Metro Exodus: Für PC-Spieler vorerst nur noch im Epic Store erhältlich

PC
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 14608 EXP - 19 Megatalent,R10,S3,A9,J8
Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Vielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

29. Januar 2019 - 13:26 — vor 28 Wochen zuletzt aktualisiert
Metro Exodus ab 36,93 € bei Amazon.de kaufen.

Der Fortnite-Entwickler Epic hat einen weiteren bemerkenswerten Exklusiv-Deal für seinen neuen PC Games Store an Land gezogen. Nachdem Anfang Januar bekannt geworden war, dass Ubisofts neuer MMO-Shooter The Division 2 (im Gamescom-Angeschautbericht) für PC-Spieler nicht mehr auf Steam, sondern neben Ubisofts hauseigenem UPlay-Shop nur im Epic Store erhältlich sein wird, hat sich der Publisher Deep Silver nun offenbar ebenfalls dafür entschieden, Valves Vertriebsplattform den Rücken zu kehren, zumindest was den von vielen Fans erwarteten Egoshooter Metro Exodus (in der Preview+) von 4A Games betrifft. Dieser ist die aktuelle Nummer Zwei der "Most Wishlisted Games" auf Steam. Auf der Steam-Produktseite ist folgender Hinweis zu finden:

Heute im Laufe des Tages wird der Verkauf von Metro Exodus auf Steam eingestellt, da der Publisher sich entschieden hat, das Spiel exklusiv für einen anderen PC-Store anzubieten. Der Entwickler und der Herausgeber haben uns versichert, dass alle bisherigen Käufe des Spiels auf Steam ausgeführt werden und Steam-Besitzer auf das Spiel und zukünftige Updates oder DLCs über Steam zugreifen können. Wir sind der Meinung, dass die Entscheidung, das Spiel zu entfernen, für Steam-Kunden ungerecht ist, insbesondere nach einer langen Vorverkaufsphase. Wir möchten uns bei allen Steam-Kunden entschuldigen, die erwartet hatten, dass das Spiel bis zum 15. Februar verfügbar sein würde. Wir wurden jedoch erst kürzlich über die Entscheidung informiert und hatten nur begrenzte Zeit, um alle davon in Kenntnis zu setzen.

Parallel dazu ist bereits eine entsprechende Produktseite im Epic Store geschaltet, auf der das Spiel in der Standard- oder Gold-Edition (59,99 Euro beziehungsweise 84,99 Euro) vorbestellt werden kann. Der Release von Metro Exodus ist für den 15. Februar 2019 geplant. Die Exklusivität für den Epic Store soll ein Jahr nach Veröffentlichung enden. Im Verlauf des Jahres werden auch die beiden Vorgängerspiele aus der Metro-Serie im Epic Store erscheinen. Zu Retail-Versionen von Metro Exodus schreibt Deep Silver lediglich, dass Käufer einen Key in ihrer Spielepackung finden werden, ohne die Plattform zu spezifizieren. Laut Rock Paper Shotgun soll es sich jedoch um einen Epic Key handeln.

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2308 - 28. Januar 2019 - 20:11 #

Valve brauch dringend gute Schlagzeilen. Andernfalls stehen ihnen bald unruhige Zeiten bevor.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8560 - 28. Januar 2019 - 21:21 #

Und warum?

Bei Steam gibt es grob 1000mal mehr Spiele als im 'Epic Store'. Ob Epic sich überhaupt dauerhaft am Markt etablieren kann, sehen wir in ein paar Jahren.

Es gibt auch sicher genug an Steam (und Valve) zu kritisieren, aber Epics gekaufte (Zeit-)Exklusivität erscheint mir da nicht als die bessere Alternative.

