Switch: Verkaufsziel für aktuelles Fiskaljahr laut Nintendo verfehlt

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 262313 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

10. Februar 2019 - 14:30 — vor 31 Wochen zuletzt aktualisiert
Nintendo Switch ab 290,40 € bei Amazon.de kaufen.

Eigentlich wollte Nintendo bis Ende des laufenden Geschäftsjahres (endet am 31. März 2019) insgesamt 20 Millionen Switch-Geräte verkaufen. Wie das japanische Unternehmen allerdings kürzlich im Zuge einer Q&A-Runde mit den Investoren einräumte, werde man das Ziel nicht mehr erreichen können. Stattdessen wurde die Prognose auf 17 Millionen Verkäufe korrigiert. Laut Nintendos Präsident Shuntaro Furukawa habe man es als Unternehmen nicht geschafft, die Vorteile der Hybridkonsole gegenüber dem Kunden ausreichend zu kommunizieren:

Wenn wir das auslaufende Geschäftsjahr rückblickend betrachten, stellen wir fest, dass unsere Bemühungen, die Attraktivität der Hard- und Software der Switch der angepeilten Menge von Verbrauchern zu vermitteln, unzureichend waren.

Laut Furukawa halfen die Veröffentlichungen bekannter Titel während der Weihnachtszeit zwar erwartungsgemäß, die Verkaufszahlen der Hybridkonsole in dem Zeitraum zu steigern, die Verkäufe vom Beginn des Fiskaljahres bis September 2018, seien allerdings schwächer gewesen, als ursprünglich erhofft, weshalb nun die Gesamtprognose für das laufende Geschäftsjahr korrigiert werden müsste. Seit dem Launch der Switch im März 2017 konnte Nintendo bis heute mehr als 32 Millionen Geräte weltweit verkaufen. Die Switch ist also weiterhin ein großer Erfolg.

Für das nächste Jahr haben sich die Japaner vorgenommen, sowohl die Hard- als auch die Software-Zahlen der Konsole im Vergleich zum aktuellen Geschäftsjahr zu steigern: „Unser Ziel ist es, das Software-Lineup zu erweitern und dessen Reiz den Verbrauchern zu vermitteln, damit sie sich in diesem Jahr für den Erwerb einer Nintendo Switch entscheiden“, so Furukawa.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135315 - 10. Februar 2019 - 14:42 #

Ich bin nicht schuld. Hab Ende des letzten Jahres eine gekauft. Zwar nicht für mich, aber egal. :)

Severin (unregistriert) 10. Februar 2019 - 18:35 #

Dito. :D

Smooth 15 Kenner - P - 3297 - 11. Februar 2019 - 10:15 #

Hab auch eine zu Weihnachten für die Familie angeschafft

KritikloserAlleskonsument 15 Kenner - 3903 - 10. Februar 2019 - 14:43 #

„Unser Ziel ist die Switch möglichst oft zu verkaufen“

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6675 - 10. Februar 2019 - 15:01 #

Da wird jetzt aber ein kleiner Finger fällig ...

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7672 - 10. Februar 2019 - 16:31 #

Yakuza ist doch von Sega.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - P - 1731 - 11. Februar 2019 - 4:16 #

Dann guck dir mal Kimishima, den ehemaligen CEO an, der noch mit dem neuen CEO Furukawa die Zahlen festgesetzt hat. :D

vgamer85 19 Megatalent - - 17182 - 10. Februar 2019 - 15:07 #

Nur weil ich immernoch keine Switch besitze :-) Aber eigentlich ist die Switch ja erfolgreich...das ist die erste News wo etwas nicht erreicht wird bei der Switch :/ Naja, mal schaun was Nintendo sich einfallen lässt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 52547 - 10. Februar 2019 - 15:19 #

32 Millionen verkaufte Konsolen in weniger als 2 Jahren. Einfach krass.

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 6304 - 10. Februar 2019 - 15:28 #

Und das Ding ist einfach super, ich liebe diese Konsole! Alleine für Minecraft & Stardew Valley würde ich sie jedem ans Herz legen. Einfach cool, schön gemütlich auf der Couch solche entspannten Spiele zu daddeln!

Janosch 24 Trolljäger - - 55985 - 10. Februar 2019 - 16:06 #

Und dennoch sind sie unzufrieden mit ihren Verkaufszahlen... Faszinierend!

Denis Michel Freier Redakteur - P - 262313 - 10. Februar 2019 - 16:08 #

Nintendo selbst wohl eher weniger. Aber wenn man gegenüber den Investoren gewisse "Versprechen" macht, dann hat man sich am Ende auch zu erklären. :)

Janosch 24 Trolljäger - - 55985 - 10. Februar 2019 - 16:20 #

Dein Punkt ist nachvollziehbar, dennoch bin ich einfach nur beeindruckt von den genannten Verkaufszahlen...

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28262 - 11. Februar 2019 - 14:57 #

Bald haben sie die Xbox One überholt.

Grombart 16 Übertalent - - 4633 - 10. Februar 2019 - 16:28 #

Bringt endlich ein gescheites neues Animal Crossing raus und ich kauf mir wieder eine Switch! Nur dafür! Versprochen! ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 52547 - 10. Februar 2019 - 17:26 #

Leg dein geld schon einmal bereit. Wenn Pokemon im November kommt, wird Animal Crossing wahrscheinlich im 3. Quartal kommen.

Grombart 16 Übertalent - - 4633 - 10. Februar 2019 - 21:47 #

Das Sparschwein läuft sich schon warm...

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11707 - 10. Februar 2019 - 23:29 #

Wenn Schweine sich nicht bewegen werde sie schneller fett ;-)

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 3:44 #

Fett ja. Aber leider auch nur Fett, kein nutzbares Fleisch.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 16:33 #

Eine Konsole, die weniger kann als der Vorgänger und auf der gefühlt nur Spiele laufen, die es längst billiger und besser für andere Plattformen gibt. Die Vorteile davon haben sich mir auch noch nicht erschlossen.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7263 - 10. Februar 2019 - 16:53 #

Selten so nen dämlichen Kommentar gelesen.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 17:00 #

Dein Problem, wenn du andere Meinungen nicht ertragen kannst.

Weryx 19 Megatalent - 13594 - 10. Februar 2019 - 17:58 #

Das ließt du daraus? Schon etwas witzlos. Deine "Meinung" in allen ehren, sie ist nur quatsch.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 18:13 #

Sonderlich viele Informationen um zu einem anderen Schluss zu kommen enthielt der Kommentar nicht. Genausowenig wie deiner.

Weryx 19 Megatalent - 13594 - 10. Februar 2019 - 19:15 #

Behauptet auch keiner das diese dich informieren sollten. Scheinst mir ziehmlich getroffen zu sein wenns um die Switch geht.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7263 - 10. Februar 2019 - 18:13 #

Ich hab kein Problem wenn jemand anderer Meinung ist als ich, ich hab nur ein Problem wenn jemand unsinn erzählt.
Die Switch ist Leistungsstärker als die Wii U, kann also „mehr“. Ich kann mit der Switch Mobil spielen und Zuhause auch im 1. OG, all das konnte die Wii U nicht. Zu sagen die Wii U konnte mehr als die Switch ist also einfach Unsinn.
Ausserdem gibt es auf der Switch genug Titel, die es sonst auf keiner anderen Plattform gibt und man hat bei allen Switch Titeln, im vergleich zu den anderen Plattformen, den Mobile-Vorteil. Wenn der dich nicht interessiert ist das ja ok aber hier rumzurotzen ohne sich die Fakten anzuschauen, oder diese zu ignorieren, ist halt peinlich.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 18:18 #

Peinlich ist, wenn jemand mit Schaum vorm Mund auf einen Kommentar reagiert, den er offensichtlich nicht verstanden hat.

