Logitech G MX518: Beliebte Gaming-Maus kehrt zurück

PC Linux MacOS Browser
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 139535 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S7,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 25 der SpenderDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltDieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User war bei der TGS 2016 Aktion unter den Top Spendern

20. Februar 2019 - 1:52 — vor 13 Wochen zuletzt aktualisiert

Der schweizer Computerzubehörhersteller Logitech scheint das Flehen zahlreicher Fans nach einer Neuauflage des Gaming-Maus-Klassikers MX518 erhört zu haben und bringt ein Remake des beliebten Eingabegerätes nun auch auf den deutschen Markt. Bereits im November letzten Jahres wurde eine MX518 Legendary getaufte Neuentwicklung an den asiatischen Handel ausgeliefert.

Die neue Gaming-Maus, die dem Klassiker von 2005 und dem Refresh von 2008 nur äußerlich nachempfunden ist, steckt voll moderner Technik und hört auf den Namen G MX518. Logitech setzt bei dem Modell auf die aktuellste optische Sensortechnik Hero 16K, die bereits in der G502 Hero verbaut wurde. Die Auflösung lässt sich in fünf Stufen von 100 bis 16.000 dpi regeln, bei einer dynamischen Abtastrate von 1.000 Hz.

Das Herz des High-Tech-Nagers wird von einem 32-Bit-ARM-Prozessor befeuert, der laut Hersteller die Bildfrequenz mit einer Rate von bis zu 17.000 fps verarbeiten soll, was mehr als 400 IPS im gesamten DPI-Bereich "ohne Glättung, Filterung oder Beschleunigung" bedeutet. Darüber hinaus soll eine Übertragungsgeschwindigkeit von 1 ms gewährleistet werden.

Mit der Logitech-Software lassen sich acht Tasten komplett frei programmieren, die dank internem Speicher und Makro-Unterstützung fünf unterschiedliche Profile auf dem Gerät zulassen. Die Maus wird vorerst nur mit einem 2 Meter langen Kabel geliefert und soll lediglich 101 Gramm wiegen. Das wären fast 40 Gramm weniger als die äußerlich so gut wie identische Logitech G400, das weniger erfolgreiche Nachfolgemodell der ursprünglichen MX518.

Die neue G MX518 kann ab sofort für rund 60 Euro im Einzelhandel gekauft beziehungsweise vorbestellt werden. Im Vergleich zur klassischen Variante hat sich der Preis zwar verdoppelt, wenn man aber bedenkt, dass die 2005er Modelle und die Refresh-Variante von 2008 gar nicht oder nur noch vereinzelt für horrende Summen gehandelt werden, erscheint die aktuelle Preisgestaltung vielleicht in einem anderen Licht.
Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 20. Februar 2019 - 2:03 #

Ne MX518 hatte ich nie, dafür hatten mein Bruder und ich ne MX510, welche mein Bruder immer noch benutzt. Hat also schon fast 15 Jahre auf dem Buckel. Mal schauen, ob die Neuauflage auch so robust ist, aber sicher nicht, steckt ja neue Technik drin und die hält nicht so lange. ;)

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 16156 - 20. Februar 2019 - 8:55 #

Ich glaube ja, das gleiche haben die Leute vor 15 Jahren auch schon gesagt ;-)

Michl 15 Kenner - P - 3065 - 20. Februar 2019 - 9:32 #

Ich wollte immer eine 518, allerdings erst wenn meine 510er kaputt geht.
Die 510er nutze ich noch immer :D

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 16156 - 20. Februar 2019 - 10:12 #

meine 518 hat tatsächlich den Geist aufgegeben. Allerdings erst nach so 6,7 Jahren oder so. Find ich auch ok. Da war es dann so, dass sie die Klicks manchmal nicht erkannt hat

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11859 - 20. Februar 2019 - 11:26 #

Das war bei meiner auch so mit der rechten Maustaste. Sie lebte 8 Jahre. Hab sie irgendwo im Schrank noch als Notfallmaus rumliegen.

