Born Punk: Cyberpunk-Adventure ab 5. Februar auf Kickstarter [Update]

PC Linux MacOS
Bild von Drapondur
Drapondur 136687 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit acht Jahren mit einem Platin-Abonnement.Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

5. Februar 2019 - 15:55 — vor 40 Wochen zuletzt aktualisiert

Update:

Wie angekündigt kann das Projekt ab heute auf Kickstarter unterstützt werden. Als Ziel sind 14.000 australische Dollar angesetzt. Natürlich sind auch diverse Stretchgoals vorgesehen. Ab 18.000 Dollar zum Beispiel sind Übersetzungen ins deutsche, französische und spanische geplant. Bereits ab 20 Dollar, das sind ungefähr 12,50 Euro, erhaltet ihr eine digitale Kopie des Spiels inklusive Soundtrack.

Originalmeldung vom 3.Februar 2019:

Am 5. Februar startet Entwickler Insert Disk 22 seine Kickstarter-Kampagne für das Cyberpunk-Adventure Born Punk. In diesem übernehmt ihr die Rolle von Eevi Rinasdottir, einer ehemaligen professionellen Hackerin. Um wieder ins normale Berufsleben zurückzukehren, hackt sie des Öfteren andere Systeme und finanziert sich so ihr Comeback. Was sie aber nicht weiß, ist, dass eine elektronische Entität ihr Cyberdeck infiziert hat. So wie Eevi ist auch der Eindringling über die aktuelle Situation sehr verwirrt. Während die Geschichte fortschreitet, erfährt der Spieler mehr über die Absichten der fremden KI und muss sich damit auseinandersetzen oder versuchen, diese aus ihrem Körper zu verbannen. Nebenbei deckt ihr dabei auch noch eine Verschwörung auf, die die Zukunft der Menschheit für immer verändern könnte.

Das Spiel soll ein Point-and-Click-Adventure der alten Schule werden. Dabei orientieren sich die Entwickler an diversen Genre-Klassikern wie zum Beispiel Monkey Island, Gabriel Knight und Beneath a Steel Sky. Neben unterschiedlichen Lösungswegen und Entscheidungen, die Einfluss auf die Erzählung nehmen, wird ein wesentlicher Teil des Spiels das Hacking einnehmen. Dieses soll aber kein einfaches Mini-Game oder Quicktime-Event, sondern eine eigenständige Spielerfahrung werden.

Erscheinen soll das Spiel für alle gängigen Systeme (Windows, Linux, MacOs, Xbox One, Playstation 4, Switch, Android und iOS). Geplant ist die Veröffentlichung  für Anfang 2020. Wer sich einen ersten Eindruck von dem Spiel machen möchte, kann bereits eine spielbare Demo für Windows, MacOs und Linux auf der Herstellerseite herunterladen. Oder ihr schaut euch einfach das Video unter dieser News an.

Video:

Noodles 24 Trolljäger - P - 55805 - 3. Februar 2019 - 21:03 #

Ich mag Adventures und ich mag Cyberpunk (deswegen fand ich z.B. Technobabylon großartig). :) Bin mal gespannt.

martiz 17 Shapeshifter - P - 6129 - 4. Februar 2019 - 19:24 #

Oha... ein weiterer Geselle, mit dem ich anfreunden kann! :D

Berthold 19 Megatalent - - 13124 - 6. Februar 2019 - 17:56 #

Ah, cool, wieder einen Tipp bekommen. Vor einigen Wochen bekam ich den Tipp, dass Dex für Cyberpunk-Fans mal einen Blick wert ist (kann ich bestätigen ;-) ) und jetzt Technobabylon... Das werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen!

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53557 - 3. Februar 2019 - 21:08 #

Könnte durchaus passieren das ich das bei Kickstarter unterstütze. ;)

euph 27 Spiele-Experte - P - 79748 - 4. Februar 2019 - 7:08 #

Sieht interessant aus, mal sehen was sie in den einzelen Belohnungsstufen so an Beträgen aufrufen.