Severin (unregistriert) 10. Februar 2019 - 18:41 #

Dann wolltest Du also nur trollen!? Machts ja noch schlimmer.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7263 - 10. Februar 2019 - 19:03 #

Schaum vor dem Mund? Also ich weiss ja nicht auf welcher Website du unterwegs bist aber auf GG suche ich gerade verzweifelt die Kommentare wo ich dich mit Schaum vor dem Mund angehe.
Im Gegensatz zu dir habe ich versucht die Vorteile der Switch gegenüber der Wii U, obwohl offentsichtlich, nochmal aufzuführen nachdem von dir die Behauptung kam die Switch könnte weniger als ihr Vorgänger.
Du darfst mir aber gerne nochmal erklären was ich an „Eine Konsole, die weniger kann als der Vorgänger“ und „...nur Spiele laufen, die es längst billiger und besser für andere Plattformen gibt.“ nicht Verstanden habe, da beide Aussagen in der Form falsch sind.

Weryx 19 Megatalent - 13594 - 10. Februar 2019 - 19:19 #

Lass ihn halt, er hat seine Meinung und die wird er auch nicht ändern, die Diskussion wird zu nichts führen.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 10. Februar 2019 - 19:17 #

1. Kein second screen feature. Und das war toll, wenn es eingesetzt wurde.
2. Hat er geschrieben "gefuehlt" nur Spiele laufen.... Da hat er doch auch recht. Und wenn man den Nintendokram nicht so spielt, hat er sogar noch mehr recht.

Yoshua Community-Moderator - P - 8994 - 10. Februar 2019 - 19:58 #

Lieber Funatic,

jeder hat und darf seine eigene Meinung haben. Sie darf dir auch nicht passen. Darum bitte ich dich in Zukunft gemäßigter zu Antworten.

Vielen Dank.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7263 - 10. Februar 2019 - 21:14 #

Ich zitier mich mal selbst: Ich hab kein Problem wenn jemand anderer Meinung ist als ich, ich hab nur ein Problem wenn jemand unsinn erzählt.

Aber wie einer meiner Vorredner schon richtig erkannt hat, die Diskussion führt zu nichts. Das schöne ist,wenn jemand die Konsole nicht mag muss er sie nicht kaufen. In diesem Sinne friedlichen Sonntag an alle.

johnchrono 08 Versteher - 166 - 11. Februar 2019 - 12:31 #

Ach... ihr Kinderchen heute mit eurer "Meinung". :) Ey, ein VW Käfer fährt genau so schnell wie ein Ferrari, ist halt meine Meinung. Ich schmeiß mich weg.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54782 - 11. Februar 2019 - 16:12 #

In Forza Horizon z.B. ist das sicher möglich, wenn du den Käfer ordentlich tunst. :D

johnchrono 08 Versteher - 166 - 11. Februar 2019 - 16:34 #

Gutes Argument. :D

akoehn 17 Shapeshifter - - 6249 - 10. Februar 2019 - 16:54 #

Ich kann im Zug spielen. Ich kann im Bett spielen. Ich kann jederzeit pausieren, wenn es die Situation verlangt (Familie). Ich kann Mario&Rabbids spielen.

Für mich reichen diese Gründe aus.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 17:00 #

Nichts davon würde ich wollen.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 17:13 #

Und du repräsentierst alle Käufer? :-)

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 17:14 #

Habe ich das geschrieben?

Thysbe 16 Übertalent - P - 4574 - 10. Februar 2019 - 17:16 #

Natürlich, sonst wäre ja eine differenzierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Meinungen und Bewertungen notwendig.

Er könnte gar dazu kommen Vor- und Nachteile zu betrachten. Da kann das eigenen Weltbild erschüttern und dazu führe, das die eigne Meinung nur eine von vielen und somit nur durchschnittlich bedeutend ist.

Das will doch keiner....

reveets 17 Shapeshifter - P - 8796 - 10. Februar 2019 - 17:19 #

Naja, er bezieht sich wohl auf dieses:

"Eine Konsole, die weniger kann als der Vorgänger und auf der gefühlt nur Spiele laufen, die es längst billiger und besser für andere Plattformen gibt."

Sie kann eben mehr als der Vorgänger, nicht nur wie bei anderen Konsolen in technischer Hinsicht, sondern auch bzgl. der Möglichkeiten wo man damit spielen kann: Quasi überall. Das ging mit dem Vorgänger nicht und viele Spiele würden auf der WiiU nicht laufen. Hinzu kommen eben Spiele wie sein genanntes Mario&Rabbids, das es nicht auf anderen Plattformen gibt, dazu noch viele mehr, die es exklusiv gibt und eben Multiplattformtitel, die es aber woanders oftmals billiger gibt.

joker0222 28 Endgamer - P - 109512 - 10. Februar 2019 - 17:30 #

Wenn man meinen Kommentar richtig gelesen hätte wäre sofort klar gewesen, dass ich natürlich von meinem eigenen subjektiven Use-case rede.

Und da kann die Switch weniger als die WiiU, weil sie kein Second-Screen-Feature hat, das mir sehr gefallen hat. Mobiles Spielen dagegen interessiert mich überhaupt nicht und zuhause könnte ich das sogar mit der WiiU.

Von den Spielen auf der Switch interessiert mich gar keins. BOTW habe ich auf der WiiU in exakt derselben Grafik wie auf der Switch gespielt. Multis spiele ich lieber auf PS4pro oder XboxX. So Sachen wie Mario und alle Derivate davon sprechen mich überhaupt nicht an.

Thysbe 16 Übertalent - P - 4574 - 10. Februar 2019 - 17:54 #

"You are [holding] {reading} it wrong..."

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10117 - 10. Februar 2019 - 18:32 #

Das Second Screen Feature war zwar innovativ an der WiiU, aber nur sehr wenige Spiele haben es auch wirklich gut genutzt haben, bei den meisten war es eher ein Gimmick und/oder schlecht genutzt. Spontan fällt mir Mario Maker ein, dass es so auf der Switch nicht geben wird - der Ersatz durch die Motion-Steuerung funktioniert z.b. bei This World Ends With You Final Remix mehr schlecht als recht.
Was die Switch im direkten Vergleich besser kann ist die Framerate: die ist laut den Analysen von Digital Foundry durchgängig höher als auf der WiiU, speziell bei Third-Party-Titel wie Bayonette und Hyrule Warriors. Subjektiv kann ich das bestätigen, die beiden genannten Spielen haben bei mir deutlich weniger Framedrops als auf der WiiU.

Severin (unregistriert) 10. Februar 2019 - 18:47 #

Ich halte das "Second Screen Feature" auch konzeptionell schon für Fehlerbehaftet. Bei einem (N)2/3DS ergibt das auf Grund der physischen Nähe durchaus noch Sinn, bei einem TV und dem WiiU Controller dagegen eigentlich gar nicht mehr. Wer will denn da ständig den Kopf Hin und Her bewegen? Hat man das eine im Blick, hat man keinen Blick mehr fürs andere.

Das erinnert mich an die Logitech Tastaturen mit Bildschirm. Da gab es auch Spiele, die da Infos drauf gepackt haben... Nur, was bringt mir das, wenn ich vom Monitor wegschauen muss!? Ich hatte da dann einfach nur Uhrzeit, CPU-Info etc. draufgelegt.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 21:58 #

Ach, für Maps fand ich das ganz nett, da schaut man ja auch nicht laufend hin. Und wie es in ZombiU eingesetzt wurde, war auch sehr originell und hat die Spannung verstärkt.

Wenn ich mich richtig erinnere, war das gefloppte "Aliens - Colonial Marines" auch mal für WiiU geplant inkl. Motion Tracker auf dem Gamepad. *Das* wäre sicher auch enorm cool gewesen, ich fand das Motion-Tracker-Piepsen aus dem PS4-Controller bei "Alien: Isolation" schon stark immersionsfördernd.

Letztendlich haben die meisten Spiele das Display aber eh nicht vernünftig genutzt. Genau wie das Touchpad der PS4 und die seitlichen Rumble-Motoren des Xbox One Controllers. Bei heutiger Crossplattformentwicklung werden selten Extrawürste für eine Konsole umgesetzt.

v3to 16 Übertalent - P - 4205 - 10. Februar 2019 - 19:28 #

Das Second Screen Feature war schon cool, wobei ich meist nur das Off-TV-Feature genutzt habe, welches die Switch unbeschränkt kann. An sich ist es mMn schon schade, dass es bei der WII U nicht mehr benutzt wurde. So als Inventarscreen ist das schon cool, bei Deus Ex Human Revolution mit der Notiz-Funktion auf der Karte oder das Bedienfeld bei Affordable Space Adventures...

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 22:00 #

Andererseits gab es aber auch so eine Nutzung wie in Starfox... :-)

v3to 16 Übertalent - P - 4205 - 10. Februar 2019 - 22:30 #

Jep... Solche Konzepte, welche Features auf Teufel-komm-raus umgesetzt werden, gibt es wohl immer. Ich kann bis heute den Nutzen von Sixaxis bei Sony auch nicht recht nachvollziehen. Außer in VR fällt mir nicht ein Beispiel ein, wo Standard-Kontrollen weniger gut funktionieren.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 22:55 #

Gyroskope sind ganz nett zur Feinjustierung des Fadenkreuz' in Actionspielen. Siehe z.B. das aktuelle Zelda.

Machen bis heute aber leider nur wenige Spiele, vermutlich weil es nur auf PS4 und Switch funktioniert und nicht auf PC und Xbox One mit dem Xbox-Controller (der Steam-Controller kann's mit passenden Controllerprofil auch).

v3to 16 Übertalent - P - 4205 - 10. Februar 2019 - 23:00 #

Ach, naja. Bin da doch zwiegespalten - auch bei Zelda.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10218 - 10. Februar 2019 - 17:28 #

Genau das.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 10. Februar 2019 - 17:01 #

Es stimmt teilweise, was Du sagst. Wahr ist, dass viele Spiele teurer sind als auf PC, aber das gilt für die allermeisten Konsolen-Ports.
Trotzdem kaufe ich mir eigentlich nur exklusive Switch-Spiele, eben aus diesem Grund. Ausnahmen sind natürlich so Kracher wie Minecraft - da habe ich schon etliche Stunden reinversenkt, eben weil ich es überall spielen kann.

Also ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Switch und habe den Kauf nicht eine Sekunde bereut. Zelda, Kirby, Mario Odyssey - das sind grandiose Spiele.

Severin (unregistriert) 10. Februar 2019 - 18:38 #

Der erste Teil der Behauptung ist schlichtweg falsch, der letzte Teil gilt für alle Konsolen.

Und nun? Ich liebe meine Switch.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10356 - 10. Februar 2019 - 20:05 #

Warum kann die Konsole weniger als die Vorgängerkonsole (Wii U)?

Das einzige Feature das wirklich fehlt ist das Double Screen Feature, das aber leider von viel zu wenig Spielen wirklich genutzt wurde (inklusive Nintendo).

Ansonsten bietet es deutlich mehr:
Mehr Power
Stationär oder wirklich Mobil
Controller vielseitiger einsetzbar

Klar, mich hat es auch geärgert das einige Spiele die es schon auf der Wii U gab, nochmals veröffentlicht wurden. Aber der Erfolg mit diesen Spielen scheint Nintendo recht zu geben.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5278 - 11. Februar 2019 - 1:15 #

Switch: 3 Spiele.
WiiU : 21 Spiele.

Die Switch ist nicht abwärtskompatibel zu irgendwas!
Die Switch hat kein richtiges "Power Off" wie PS4 und X1, man muss echt zur Konsole dackeln und den Power-Knopf drücken, während die Konsole ungesund im Dock rumwackelt.
Die WiiU hat im Gegensatz zur Switch keine Kühlrippen auf der Oberseite, so dass das Ding im Dock vollstaubt. Sogar Microsoft hat es endlich geschafft, mit der X1X eine Konsole ohne oben liegende Kühlrippen zu bauen.
Ich sehe die Switch in ihrer Kombination aus Hardware und Software auch eher als Rückschritt.

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 3:51 #

Wer schaltet denn die Konsole ständig aus, also ohne Standby?

Durch Kühlrippen oben mag das zwar eher Zustauben, aber ist aus thermischen Gründen halt trotzdem massiv besser. Und wo sollte denn die Hitze sonst raus? Hinten, wo das Dock ist, oder im Handheld-Modus die Fingerchen? Oder unten, gleiches Problem!?

Abwärtskompatibilität war doch bei Nintendo noch nie gegeben, oder? Sony machts ja auch nicht. Ist allerdings für mich auch das größte Unding bei Konsolen generell.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5278 - 11. Februar 2019 - 4:38 #

Ich trenne meine "IT" über Power-Manager komplett vom Netz. Das Dock der Switch ist so wackelig, da dient die komplette Bauhöhe doch sowieso nicht zur Stabilisierung. Da hätte man auch einfach 5/8-Höhe wählen können, damit Kühlrippen auf der Rückseite Luft haben. Auf der Wii konnte man GameCube-Hardware nutzen und die Spiele. Auf der WiiU liefen Wii-Spiele und die Motion Controller.

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 7:12 #

GameCube Controller kriegst Du auch via offiziellem Adapter an die Switch.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10741 - 12. Februar 2019 - 18:15 #

Das funktioniert ganz gut.

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10356 - 11. Februar 2019 - 10:51 #

Bei mindestens der Hälfte der Wii Konsolen wurde die Rückwärtskompatibilität wegrationalisiert.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10741 - 12. Februar 2019 - 18:14 #

Ok. Wusste ich gar nicht. Unsere Wii haben wir eigentlich nur für die GameCube Spiele behalten.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52199 - 14. Februar 2019 - 17:59 #

War das nicht nur bei der späten Minivariante der Fall?

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 11. Februar 2019 - 13:59 #

Die Rückseite der Switch liegt je nach Spiel (Mario Party!) aber auch mal flach auf dem Tisch. Kein guter Ort für Lüfter. Ich finde die Platzierung oben auch nicht ideal, aber das ist das kleinste Übel, alle anderen Stellen sind problematischer. Mit der „New Switch Lite XS“ wird‘s dann eh rein passiv gekühlt.

Abwärtskompatibilität zur WiiU ist mangels optischem Laufwerk eh schwierig. Ich würde erwarten, dass nur ein kleiner Teil rein auf Downloads gesetzt hat. Und für einen kleinen Teil von nur 13,5 Mio. verkauften WiiUs lohnt sich das komplexe Thema Abwärtskompatibilität wohl eher nicht.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 6340 - 11. Februar 2019 - 16:44 #

Ich wünschte ich könnte meine Disk-Wii U Versionen gegen Switch Versionen (sofern vorhanden) eintauschen. Damit wäre ich schon zufrieden.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 11. Februar 2019 - 14:09 #

Also ich bin ja ein eingefleischter Geräte-komplett-Ausschalter.

Dennoch lege ich Dir folgenden Links vor, in dem ein Vergleich des Stromverbrauchs der aktuellen Konsolen aufgelistet ist:

https://www.ntower.de/news/57687-der-j%C3%A4hrliche-energieverbrauch-der-nintendo-switch-im-vergleich-zu-anderen-konso/

Auszug:

1.Xbox One X: ca. 36 €

2.PS4 Pro: ca. 34 €

3.Xbox One: ca. 25 €

4.PS4 Basic Model: ca. 18 €

5.Nintendo Switch: ca. 3 €

6.SNES Classic Mini: ca. 1 €

Ich schalte sowieso ales über einen Stromverteiler mit Kippschalter aus. Damit verbraucht weder der PC noch die Konsole noch der WLAN-Adapter irgendetwas an Strom.