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 28. Januar 2019 - 21:24 #

Und von den 1000 mal mehr Spielen ist der Großteil Schrott.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 21:25 #

Zwingt dich keiner Schrott zu kaufen. ;)

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9374 - 28. Januar 2019 - 22:47 #

Wird bei Epic auf Dauer genauso sein.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:20 #

Nur wenn sie die Scheunentore auch so öffnen und ein großer Player als Store Betreiber werden. Wenn sie klug sind erkennen sie die Lücke.

thhko 14 Komm-Experte - P - 2669 - 28. Januar 2019 - 23:35 #

Ja, außer der Übersichtlichkeit gibt´s da für Käufer momentan eigentlich keine Vorteile ggü. Steam. Vor allem da es (noch) keine Möglichkeit für User-Reviews gibt, anhand derer man den offensichtlichsten Schrott zumindest schnell aussortiert hätte.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2590 - 29. Januar 2019 - 8:39 #

Hm OK also ich für meinen Teil habe die Steam-Reviews ehrlich gesagt noch nie ansatzweise beherzigt bei einer Kaufentscheidung. Für mich sind diese Reviews gefühlt einfach nur dazu da damit Fanboys "ihre" Spiele hypen können bzw. frustrierte Menschen Spiele mit unsinnigen Reviews abstrafen können. Ernst nehmen kann ich das System wirklich nicht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 29. Januar 2019 - 8:55 #

Meist erkennt man die sinnvollen ganz gut.
Witzige Dinger gibt es natürlich auch z.B. wenn jemand nach 1000+ Stunden ein "Nicht empfohlen" wegen repetiv raushaut.

RoT 18 Doppel-Voter - P - 12110 - 29. Januar 2019 - 11:54 #

finde auch, wenn man sich die reviews anschaut, kann man schon unterscheiden, was ein qualitativ hochwertiges review ist, und was einfach nur aus "beste" oder so besteht...

viele reviews legen allerhand gut dar wo schwachstellen sind und viele wünschten sich auch einen neutral button, weil sie spiele als genau auf der kippe erleben..

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:40 #

Vor allem zeigen diese Kundenrezensionen aber deutlich auf, wo und wann evtl. die Entwicklung eines Produkts sich verschlechtert (Oder auch verbessert) hat. Vor allem die Trennung nach "Reviews Komplett" und "Kürzliche Reviews" in der Zusammenfassung ist da sehr hilfreich.

Natürlich gibt es teils auch dadurch Probleme, etwa das "Reviewbombing", aber das sind eher Ausnahmen, die man auch selber rausfiltern kann.

Generell ist mir eine Kundenrezension, selbst wenn sie kurz und knapp ausfällt, dafür aber entsprechend stichhaltig begründet ist, in aller Regel deutlich lieber als irgendwelche Tests von irgendwelchen Magazinen oder YouTubern.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 16:02 #

Ach doch, gibt da auch einige, die sich wirklich Mühe geben bei ihren Reviews und die man sehr wohl ernst nehmen kann. Als alleinige Hilfe zur Kaufentscheidung nutz ich die Reviews zwar nicht, aber ich schau immer rein, wenn mich ein Spiel interessiert. Unbrauchbar sind sie eigentlich nur, wenn es Review-Bombing gibt oder die Stimmung bei einem Spiel schon zu sehr ins Negative gekippt ist, wie z.B. bei Just Cause 4. Da sind Steam-Reviews und die Tests der Magazine ja extrem weit auseinander.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2590 - 30. Januar 2019 - 16:43 #

Na dann habe ich das Reviewsystem vlt. vorschnell verurteilt. Mir ist es vor allem durch die genannten Reviewbombings bekannt und so habe ich es als mehr oder weniger unbrauchbar eingeordnet. Die ein oder andere Review habe ich mal überflogen und die waren für mich nutzlos da keine Argumente für die Bewetung aufgeführt wurden. Nach vernünftigen Reviews gesucht habe ich allerdings auch nicht.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 30. Januar 2019 - 18:31 #

Ist die Zeit auch ehrlich nicht wert. Schau in deinem Bekanntenkreis oder bei Leuten, deren Geschmack und Stil du kennst und lass das restliche Zeug links liegen.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:17 #

Oh ja und das halte ich inzwischen für ein großes Problem.