CmdCool 16 Übertalent - P - 4286 - 22. Februar 2019 - 17:59 #

Jo, das Problem hatte meine nach ein paar Jahren auch! Ansonsten war es aber eine Super Maus!
Mit meiner jetzigen G502 Proteus Core bin ich aber auch mehr als zufrieden.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 20. Februar 2019 - 15:26 #

Also damals sind mir Mäuse nie kaputtgegangen, hab sie immer irgendwann ausgetauscht, weil ich was Besseres wollte. Mittlerweile tausche ich Mäuse nur noch aus, weil sie kaputtgehen. Meistens so nach 2-3 Jahren. Hab jetzt im Moment ne Logitech G402, hält immerhin schon 3 Jahre, ich bezweifel aber, dass sie die 15 der MX510 erreichen wird. :P

Michl 15 Kenner - P - 3065 - 20. Februar 2019 - 9:38 #

Bei mir läuft ebenfalls noch eine MX510 und ihre Vorgängerin (eine MX500, gabs mal als Bonus für ein Gamestar Abo) noch bei meiner Mutter.
Allerdings löst sich bei meiner 510 die Gummibeschichtung auf und klebt...zum Glück gibts endlich Ersatz

Despair 17 Shapeshifter - 6606 - 20. Februar 2019 - 14:18 #

Die Gamestar-Abomaus tut hier auch immernoch ihren Dienst.^^

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10710 - 20. Februar 2019 - 22:41 #

Das Problem habe ich bei meiner auch. Das ist irgendwie eklig weil sie sich total versifft anfühlt. Zumindest kann ich sie jetzt ersetzen ;)

Severin (unregistriert) 20. Februar 2019 - 2:07 #

Leider lässt bei Logitech mittlerweile auch bei der Hardware die Qualität nach. Die Schalter bei manchen Modellen fallen scheinbar immer öfter aus, oder das Plastik der Tasten nutzt sich ab, dass es zu Doppelklicks kommt (Siehe z.B. MX Anywhere).

Zudem ist die Software geradezu klassisch schlecht. Ich erinnere nur and das G930 Debakel.

Persönlich nutze ich sehr gerne die MX Anywhere 2 am Notebook, weil es einfach keine bessere mobile Maus gibt. Aber am Desktop habe ich als "Gaming-Maus" schon lange keine Logitech mehr. Da gibt es deutlich interessantere Alternativen.

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 11:49 #

Bei meiner G700 schwächelt nun auch der Taster der linken Taste. Blöderweise finde ich keinen adäquaten Ersatz für die Maus. Also habe ich Ersatztaster bestellt und werde den einen selbst tauschen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 20. Februar 2019 - 13:44 #

Da haste Recht, ich finde auch keinen rechten Ersatz für meine G700. Hab vor einiger Zeit auf die G700s umgestellt, weil ich auch dieses Tasterproblem hatte, die scheint jetzt länger zu halten. Ist echt schwierig, weil die Ergonomie und das Gewicht mit Akkus schon ziemlich perfekt für mich ist. Unschlagbar sind auch die Anzahl und die Positionierung der programmierbaren Tasten und die umfangreiche Software. Man kann alles relevante bei Tasta+Maus Spielen auf die Maustasten mappen. Weiss echt nicht was ich nehmen würde, sollte sie kaputt gehen. Naja, eine hab ich ja noch als Ersatz in petto. :)

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 14:38 #

Du hast noch eine als Ersatz!? Okay, jeder hat seinen Preis. Was willst du für die? :)

Das fiese ist, das ich diese vier seitlichen Tasten auf jeden Fall brauche für die vier Arma-Funkkanäle.

Severin (unregistriert) 20. Februar 2019 - 14:43 #

Nimm doch eine MMO-Maus, da hast Du gleich noch mehr Tasten.

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 17:23 #

Das sind mir wiederum zu viele Tasten. Die vier der G700 sind perfekt für mich. Vier gewinnt!

Severin (unregistriert) 20. Februar 2019 - 18:47 #

Gibt auch welche mit "nur" 6 Tasten. Wäre dann quasi ein Mittelding.

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 23:13 #

Welche ist das? Die G602? Hmm, der Nachfolger sollte nicht nach Gaming-Peripherie aussehen.

