Darkest Dungeon 2 offiziell angekündigt // Erste Details und Teaser

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 266828 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. Februar 2019 - 13:59 — vor 34 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit Darkest Dungeon 2 hat der kanadische Entwickler Red Hook Studios eine Fortsetzung für seinen 2016 erschienenen Dungeon-Crawler Darkest Dungeon (Testnote: 8.0) angekündigt. In einem Interview mit PC Gamer haben die beiden Studio-Gründer Tyler Sigman und Chris Bourassa zudem die ersten Details zum kommenden Nachfolger verraten.

Demnach sollen die wichtigsten Elemente des Vorgängers, wie etwa das Kampfsystem, erhalten bleiben. Letzteres soll in einer „wiedererkennbaren, aber verbesserten“ Form zurückkehren. Auch wurden mit der Grabräuberin, dem Aussätzigen, dem Waffenknecht, der Pestdoktorin, dem Wegelagerer und der Barbarin bereits sechs der altbekannten Klassen für die Fortsetzung bestätigt. Wayne Junes atmosphärische Erzählerstimme aus dem Vorgänger wird auch in Darkest Dungeon 2 zu hören sein und die Fans können sich auf die Rückkehr von Stuart Chatwood, des Komponisten des Erstlings, sowie aller ursprünglicher SFX-Artists freuen.

Das Metagame soll derweil aber eine „komplett andere Struktur“ erhalten. „Darkest Dungeon 2 ist ein Spiel, in dem es darum geht, eine zermürbende Reise zu ertragen und nicht deinen Hinterhof aufzuräumen“ heißt es seitens der Entwickler. Das Team sei bestrebt, den Nachfolger als eine eigenständige Erfahrung, mit eigener kreativer und thematischer Identität zu gestalten. Details zur Story wollten die Macher zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht preisgeben.

In Darkest Dungeon 2 geben wir den Spielern einen Einblick in die übernatürliche Apokalypse, die die Welt jenseits des Anwesens verdreht und verzerrt ... und das ist alles, was wir jetzt dazu sagen werden.

Für die Entwicklung wurde das ehemals aus acht Köpfen bestehende Studio auf 14 Entwickler aufgestockt. Sechs weitere sollen in den nächsten 18 Monaten dazukommen. Zu groß will man allerdings nicht werden. Die Agilität eines kleines Teams sei immer noch der Schlüssel zum Erfolg und das Spiel sei letzten Endes nur so gut, wie seine Schöpfer. „Wir legen großen Wert darauf, die richtigen Leute zu finden und ihnen ein Umfeld zu bieten, das ihre Kreativität fördert. Wir denken, dass es einfacher zu bewältigen ist, wenn wir als Studio etwas kleiner bleiben.“

Wie der Vorgänger, soll auch Darkest Dungeon 2 zuerst als ein Early-Access-Titel an den Start gehen. Sigman und Bourassa sind Fans des Konzepts, wollen das Modell allerdings nur nutzen, wenn es für ein Spiel auch Sinn macht. Dies sei bei Darkest Dungeon 2 auch der Fall.

Die Fähigkeit, etwas schneller in die Hände der Fans zu übergeben, alles vor dem Launch testen zu lassen und diesen Fans die Möglichkeit zu geben, die finale Form des Spiels mitzugestalten, ist für uns beide sehr wichtig. Early Access eignet sich auch hervorragend dazu, den eigenen Produktionsplan entsprechend dem Zuspruch der Spieler anzupassen. Ein großes Interesse kann ein deutliches Signal sein, mehr in das Projekt zu investieren und einige Elemente der Wunschliste (denn es gibt immer eine Wunschliste) mit einzubeziehen und zu verwirklichen.

