Mortal Kombat 11: Bayonetta-Schöpfer sorgt mit Tweet für Spekulationen

PC Switch XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 257928 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. Februar 2019 - 13:14 — vor 26 Wochen zuletzt aktualisiert
Mortal Kombat 11 ab 44,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Mortal Kombat 11 ab 29,33 € bei Amazon.de kaufen.

Mit einem einzigen kurzen Tweet hat Hideki Kamiya, der Schöpfer von Bayonetta, für helle Aufregung unter den Fans gesorgt. Die Nachricht enthält keine Ankündigung und lautet schlicht: „Mortal Kombat x Bayonetta.“ Unter dem Tweet spekulieren die Follower bereits fleißig, was dies bedeuten könnte. Möglich ist, dass Kamiya hier nur einen Wunsch äußerte, seine Umbra-Hexe in dem Prügelspiel von Netherrealm Studios zu sehen. Es könnte aber auch eine indirekte Ankündigung eines neuen Gast-Charakters für Mortal Kombat 11 sein...

Passen würde Bayonetta in das Kampfroster von Mortal Kombat 11 allemal, da es in der Serie von Platinum Games ebenfalls alles andere als zimperlich zugeht. Möglich ist auch, dass Nintendo sich die Dame als einen Exklusiv-Charakter für die Nintendo Switch sichert (sofern hier tatsächlich eine Kollaboration zwischen den beiden Entwicklerstudios ansteht).

Specter 17 Shapeshifter - P - 7358 - 20. Februar 2019 - 13:39 #

Ob da etwas dran ist oder nicht: Nintendo schafft es aktuell mit Bayonetta, MK, Doom oder Wolfenstein, die Switch bei Zielgruppen zu positionieren, die BigN lange nicht auf dem Schirm hatten. Die Scalebound-Gerüchte oder Joker in Smash sind ähnliche Beispiele...

revo 15 Kenner - P - 3813 - 20. Februar 2019 - 15:34 #

Ja, die Strategie scheint auch aufzugehen zumindest wird sie ersichtlich.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18588 - 22. Februar 2019 - 22:08 #

Die Marketing-Leute scheinen bei denen echt auf Zack zu sein. :)

Wiisel666 15 Kenner - 2895 - 22. Februar 2019 - 11:05 #

Ja ich will :)

Mitarbeit
ChrisL