details benötigt ca. 8 GB 3200er DDR4 und 9GB DDR5 auf der GPU.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 26. Februar 2019 - 14:18 #

Was die PS4 Pro in den Specs stehen hat, weiss ich. Tut aber nichts zur Sache.
Was die Spiele an RAM auf dem PC brauchen ist auch nicht viel Wert, da Konsolen aufgrund geteiltem RAM, wie Du selbst geschrieben hast, intern anders arbeiten.
Ich bleibe dabei: 32 GB sind zu teuer und utopisch in Konsolen, bringen im Umfeld der "anderen schwachen Konsolen" und Mittelklasse PC vor dem Hintergrund von Cross-platformentwicklungen fast nichts und für 8k ist die Zeit noch nicht reif!

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 24. Februar 2019 - 16:22 #

"Seltener Ladebildschirme in Open-World-Titeln wie z.B. Anthem", das ist doch eher eine Engine-Frage. Das riesige AC Odyssey oder Red Dead Redemption 2 kommen ohne Ladescreens aus. GTA V hat es sogar schon auf PS3 geschafft. Dass Anthem oder Fallout jede Höhle laden müssen, hat nichts mit der Hardware zu tun, die haben einfach nicht so gute Technik.

Severin (unregistriert) 24. Februar 2019 - 18:27 #

Je mehr RAM du hast, desto mehr kannst Du in den Arbeitsspeicher schaufeln und desto seltener musst Du vom lahmen Festspeicher nachladen. Davon profitiert jede Engine.

Und glaub bloß nicht, dass die nächste Konsolengeneration mit SSDs daher kommt. Das werden maximal SSHDs sein.

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 24. Februar 2019 - 18:37 #

Meine Beobachtung ist eher "je mehr RAM (bzw. allgemein Hardware-Leistung) du hast, desto weniger musst du als Entwickler optimieren." Da läuft ein RDR2 auf Xbox One X in nativem 4K problemlos und ohne Ladezeiten, während ein Fallout 76 auf derselben Hardware ruckelt, niedrig aufgelöst ist und jedes Gebäude lädt. Will sagen, schon jetzt bleiben fast alle Entwickler weit hinter den technischen Möglichkeiten aktueller Hardware, weil sie nicht gut optimieren und man kann auch den doppelten RAM zumüllen, wenn man keine gescheite Engine hat.

Severin (unregistriert) 24. Februar 2019 - 18:42 #

Ach, weil es faule Entwickler gibt, muss man die Möglichkeiten künstlich beschränken und die Entwicklung hämmen!?
Ja, klingt logisch...

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 24. Februar 2019 - 18:50 #

Nein, das habe ich nicht geschrieben, man sollte halt nicht erwarten, dass aufgrund theoretisch viel besserer Hardware auf einmal alle Spiele auf den neuen Konsolen ganz toll aussehen oder keine Ladezeiten mehr haben, weil da schon jetzt oft viel mehr möglich ist.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 26. Februar 2019 - 14:22 #

Wieviele AAA Engines hast Du schon geschrieben? Meinst Du die macht das eben mal mit, wenn mehr RAM da ist? Entweder sie macht andauerndes Preloading und Caching (wie bei GTA) oder es gibt eben Ladebildschirme aufgrund fest abgegrenzter Levels, da bringt mehr RAM nichts.

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 15:19 #

Es wird auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hin optimiert. Das sind nahezu immer die Konsolen. Insofern: Es wird darauf optimiert, was vorhanden ist. Wenn 12GB das Minimum ist, wird auf 12GB optimiert.

So einfach ist das. Da muss ich gar keine "AAA Engines geschrieben" haben, um das zu verstehen.

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 22. Februar 2019 - 16:12 #

Ja da nehm ich wohl die teure Variante :-) Wenn, dann richtig ^^ Bin gespannt.

Golmo 17 Shapeshifter - 7056 - 22. Februar 2019 - 16:33 #

Kein Konsolenhersteller würde mit 2 Konsolen starten, das ist doch völlig bescheuert!

Konsole raus + nach 2-3 Jahren eine aktuellere Version mit mehr Power.
Aber du haust doch nicht von Anfang an zwei Varianten raus...

Tai Chi Chi Kung 11 Forenversteher - 566 - 22. Februar 2019 - 17:14 #

Du verwechselst hier Power mit Motivation von Microsoft. Es wurde oefters schon gesagt und spekuliert, dass die schwaechere Konsole fuer Spielestreaming geplant ist. Bei dieser brauchst du nicht viel Rohleisung.