Wann genau Darkest Dungeon 2 in die Early-Access-Phase starten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Einen ersten Teaser zum Spiel könnt ihr euch im Folgenden anschauen:

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135973 - 20. Februar 2019 - 12:08 #

Hab vom ersten Teil immer gelesen aber gemeint, das ist nichts für mich. Irgendwann dann doch mal in einem Sale mitgenommen weil ich mir selber ein Bild machen wollte. Und ja, es ist nichts für mich. :) Kann aber die Faszination für das Spiel nachvollziehen, es hat was.

revo 16 Übertalent - P - 4411 - 20. Februar 2019 - 12:11 #

Geht mir ganz genau so, nur dass ich es nicht gekauft habe. Zum Glück, für meinen Fall.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135973 - 20. Februar 2019 - 12:52 #

Um das Geld ist es mir nicht schade. Ich hab ca. acht Euro bezahlt und mich über drei Stunden mit dem Spiel beschäftigt. Das war günstiger als ein Kinobesuch. :)

Evoli 17 Shapeshifter - 8547 - 20. Februar 2019 - 13:26 #

Das hab ich auch gedacht :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 52773 - 20. Februar 2019 - 13:52 #

Ging mir ebenfalls ähnlich. Ich mag den Grafikstil und finde auch das Prinzip rundsätzlich interessant. Aber nachdem ich in Xcom grandios gescheitert bin, habe ich gemerkt, dass Permadeatch in solchen Spielen nichts für mich ist. Ich züchte gerne meine Leute hoch, aber ohne die Angst, sie plötzlich zu verlieren und mit schwächeren Nachrückern zurechtkommen zu müssen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55433 - 20. Februar 2019 - 15:02 #

Kannst Xcom doch auch ohne Permadeath spielen. ;) Aus den von dir genannten Gründen ist Darkest Dungeon auch nix für mich, mit Xcom hatte ich jedoch viel Spaß, aber halt auf Einfach und ohne Permadeath. :) Hab aber trotzdem nur dann neugeladen, wenn etwas in einer totalen Katastrophe geendet ist, bei ein oder zwei toten Soldaten hab ich weitergespielt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52773 - 20. Februar 2019 - 15:42 #

Ja, so habe ich es auch gemacht, aber irgendwann hatte ich nur noch einen guten Soldaten und kam mit der rasant ansteigenden Gegnerstärke nicht mehr mit. :/
War allerdings auf Mittel, vielleicht lag da der Fehler.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55433 - 20. Februar 2019 - 15:49 #

Wie weit warst du denn ungefähr? Kann natürlich nur für Einfach sprechen, aber da hatte ich das Gefühl, dass die erste Hälfte des Spiels viel schwerer ist als die zweite. Vor allem ganz zu Beginn sind mir so einige Soldaten verreckt, dann in der zweiten Spielhälfte eigentlich gar nicht mehr, bin so locker durchgekommen, dass ich es schon fast zu leicht empfand. :D Nur die Finalmission war nochmal heftig, da war ich extrem froh, dass ich nicht auf Iron Man gespielt hab. Wenn ich mir vorstelle, kurz vorm Finale zu versagen und deswegen alles nochmal spielen zu müssen. Ne, lieber nicht. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 52773 - 20. Februar 2019 - 15:55 #

Keine Ahnung, habe so etwa 10 Stunden gespielt, es kamen immer neue, fiesere Gegnertypen, gegen sie ich mit meinen Rekruten nicht ankam und es waren schon mehrere Länder ausgestiegen. Da schien mir das Ende unauswechlich und ich hatte auch keinen Spaß mehr mit der Partie. Hätte von vorne anfangen können und mit dem gesammelten Wissen vermutlich besser abgeschnitten - bzw. halt auf Einfach stellen können - aber bisher hatte ich da kein großes Verlangen nach. Obwohl das Spielprinzip an sich schon spaßig war.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15119 - 20. Februar 2019 - 16:04 #

XCOM 1 hab ich im IronMan gespielt. Dann kam eine Mission, wo meine Roboterdrohne innerhalb eines UFOs in einer Tür stecken blieb. Kein Vor, kein Zurück mehr möglich. Die restlichen Crewmember alle vor der Tür, aber um die Story-Mission abzuschließen, muss man genau durch diese eine Tür durchgehen... Tja, da war dann Ende. Mission nicht abschließbar, ältere Spielstände gibts nicht.