Inso 16 Übertalent - P - 5784 - 28. Januar 2019 - 22:08 #

Am langen Atem dürfte es zumindest nicht mangeln, der Geldberg von Tim Sweeney ist sogar höher als der vom guten Gabe ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 28. Januar 2019 - 22:54 #

Exklusivität zu erkaufen ist für mich der mieseste und einfachste Weg, dafür zu sorgen, dass in ihrem Shop gekauft wird. Epic hat bisher rein gar nix sonst zu bieten, um die Kunden zu überzeugen. Nur die Entwickler/Publisher haben Vorteile. Bin mal gespannt, was sich in Zukunft im Epic Store noch so tut, denn mich ködern sie mit der Strategie nicht, sondern sorgen eher dafür, dass ich den Laden meide.

g3rr0r 15 Kenner - P - 2978 - 28. Januar 2019 - 23:39 #

Seh Ich auch so, da werd Ich dann doch wohl ein Jahr warten und es mir dann im Sale holen... auch wenn Ich dass nicht wollte, aber noch so nen bescheuerten Launcher brauch Ich echt nicht, ganz egal was der mir bieten soll -.- (Und für mich hab Ich da leider noch keinen nutzten entdecken können..)

Michl 15 Kenner - P - 3947 - 29. Januar 2019 - 1:21 #

So werden einige handeln, zumindest hoffe ich es.
Denn so kurz vor Release so eine Exklusivpartnerschaft einzufädeln ist meiner Meinung nach ziemlich kundenfeindlich.
Ob und wie dass dann mit den Updates und DLCs klappt bleibt ebenfalls abzuwarten...

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1677 - 29. Januar 2019 - 4:38 #

Ja, so kurzfristig umzustellen ist echt etwas, was mich sauer aufstoßen lässt. The Division war mir noch egal, weil ich mir Ubi Spiele sowieso im Ubistore hole, aber das mit Metro ist wirklich was ich absolut nicht mag.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2590 - 29. Januar 2019 - 8:42 #

Sehe ich ähnlich obwohl ich den Launcher ohnehin schon habe wegen Unreal Tournament. Diese erkaufte Exklusivität kotzt mich allerdings ziemlich an weswegen ich es mir verkneifen werden Exodus zum Release zu kaufen, auch wenn mir das echt schwer fallen wird.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 8:47 #

Ich sag mal Half Life 2, damals hatte Steam sonst nichts zu bieten.
Total "mies", was?

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 29. Januar 2019 - 10:15 #

Für Counter Strike "musste" man schon vorher auf Steam umsteigen. Ich ich kann mich noch gut daran erinnern mich deswegen damals schon geärgert zu haben. Aber eigentlich nicht ganz das gleiche zu heute, denn damals war Steam noch alleine.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 12:37 #

Falsch Tock3r, das Battle Net gab es schon.
Mal von den Launchern div. MMORPGs abgesehen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 29. Januar 2019 - 12:56 #

Battle.net war aber nicht zwingend vorgegeben.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:43 #

War, ja. Spätestens mit StarCraft 2 war es das dann aber doch. (Eventuell durch WoW auch schon vorher, weiß ich grad nicht auswendig.)

Zille 19 Megatalent - P - 13771 - 29. Januar 2019 - 18:51 #

Wobei zwischen HL 2 und SC 2 5-6 Jahre liegen.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 10:27 #

Half Life 2 kam von Valve, Steam kam von Valve, da wurde keine Exklusivität eingekauft. Und damals war der Markt noch ein komplett anderer, damals hat man Spiele quasi ausschließlich Retail mit Verpackung gekauft. Erinnert sich noch jemand an die News zu Half Life 2, dass dem Spiel wegen der neuen digitalen Distribution auch in der Box kein dickes Handbuch mehr beiliegen wird? So eine Zeit war das.
Heute ist das Umfeld ein ganz anderes und die Fälle sind deswegen meiner Meinung nach nur sehr oberflächlich vergleichbar.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 10:55 #