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 23:10 #

Die Liste führt aber nicht den Standby-Verbrauch, sondern den Verbrauch bei täglich 2h Nutzung auf.

Für den Standby gibt es die EU-Richtlinie, dass sie seit einigen Jahren unter 0.5W/h verbrauchen müssen. Davor war es 1W/h. Die aktuellen Konsolen sollten alle bereits unter 0.5W/h fallen, sofern nicht der Download-Standby etc. aktiviert wurde.

Ich nutze daher seit Jahren nur noch den Standby für alle Geräte. Die paar Cent ist mir der Komfort und die Erreichbarkeit (PC via VPN und WOL remote starten, Downloads auf den Konsolen anstoßen, Steuerung durch Mobiltelefon/Tablet, Smart Home etc.) absolut wert.

Bei Netzleisten mit Kippschalter sollte man zudem immer die Geräte erst komplett ausschalten, weil durch den Schaltvorgang gerne mal Stromspitzen entstehen, die Festplatten und Co. grillen können. Das man eine ordentliche Leiste verwendet (Brennenstuhl und Co.) und keine vom Discounter versteht sich von selbst.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18780 - 13. Februar 2019 - 5:53 #

Ich hab schon zu viele defekte Steckdosenleisten von Brennenstuhl in der Hand gehabt, als das ich auf diesen Hersteller noch etwas geben würde.

Apfelsaft 11 Forenversteher - P - 625 - 11. Februar 2019 - 8:28 #

Mir würde keine andere Plattform einfallen auf der ich Smash Brothers und Mario Odyssey "billiger und besser" spielen kann.

flying-horst 10 Kommunikator - 445 - 11. Februar 2019 - 13:11 #

Sehe ich ähnlich. Die Wii war unsere erste Konsole, schönes Ding. Wii U war auch toll, aber die hat Nintendo ja selbst schnell drangegeben. Die Switch spricht mich von der Bauart nicht abn und ehrlicherweise waren wir nach ca. 9 Jaren alle pappsatt von den immer gleichen Nintendospielen.
Für 180 Euro als 3DS-Ersatz ok, aber über 300 Euro für das Ding - no way.

Evoli 17 Shapeshifter - 8546 - 10. Februar 2019 - 17:55 #

Ich mag die Switch - genau wie PS4 und Xbox One. Die Switch ist besonders für Mario und Konsorten und vor allem auch den Handheld-Modus zuständig (plus ab und zu Mario Kart/Mario Party als so ziemlich einzige Multiplayer-Games, die ich spiele), die PS4 hat tolle Exklusivtitel und die Xbox One X bevorzuge ich meistens bei Multiplattform-Titeln wegen Lieblings-Controller und -Achievement-System :)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10218 - 10. Februar 2019 - 18:07 #

Alternativüberschrift wäre "Nintendo: schlecht gewählte Verkaufsprognosen für aktuelles Fiskaljahr" xD

manacor 13 Koop-Gamer - P - 1530 - 10. Februar 2019 - 18:22 #

... einfach mal das Zielpublikum und die Preispolitik abgleichen ...

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10117 - 10. Februar 2019 - 18:34 #

Also ich fand den Preis der Switch von Anfang an für voll in Ordnung. Und wenn man über 30 Mio. Stück in zwei Jahren verkauft kann es jetzt nicht so weit daneben gegangen sein ;)
Was ich aber frech finde sind die Preise für Zubehör, 90€ für ein zweites Dock mit Netzteil? Das bei den ~300€ für die Konsole schon enthalten ist?

Severin (unregistriert) 10. Februar 2019 - 18:50 #

Der Preis ist definitiv der größte Kritikpunkt an der Switch. (Vom Akku mal abgesehen.) Und ja, die Zubehör-Preise. 90€/75€ für das windige Dock sind eine Unverschämtheit.

Leider sinkt die Switch auch kaum im Preis. Aber immerhin gibt es regelmäßig gute Angebote, ich konnte meine für 242€ ergattern.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 10. Februar 2019 - 19:34 #

Ich habe ebenfalls mein zweites Paar Joy-Cons und den Pro-Controller in irgend so einer Spar-dir-die-MWST-Aktion beim Elektro-Händler geholt.

Nur leider kein zweites Dock... egal, solche Aktionen gibts ja wirklich dauernd.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20376 - 10. Februar 2019 - 18:27 #

Mal schauen. Eventuell schlage ich dieses Jahr noch zu. ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 17182 - 10. Februar 2019 - 18:55 #

Sind wir schon zu zweit :-)

ThokRah 16 Übertalent - P - 5968 - 11. Februar 2019 - 6:31 #

Und nun zu dritt. :)

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - P - 6073 - 10. Februar 2019 - 18:41 #

Ich kann es nach wie vor kaum fassen, dass sich die Switch überhaupt so gut verkauft!
Ich war fest davon überzeugt, dass die Konsole, aufgrund des ungewöhnlichen Konzeptes, noch heftiger floppt als die WiiU.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 21:18 #

Geht mir ähnlich, wobei ich ausschließlich den hohen Preis als Problem gesehen habe und fest mit rechnete, dass sie ihn zum Weihnachtsgeschäft senken. So kann man sich irren.

Für mich ist sie mittlerweile die am meisten genutzte Spieleplattform, auch das hätte ich nicht erwartet. Aber dank Standby und Akku auch nach drei Tagen einfach mitten im Spiel fortsetzen zu können ist ein Bonus, von dem ich nicht erwartet hätte, dass er für mich so relevant ist. Frage mich, was die Switch da anders als die Vita macht, wo das für mich nicht sehr relevant war. An sich ist ja alles identisch bis auf den Dock-Mode, den ich nur wenig nutze.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 10. Februar 2019 - 19:36 #

Nur 30+ Mio Konsolen nach weniger als 2 Jahren?

NINTENDO IS DOOMED!

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 20:15 #

Vielleicht mal mit ein paar neuen guten Titeln versuchen als die alten aufgewärmten Hüte. Ein NSMBWU kann man auch für 29,90 anbieten. ;)

reveets 17 Shapeshifter - P - 8796 - 10. Februar 2019 - 20:22 #

Kann man, sollte man aber nicht, wenn die alten Hüte sich für 60€ sehr gut verkaufen lassen. ;)

Hab grad ein Déjà-Vu... ;D

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 22:28 #

Ja ich könnte jetzt auch mal eine neue Platte auflegen... :(

Aber ich bin nur frustriert weil immer noch kein neues Paper Mario angekündigt ist. Und wehe es wird Color-Splash Deluxe!!! *AAAARGH!!!* ;)

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 3:54 #

War doch in der MediaMarkt Aktion und hat sich quasi jeder für 37€ geholt. Und eBay war danach auch voll mit günstigen Angeboten.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 21:51 #

Für die meisten Käufer ist es ja ein neues Spiel. Die WiiU-Version hat sich nur knapp 6 Mio. mal verkauft (was für die 13,5 Mio. WiiUs schon enorm ist). Für ein Mario ist das eher wenig. Die Wii-Version hat 30 Mio. geschafft.

Obwohl ich eine WiiU habe, würde ich es auch echt begrüßen, wenn sie alle restlichen guten Titel für die Switch remastern. V.a. Xenoblade Chronicles 2. Und gern auch die bereits remasterten Zeldas.

Für richtig gute Titel nochmal 60€ zu zahlen ist für mich jetzt kein nennenswertes Problem, die Titel sind es locker wert. Und die meisten Nintendo-Titel altern sehr gut. NSMBWU könnte ein neuer Titel sein, die sieben Jahre Alter merkt man ihm gar nicht an.

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 22:29 #

" NSMBWU könnte ein neuer Titel sein, die sieben Jahre Alter merkt man ihm gar nicht an."

:DDDDDDDDDD

Ach komm! %)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 22:58 #

Wo soll man's denn merken?

