Quantic Dream: Partnerschaft mit NetEase für Multiplattform-Spiele

Bild von Denis Michel
Denis Michel 244271 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

29. Januar 2019 - 21:12 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Detroit - Become Human ab 27,80 € bei Amazon.de kaufen.

Das französische Entwicklerstudio Quantic Dream hat via Twitter die Partnerschaft mit NetEase bekannt gegeben. Der chinesische Publisher hat eine Mindestbeteiligung an dem Studio erworben. Die umfangreichen Ressourcen will Quantic Dream in neue Technologien und die Entwicklung zukünftiger Spiele investieren, um sich für die kommende Generation von Plattformen zu wappnen. Gleichzeitig betonte der Studiogründer und Game Designer David Cage in einem Interview mit Venturebeat, dass man weiterhin unabhängig bleiben möchte.

Unser Ziel ist es, unser Studio zu einem globalen Multiplattform-Unternehmen auszubauen und gleichzeitig jedoch weiterhin unabhängig zu bleiben. Wir wollen nach wie vor originelle Spiele in dem Genre entwickeln, in dem wir die Pionierarbeit geleistet haben. Gleichzeitig wollen wir jedoch auch unsere Fangemeinschaft durch unsere Präsenz auf mehreren Plattformen vergrößern.

Sollte sich das Gerücht vom Dezember 2018 um Sonys Pläne für die Übernahme von mehreren Entwicklerstudios bewahrheiten, dürfte Quantic Dream als Kandidat ausscheiden. Aktuell plant die Führung, mit den zusätzlichen Ressourcen von NetEase auch die 150 Mitarbeiter umfassende Belegschaft weiter zu vergrößern. „Derzeit erweitern wir die Anzahl unserer Beschäftigten und stellen neue Talente aus der ganzen Welt ein, die an unserer Grafikengine der nächsten Generation und an einer Reihe ehrgeiziger Projekte arbeiten werden“, so Cage.

Trotz der Vergrößerung soll Quantic Dream laut Cage kein „Fließband-Studio“ werden. Die Mentalität einer „Handwerkstatt“ mit einer Struktur, die die Leidenschaft des Teams widerspiegelt, soll erhalten bleiben. Man sei stolz darauf, einzigartige Spiele zu erschaffen.

Wir haben in der ganzen Zeit, seit unser Unternehmen existiert, gezeigt, dass dies ohne irgendwelchen Einbußen beim wirtschaftlichen Erfolg möglich ist, da alle unsere bisherigen Spiele profitabel waren. Wir glauben, dass wenn man viel Leidenschaft und Liebe investiert, um etwas zu erschaffen, dann können die Spieler das auch fühlen und sie schätzen deine Arbeit dann sogar noch mehr.

Bastro 16 Übertalent - P - 5369 - 29. Januar 2019 - 21:39 #

Oh, Quantic Dream will Multiplattform und unabhängig bleiben. Ersteres überrascht, Letzteres auch von wegen "bleiben", hängen/hingen die vertraglich nicht schon an Sony von wegen Exklusivdeals?

Denis Michel Freier Redakteur - P - 244271 - 29. Januar 2019 - 21:54 #

Was heißt den "hingen", es war ihre Entscheidung und Sony hat sicher nicht wenig hingeblättert, um das Ganze exklusiv zu haben.

Bastro 16 Übertalent - P - 5369 - 29. Januar 2019 - 22:02 #

Ja, eben. Versteh mich nicht falsch, ich habe alle Quantic Dreams-Spiele gespielt und schätze sie sehr, aber ab Heavy Rain hätte ich sie eben wegen der Deals niemals als unabhängig begriffen. Auch wenn sie sich die Abhängigkeit gut bezahlen lassen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131261 - 29. Januar 2019 - 21:36 #

Bin gespannt. Hab Beyond - Two Souls noch nicht gespielt aber alle anderen Titel und die haben mich begeistert.

Name6 (unregistriert) 29. Januar 2019 - 21:36 #

Fuck, sehr traurig. Macht mich richtig depressiv, war neben naughty dog einer der ps leuchttürme

tailssnake 16 Übertalent - 5325 - 29. Januar 2019 - 22:17 #

Die Spiele werde doch weiter erscheinen, nur halt nicht mehr exklusiv.
Wird sich wohl nichts ändern, warum also die schlechte Stimmung?

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 22:23 #

Scheint mir wieder so ein Fall von "Muss die Existenz der Konsole unbedingt durch Exklusivtitel rechtfertigen" zu sein...

vgamer85 19 Megatalent - - 13753 - 30. Januar 2019 - 10:15 #

Ja, sonst geht für ihn die Welt unter...könnte ja sein

Ist für mich eher Fanboy-Geschwafel seinerseits

Ich hab auch eine PS4..nagut, auch eine Xbox One und PC..deswegen interessiert mich so ein Fanboy-Gelabber eher nicht so. Hätte ich nur eine PS4...wer weiß

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69164 - 30. Januar 2019 - 12:02 #

Werden doch ganz bestimmt trotzdem auf der PS erscheinen, also kein Grund für schlechte Stimmung.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 29. Januar 2019 - 21:50 #

Es überrascht micht tatslich ein bisschen, dass die Quantic Dream Spiele sämtlich profitabel waren. Die sehen wahnsinnig teuer aus und ich dachte, das wären halt so Prestigeprojekte von Sony.

TheRaffer 19 Megatalent - - 17524 - 30. Januar 2019 - 20:01 #

Vielleicht meint er auch nur profitabel für das Studio?

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3801 - 29. Januar 2019 - 22:47 #

Bin gespannt wie sich das auf die kommende Spiele auswirken wird.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51998 - 29. Januar 2019 - 23:58 #

Keine Exklusivität mehr ist gut.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13527 - 30. Januar 2019 - 0:34 #

prima, dann kann der großteil spielerschaft ja auch mal ihre titel spielen.

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 30. Januar 2019 - 7:36 #

Ja, in Detroit hätte ich schon gerne reingeschaut. Mal schauen was die künftig so machen und was aus sem Multiplatform wird...

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 30. Januar 2019 - 8:47 #

Frage ist ob sie es auch machen wenn erstmal die ganze PR Abteilung von Sony weg ist.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22822 - 30. Januar 2019 - 19:14 #

Vielleicht kommen die Titel noch zeitexklusiv. Wahrscheinlicher ist, dass sie von Sony für die Exklusivität genug Geld gesehen haben, dass sie sich jetzt selbst Marketing leisten können.

Ganon 24 Trolljäger - P - 50861 - 30. Januar 2019 - 11:17 #

NetEase und Tencent streben nach der Weltherrschaft...

TheRaffer 19 Megatalent - - 17524 - 30. Januar 2019 - 20:00 #

Dachte die hat schon GG?

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 20:08 #

Nein, die hab ich schon!
Nicht wahr, Pinky?

TheRaffer 19 Megatalent - - 17524 - 30. Januar 2019 - 20:48 #

Narf!

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22601 - 30. Januar 2019 - 21:12 #

Erschreckenderweise bleibt mit da das Lachen im Halse stecken. Denn die könnten tatsächlich Erfolg haben.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 32716 - 31. Januar 2019 - 10:25 #

Ja, warum nicht?

Mitarbeit
ChrisLNoodles
News-Vorschlag: