Daedalic Entertainment kündigt in den nächsten Wochen 6 neue Titel an

Bild von Denis Michel
Denis Michel 244151 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

6. Februar 2019 - 21:08 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert

Wie der deutsche Entwickler Daedalic Entertainment verkündete, will man in den kommenden Wochen eine Ankündigungsoffensive starten und das bisher „größte Spiele-Line-Up aller Zeiten“ präsentieren. Den Anfang machen sechs neue Spiele, die unterschiedlichste Genres „vom rundenbasierten RPG über Rogue-like und Survival-MMO bis hin zum klassischen Adventure“ abdecken sollen. Weitere Titel sollen zudem im Laufe des Jahres angekündigt werden. Insgesamt sind bis Ende des Jahres 30 Veröffentlichungen geplant. Seitens Carsten Fichtelmann, CEO und Gründer von Daedalic Entertainment, heißt es dazu:

2019 wird das ökonomisch erfolgreichste Jahr der Studiogeschichte, mit dem abwechslungsreichsten und größten Portfolio, das wir je hatten – mit Abstand. Dabei blicken wir weiter nach vorne und diversifizieren unser Line-Up mit qualitativ hochwertigen Titeln aus den verschiedensten Genres. Dabei spreche ich nicht nur von unserer Publishing-Sparte: Wir haben Eigenentwicklungen auf AAA-Niveau in der Pipeline, bei denen nicht nur unsere Fans und die deutsche Gamesbranche staunen werden. Auch darüber hinaus werden wir mit diesen IPs Wellen schlagen.

Zukünftige Titel sollen zudem laut Daedalic langfristig unterstützt werden. Man habe die Entwicklung des „Games-as-a-Service“-Models aufmerksam verfolgt und ein Großteil der neuen Spiele sei dafür wie geschaffen. Die Spieler sollen so über einen längeren Zeitraum qualitativ hochwertige Inhalte für ihre Spiele geboten bekommen. Die Adventure-Fans sollen ebenfalls weiterhin mit neuen Spielen versorgt werden.„Adventures waren schon immer ein Grundpfeiler unseres Erfolgs. Unsere Community darf sich dieses Jahr darauf freuen, dass einige unserer beliebtesten und kultigsten Titel auf neuen Plattformen verfügbar werden“, so Fichtelmann.

Die Deponia-Reihe soll noch dieses Jahr komplett für Konsolen verfügbar werden. Den Anfang machte Ende vergangenen Monats Goodbye Deponia (Testnote: 9.5), das am 29. Januar 2019 für die Xbox One und die PS4 erschien. Noch diesen Monat soll zudem der VR-Psychothriller Intruders - Hide and Seek als erster neuer Publishing-Titel für Sonys Playstation VR erscheinen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50902 - 6. Februar 2019 - 22:00 #

Ich würde mich ja über ein neues Blackguards freuen. ;)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22597 - 6. Februar 2019 - 22:01 #

Sowas von, ich bin grade süchtig nach dem Spiel! Aber bitte wieder im Stil von Teil 1 :-)

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 7. Februar 2019 - 8:05 #

Ich würde mich noch viel mehr über weitere Adventure-Ableger im DSA-Universum freuen...

Otto 13 Koop-Gamer - 1209 - 7. Februar 2019 - 10:13 #

Jipp. Mir würde es aber schon fast reichen wenn die, bereits veröffentlichen, dsa adventures für die Konsole raus kommen.

Janosch 24 Trolljäger - - 55831 - 7. Februar 2019 - 14:27 #

Oder für iOS...

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69164 - 7. Februar 2019 - 18:48 #

Wäre mir auch lieber

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 19:15 #

Ich weiß zwar nicht, ob ich sie nochmal spielen würde, aber hey, Switch everything!

TheRaffer 19 Megatalent - - 17512 - 7. Februar 2019 - 22:43 #

Nicht "viel mehr", aber freuen würde ich mich darüber auch. :)

TheRaffer 19 Megatalent - - 17512 - 7. Februar 2019 - 22:42 #

Joah, noch einen Teil könnte ich auch verkraften. :)

Just my two cents 16 Übertalent - P - 5257 - 6. Februar 2019 - 22:09 #

Sprüche klopfen kann er. Mal sehen ob Daedalic diesmal liefert oder Bastei-Lübbe irgendwann den Stecker zieht...