Liegt natürlich auch am Platformer-Genre, was sich wenig weiterentwickelt. Aber das gilt ja auch für andere Genres wie Rennspiele.

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 3:55 #

Bei der Masse an Retro-/Pixellook Spiele heutzutage würde man auch meinen, es gibt nur noch 30 Jahre alt Spiele. ;)

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 11. Februar 2019 - 14:01 #

Aus der Sicht wirkt das Mario-Spiel heute ja fast noch neuer als 2012. ;-)

monkeyboobs (unregistriert) 10. Februar 2019 - 20:34 #

Zum Vergleich, von der PS4 waren binnen zwei Jahren + 1,5 Wochen 30,2 Mio. Einheiten durchverkauft worden. Der Switch fehlt noch ein Vierteljahr und sie liegt bereits bei 32 Mio. Einheiten, wird also vermutlich 4 bis 5 Mio. Einheiten über der PS4 liegen. Das ist schon sehr, sehr ordentlich.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 21:34 #

Durchaus. Aber die Handhelds haben sich schon immer sehr stark verkauft. Und die Switch ist ja im Prinzip ein Handheld mit Bonus-Dock.

Mal ein paar Zahlen:

Game Boy (inkl. Color): 119 Mio.
GBA: 81 Mio.
DS: 154 Mio.
PSP: 81 Mio.
3DS: 75 Mio.
PS Vita: 16 Mio. :'-(

Von der armen Vita mal abgesehen, haben sich Handhelds also schon immer sehr stark verkauft. Und die Switch ist aktuell praktisch konkurrenzlos, es gibt diesmal kein Gegenstück von Sony. Noch. :-)

Die PS4 hatte im Vergleich noch Konkurrenz durch die Xbox One. Die war jetzt nicht so wahnsinnig stark, aber für die Differenz zur Switch reicht's locker.

Bin gespannt, wie die Switch erst abgeht, wenn es ein modernisiertes Gerät gibt und die Preise gesenkt werden. Andererseits ist bis dahin vielleicht ein Konkurrenzprodukt von Sony da. Wenn sie das noch PS4-kompatibel machen würden... das wäre schon was.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 10. Februar 2019 - 22:34 #

Och würde aus diesen Zahlen aber nicht unbedingt die Regel "Handhelds verkaufen sich gut" abstrahieren.
Genauso gut könnte man sagen:
Nintendo macht gute Handhelds - bei Sony liegt die Erfolgsquote bei 50:50 und ist aufgrund lediglich zweier Geräte nicht aussagekräftig.

Die Switch halte ich jetzt aber nicht für ein Handheld. Für mich ist sie, nicht zuletzt aufgrund der wirklich guten Spiele, eine vollwertige Konsole, die ich überall hin mitnehmen kann.

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 23:21 #

Schau dir mal im Vergleich Verkaufszahlen von Konsolen an. Die liegen meistens drunter. Neunstellig haben nur PS1, PS2 und Wii geschafft. Und selbst GBA, PSP und 3DS, die ja nicht als besonders erfolgreich angesehen werden, liegen in etwa auf einem Level mit PS3 oder Xbox 360.

Die Switch ist technisch gesehen ein Handheld. Und man kann sie ohne jeden Kompromiss als Handheld nutzen. Und da es - vom langsam sterbenden 3DS mal abgesehen - keine Handhelds mehr gibt, nimmt sie diesen Bereich halt komplett ein.

Sie einfach als PS4/XBO-Konkurrenten zu sehen und sich über die tollen Verkaufszahlen zu wundern, ergibt wenig Sinn. Ihr Alleinstellungsmerkmal bei der Hardware ist der Handheld-Mode und da ist sie konkurrenzlos. Entsprechend leicht hat sie es in diesem Markt. Wer heute einen halbwegs zeitgemäßen Handheld will, kann ja nur die Switch kaufen.

Man könnte noch die Nintendo-Exklusivtitel als Argument nennen, aber soviel können die nicht ausmachen, sonst wäre die WiiU nicht so krass gefloppt.

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 23:32 #

Du hast recht und man muss auch bedenken das man alternativ auf dem Handy halt auch nicht gescheit zocken kann, selbst wenn man jetzt MSMBWU für Android oder iOS umsetzen würde (kommt natürlich nie, nur mal angenommen), wie soll man denn das vernünftig steuern? Mit dem furchtbaren Touchscreen Steuerkreuz oder den umständlichen schweren Bluetooth Controllern? Hab ich alles schon probiert z. b. mit dem Android Sonic, das macht doch überhaupt keinen Spaß. Für mich ist die Switch einfach eine Handheld-WiiU. Kann man haben, muss man aber nicht unbedingt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 11. Februar 2019 - 14:17 #

Ich finde nicht, dass die Leistungsfähigkeit der Technik darüber entscheidet, ob etwas ein Handheld ist oder eine stationäre Konsole. Das zeigt sich doch auch schon in der Bezeichnung: Handheld << >> stationäre Konsole. Wozu umständlich, wenn es auch einfach geht?

Und dann ist ja die Frage, ob die Switch tatsächlich als nicht leistungsstark bezeichnet werden darf. Für ihre Größe, die Hybrid-Funktion und die Möglichkeit, die Joycons abzunehmen und zu einem eigenständigen Controller zusammenzustecken, ist das in meinen Augen ein echt ausgefuchstes Stück Technik.

Oder andersrum gesagt: ich glaube nicht, dass Sony oder Microsoft es geschafft hätten, eine Konsole zu bauen, die in dieser Größe und mit diesen Features schnellere Grafik (womöglich noch in 4K) auf den Bildschirm zaubert. Und das zu diesem Preis.

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 23:14 #

> ich glaube nicht, dass Sony oder Microsoft es geschafft hätten,
> eine Konsole zu bauen, die in dieser Größe und mit diesen Features
> schnellere Grafik (womöglich noch in 4K) auf den Bildschirm
> zaubert. Und das zu diesem Preis.

Klar hätten sie. Nintendo hat ja auch nur "Ware von der Stange" genommen, und den Tegra der ersten Generation leicht modifiziert verbaut. Bereits der Tegra X2 wäre (theoretisch, ohne die Modifikationen seitens Nintendo genau zu kennen) bereits schneller. Wäre das Interesse der beiden anderen da gewesen, hätte nVidia sicherlich die Tegra Entwicklung frühzeitig voran getrieben und einen leistungsstärkeren Chip anbieten können. Ob man den Preis hätte halten können, ist dabei natürlich eine andere Frage.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 7:02 #

Ich halte das für eine reine These und somit nicht haltbar.
"Wäre das Interesse der beiden anderen da gewesen" - war es aber nicht.
"hätte nVidia sicherlich die Tegra Entwicklung frühzeitig voran getrieben" - haben sie aber nicht.
"und einen leistungsstärkeren Chip anbieten können" - haben sie aber nicht.
"Ob man den Preis hätte halten können, ist dabei natürlich eine andere Frage." - eben. Das ist ja meine Argumentation.

Und damit beschränkst Du Dich trotz meiner klaren Aufzählung nur auf den Chip. Was ist denn mit den Joy-Cons und ihrer Variabilität? Du kannst sie an der Switch selbst nutzen, aber auch einzeln, dann hast Du zwei eigenständige Controller. Oder Du steckst sie zu einem größeren Controller zusammen, an der Halterung. Was ist mit der Gyro-Funktion? Der NFC?

Und entwickeln musst Du das Ganze ja auch noch.

Ich find es witzig, dass 2 Jahre nach dem Release immer noch diese seltsam simplifizierende "Wir schauen nur auf den Chip"-Sichtweise besteht.