Severin (unregistriert) 22. Februar 2019 - 21:33 #

Also ich weiß ja nicht, aber ein 8-Kerner/16 Threads und 12GB RAM nur für Streaming ist dezent etwas overpowered...

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 22. Februar 2019 - 23:34 #

Ich denke, das ist die FullHD/60-Version, die andere ist die 4k/60-Version... was ich wie unten irgendwo geschrieben nicht mal schlecht finde, für diejenigen die keine 4k-Ambitionen haben. :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 22. Februar 2019 - 18:24 #

Sie können, und sie werden. Wobei ich mich ganz ehrlich frage, ob es überhaupt schon neue Konsolen braucht, da ich der Meinung bin, dass weder X noch Pro schon ihr ganzes Potenzial ausgeschöpft haben. Und nur wegen etwas besserer Grafik, brauch ich kein neues Modell.

Severin (unregistriert) 22. Februar 2019 - 21:35 #

Die X ist das, was damals statt der normalen One hätte erscheinen sollen. Die aktuelle Konsolengeneration hinkt grauenvoll hinterher und sind mehr als überfällig.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 9:03 #

Ganz ehrlich, sehe ich komplett anders. Das mag auf die Leistung zutreffen, von der Grafik her brauchen sich die Konsolen hinter dem Pc imho nicht zu verstecken. Das war zum Ende der Last Gen noch ganz anders. Klar hast du am Pc mehr Feinheiten, aber seien wir mal ehrlich, wer bemerkt die wirklich beim spielen?
Wenn zb in der PCGH Bilder von verschiedenen Auflösungen und Bildaufhübschern präsentiert werden, seh ich manchmal nicht mal auf dem Foto einen nennenswerten Unterschied.
Aber gut, ich beurteile dies aus der Sicht des einfachen Konsumenten der sowohl Konsole als auch Pc spielt. Jemand der in der Materie mehr drinsteckt, kann es vielleicht wirklich nur grauenhaft finden. :)

Golmo 17 Shapeshifter - 7056 - 23. Februar 2019 - 11:48 #

Grafik ist nicht alles! Die Konsolen brauchen vor allem eine stärkere CPU um mehr Interaktion zuzulassen.

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 23. Februar 2019 - 13:33 #

Und einen besseren Lüfter bei der PS4 Pro..also Kühlung ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 16:13 #

Das Problem hat die X zum Glück nicht. :)

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 23. Februar 2019 - 19:37 #

Ein Grund für mich auch eine One X zu holen und die alte One verschrotten zu lassen ^^ Sorry R2D2 und C3PO

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 26. Februar 2019 - 14:23 #

Ach? Schon mal länger Forza 3 oder 4 auf der xbox1x gespielt?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 16:12 #

Häh?

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 17:07 #

Ich nehme an er meint mehr Leistung, um Ressourcen für bessere KI, mehr Physikberechnungen und dergleichen frei zu machen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 17:28 #

Bessere KI? Gibts doch trotz Leistung auch am Pc nicht. ;)
Physik ist interessant, aber imo überbewertet. Achtet im Normalfall kein Schwein drauf. :D

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 17:32 #

Kleinster gemeinsamer Nenner und so. Siehe unten.

Noodles 24 Trolljäger - P - 52016 - 23. Februar 2019 - 19:47 #

Doch, ich fand die Nvidia-PhysX-Effekte immer super. :)

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 17:06 #

> Klar hast du am Pc mehr Feinheiten, aber seien wir mal ehrlich,
> wer bemerkt die wirklich beim spielen?

Und warum ist das so? Weil die Entwicklung durch die viel zu schwachen Konsolen ausgebremst wird. In der 360/PS3 Ära haben die Konsolen einen neuen Meilenstein gesetzt, der erst vom PC aufgeholt werden musste, One und PS4 hinken schon bei Release hinterher.

Wie ein Spiel heute ohne Kompromisse in Richtung Konsolen aussehen kann, sieht man an Star Citizen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 17:25 #

Ah....das wahrscheinlich nie erscheinende Geldvernichtungsmonster... :)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 24. Februar 2019 - 9:25 #

Doch, die Leute, die günstige Variante ohne Laufwerk kaufen, müssen online kaufen und damit einen xbox Account haben. Diese Kunden sind viel wertvoller als die Disk-Käufer, denn sie werden wohl langfristig bleiben und nicht zum nächsten Konsolerelease ins andere Lager wechseln und ihre hunderte Games umfassende Library bei Microsoft aufgeben!
Machen diese Spieler nur Streaming bzw. sowas wie den Gamepass dann hat Microsoft auch dauerhaft Einnahmen. win-win für Microsoft.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7166 - 22. Februar 2019 - 16:36 #

Also wenn das jetzt zum standard wird, dass es von jeder Konsole verschiedene Modelle parallel gibt fände ich das sehr schade.
Ansonsten bin ich gespannt was drann ist.

Tai Chi Chi Kung 11 Forenversteher - 566 - 22. Februar 2019 - 17:16 #

Siehe oben, eine Konsole als Streaming Loesung, die andere als lokale Loesung fuer Personen, die nicht die Download Bandbreite haben.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7166 - 22. Februar 2019 - 18:08 #

Nicht ganz, die Konsolen unterscheiden sich in der Leistung sprich es wird optimierte Spiele für die stärkere Version geben. Das finde ich irgendwie schade, da für mich das schöne an Konsolen war: Jeder bekommt das gleiche.

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 22. Februar 2019 - 19:32 #

Das stimmt doch seit dem GBC schon nicht mehr und mit X und Pro auch bei den Heimkonsolen nicht mehr.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7166 - 22. Februar 2019 - 20:15 #

Eben, und genau das bemängel ich. :-)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 22. Februar 2019 - 21:16 #

Wieso, dann kannst du deine Konsole deinem Geldbeutel anpassen und trotzdem die neuesten Spiele spielen. Hast du z.B. "nur" einen FullHD-Fernseher gibst du dir halt für vergleichsweise kleines Geld die dafür ausreichende Konsole, hast du einen 4k-TV gibts halt das edlere Modell. Find ich jetzt nichts schlimm dran.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 26. Februar 2019 - 14:30 #

Die kleine Version der neuen Konsolen wird auch 4k oder PS4-Pro-4k können, da wette ich meinen Hut drauf. Es wäre ja wahnwitzig, wenn die neu erscheinende Konsole (in 2020 ?) weniger kann als das über 3 Jahre alte Pro Modell der letzten Generation !

Inso 16 Übertalent - P - 5708 - 22. Februar 2019 - 17:43 #

Die Prozessoren von AMD sind ja schon vor einiger Zeit in der Datenbank entdeckt worden, soweit nix neues. Als PC-Spieler können sie mit dem Release aber gern Gas geben - umso früher werden auch unsere Spiele mehr Leistung umsetzen können.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 397822 - 22. Februar 2019 - 19:35 #

Bei der neuen Xbox kommt für mich auch nur das Modell mit der stärkeren Hardware + Laufwerk in Frage.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139543 - 22. Februar 2019 - 19:40 #

Das wäre aber früh.

TheEdge 15 Kenner - 2802 - 22. Februar 2019 - 20:24 #

Ist die dann ak zu one? Ansonsten wäre ich raus bei MS.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 22. Februar 2019 - 21:17 #

Ich würde davon ausgehen, da sie der gleichen Architektur treu bleiben. Würde auch zur Strategie von MS passen - XBOX als Service zu sehen und nur noch Endgeräte für den Service anzubieten. Ich würde nicht mal ausschliessen, dass zumindest eine Weile die Spiele für die nächste Generation auch auf der aktuellen Xbox One X laufen... vergrößert nur ab Launch die Spielerbasis.

CH64 14 Komm-Experte - 1873 - 22. Februar 2019 - 21:40 #

An Abwärtskompatibilität glaube ich auch. Technisch dürfte das nicht das Problem sein. Schwieriger dürfte die größere Zahl der Varianten im Markt sein. Die sind erstmal Mehraufwand für Programmierer und Tester. Außerdem musst Du dem Verbraucher erklären, welches Spiel wo funktioniert. Das könnte noch zum Problem werden.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 22. Februar 2019 - 23:21 #

Abwärtskompatibilität wird sicher kommen. Aufwärtskompatibilität..glaube ich nicht, es sei denn, die Entwickler selbst sehen das als Cross-Generation vor.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 22. Februar 2019 - 23:36 #

Bei Sony wird das sicher nicht passieren, aber ich denke es würde zu MS' neuer Strategie - "Uns doch egal, auf welcher Plattform/mit was du spielt, hauptsache du spielst mit uns" passen. Plus es gäbe vom Fleck weg eine relativ große Hardwarebasis, so dass sich Spiele früher in der Generation lohnen... ich könnte es mir zumindest vorstellen (und fände es persönlich eigentlich ganz geil und fair den XBO-X Besitzern gegenüber).

xan 17 Shapeshifter - P - 8745 - 22. Februar 2019 - 20:31 #

Ich kann mit den Zahlen irgendwie nichts anfangen. Wie ist das im Verhältnis zur Xbox One X?