Severin (unregistriert) 21. Februar 2019 - 2:13 #

Auch andere Mütter haben schöne Töchter.
Persönlich ist mir das Aussehen der Peripherie egal, solange sie nicht grade Rosa ist. Sie muss gut in der Hand liegen und zuverlässig sein.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 21. Februar 2019 - 14:05 #

Der Rosa-Zentralrat ist empört! ^^

Severin (unregistriert) 21. Februar 2019 - 14:32 #

Soll er, ich bin eh nicht "PC"! :D

thhko 14 Komm-Experte - P - 2248 - 20. Februar 2019 - 21:27 #

Fünf ist Trümpf! ;)
Bin momentan mit so´ner Billig-Logitech unterwegs (unter 10 EUR), keine Extratasten. Reicht eigentlich auch, mal sehen, wann ich mir wieder eine neue hole. Das ist die zweite Maus, die mir bisher kaputtgegangen ist, vorher wurden die nur beim Anschlußwechsel (D-Sub auf PS/2, dann auf USB) gewechselt.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12068 - 20. Februar 2019 - 14:54 #

Häng deine Hoffnung nicht zu hoch, bei meiner G700s prellen die Maustasten auch... :/ Was mich aber am meisten genervt hat ist der Akkuverbrauch! Alle paar Tage musste ich die Akkus wechseln.

Inzwischen habe ich umgestellt auf ein Logitech MX Master 2s. Die Bauform ist ähnlich wie bei der G700s und die Zusatztasten finde ich sogar besser! Es gibt ein Daumenrad und selbst die Daumenablage, unten, ist eine große Taste. Zudem ist die Akkulaufzeit hervorragend, das Ding hält locker 2 Monate durch. Der Akku ist hier allerdings fest verbaut und wird nur mittels USB-Kabel aufgeladen, was aber nur wenige Stunden dauert - und in der Zeit muss man eben mal mit Kabel arbeiten.

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 17:25 #

Den Akkubedarf kann ich bestätigen. Daher hab ich meine Maus irgendwann an ein Kabel gehangen. Störte mich dann doch weniger als gedacht.

Harry67 17 Shapeshifter - - 8840 - 21. Februar 2019 - 6:47 #

Die G700s macht mich wahnsinnig ;) Mittlerweile nutze ich die auch nur am Kabel. Werde mir die MX Master auch mal ansehen. Hat die auch ein Fastscroll Mausrad?

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12068 - 21. Februar 2019 - 13:29 #

>>> Hat die auch ein Fastscroll Mausrad?

Hat sie, das Umschalten von "Raster" auf "Freescroll" erfolgt allerdings anders als bei der G700s nicht mechanisch, sondern (ich vermute) magnetisch. Da musste ich mich erst dran gewöhnen.

Free Scroll: Da schwingt das Rad frei, ist aber sehr sensibel, d.h. es passiert immer wieder, dass man unfreiwillig nach oben/unten scrollt. Ist mir bei der G700s nicht passiert - kann man aber mit leben.

Free + Raster: Neuer Modus, da ist das Raster vorhanden, so lange man das Mausrad langsam bewegt. Gibt man dem Rad Schwung, wird das Magnetraster automatisch kurz aufgehoben und man ist im Free-Modus. Total nervig, weil reagiert viel zu träge! Kann man zum Glück komplett abschalten.

Raster: Funktioniert gut.

Harry67 17 Shapeshifter - - 8840 - 21. Februar 2019 - 19:19 #

Fein, Danke. Die Raster Kombi ist interessant. Ohne Free Scroll ginge gar nicht ;)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 21. Februar 2019 - 14:07 #

Nutze sie zumeist auch am Kabel. Hab die Akkus im Grunde nur wegen dem perfekten Gewicht drin. ;)

Harry67 17 Shapeshifter - - 8840 - 21. Februar 2019 - 19:22 #

Eigentlich eine Klasse Maus. Wenn nicht dieser abartige Akkuverbrauch wäre.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12068 - 20. Februar 2019 - 14:48 #

Das Problem ist bei der G700(s) oft nicht der Taster selbst, sondern Staub, der zwischen die Kontakte kommt. Das "Prellen" der Maustasten (also Doppelklick, wo eigentlich nur 1 Klick sein sollte) hatte ich links wie rechts. Ich hab dann Druckluft aus so ner Sprayflasche genommen und die Tasten richtig durchgepustet, dann ging es immer für ein paar Wochen. Kommt aber konstruktionsbedingt immer wieder das Problem.

Artorias 19 Megatalent - P - 18354 - 20. Februar 2019 - 17:27 #

Außeinandernehmen werde ich das gute Stück sowieso. Bei mir prellen die Taster jedoch nicht. Im Gegenteil. Die Maus verliert irgendwann die Info, dass die Taste noch gedrückt wird. Kommt geil beim Verschieben von Dateien/Mails, die dann auf dem Weg zum Ziel irgendwo fallengelassen werden.