Mei, dann bist Du im Konsolenbereich falsch aufgehoben, und damit meine ich auch die PS4 und Xone. Weil trotz Modifikationen stinken die bereits zu Release gegen jeden guten Gaming-PC ab. Was ich schon an hanebüchenen Vergleichen gelesen habe hier mit NVidia Shield plus Controller und Emulator ... und dann hast Du voll das Gepfriemel und keine Joy-Cons, keine First-Party-Kracher, kein Amiibo, keine Hybrid-Funktion.

Ach so, braucht der Grafikfetischist nicht? Na dann, viel Spaß mit dem PC. Ich habe übrigens auch einen und bin trotz Benchmark im nur untersten Sechstel bereits über den 300 €, die die Switch kostet. Controller nicht mitgerechnet.

PS:
17 statt 20 Mio Konsolen in einem Fiskaljahr, das sind immer noch 3 Mio mehr als bei der Wii U lifetime ;) Nintendo ist doomed und die Gratikfetischisten haben es vorausgesehen, alles klar.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 12. Februar 2019 - 10:29 #

Die Joycon finde ich in allen 3 Szenarien extrem unangenehm nutzbar. Gerase im Handheldmodus kann ich nur begrenzt apielen sa total unbequem. Einzeln sehr fitzelig. Und auch zusammengesteckt sind sie allen aktuellen Controllern unterlegen. Dann lieber keine Variabilitaet und dafuer mehr Komfort und Praezision.

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 10763 - 12. Februar 2019 - 10:49 #

Ich persönlich habe mit den Joycons keine Probleme (mehr). Den linken joycon habe ich gegen den von Hori mit echtem Digibad getauscht.

Nach so etwas 4h fängt mit an die rechte Hand etwas zu schmerzen, da ich aber fast nur Mobil spiele hilft hier ein Handheld-Grip. Nutze ich aber wirklich nur selten z.B. auf Flügen und langen Bahnfahrten. Wenn ich dann doch mal am TV Spiele gibt es den Pro-Controller, der zwar nicht mit den XOne-Elite mithalten kann aber des normalen X360 den ich vorher hatte locker in die Tasche steckt (fehlender Analog-Trigger ausgenommen).

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 12. Februar 2019 - 11:13 #

Also 4h schaffe ich im Leben nicht ohne Kraempfe. Fuer mich sind die Joycon Schrott. Der Pro Controller ist super.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 12:26 #

Irgendwie erscheint es mir logisch, dass die Anforderungen der Joycons zu ihrer Größe geführt haben.
Sie müssen kleiner sein wegen der Mobilität und dem Halterungs-Anbring-Feature. In der Halterung finde ich sie aber doch sehr in Ordnung. Klar ist der Pro-Controller besser.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 12. Februar 2019 - 13:30 #

Richtig. Und im Ergebnis erfuellen sie fuer mich keine einzige Anforderung zufriedenstellend. Am ehesten noch in der Halterung. Genau da greife ich dann lieber zum Pro.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 14:31 #

Also in der Halterung hat mir da nichts gefehlt.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 12. Februar 2019 - 14:50 #

Komfort, Handling, schlechter als beim zB Pro.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 18:39 #

Schon klar, dass der Pro besser ist. Weil er halt... besser ist, nicht, weil die die Joycons absichtlich schlechter gemacht haben. Mehr ist wohl einfach nicht drin bei der Größe zu dem Preis.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45064 - 12. Februar 2019 - 19:47 #

Die Joycon sind halt, wie du ruchtig gesagt hast, eine Kompromissloesung. Und darum taugen sie mir auch nicht bzw sind sogar, je nach Einsatz, sehr unbequem.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10741 - 12. Februar 2019 - 20:20 #

Das hängt auch sehr von der Größe deiner Hände ab. Meine Tochter spielt nur mit den Joycons, der ist der Pro Controller zu unhandlich.

Andererseits sind die Joycons auch eine geniale 2 Spielerlösung, auf die bisher schlicht niemand gekommen ist.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24193 - 12. Februar 2019 - 12:05 #

Ein deutlicher Unterschied von Nintendo zu den anderen beiden ist, dass bei Nintendo die Konsole selbst nicht subventioniert ist. Das erklärt den vergleichsweise hohen Preis.

Severin (unregistriert) 12. Februar 2019 - 15:59 #

Auch die XOne und die PS4 wurden nicht mehr subventioniert. Daher auch die vergleichsweise schwache Hardware.

Severin (unregistriert) 12. Februar 2019 - 16:03 #

Sorry, aber dein Beitrag ist so Unsinn. Hätten Sony/Microsoft Interesse daran gehabt, wäre alles oben beschriebene auch so passiert, denn die Entwicklung beginnt ja nicht erst in letzter Minute.

Und wer sagt denn, dass Sony/MicroSoft auf genau das gleiche Konzept gegangen wären? Die abnehmbaren JoyCons sind eher ein Gimmick, eine Hybrid-Funktion wäre auch anders zu lösen. (Beherrscht im Grunde ohnehin jedes Tablet/Smartphone, entweder kabellos (MiraCast) oder über HDMI)

Die Amiibos als essentielles Feature herauszustellen finde ich zudem ziemlich lächerlich... (Abgesehen davon dass der Großteil der Geräte, außer iPhones und Einstiegs-Androids sowieso schon lange auch NFC hat.)

Gyro-Funktion hat der PS4 Controller auch.

Und ob der Preis zu halten gewesen wäre, hängt maßgeblich von zwei/drei Faktoren ab: Wie stark die verbaute Hardware ist/wäre, und wo sich Sony/Microsoft gegenüber Nintendo platzieren hätten wollen. (Ggf. dann auch mit Subventionierung der Hardwarepreise, wobei man ja endlich von diesem Konzept los wollte.)

Das "bist Du bei Konsolen falsch" Argument: Ich persönlich könnte sehr gut auf Konsolen komplett verzichten, wenn ich auch alle Titel auf dem PC spielen könnte. Es widerstrebt mir eigentlich schon prinzipiell mehrere Geräte für das gleiche vorzuhalten, nur weil es eine künstliche Beschränkung der Hersteller ist. Auch wenn ich das ein oder andere Feature meiner Konsolen durchaus schätze, der PC ist nach wie vor das Maß der Dinge, Konsolen habe ich nur notgedrungen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 18:55 #

Ich hätte auch gerne alles auf PC. Adventures und Strategiespiele sind mir ein Graus auf Konsolen - das muss mit Maus gespielt werden, da kenne ich nix.

Aber Du scheinst auszublenden, dass es zwingend so kommen musste, dass der Konsolenmarkt diese Eigenarten hat. Das in sich Geschlossene, die Exklusivität, eine Hardware, die in der Variabilität dem PC gnadenlos unterlegen ist (ich nutze meinen PC z.B. auch zum Musik machen) usw. usw.
Ich finde es nicht nur unsinnig sondern auch von Unwissenheit zeugend, wenn jemand so tut, als wären die Menschen bei den Konsolenherstellern alle ein wenig dumm und wären nicht längst auf die Idee gekommen, bessere Hardware zu einem möglichst günstigen Preis zu verbauen. Da kommen dann diese allwissenden PCler und blenden all jene Aspekte des Entertainment-Geschäftes aus, die mindestens genauso wichtig sind wie die Hardware: das Gimmickhafte (eben auch bei PS4 und Xone), der bestimmte Zeitpunkt, ab dem die Hardware veröffentlicht wird, das Gemeinsame mit Millionen anderen Usern, für die jüngeren Semester ein gewisser Stolz auf die Zugehörigkeit zu einer Community und eben auch die Franchises.
Damit spielen sie alle, nicht nur Nintendo. Deswegen hat MS massiv Schläge einstecken müssen vor dem Release der Xone - obwohl sie Features wollten, die später und sogar schon zu derselben Zeit woanders bereits üblich waren. Aber die Community erwartet bei Konsolen einfach was anderes, da darf es ruhig auch etwas altmodisch sein. Und Nintendo bedient diese Erwartungshaltung bei den Konsumenten blendend.

Also vergessen wir das mit dem Vorwurf, mein Beitrag sei "so Unsinn".