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 22. Februar 2019 - 20:37 #

Ich vermute Lockhart, die schwächere Variante, ist mit 4+ Teraflops, gerade auf dem gleichen Niveau wie eine PS4 Pro oder noch bisschen besser..da die PS4 Pro ja 4,2 Teraflops?oder so besitzt...

Die Anaconda(12 Teraflops) dagegen ist doppelt so stark wie die One X(6 Teraflops)...vlt sogar noch mehr...

Ich kann da nur spekulieren :-)

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 22. Februar 2019 - 21:26 #

Wobei "Teraflops" eine sehr vage und theoretische Angabe ist. In der Praxis kann man da wenig vergleichen. Die normale PS4 hat wohl "nur" 1,8 "Teraflops", aber der praktische Unterschied ist dennoch marginal.

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 22. Februar 2019 - 22:52 #

Ja da bin ich in Sachen Full HD zum Vergleich mit der Standard PS4 doch sehr enttäuscht..hab mir die PS4 Pro geholt und auf bessere Updates gehofft. Ja gut, hätte mir nen 4K Tv kaufen sollen..aber da kann ich ja gleich am PC mit meiner GTX 1070 auf mittel in 4K spielen und das mindestens gleiche Ergebnis erhalten...

Immerhin gibts mehr FPS..manchmal, je nach Spiel^^

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4426 - 26. Februar 2019 - 14:33 #

Zum Thema Full HD: das hat aber jedes Review/Test geschrieben, dass die Pro in Full HD wenig bis keinen Unterschied bringt! Löbliche Ausnahme: Rise of the Tomb Raider mit dem High Frame Rate Modus: sehr empfehlenswert.

Inso 16 Übertalent - P - 5708 - 22. Februar 2019 - 22:11 #

Der PS4 Pro CPU Chip ist Jaguar Architektur, das entspricht der geshrinkten Bobcat Architektur von 2011. So hatte man 100% Abwärtskompatiblität gewährleistet.
Zu der Zeit war die Leistung pro MhZ kaum konkurrenzfähig. Der jetzt angekündigte Chip hat die Zen-Architektur inne - bei gleicher MhZ-Zahl wischt die mit Bobcat bzw Jaguar easy den Boden auf.
Die One und One X basieren ebenfalls auf dem Jaguar Design, da dürfte das ganze ähnlich ausfallen.
Sprich die CPUs werden schon mal ordentlich mehr Leistung pro Takt und Fläche bieten. Gerade was Physik, KI usw angeht, sollte der (mögliche!^^) Schub also ganz ordentlich sein.

Wo der Unterschied der Rohleistung nicht so groß ausfällt ist halt bei der GPU der X zur neuen, da ist man nur 1-2 Generationen weiter (die X hatte da ne Mischung aus Polaris (bspw RX-Reihen) und Vega verbaut gehabt).
Da kann man jetzt mit TFlops hantieren, aber im Endeffekt geht es imo viel mehr um das Zusammenspiel als auch - ganz wichtig - darum, das die Spiele überhaupt mit der Leistung umgehen können. Für die X wurde ja kaum separat was gemacht, da ist die Rohleistung in die Auflösung gepumpt worden und damit hatte es sich im Regelfall. Die Spiele waren, um weiter mit den schwammigen TFlops zu hantieren, ja für ~1,5 gemacht (One S & PS4). Wenn du jetzt Konsolen hast, die schon 6TF allein nur für Full HD unter der Haube haben werden, kannst du da natürlich direkt ganz anders an so ne Entwicklung ran gehen, da die Baseline ja viel höher liegt. Entsprechend erwarte ich da schon nen schönen Sprung - mit der Zeit.
Denn es ist natürlich die Frage, ob (abgesehen von ein paar Vorzeigetiteln aus eigenem Hause) die Spiele jetzt auch für die neue Konsole gemacht werden, gerade wenn anfangs die Verbreitung nicht so hoch ist. Da jetzt für PS4 und One S zu entwickeln und wieder die überschüssige Leistung nur in nicht so gravierende Updates zu jagen, um so beide Generationen zu bedienen, wird bestimmt am Anfang gar nicht so selten sein. Immerhin hat man bei beiden die x86-Architektur und ähnliche Grafikchips verbaut, da ist es viel einfacher für beide Generationen parallel zu entwickeln als es noch bei den älteren Konsolengenerationen war..

