Apex Legends erreicht 10 Mio. Spieler - Vince Zampella dankt den Fans

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 243350 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

8. Februar 2019 - 11:32 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert

Nachdem Electronic Arts bereits wenige Tage nach dem Start von Apex Legends (im Test) mehr als 2,5 Millionen registrierte und über 600.000 gleichzeitig aktive Spieler meldete, hat der Battle-Royale-Shooter von Respawn Entertainment in nur 72 Stunden den nächsten großen Meilenstein erreicht. Wie die Betreiber gemeldet haben, wurden für den Titel inzwischen mehr als zehn Millionen Spieler verzeichnet. Dabei waren mehr als eine Million zeitgleich im Spiel. Seitens Vince Zampella, des CEO von Respawn Entertainment, heißt es dazu:

Das war eine wirklich unglaubliche Reise. Wir haben getestet und optimiert. Wir stritten und waren uns einig. Wir haben einen Punkt erreicht, an dem wir etwas Magie spürten. Wir wussten, dass es riskant sein würde, das Franchise in diese Richtung zu nehmen und auf ein Free-to-play-Model, sowie auf eine spontane Veröffentlichung zu setzen. Aber wir haben uns in Apex Legends verliebt und wollten unbedingt, dass andere Spieler es auch spielen. Wir hatten gehofft, ihr würdet es genauso lieben wie wir, aber wir hätten niemals in unseren wildesten Träumen die Unterstützung und Positivität erwartet, die wir erhalten haben. Von allen hier bei Respawn: Danke, dass ihr uns und Apex Legends eine Chance gegeben habt und vielen Dank, dass ihr euch uns auf dieser Reise angeschlossen habt. Das ist erst der Anfang! Wir haben dieses Jahr so viel mehr für euch auf Lager.

Apex Legend spielt im Grenzland des bekannten Titanfall-Universums, rund 30 Jahre nach Titanfall 2 (Testnote: 8.0). Das Spiel verzichtet allerdings auf die gewaltigen Mechs, sowie bekannte Gameplay-Elemente der Titanfall-Serie, wie Wandläufe oder Doppelsprünge und bringt stattdessen andere Aspekte, wie etwa die Wiederbelebung der Mitspieler während einer laufenden Partie, in das Battle-Royale-Genre. Es gibt acht verschiedene legendäre Charaktere (mit eigenen Kampffähigkeiten), die in Dreier-Teams in einer Arena ums Überleben kämpfen.

Video:

Jac 17 Shapeshifter - P - 8816 - 8. Februar 2019 - 11:41 #

Das freut mich sehr für Respawn. Endlich hat ihre gute Arbeit auch genügend Spieler begeistert, ich gönne es ihnen!

Ganon 24 Trolljäger - P - 50817 - 8. Februar 2019 - 11:47 #

Nahdem die beiden Titanfalls immer etwas unter prominenter Konkurrenz litten, scheint es hier ja mal mit dem großen Durchbruch geklappt zu haben. Glückwunsch an Respawn!
Da ich mir eh neulich Titanfall 2 gekauft habe, werde ich wohl demnächst mal die Kampagne spielen und mir dann Apex Legends ansehen. :-)

Kirkegard 19 Megatalent - 17602 - 8. Februar 2019 - 12:15 #

Da lässt sich also in Zukunft Geld verdienen ;-)
Ich hoffe trotzdem weiterhin mit Nischenprodukten versorgt zu werden.

Flammuss 19 Megatalent - - 13913 - 8. Februar 2019 - 12:38 #

Für Respawn freut es mich!
Für den Videospielemarkt finde ich die Entwicklung, dass Free to Play - Battle Royal Spiele, deutlich erfolgreicher sind als AAA Titel eher bedenklich.
Wird wohl nicht mehr lange dauern bis das zum absoluten Trend wird und wir mit Free to Play auf Kosten von AAA Spielen überrollt werden.

rammmses 19 Megatalent - P - 17096 - 8. Februar 2019 - 13:34 #

Ach gibt auch mehr als genug F2P Flops und ob sie die Spielerzahlen halten und monetarisieren können, muss sich erstmal zeigen.

Flatinger 11 Forenversteher - 605 - 8. Februar 2019 - 13:46 #

Ganz ehrlich, daran sind die Entwickler/Publisher selbst Schuld.
Das Triple A funktioniert, hat ja erst kürzlich wieder Rockstar bewiesen.
Leider ist Respawn für die gute Arbeit der letzten Jahre nicht genug honoriert worden. Die Titanfall Spiele sind beide super, auch im SP. Aber das Marketing von EA war gelinde gesagt Murks. Man hat bei beiden Spielen den Fehler begangen umittelbar mit COD und BF zu veröffentlichen.
Des weiteren sind F2plays erst mal nichts schlechtes, kommt immer auf die Monetarisierung an.
Eher ist es in meinen Augen so, das manch ein Triple A Titel besser hätte f2P werden sollen. z.B Destiny2,Overwatch, FIFA XY und eigentlich generell Games as service Modelle.
Hier ist dank der Gier mancher Publisher das F2P Bezahl-Modell einfach noch drüber gestülpt über den Vollpreis.

Also man merke, entweder F2P dann darf ich Microtransactions.
Oder Vollpreis dann ist aber auch alles enthalten und ein vollwertiges Game in den 60€.

Dieser Beitrag gibt nur meine persönliche Meinung und Ansichten wieder.

Flammuss 19 Megatalent - - 13913 - 8. Februar 2019 - 14:11 #

Free to Play ist leider zu 99% an einen Multiplayer Modus gekoppelt, von daher ist es für mich schon etwas schlechtes.
Ich mag einfach keine Multiplayer Spiele mehr. Ich möchte in einer schönen Single Player Welt einfach vor mich hin spielen.
Das dürfte mit immer mehr Fokus auf Free to Play und Battle Royal schwierig werden.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50817 - 8. Februar 2019 - 14:46 #

Ich würde mir da keine Sorgen. Der F2P- und Multiplayer-Trend hält schon lange an, aber bisher hat das dem AAA- und Singleplayermarkt nicht wirklich gescahdet. Die werden so schnell nciht aussterben. Was man in letzter Zeit beobachtet sind zunehmende Service-Elemente und Mikrotransaktionen in Singleplayer-Spielen. Das ist unter Umständen ein "Problem", kann man aber meistens auch weitgehend ingorieren, wenn man ein Spiel einfach nur durchspielen will.

Severin (unregistriert) 8. Februar 2019 - 15:10 #

Ich finde GaaS in der derzeitigen Form sehr positiv und eine Bereicherung der Spiele. Ich freue mich, sobald in Odyssey ein neues Schiff auftaucht, und ich dann mit der Adrasteia Jagd auf dieses machen kann.

Wesker 15 Kenner - P - 2829 - 8. Februar 2019 - 16:38 #

Sehe ich ähnlich. Aber kaum Spiele machen dies wirklich, wirklich gut.
Aber ich verteufle GaaS ebenfalls nicht gleich, bei Apex mag ich es, ggfs. bekommt Respawn dafür auch mal den ein oder anderen Euro.
Bei Hitman gefällt es mir ebenfalls gut.

Sehe gleich Problem damit Entwicklern noch einen (extra) Obolus zu geben, wenn mir ein Spiel Spaß macht.

Severin (unregistriert) 8. Februar 2019 - 15:05 #

F2P Spiele sind schon seit vielen Jahren deutlich erfolgreicher als AAA-Titel. Ich sehe da keinen Unterschied, nur weil das jetzt das Battle Royale Genre ist!?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104406 - 8. Februar 2019 - 12:54 #

Das hätte ja fast ein Borderlands 3 sein können bzw dessen Flair, sogar mit einem Legion-Verschnitt von Mass Effect :). Da mich aber Battle Royale kalt läßt, wird's nix mit mir.