Es ist nun mal leider so: so wenig ich meinen PC missen möchte, aber Seele hat er nicht. Konsolen hingegen schon. Und selbst die werden doch PCs immer ähnlicher. Alle haben sie INternet, Browser, Youtube, Film-Streaming. Fehlen eigentlich nur noch die Viren. Auf die verzichte ich dann aber gerne.

Severin (unregistriert) 12. Februar 2019 - 22:03 #

> Das in sich Geschlossene, die Exklusivität, eine Hardware,
> die in der Variabilität dem PC gnadenlos unterlegen ist.

Sehe ich als massiven Nachteil. Ich habe generell etwas gegen "Closed Gardens". Alle meine eigenen Projekte - sofern nicht an einen bestimmten Kunden gebunden - veröffentliche ich als Open Source oder unter Creative Commons Lizenz.

Ich gebe mich natürlich keiner Illusion hin, und glaube, dass Open Source immer besser ist, oder gar dass wir eines Tages nur noch freie Software und Hardware haben werden, aber deswegen kann ich das Konzept ja wohl trotzdem doof finden.

> wenn jemand so tut, als wären die Menschen bei den
> Konsolenherstellern alle ein wenig dumm und wären nicht
> längst auf die Idee gekommen,

Nein, sie sind nicht dumm, sondern raffgierig. Ich gönne jedem seinen Erfolg, und die Firmen sollen, dürfen und müssen jedes Recht haben, aus ihren Ideen und Produkten monetäre Vorteile zu ziehen. Aber das sollte keineswegs auf Kosten der Fairness der Marktwirtschaft (Ich weiß, sind wir wieder bei Naivität!) basieren, noch dem Kunden zum Nachteil gereichen.

> der bestimmte Zeitpunkt, ab dem die Hardware veröffentlicht wird,

Die aktuellen Generationen, egal ob PS4, XOne oder auch Switch waren technisch zum Release bereits massiv veraltet. Während zumindest die PS3 und die X360 zu ihrer Zeit deutliche Vorreiter waren (und auf Grund der Subventionierung durch Sony/MS) und den Spielemarkt durch das klare Setzen einer neuen "Marke" voran gebracht haben, hindert dieses ultra-konservative Produktdesign der "Current Gen" den Markt, da sich zumindest die AAA Spiele alle am kleinsten gemeinsamen Nenner orientieren.

> das Gemeinsame mit Millionen anderen Usern, für die jüngeren
> Semester ein gewisser Stolz auf die Zugehörigkeit zu einer
> Community und eben auch die Franchises.

Das sehe ich nicht unbedingt als Erstrebenswert an. Abgesehen davon ist die PC Community ja gerade deswegen so, wie sie ist. Ganz ohne ein zentrales Banner.

> so wenig ich meinen PC missen möchte, aber Seele hat er nicht.
> Konsolen hingegen schon.

Warum hat denn ein Stück Technik Seele!? Ich verstehe diese Haltung nicht. Bei mir ist der Kram durch, sobald es was besseres/neues gibt. Alles andere ist doch Mumpitz.
Und für irgendwelche esotherischen Anflüge ist die Religion zuständig, nicht die schnöde Technik.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 13. Februar 2019 - 1:44 #

>Ich gebe mich natürlich keiner Illusion hin, und glaube, dass Open Source immer besser ist, oder gar dass wir eines Tages nur noch freie Software und Hardware haben werden, aber deswegen kann ich das Konzept ja wohl trotzdem doof finden.<

Das sehe ich als Musiker anders. Zum Glück gibt es entgegen der weit verbreiteten pssimistischen Sicht auf die Moderne noch Fakten, und die besagen, dass eine Mehrheit der Menschen bereit ist, in digital verbreiteten Produkten auch einen bezahlenswerten Anteil an ARBEIT zu sehen. Als Musiker fällt mir das sicher leichter. Coder haben es da schwerer - zum Glück haben Menschen eingesehen, dass Musik eben nicht nur aus willkürlich auseinandernehmbaren und wieder zusammensetzbaren Tönen besteht, sondern dass hinter einem Song eine Menge Arbeit und Know-How steckt, die nicht mehr möglich ist, wenn man mittelalterliche Vorstellungen von Kunst hat (man denke an die Brandenburgischen Konzerte, große Meisterwerke der Musik, die Bach irgendeinem Fürsten oder son Scheiss gewidmet hatte, um überhaupt das Recht zu haben, diese Geniestreiche irgendwo aufführen zu dürfen).

Ich verstehe auch nicht, wieso gerade Coder sich selbst so hinschmeissen, dass sie ihre Arbeit als eine austauschbare notwendige Epoche der menschlichen Entwicklung sehen, die mit ihenen als Person nichts zu tun haben soll. Open Source ist ja schön, aber hey, es gibt einfach Leute, die haben es drauf und deren Wissen macht ein Stück Software erst zu dem, was es ist. Warum soll das anders sein bei der Herstellung von Konsolen, auch wenn hunderte Menschen daran beteiligt sind?

>Nein, sie sind nicht dumm, sondern raffgierig.<

Ja, das sind sie. Willkommen in der freien Marktwirtschaft. Nicht, dass ich sie grenzenlos akzeptiere. Ich bin für ein gewissen Mass an Steuerung. Aber dann lass uns über die Marktwirtschaft an sich reden und nicht punktuell Nintendo dafür plattmachen, bevor wie überhaupt erst das System in Frage stellen, dessen Gesetzen sie unterliegen, und zwar genauso wie Sony und Mocrosoft, die Du offensichtlich von dieser Kritik aussparst.
Trotzdem, ich gebe Dir in diesem punkt Recht: Raffgier ist eine zwingende Folge der ungezügelten Marktwirtschaft, und diese zu regeln, ohne die Deomkratie zu gefährden, ist eine wichtige Aufgabe.

>Die aktuellen Generationen, egal ob PS4, XOne oder auch Switch waren technisch zum Release bereits massiv veraltet<

Ja, so ist es. Aber ganze einfache Frage: hatten wir nicht alle enorm Spaß mit diesen "veralteten" Stücken Technik? Ehrlich, ich bin ein Retro-Skeptiker, aber ab und zu zocke selbst ich noch die alten Games und da ist die Technik das Letzte, was mich interessiert.

>Das sehe ich nicht unbedingt als Erstrebenswert an. Abgesehen davon ist die PC Community ja gerade deswegen so, wie sie ist. Ganz ohne ein zentrales Banner.<

Ich sprach deshalb ja von Jugendlichen. Trotzdem: erzähle mir bitte nicht, dass Du völlig immun bist gegen den Community-Gedanken. Wird halt schwer bei einer so extrem ausdifferenzierten Masse an Usern wie den PClern. Was da an Grabenkämpfen abgeht allein zwischen den Anhängern von AMD und Intel... nee, die haben kein "WIR" oder anders: deren WIR ist ein massives Gegeneinander, wo es darum geht, wer seinen PC am besten tuned, und das nur im Hinblick auf Performance. Ich habe so schon zusammengebaute PCs gesehen, wo jemand sich zum Ziel gesetzt hat, das Ding so klein wie möglich zu machen (da wären wir wieder bei der Switch) - und dann kommt eine Armada von Nerds angekrochen und redet das zeug schlecht, weil natürlich jeder alles hätte besser machen können und schlechter. Nein, wenn ess eine PC-Community gibt, dann ist sie eher verabscheuenswert und voll gegenseitiger sozialer Kontrolle. Nicht mein Fall.

Deine abschließende Bemerkung mit der Esoterik nehme ich Dir nicht ab. Der Feldzug, der seitens einiger PCler gegen etwas wie die Switch geführt wird, hat mit Rationalität nicht mehr zu tun. Das geht mal wirklich ins Religiöse.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24193 - 13. Februar 2019 - 10:28 #

Zwei Punkte:

Woher hatten denn Musiker zu Zeiten von Bach ihre Einnahmen? Aus Plattenverkäufen? Von ihren Tourneen? Sie waren einzig davon abhängig einen Gönner zu haben oder nicht. Hatten sie einen solchen Sponsor, haben sie für diesen komponiert. Die Zeiten haben sich nun einmal gewandelt.