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 22. Februar 2019 - 22:55 #

Da bin ich gespannt, weil wenn die dann doch mehr leisten können..wäre ja der Preis schon sehr hoch, oder wie ist das. Ja stimmt, du hast erwähnt dass das Zusammenspiel wichtig ist..

.."Da kann man jetzt mit TFlops hantieren, aber im Endeffekt geht es imo viel mehr um das Zusammenspiel als auch - ganz wichtig - darum, das die Spiele überhaupt mit der Leistung umgehen können."...

aber ist es heute nicht bisschen anders?Damals zu PS2 oder PS3 Zeiten war die etwas andere spezielle Hardware wichtig fürs Zusammenspiel und das sehr gute Ergebnis bei der geringen Hardware-Stärke. Heute kloppen die einfach PC-Hardware in die Konsole...okay grob gesagt..klar, das ist wahrscheinlich auch etwas abgestimmt..so wie du es oben erwähnt hast im Kommentar.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5148 - 22. Februar 2019 - 21:35 #

Ich kann irgendwie nicht glauben, dass es bei den neuen Konsolen einen harten Bruch zur vorherigen Generation gibt, daher sehe ich dem nächsten Zyklus eher gelassen entgegen. Die Herausforderung ist vielleicht eher das Marketing von Spielen, die nur noch auf den schnelleren Systemen vertretbar laufen. Bisher hat sich das nur Nintendo getraut und deshalb hat man jetzt Packungshinweise der Form "Only on New 3DS (compatible with new 2DS) - 3d not supported".

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1670 - 23. Februar 2019 - 7:04 #

Naja, für die Switch muss das auch irgendwann kommen, aber hoffentlich machen die das bisschen klarer mit Switch 2 oder Switch(2020). Solange die nicht direkt die Kompatibilität für die Originale Switch kappen, ists finde ich OK.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17541 - 22. Februar 2019 - 22:47 #

Einfach die E3 abwarten. :)

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11061 - 22. Februar 2019 - 23:17 #

Amen.

Elton1977 19 Megatalent - P - 18092 - 23. Februar 2019 - 15:20 #

Würde auch wohl eher zu teureren Variante mit Laufwerk tendieren. In Sachen Festplatte könnte man aber inzwischen mehr bieten als 1 TB... reicht für ne Handvoll Games und Schicht im Schacht ist dann angesagt.

VikingBK1981 19 Megatalent - 15935 - 23. Februar 2019 - 12:14 #

Da meine Xbox One X dann trotzdem noch mit Spielen versorgt wird warte ich mal ab. Sollte es nicht der Fall sein. War es das dann mit Konsolen für mich. Die Abstände zwischen den Systemen werden mir dann zu kurz. Betrachtet man mal die Xbox One, One S, X, sehe ich dann keinen Vorteil mehr an einer Konsole. Bei Sony sieht es nicht besser aus.

Dazu kommt noch, dass die letzten Konsolen, bis auf die One X schlecht designet waren. Meine PS4 Pro war lauter als unser Staubsauger und wurde sau heiß.
Und ja ich habe sie regelmäßig sauber gemacht.

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 23. Februar 2019 - 15:46 #

Nur bieten X und Pro keinen wirklichen Vorteil, sind ja keine New3DS die exklusive Spiele bekommen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 16:11 #

Die X bietet genug Vorteile. Exklusivkacke ist nicht alles.