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22597 - 6. Februar 2019 - 22:17 #

Könnte das letzte Aufbäumen vor dem Ende sein. Entweder einer der Titel (oder mehrere) rettet die Firma, oder Daedalic schließt die Pforten. Was sehr schade wäre.

Just my two cents 16 Übertalent - P - 5257 - 6. Februar 2019 - 22:23 #

Denke ich auch. Ich traue Daedalic weder die interne Fähigkeit einer Produktion auf AAA Niveau zu noch die Manpower und Expertise um ein Games as a Service Spiel zu betreuen, das ist also imho heiße Luft und ich bin überzeugt, dass die ohne den überraschenden Erfolg von Shadow Tactics von Mimimi längst zu wären...

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 6. Februar 2019 - 22:14 #

Hui. Sind die denn inzwischen groß genug, dass sie nach den markigen Worten auch abliefern können? Also nicht nur faktisch, sondern auch qualitativ?

Hyperbolic 18 Doppel-Voter - P - 10171 - 6. Februar 2019 - 22:18 #

Wallace & Gromit, Sam & Max... wäre ja cool

advfreak 16 Übertalent - - 5022 - 6. Februar 2019 - 22:33 #

Ich freue mich schon auf die Titel und drück die Daumen das es sich auch lohnt. Wäre echt schade um DD. Intruders: Hide and Seek steht schon auf meiner PSVR Einkaufsliste. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139535 - 6. Februar 2019 - 22:36 #

Da kann man ja nur gespannt sein, was der Carsten da alles raushauen will. :)

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6634 - 6. Februar 2019 - 22:49 #

Ein neues DSA-Spiel - Genre egal - wäre nett.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 2:17 #

Genre nicht egal, aber ich stimme zu.

Entweder eine Fortsetzung ihrer DSA Adventures oder ein neues Adventure.

Oder gerne auch ein RPG im DSA Universum!

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7130 - 7. Februar 2019 - 13:23 #

Irgendwas mit Strategie in der DSA-Welt würde mir auch schmecken!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 397693 - 9. Februar 2019 - 10:14 #

Das fände ich auch sehr interessant. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 6. Februar 2019 - 23:22 #

Freut mich, dass er auch ein klassisches Adventure erwähnt. Aber hoffentlich wirds auch wirklich eines und nicht so ein story-getriebenes ohne wirkliche Rätsel wie ihre letzten, die fand ich nämlich alle relativ enttäuschend. Ansonsten bin ich gespannt, was noch so dabei ist. Große Klappe hat Fichtelmann ja schonmal, hoffentlich ist auch wirklich was dahinter. ;)

funrox 12 Trollwächter - P - 1139 - 8. Februar 2019 - 9:35 #

Dem stimme ich voll und ganz zu.
Wobei ich ein wenig irritiert bin. Im Text ist von neuen Adventures die Rede. Das Zitat bezieht sich aber nur auf Portierungen alter Spiele.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 8. Februar 2019 - 16:05 #

Hab ich zwar weiter unten schon geschrieben, aber:

-> Den Anfang machen sechs neue Spiele, die unterschiedlichste Genres „vom rundenbasierten RPG über Rogue-like und Survival-MMO bis hin zum klassischen Adventure“ abdecken sollen.

Klingt für mich nach sechs ganz neuen Spielen (keine Portierungen), wovon eines ein klassisches Adventure ist.

tailssnake 16 Übertalent - 5324 - 6. Februar 2019 - 23:45 #

Nachdem ich Games-as-a-Service gelesen hab war ich raus.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 2:17 #

Wieso?

tailssnake 16 Übertalent - 5324 - 7. Februar 2019 - 2:23 #

Weil ich das Konzept meistens nicht mag und davon eher genervt bin.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 2:36 #

Du findest kostenlose Erweiterungen des Spielinhalts und allgemein Produktpflege bei Spielen schlecht!?