Mann, war ich sauer. Seitdem meide ich den IronMan Modus in allen Spielen, obwohl ich das Spielgefühl eigentlich mag, wenn jeder Schritt Leben oder Tod bedeuten kann.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55433 - 20. Februar 2019 - 17:46 #

Ja, ist schon spannender, wenn die Entscheidungen mehr Gewicht haben. Aber ich spiel mittlerweile ohne Iron Man, weil ich einfach noch zu viele andere Spiele hab, die ich spielen möchte, da will ich bei einem Spiel nicht mehrere Partien benötigen, um das Ende zu sehen, bin ohnehin niemand, der etwas mehrmals durchspielt. Deswegen spiel ich lieber ohne Iron Man, aber setz mir dafür eigene Regeln, so dass es nicht in totales Speichern/Laden ausartet. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 455887 - 20. Februar 2019 - 15:56 #

Ich habe ja auch erst kürzlich in den ersten Teil reingespielt, um mir einen Ersteindruck vom Schwierigkeitsgrad zu machen, der fällt schon ziemlich deftig aus. Mal schauen, wie lange ich dabei bleibe. ;)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24476 - 20. Februar 2019 - 16:04 #

Ich wollte es wirklich mögen, konnte aber nicht. Vielleicht wird Teil 2 weniger frustig.

justFaked 16 Übertalent - 4652 - 20. Februar 2019 - 12:49 #

Das ist mal eine tolle Überraschung. Nach dem Dayz Standalone Debakel wollte ich eigentlich keine Spiele im EA mehr kaufen, aber ich befürchte bei DD2 werde ich nicht widerstehen können - dafür war und ist Teil 1 zu fesselnd.

Fingorn 09 Triple-Talent - 327 - 20. Februar 2019 - 14:07 #

Passend zu der Ankündigung ist Darkest Dungeon im Midweek-Sale auf Steam.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - F - 77044 - 20. Februar 2019 - 16:13 #

Eigentlich sollte ich den ersten Teil mal weiterspielen, fand das ziemlich gut, auch wenn es schon sehr fordernd war. Fürchte bloß ich komme jetzt gar nicht mehr rein nach so langer Pause...

SaRaHk 16 Übertalent - 5149 - 20. Februar 2019 - 17:18 #

Das erste Darkest Dungeon war eine absolute Granate. Intelligent verzahnte Spielmechanik plus Atmosphäre ohne Ende. Da braucht es eigentlich gar keinen Nachfolger. Aber wenigstens haben sie erkannt, dass die Geschichte um das Anwesen zu Ende erzählt ist, und wollen mit frischem Setting und Szenario um die Ecke kommen. Vielleicht so eine Art Weltkarte aus der Vogelperspektive, auf der man sich an festgelegten Markierungen Stück für Stück fortbewegt. Dort werden dann die unterschiedlichsten Sachen (Kämpfe, Entscheidungen, Mini-Quests) abgerufen. So ähnlich wie anno damals die Weltkarte bei "Das Schwarze Auge". Bin gespannt, wie sie diese Reise umsetzen wollen.

joker0222 28 Endgamer - P - 109558 - 21. Februar 2019 - 11:05 #

Schön für die Fangemeinde. Hab mal ein LP geschaut, aber für mich ist das nichts.

br33d 11 Forenversteher - 721 - 21. Februar 2019 - 19:40 #

Ich hatte es mir auch für die PS4 geholt für 10 Euro oder so...

war leider auch nix ...

im Gegensatz zu Enter the Gungeon... das ist toll! :)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7143 - 21. Februar 2019 - 21:11 #

Tolltolltoll. Ich würde das Ding allerdings so gerne auf der Switch spielen, halte die Steuerung dort aber für katastrophal.

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6724 - 22. Februar 2019 - 6:22 #

Ich freu mich sehr, dass ein zweiter Teil kommt. Den ersten finde ich großartig und spiele ihn auch immer wieder für ein paar Runden.

Sonyboy 12 Trollwächter - 1081 - 22. Februar 2019 - 11:56 #

Der erste Teil, außen Top innen Flop. Also ich fand das Spiel trotz Early Access extrem schlecht balanciert. Was machen die in der Early Access, Urlaub? Für mich ein schlechtes Gamedesign.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - F - 77044 - 22. Februar 2019 - 12:50 #

Git gud :p