Severin (unregistriert) 4. Februar 2019 - 3:23 #

Schauen wir mal. Adventures rennen bei mir immer eine offene Tür ein.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33461 - 4. Februar 2019 - 9:07 #

Och Menno. Gerade Point-and-Click-Adventures locken immer wieder mal mit interessant wirkenden, faszinierenden Storys. Aber das Genre ist einfach echt nichts für mich.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 4. Februar 2019 - 10:14 #

Dito. Story hin oder her: Meistens gebe ich doch bereits vor dem Abspann auf, weil mich die Klickerei stört/langweilt.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11286 - 5. Februar 2019 - 7:40 #

In kaum einem Genre wird so wenig geklickt, wie in Adventures ^^

Sgt. Nukem 16 Übertalent - P - 4203 - 5. Februar 2019 - 18:37 #

So hab' ich das noch gar nicht gesehen... oO

Ist wie bei Black-Metal-Bands - in keinem anderen Genre geht es in den Texten so oft um Jesus, Gott und Religion. XD

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11286 - 6. Februar 2019 - 6:06 #

Haha, sehr schön :)

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 6. Februar 2019 - 0:04 #

Kapiere ich nicht... :(

Noodles 24 Trolljäger - P - 55805 - 6. Februar 2019 - 0:08 #

In nem Point&Click-Adventure machst du zwar nix anderes als klicken, aber verglichen mit anderen Genres, in denen man klickt, tut man dies dort halt ziemlich wenig. Vergleich doch mal, wie oft du z.B. in nem Echtzeitstrategiespiel klickst und dagegen in nem Adventure, wo du nach nem Klick oftmals lange nix machst, weil du Monologe der Spielfigur zu Hotspots anhörst, Dialogen lauschst, Animationen anschaust etc. ;)

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 6. Februar 2019 - 0:51 #

Ahhh...! :)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11286 - 6. Februar 2019 - 6:06 #

Danke sehr ;)

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 12625 - 4. Februar 2019 - 12:15 #

Das sieht doch wirklich cool aus. Ich schau mir den Kickstarter definitiv mal an.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20033 - 4. Februar 2019 - 19:12 #

Hab dieses WE Thimbleweed Park durch, da drf nun gerne neues Futter her :)
Das Genre P&C ist leider vollkommen unverdient unterrepräsentiert.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53557 - 5. Februar 2019 - 15:10 #

Unterstütze sie jetzt bei Kickstarter. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 462413 - 6. Februar 2019 - 16:43 #

Das war ja zu erwarten. ;-)

Sgt. Nukem 16 Übertalent - P - 4203 - 5. Februar 2019 - 18:44 #

Die Demo hatte leider ein paar technische Schwächen... tlw. sind GameStates gelockt, das Inventar nicht mehr zu öffnen, etc.

...aber ich musste auch schmunzeln: https://imgur.com/a/sX4ucW0 ;)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 5. Februar 2019 - 20:48 #

Sehr schön. Ich mochte diese Sci-Fi-Adventures immer.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79748 - 6. Februar 2019 - 8:25 #

12,50 für eine Version - ich denke da könnte ich mal mitmachen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 462413 - 6. Februar 2019 - 16:43 #

Nettes Cyberpunk-Szenario. :) Da bekomme ich zudem glatt mal wieder Lust Neuromancer zu lesen. ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53557 - 6. Februar 2019 - 16:44 #

Und gerade wurde das Finanzierungsziel überschritten, Glückwünsche an das Team und hoffentlich wird noch das eine oder andere Stretch-Goal erreicht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 24500 - 6. Februar 2019 - 21:44 #

Ich verstehe diese Kickstarter Summen nicht mehr. Diese Summe finanziert ein Dreimannteam für nen Monat. Entweder sie bekommen ne Menge Geld aus anderer Quelle und nutzen KS lediglich für Marketing. Oder... hmm, keine Ahnung.

Severin (unregistriert) 7. Februar 2019 - 1:20 #

Ggf. Garagen-Projekt, dass das nur inner Freizeit macht. Die Summe deckt dann nur die nötigen Ausgaben und evtl. benötigte Software-Lizenzen oder dergleichen.

Aber ansonsten wird ja auf der Kickstarter-Seite aufgeführt, wie das Geld verwendet werden soll.

Janosch 24 Trolljäger - - 66611 - 7. Februar 2019 - 17:19 #

Das klingt gut, interessant und unterstützens wert

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53557 - 7. März 2019 - 15:34 #

Das Spiel wurde gerade mit 48.301 AU$ finanziert!

Mitarbeit
NoodlesMaverickDennis Hilla
News-Vorschlag:
Adventure
Insert Disk 22
Insert Disk 22
2020
Link
0.0
AndroidiOSLinuxMacOSPCPS4SwitchXOne