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 17:08 #

Wenn dir die Vorteile aber nicht wichtig sind, verpasst man mit einer Non-X oder Non-Pro aber auch nichts.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 17:23 #

Darum geht es ja nicht. Nur darum, dass er meint dass es ohne Exklusivmist keinen Grund für beide gibt.. ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 23. Februar 2019 - 17:44 #

Also in Farbe läuft alles auf beiden, ist ja kein GB(C).
Und für Full-HD bringt die Pro keine wirklichen Vorteil gegenüber der PS4.
Kann bei der One X anders aussehen, da die One ja weniger Leistung hat.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21544 - 23. Februar 2019 - 18:10 #

Ich habe lange die Standard-One genutzt und seit einigen Monaten die One X, wohlgemerkt beide an einem gut 8 Jahre alten 1080p-TV betrieben und die Unterschiede sind je nach Spiel teils massiv. Auch ohne 4K-Glotze ist der Unterschied durch das Supersampling deutlich sichtbar, was ich vorher auch nicht geglaubt hätte.

Alleine bei Multiplayershootern sehe ich aufgrund der höheren Auflösung und stabileren fps schon einen "Wettbewerbsvorteil". Habe eeewig mit dem Kauf der X gerungen und bereue die Anschaffung zu keinem Zeitpunkt.

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 18:15 #

Also zumindest zwischen der Slim und der Pro ist der Unterschied bei Spielen wie HZD absolut vernachlässigbar... Jedenfalls nichts, was mir den Aufpreis und der Lärm Wert wäre.
Mag bei der Xbox natürlich anders aussehen, keine Ahnung.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 23. Februar 2019 - 20:40 #

Tut es. Ich hab beide. Bei der PS4 Pro reisst es für mich das HDR wieder ein wenig raus. Der rein durch Auflösung bedingte Unterschied fällt allerdings nicht so drastisch aus wie bei der X, was natürlich auch daran liegt, dass die Iterationen bei Microsoft viel mehr Leistungsunterschied haben. Der KRach, den die PS4 schiebt ist indes in der Tat ziemlich traurig.

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 23:45 #

Die Slim beherscht ebenfalls HDR.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 24. Februar 2019 - 11:17 #

Ja, nur hätte ein Update von PS4 (Launch Version) auf PS4 Slim ja nu überhaupt keinen Sinn gehabt, nur HDR wegen. Das hab ich ein wenig unterschlagen oben, natürlich ist die Framerate besser auf der Pro, nur im Gesamten ist der Mehrwert von Pro vs. PS4 halt überschaubar. Dass der so gering ausfällt hätte ich beim Kauf selbst nicht gedacht, sonst hätte ich wahrscheinlich meine Kohle behalten, dafür das die PS4 inzwischen weitestgehend als Staubfänger agiert ausser für Exklusivtitel, die mich interessieren.

Severin (unregistriert) 24. Februar 2019 - 18:29 #

Dass der so gering ist, schrieb ich ja oben. Daher hab ich mich bewusst für die Slim statt der Pro entschieden. Und noch viel wichtiger für mich war die Lautstärke. Unter Last ist die Slim bei mir schon hart an der Grenze dessen, was ich zu ertragen gewillt bin.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 25. Februar 2019 - 8:56 #

Dann sei mal froh, dass du dich nicht für die Pro entschieden hast. ;-) Die nervig hohe Lautstärke ist einer der Gründe, dass die PS4 bei mir weitestgehend zum Staubfänger mutiert.

vgamer85 19 Megatalent - - 13755 - 23. Februar 2019 - 19:36 #

Ja bei manchen Spielen kannst du schon höhere Performance aktivieren.

Also wählbar zwischen Supersampling, Performance oder besserer Grafik.

Vorteile sind vorhanden.

VikingBK1981 19 Megatalent - 15935 - 24. Februar 2019 - 1:20 #

Das wird die nächste auch nicht bieten. 4K und 60 Fps. Was soll sie sonst bringen? Da MS komplett kompatibel bleiben will kann da nicht viel kommen, außer noch mehr Leistung.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 23. Februar 2019 - 20:38 #

Wobei dich ja keiner "gezwungen" hat eine One, eine One S und eine One X jeweils auch zu kaufen. Diese generation erschien 2013 und wird damit 2020 7 Jahre alt. Die Pro/X haben Sony und MS nachgeschoben, weil sie gemerkt haben, dass sie sich a) bei der Planung für Ihre Konsolen mit der Leistung etwas verkalkuliert hatten und b) sich die 4k-Geräte in der Zwischenzeit wohl besser am Markt etabliert haben und relevanter wurden als gedacht. Trotzdem kann man auf den Standard-Modellen noch spielen und nen Haufen Spaß haben. Für mich bedeutet das eigentlich nur, dass ich - davon ausgehend, dass es in der nächsten Generation wieder so wird und ich zumindest die Xbox One X noch eine Weile verwenden kann - diesmal keine Motivation habe, zum Launch zu kaufen. Naja, zumindest keine die man objektiv irgendwie rechtfertigen könnte.

Bei der alten Generation haben die Gamer übrigens alle geschrien, dass sie viel zu lange am Markt ist und alles bremst - die 360 erschien 2005, also waren das 8 Jahre vs. die 7 Jahre der aktuellen Gen. Sind ergo 8 Jahre zu lang, 7 Jahre aber zu kurz?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76009 - 23. Februar 2019 - 21:16 #

Wenn man es genau nimmt, ist die jetzige Generation erst zwei Jahre alt. Denn beide stärkeren Varianten sind das, was 2013 hätte erscheinen müssen. ;)
Und ich bin sicher, dass beide noch nicht mal ansatzweise ausgereizt wurden.

Inso 16 Übertalent - P - 5708 - 23. Februar 2019 - 23:25 #

Nur geht keiner hin, und entwickelt exklusiv für die "Zwischengeneration". Da gibt´s mehr Auflösung, bessere Texturen, vielleicht mehr FpS - mehr aber leider auch nicht..

VikingBK1981 19 Megatalent - 15935 - 24. Februar 2019 - 1:22 #

Du wirst keine Konsole mehr komplett ausreizen können. Auch auf PS5 und Xbox ? Müssen die Titel genauso laufen wie auf Pro und X.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22823 - 24. Februar 2019 - 11:22 #

Wenn du das Update als neue Generation sehen willst - hast du natürlich recht. Bei MS würde man dir wahrscheinlich recht geben - wären die Revisions gleich zum Start so erschienen (unter der Leitung von Phil Spencer) hätte Sony vermutlich in dieser Gen nicht so eindeutig gewonnen.

Formal war es halt keine neue Generation nicht... ich persönlich sehe sie mal als die "bessere aktuelle Generation", kenne aber auch genug Leute die mit der ursprünglichen Version spielen und dabei eine Menge Spaß haben, weshalb ich es persönlich falsch finde, die ursprüngliche Generation auszublenden - für mich ist das einfach die Budget-Version der Generation.

Severin (unregistriert) 23. Februar 2019 - 23:49 #

Ich werde einen Kauf bei der nächsten Generation im Allgemeinen bzw. einen Kauf am Release Day definitiv von der Abwärtskompatibilität abhängig machen.

Eine voll Abwärtskompatible PS5 könnte meine PS4 sehr schnell ersetzen, wenn ich meine PS4 Spiele dann auf mindestens PS4 Pro Niveau (Oder vielleicht gar mehr) spielen kann.

Sollte es weiterhin (bei Sony) keine Abwärtskompatibilität geben, muss ich mir generell den Kauf stark überlegen. Dann wird, wenn überhaupt, erst gekauft, wenn die Bibliothek interessante (Exklusiv-)Titel enthält.

rammmses 19 Megatalent - P - 17126 - 24. Februar 2019 - 0:16 #

Zur PS4 würde ich von ausgehen, viel interessanter wäre ja, wenn sie auch zu PS3, PS2 und 1 kompatibel wäre, sodass wirklich jedes PS-Spiel läuft. Das wäre der Hammer, dann könnte ich hier viel Hardware aussortieren ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5330 - 24. Februar 2019 - 0:19 #

Mir würde die Vita fehlen. Oder ein Re-Release von Persona 4 Golden.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 26. Februar 2019 - 0:04 #

Laut neuesten Gerüchten aus dem Insider Programm arbeitet Microsoft daran, ihre komplette Xbox Struktur auf Konsole und PC zu vereinheitlichen. Windows Store für Spiele wird durch den Xbox Store ersetzt, Game Pass in vollem Umfang auf beiden Plattformen etc.

Wenn der Weg so weiter verfolgt wird und an den Gerüchten was dran ist, erwartet uns hier etwas ganz großes.

https://www.thurrott.com/xbox/200140/microsofts-evolving-gaming-strategy-takes-a-giant-step-forward

Severin (unregistriert) 26. Februar 2019 - 2:23 #

Ja, wenn. Ich mein, es gäbe durchaus Sinn (Auch wenn ich persönlich die Zugkraft der Marke "Xbox" für fragwürdig halte), aber es wird noch lange nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wurde.

Schauen wir mal und lassen uns überraschen, was da kommt.