Dieses Geschwafel von Community kann ich nicht mehr hören. Da denke ich zuallererst an Leute mit falscher Prioritätensetzung oder ohne Leben. Allein der Gedanke, von einer Community meine Freizeitgestaltung abhängig zu machen, ist unglaublich abstrus.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 13. Februar 2019 - 14:14 #

Nee, das war nicht das einzige Modell. Es gab Auftritte (auch im Rahmen von Tourneen), Auftragsarbeiten usw. Und es ist doch schön, dass dieses hinterwäldlerische Denken, Kunst und Musik müssen kaum bis garnicht bezahlt werden, durch das Urheberrecht zumindest im Gesetz abgelehnt wird inzwischen. Es gibt aber natürlich auch heute noch Leute, die meinen, Musik müsse nicht bezahlt werden, weil man sie ja nicht anfassen und endlos kopieren kann.

Was die Community angeht: ich habe eine Signal-Gruppe mit 4 anderen Switchlern, von denen ich 3 persönlich kenne und die ich regelmäßig treffe, abgesehen von meinen anderen Freunden. Das würde ich jetzt als echtes Leben bezeichnen. Neben meinem Job und meiner Familie. Aber nach Deiner Auffassung gibt es ja nur komplette Vollnerds, die sich in ihren Foren ausleben auf der einen Seite und absolute Lebemenschen, die zwar zocken, aber keinerlei Community-Gen haben.

Warum schreibst Du denn dann hier?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24193 - 13. Februar 2019 - 15:50 #

Das mit den Auftritten hatte ich vergessen und auch eher als Ausnahmeerscheinungen im Hinterkopf (der junge Mozart bspw), da ich vor allem Orchestermusik im Sinn hatte.

Was Deine Switch-Gruppe angeht, hatte ich Deine Vorstellungen einer Community genau gegenteilig verstanden, da Du über den Umgangston der PC-Community, so es sie denn geben sollte, schriebst, dass er Dir nicht passt. Du erwähntest auch das Abfeiern eines Hardwarerelease. Genau davon wollte ich mich abgrenzen. Deine persönliche, kleine Switch-Gruppe sehe ich demgegenüber anders. Da kennt jeder jeden, Euch verbindet darüber hinaus eine Freundschaft und das Zocken auf der Switch kommt danach erst an dritter Stelle. Da könnte auch Bier trinken stehen. Oder Fußball gucken. Im Gegensatz zu den von mir avisierten Communitys, wo der Inhalt an erster Stelle steht und danach eventuell persönlicher Kontakt oder Freundschaft.

Deine letzte Frage verstehe ich in dem Zusammenhang nicht.

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 22:34 #

"Bin gespannt, wie die Switch erst abgeht, wenn es ein modernisiertes Gerät gibt und die Preise gesenkt werden"

Modern? Preise senken? Jetzt musst aber selber auch lachen oder? :D

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 23:07 #

Hast du die letzten 20 Jahren Nintendo-Handheld verpennt?

GBA => GBA SP => Game Boy Micro
DS => DS Lite => DSi => DSi XL
3DS => 3DS XL => 2DS => New 3DS (XL) => New 2DS XL

Preise sind im Lauf der Zeit auch immer gesunken. Warum soll das bei der Switch anders sein?

advfreak 16 Übertalent - - 5216 - 10. Februar 2019 - 23:14 #

Naja so gesehen hast du schon recht, aber die Switch ist ja bald die einzige Konsole die sie noch haben und ich denke das die preislich nicht günstiger wird, schon gar nicht wenn ein moderneres Modell kommt. Dann wohl eher teurer oder?

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9618 - 10. Februar 2019 - 23:35 #

Spätestens wenn der Markt der Käufer, die den jetzigen Preis zahlen, gesättigt ist, müssen sie ja senken oder ein günstigeres Modell anbieten, um weitere Käufer zu erreichen.

Nintendo hat ja auch schon durchaus günstigere Modelle parallel geführt, siehe 2DS. Das ist nichts Neues.

Sie verdienen ja nicht nur mit der Hardware, sondern auch mit Lizenzen und eigenen Spielen. Nintendo hängt die Zahlen selten an die große Glocke, aber mit ihren großen Marken sind sie immer wieder im zweistelligen Millionenbereich - auf einer einzelnen Plattform! Davon träumen die meisten anderen Publisher.

Sie müssen halt zwischen Marge an der Konsole und Marge an den für diese Konsole verkauften Spielen abwägen. Aktuell haben sie noch keine Preissenkung nötig, aber irgendwann muss die zwangsläufig kommen, es gibt keine endlose Zahl an Käufern, die den aktuellen Preis zahlt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8196 - 12. Februar 2019 - 7:04 #

Ja. Das sind Handhelds. Die Switch ist ein Hybride.

ReD_AvEnGeR 14 Komm-Experte - - 2508 - 10. Februar 2019 - 22:15 #

switch has no games. hab letztes jahr nur smash brothers gekauft

monkeyboobs (unregistriert) 10. Februar 2019 - 22:19 #

Ha, du widersprichst dir selbst!

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 3:58 #

Ich hab letztes Jahr auch nur ein einziges PC-Spiel gekauft, deshalb würde ich nicht behaupten, dass die Plattform keine Spiele hat.

vgamer85 19 Megatalent - - 17182 - 11. Februar 2019 - 9:02 #

Letztes Jahr aufm Handy 0 Games gekauft und Mobile Games haben den größten Umsatz...oder halt warte...Mobile has no games.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 74346 - 11. Februar 2019 - 9:08 #

Xbox has no games - hab dort letztes Jahr kein einziges Spiel gekauft.

Ach Moment, ich hab ja auch gar keine Xbox....

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28262 - 11. Februar 2019 - 18:28 #

Deswegen hab ich mit dem Kauf bis dieses Jahr gewartet. Jetzt wo das blöde Smash aus dem Weg ist, kommen endlich die interessanten Sachen. In puncto Indiespiele war aber auch 2018 ein tolles Jahr für die Switch.

Ganon 24 Trolljäger - P - 52199 - 11. Februar 2019 - 12:47 #

Die Vorteile nicht kommuniziert, genau. Oder einfach zu wenig interessante Spiele rausgebracht? Bei mir war das jedenfalls der Grund...

TheRaffer 19 Megatalent - - 18865 - 11. Februar 2019 - 20:10 #

Ich bin schuld, ich gebe es zu. Ist einfach nicht meine Konsole...

Severin (unregistriert) 11. Februar 2019 - 23:15 #

Schäm dich! Zur Strafe kaufst Du gleich zwei!

TheRaffer 19 Megatalent - - 18865 - 11. Februar 2019 - 23:30 #

Gibst du mir das Geld dafür? ;)

Severin (unregistriert) 12. Februar 2019 - 2:27 #

Natürlich nicht, Strafe muss ja weh tun!

TheRaffer 19 Megatalent - - 18865 - 12. Februar 2019 - 20:01 #

Äh...dann bleibe ich ohne ;)

Severin (unregistriert) 12. Februar 2019 - 22:04 #

Ich glaube Du hast das mit der Strafe nicht so ganz verstanden, die ist nicht optional. ;)

TheRaffer 19 Megatalent - - 18865 - 12. Februar 2019 - 23:01 #

Du klingst schon wie mein Bewährungshelfer ;)

Severin (unregistriert) 13. Februar 2019 - 5:19 #

Ha! Kudos!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 142318 - 13. Februar 2019 - 2:29 #

Mit mir hammse auch bald n neuen Kunden.

Mitarbeit