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10710 - 20. Februar 2019 - 22:44 #

Hm, guter Hinweis. Muss ich mal ausprobieren. Ich habe das Problem schon bei mehreren Mäuschen gehabt. Ich hoffe ich habe die nicht ensorgt sondern noch in meiner Bastelkiste.

ThokRah 16 Übertalent - P - 5784 - 20. Februar 2019 - 6:28 #

Die alte MX518 hatte ich auch und ich habe sie sehr geschätzt. Als sie allerdings nicht mehr verkauft wurde, bin ich vollständig zu Roccat gewechselt und damit inzwischen mehr als zufrieden. Aber schön, dass sie die beliebte Maus verbessert und wieder ins Programm genommen haben.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5147 - 20. Februar 2019 - 8:43 #

Allen reinen Rechtshändern viel Spaß!
Ich benutze Mäuse beidhändig und bin bei symmetrischen Modellen wie M90 und M100 von Logitech gelandet, oder bei den Basic Mäusen von Microsoft. Die kosten dabei auch nur einen Bruchteil dessen, was ich früher für die MX-Reihe ausgegeben habe (MX510, MX300, MX310, ...).
Ärgerlich sind Mäuse und andere (teure) Geräte, bei denen die Oberfläche chemisch instabil ist und anfängt zu kleben. Hatte ich leider auch bei einer Logitech-Maus.

Michl 15 Kenner - P - 3065 - 20. Februar 2019 - 9:24 #

Das mit dem Kleben hat meine MX510 leider mittlerweile auch.
Allerdings ist die auch schon so alt das ich es auf jeden Fall verzeihen kann. Technisch ist sie immer noch einwandfrei.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23395 - 20. Februar 2019 - 10:32 #

Das habe ich selbst bei meiner Deathadder. Welche großen Mäuse mit schönen Oberflächen gibt es denn? Sondertasten brauche ich keine - Zwei Knöpfe und ein Rad reichen mir. Symmetrisch wäre wünschenswert.

AxlB 11 Forenversteher - 630 - 20. Februar 2019 - 15:48 #

Maus mit der linken Hand benutzt... Oberfläche klebt...

Is klar ;P

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 20. Februar 2019 - 8:58 #

Eine sehr gute Nachricht. Mit der 510 bin ich quasi verwachsen und habe schon ihre Microschalter getauscht und x-mal zur Reinigung zerlegt, aber so langsam ist sie durch.

Jetzt kann ich endlich meine noch originalverpackte Ersatzmaus in Betrieb nehmen. Als bekannt wurde, dass die Serie eingestellt wird, hatte ich nämlich 2 auf Vorrat gekauft. ;)
Qualität ist ja leider sehr selten geworden, hoffentlich enttäuscht die Neuauflage da nicht.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19948 - 20. Februar 2019 - 9:00 #

Viel zu teuer. Ich benutze seit gut 9 Jahren meine 20€-Maus Sharkoon Drakonia.
Völlig ausreichend. :P

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 23573 - 20. Februar 2019 - 15:43 #

Viel zu teuer. Ich bin im 10€-NoName-Segment glücklich geworden. :)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104466 - 20. Februar 2019 - 9:03 #

Yay!

Prinz 09 Triple-Talent - P - 342 - 20. Februar 2019 - 9:06 #

Die MX518 hatte ich auch mal und so lange genutzt, bis diese völlig unansehnlich geworden ist. Von der Ergonomie gefiel sie mir sehr gut und war auch für große Hände geeignet.
Den Preis der neuen finde ich jedoch recht sportlich. Vielleicht wird es sie mal für um die 40 Euro geben, dann denke ich über eine Anschaffung nach.

Michl 15 Kenner - P - 3065 - 20. Februar 2019 - 9:31 #

Das war und ist für mich immer noch die beste Meldung der letzten Monate das die MX518 zurück kommt.
Bei meiner uralten 510 (direkt bei Erscheinen gekauft, wie lange ist das her 15 Jahre?) löst sich mittlerweile der Kunststoff/Beschichtung auf und beginnt zu kleben.
Ich konnte mich aber nicht durchringen sie zu entsorgen, da ich das Teil eigentlich schon immer nutze und sie für mich perfekt ist.
Eigentlich wollte ich mir mal eine MX518 zulegen, allerdings erst wenn meine MX510 das Zeitliche segnet, aber dazu kam eben nie :D
Jetzt werd ich aber zuschlagen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51497 - 20. Februar 2019 - 9:46 #

Na das ist doch was. War zwar nie mein Favorit, aber hatte zumindest immer ein schönes Design.