tailssnake 16 Übertalent - 5324 - 7. Februar 2019 - 3:18 #

Ich bin meistens ein One-and-Done Spieler, wenn das Spiel mir gut gefallen hat und nicht zu lang ist, dann kann es sein das ich später nochmal spiele. Daher bin ich da eher "altmodisch" und bevorzuge komplette Spiele. Nehmen wir mal Strategiespiele und alles was Online content hat raus, dann sehe ich da keine Produktpflege in GaaS.
Sind für mich zwei verschiedene Konzepte

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 4:31 #

Hält dich ja nicht davon ab, das alles dann nachzuholen, wenn das Spiel quasi "fertig" ist.

tailssnake 16 Übertalent - 5324 - 7. Februar 2019 - 4:44 #

Doch, die ganzen anderen Spiele die rauskommen.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 5:59 #

Tja selbst Schuld, wenn Du eine Menge guter Spiele verpennst. :D

v3to 15 Kenner - P - 3919 - 7. Februar 2019 - 14:34 #

Normal bin ich bei GaaS direkt raus, weil das meist als Synonym für Online-Multiplayer steht (was mich nicht interessiert) und auch sonst immer häufiger dafür genutzt wird, um Free2Play-Mechaniken in Kaufspiele zu integrieren.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 19:16 #

GaaS steht nicht für Online-Multiplayer, wie kommst Du denn darauf?

v3to 15 Kenner - P - 3919 - 7. Februar 2019 - 19:25 #

Oh, meine Güte. Alter Erbsenzähler ;) Du hast das Wörtchen "meist" überlesen... Sicher weiß ich, dass es auch Singleplayer-GaaS-Spiele gibt, nur de facto dürften das vielleicht fünf von 100 GaaS-Spielen sein, bei denen das der Fall ist.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 19:33 #

Würde eher das Gegenteil behaupten. Zumal ja Zusatzinhalte bei Multiplayer-fokussierten Spielen ja schon immer Gang und Gäbe waren, also wirklich nichts neues sind, und ich bin bisher von niemandem das als GaaS bezeichnet gehört habe.

v3to 15 Kenner - P - 3919 - 7. Februar 2019 - 19:52 #

Wie kommst du darauf, dass es umgekehrt ist (okay - ich meinte jetzt im Core-Gaming-Bereich und nicht die Free2Play-Games wie Candy Crush und ähnliche). GaaS als Konzept gibt es in Gründzügen vermutlich schon ewig. So wie in den frühen 90ern mit Doom umgegangen wurde, ist ziemlich nahe an dem, was heute darunter versteht. Nur geht es in erster Linie um Gamedesign, welches auf Produktpflege im Sinne von dauerhafter Bindung und entsprechender Monetarisierung ausgelegt sind. Zumindest ist das die Definition, wie sie mir in diversen journalistischen Formaten dargelegt wurde.

Den größten Anteil bei Bezahlspielen dürften inzwischen Online-Shooter oder Online-Modi von Action-Spielen haben. So rein für Singleplayer fallen mir eher Minecraft oder manche Simulationen ein. Nur sonst im Action-Segment ist es dann doch meist die Kampagne, für die - wie bei Fallout 4 - ein paar DLCs nachgeschoben werden und mit der GOTY-Edition ein geschlossenes Kapitel darstellen.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 21:24 #

DLCs und Erweiterungen zählen für mich nicht als GaaS, ich habe da eine andere Definition als Du.

v3to 15 Kenner - P - 3919 - 7. Februar 2019 - 21:50 #

DLCs zählen für mich im Rahmen von Spielen wie Fallout 4 auch nicht als Games as a Service, wobei an verschiedenen Stellen (wie zb Wikipedia) Seasonpässe damit einschließen. Die Grenzen sind da sicher fließend, wenn Spiele rund um Monetarisierungskonzepte herum designed und optimiert werden und Hersteller im Rahmen dessen von Player Recurring Investments sprechen.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5148 - 6. Februar 2019 - 23:56 #

Nachdem ich nur die Überschrift gelesen habe, dachte ich mir, da kommen jetzt bestimmt 6 Escape-Room-Spiele aus dem Deponia-Universum für je 10 Euro. Ist ja auf dem Brettspielmarkt der heiße Trend: 10-13 Euro für 40 Minuten Spielzeit und danach ab in die Mülltonne.
Ich lag aber wohl ganz falsch ...

zuendy 15 Kenner - P - 3482 - 7. Februar 2019 - 9:43 #

So mit passender Sounduntermalung, z.B. die Fluch aus einer Polarstation ist echt nervenaufreibend.. Das kann dann schon einmal eskalieren.