Harry67 17 Shapeshifter - - 8820 - 9. Februar 2019 - 11:30 #

Leider auch nichts für mich. Von dem, was ich gesehen habe, aber sicher ein besserer Vertreter der Zunft.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1274 - 8. Februar 2019 - 17:26 #

Da meint man, Battle Royale wäre so langsam mal durch... und dann das. Naja, wenn es den Leuten Spaß macht, schadet es ja nicht. :)

vgamer85 19 Megatalent - - 13672 - 8. Februar 2019 - 17:26 #

Na dann sollte ich das mal auch ausprobieren :-)

TheRaffer 19 Megatalent - - 17491 - 8. Februar 2019 - 17:43 #

Das ist doch mal ein Erfolg. Macht das Genre für mich nicht besser, aber es zeigt, dass die wohl was richtig machen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139311 - 8. Februar 2019 - 17:44 #

GZ! Verdient!

Baumkuchen 16 Übertalent - 5759 - 8. Februar 2019 - 20:56 #

Da ist man ne Woche mal vom Internet abgeschnitten und irgend so ein olles Battle Royale ist schon wieder der neue heiße Scheiß.

... aber schon seltsam, sowas vor dem BR-Modus von BFV heraus zu bringen, der ja auch bald kommen müsste.

HARLEKIN XBL 09 Triple-Talent - 255 - 9. Februar 2019 - 7:00 #

Hat Apex einen Solomodus? Also, nicht offline sondern eben die Möglichkeit, alleine zu spielen?

zz-80 13 Koop-Gamer - 1539 - 9. Februar 2019 - 7:52 #

Nein, du kämpfst immer im 3er Squad. Aufgrund der Kommunikationsmöglichkeiten soll das Teamwork aber sogar mit Randoms ganz gut klappen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51463 - 9. Februar 2019 - 9:04 #

Das Ping-System für die Kommunikation scheint echt gut geworden zu sein. Hab schon so einige Stimmen gehört, die das als neuen Standard in Shootern sehen.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1539 - 9. Februar 2019 - 18:42 #

Ich habe mir Mitte der Woche bei YT das Rocketbeans Video dazu angesehen. Die Jungs haben zwar kaum was reißen können, aber ich fand es interessant genug um 1,5h zuzuschauen. Vor allem die Map wirkte nicht so öde wie bei PUBG zB. Aber hey es ist F2P, ich denke ich werde es mir mal auf der Box ansehen. Titanfallgameplay war eigentlich immer ganz gut.

Severin (unregistriert) 9. Februar 2019 - 18:45 #

Hat mit dem Titanfallgameplay quasi gar nichts zu tun. Man kann ein bisschen auf dem Boden an Hängen dahinschlittern. Aber kein Wallrunning, keine Mechs, gar nichts sonst.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1539 - 9. Februar 2019 - 22:05 #

Weder Wallrunning noch Mechs ist schon klar, ich meinte damit generell das Gunhandling, sonstige Bewegungen, etc. Ich habe es noch nicht gespielt sondern nur als Video gesehen und das alles hat natürlich stark an Titanfall erinnert. (gleiche Assets?!)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 5021 - 10. Februar 2019 - 9:57 #

Wenn ich nicht falsch informiert bin, läuft das Spiel auf demselben Source-Derivat wie Titanfall 2, könnte sich also durchaus ähnlich anfühlen.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 5021 - 10. Februar 2019 - 9:56 #

Schon interessant, wie das Spiel abhebt. Fortnite-Müdigkeit? Cleveres Marketing? Oder einfach gut gemacht? Ich schau mal rein.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50817 - 10. Februar 2019 - 13:24 #

Spricht vielleicht die Leute an, denen Fortnite zu albern-bunt ist, aber ein F2P-BR spielen wollen. Also in meinem Fall ist es so. ;-)

Jac 17 Shapeshifter - P - 8816 - 10. Februar 2019 - 13:45 #

Ja, das ist auf jeden Fall eine Zielgruppe.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 5021 - 10. Februar 2019 - 21:27 #

Ich kann nach rund 2 Stunden bestätigen, dass das Spiel durchaus Spass macht. Fortnite ist mir nicht zu bunt, sondern zu komplizert (Bauen). Da kommt mir das überschaubare Helden-System von Apex entgegen. Und es erinnert vom Feeling her tatsächlich etwas an Titanfall. Das grösste Problem ist für mich aktuell, dass während der Runde relativ lange nichts passiert. Erst wenn der Ring eng wird, geht es plötzlich zur Sache.