Apfelsaft 10 Kommunikator - P - 515 - 20. Februar 2019 - 10:10 #

Ein Test bei GamersGlobal wäre nett. Wenn die Qualität passt werde ich sie mir zulegen, um meine in die Jahre gekommene MX500 (Kaufdatum ca. 2003) zu ersetzen.

ERRORrothe 12 Trollwächter - 969 - 20. Februar 2019 - 10:32 #

Ich hatte sowohl die MX500, 510 als auch 518. Am Ende sind die Mäuse sowieso fast identsich. Alle drei funktionieren auch heute noch, aber abgesehen von Form und damaligem Preis, kann ich heute nichts mehr an der Maus schön reden. Sie fassen sich durch die Bank furchtbar an (Material), die Tasten und besonders das Mausrad sind schwammig und es fehlen einfach viele Funktionen, die heutige Mäuse bieten.
Okay, dafür war/ist sie langlebig. Das war wohl die letzte Maus von Logitech, die durch Qualität (anno 2005) bestach. Die G5 war von der Form her gleich, bessere Technik, aber schon da hielt das Mausrad keine 2 Jahre mehr durch. Nach der zweiten bin ich dann zu Roccat gewechselt und bin bis heute da geblieben. Die Mäuse sind teurer, und die Software hat manchmal Macken, aber insgesamt sind es für mich die besseren Mäuse. Das Material fühlt sich super an und nutzt sich kaum ab (gemessen an meiner Nutzungsdauer), das Mausrad hat ein für mich perfektes Raster, wenn sie ein 4-Wege-Mausrad bieten, dann ist dieses extrem stabil (das komplette Gegenteil von Logitech, selbst aktuell bei der G9xx) und hat gute Druckpunkte, die Form ist perfekt für meine große Hand und die Tasten sind überwiegend gut erreichbar angeordnet. Wenn sie jetzt noch ordentliche Funktechnologie in alle Mäuse bauen, wäre ich glücklich. Ich "musste" nämlich nur deswegen, wieder eine Logitech kaufen und das war nur ein Kompromisskauf. Die Funktechnik ist super, für Linkshänder ist die Maus auch geeignet und die Form ist in Ordnung. Dafür sind Tasten und Mausrad fast schon eine Zumutung.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22081 - 20. Februar 2019 - 19:45 #

Nutze immer noch die G5 Refresh und das Mausrad hält immer noch ;)

Novachen 19 Megatalent - 14204 - 20. Februar 2019 - 11:46 #

Nur weil die neue MX518 MX518 heißt, ist es noch lange keine MX518...

Die MX Reihe zeichnete sich ja auch für Ihre Modbarkeit aus. Beispielsweise konnte man ja problemlos einen besseren Sensor einbauen, den man dann auch per Treiber einstellen konnte. Oder eben Gewichte ins Gehäuse verbauen usw.

Golmo 17 Shapeshifter - 7056 - 20. Februar 2019 - 14:17 #

ASUS ROG Pugio, nie mehr was anderes!
Kann man super mit arbeiten und bei Bedarf auch spielen. Optisch auch ein echter Hingucker. Edel, dezent.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22593 - 20. Februar 2019 - 15:54 #

Hätte nie gedacht, dass ich mich mal über die Ankündigung einer Maus freue XD.

vgamer85 19 Megatalent - - 13745 - 20. Februar 2019 - 16:13 #

Mein erster PC-Gamepad war damals von Logitech, der Wingman Gamepad...mit der Shareware Version von Jazz Jackrabbit 2 :-) tolles Teil. April 1999 war das.

Die letzten beiden Mäuse waren jedoch von Razer. Teuer...69 Euro und 39 Euro. Die linke Maustaste bei beiden Typen nach paar Jahren etwas defekt ^^

TheRaffer 19 Megatalent - - 17507 - 22. Februar 2019 - 21:54 #

Ähhh...meine Maus hat keinen Namen! Bin ich ein schlechter Gamer? *grübel*

Mal im Ernst: Habe mir nie Gedanken darum gemacht, welche Marke oder Seriennummer meine Maus hat, solange die Tasten funktionieren. ;)

Mitarbeit