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8106 - 7. Februar 2019 - 18:02 #

Wenn man vorsichtig damit umgeht und noch ein paar Kopien macht, kann auch eine andere Gruppe das nochmal spielen.

Ich finde zumindest den Trend zu kooperativen Spielen gut, auch wenn mir der Wegwerf-Aspekt auch nicht zusagt.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6426 - 7. Februar 2019 - 1:03 #

Ein Battle Royal Adventure wäre doch mal was.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9760 - 7. Februar 2019 - 8:24 #

Ich gehe mal davon aus das meiste der 30 Titel werden Ports für z.b. Nintendo Switch sein, haben sie damit nicht schon angefangen?
Der Rest sind natürlich markige Worte, evtl. um einen neuen Investor anzulocken, es gibt ja schon länger Gerüchte dass Bastei Lübbe aussteigen will. Und da kommen so Worte wie "Games as a Service" natürlich gut an...

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 23267 - 7. Februar 2019 - 8:58 #

Das klingt ja gruselig.

MFH 09 Triple-Talent - 275 - 7. Februar 2019 - 12:20 #

Neue Adventures? Ja bitte!
Bis auf ein weiteres DSA-Adventure, oder eine Edna3 (ist zu lange her, als dass ich jetzt sagen könnte, ob sowas Sinn macht) fallen mir keine Serien ein, die sie fortsetzen könnten.
Vl. also was ganz was neues?

Ganon 24 Trolljäger - P - 50860 - 7. Februar 2019 - 13:02 #

Edna-Erfinder Poki soll ja an was Neuem sitzen - allerdings mit 3D-Grafik und Actioneinlagen.
Aus dem Zitat in der News lese ich jetzt nur heraus, dass alte Adventures auf neue Plattformen umgesetzt werden (Deponia für Switch z.B.), nicht unbedingt, dass es neue, klassische Adventures geben wird. Ich hoffe natürlich, dass ich falsch liege. ;-)

Just my two cents 16 Übertalent - P - 5257 - 7. Februar 2019 - 13:38 #

Ich würde mir wenig Hoffnung machen was das angeht außer den quasi unvermeidlichen Switch Ports. Da hat Daedalic ja vor Jahren schon geklagt, dass die kein Geld mehr einbringen - und heute müssen sie mehr verdienen als damals...
Nur ist der Versuch Telltale zu kopieren bei Säulen der Erde kommerziell massiv gescheitert und das sehr schicke aber spielerisch völlig banale Silence ist ebenfalls gefoppt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 7. Februar 2019 - 15:50 #

State of Mind anscheinend auch, gabs ja Ende Dezember schon als Vollversion auf der PC Games, nur vier Monate nach Release.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 19:17 #

Selbst die Switch-Version wird schon für 18€ verramscht.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 19:19 #

Säulen der Erde mit Telltale-Spielen gleich zu setzen ist übrigens schon ziemlich anmaßend. Das ist deutlich besser als so mancher Telltale Titel. Vor allem auch vom Spielprinzip her.

BrutusJuckus 15 Kenner - 2985 - 8. Februar 2019 - 8:37 #

Bei Telltale bin ich auch ausgestiegen. Aber ein Spiel im Stile von Säulen der Erde würde ich liebend gerne spielen. Gut, die Rätsel waren nur eine Randnotiz, aber so haben sie wenigstens nicht den Erzählfluss gebremst. Wobei, einmal im Dialog nur zugehört und nicht hingeschaut, schwups war Tom Builder Geschichte. :(

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 8. Februar 2019 - 16:06 #

Ach, der konnte sterben? Ist er bei mir zum Glück nicht. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 51986 - 7. Februar 2019 - 15:49 #

-> sechs neue Spiele, die unterschiedlichste Genres „vom rundenbasierten RPG über Rogue-like und Survival-MMO bis hin zum klassischen Adventure“

Klingt für mich schon, als sei unter den ganz neuen Spielen ein klassisches Adventure.

Mitarbeit