Siehe Vidars Kommentar weiter unten.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 14:28 #

Halt ich trotzdem für eine geänderte Lage. Bei Left 4 Dead heißt der Entwickler Valve South, der Publisher Valve Corporation. Bei Portal heißt der Entwickler Valve Corporation und der Publisher Valve Corporation. Bei Team Fortress 2 heißt der Entwickler Valve Corporation und der Publisher Valve Corporation. So steht es zumindest heute in der Wikipedia.
In wie weit zeigen diese Beispiele, dass Valve Exklusivtitel von fremden Entwicklern und Publishern eingekauft hat um Steam groß zu machen? Dass Epic ihr eigenes Fortnite oder Shadow Company exklusiv über ihren eigenen Store vertreibt, ist zwar nicht so schön, aber verständlich. Genauso EA mit Titenfall und zig weiteren Beispielen bei zig weiteren Portalen. Aber der Fall hier ist meiner Meinung nach eher mit dem Rise of the Tomb Raider Xbox Exklusivdeal vergleichbar. Und der hat seinen Shitstorm auch nicht umsonst bekommen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 14:49 #

"Bei Left 4 Dead heißt der Entwickler Valve South..."

Ja und Nein :). Eigentlich sind es die Turtle Rock Studios die vor ihrer Rückkehr zur Selbstständigkeit mal Valve South hießen. Und auf meiner PEGI-Packung (jaja, Retail Kinders ;)) steht auch Turtle Rock Studios als Entwickler (und als Logo im Spiel).

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 14:50 #

Ja, sowas hatte ich im Hinterkopf. Aber dass Valve der Publisher war ist unbestritten, oder? Exklusivität mag ich nie, aber ich verstehe da durchaus den Wunsch der Publisher Spiele nur auf ihrem eigenen Portal zu anzubieten. Der Epic Launcher gehört aber nicht zu Deep Silver. Und die (Spiele-)Welt ist generell eine andere als zu Steams Anfangszeiten.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 15:12 #

Ja, Valve war Publisher. Da Deep Silver keine eigene Vertriebsplattform hat, müssen sie sich eine suchen. Da machte jetzt zeitexklusiv Epic das Rennen. Wobei wir zeitexklusives Gedöns ja schon kennen, z.B. Konsolen. Viel schlimmer finde ich da Content A, B oder C bei Händler X, Y oder Z.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 15:19 #

Exklusivinhalte je Vorbestellshop. Ja, das ist eine echte Seuche.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 16:05 #

Willst du jetzt jedes Mal damit ankommen? Ist für mich ein Unterschied, ob jemand seinen eigenen Kram exklusiv auf seiner eigenen Plattform vertreibt oder ob er Third-Party-Kram einkauft, um ihn exklusiv zu machen. Ich hab z.B. auch kein Problem damit, dass EA seinen Kram nur noch bei Origin verkauft. Außerdem nutz ich Steam erst seit 2011, hab damals also nicht mitgemacht, als Steam nix zu bieten hatte.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:16 #

Qualität! Und nicht Quantität!
Die letzten Jahrzehnte in der Branche haben gezeigt wie schnell es auch bergab gehen kann.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8560 - 29. Januar 2019 - 1:49 #

Solange nicht der Dollar total crasht und die Reserven von Valve auffrisst, müssen wir uns um die keinerlei Sorgen machen.
Bisher ist es nur ein weiterer Store ohne irgendwelche Vorteile für mich.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141318 - 29. Januar 2019 - 0:56 #

Sie müssen lediglich von ihrer 30% Politik abrücken. Sie haben sich lange genug den Bauch vollgeschlagen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 7:14 #

Wettbewerb am Markt ist halt auch wirklich was doofes ;-)

Scando 24 Trolljäger - - 52161 - 28. Januar 2019 - 20:11 #

Ich hätte Steam bevorzugt. Mal schauen, ob ich noch einen Key bekomme. Den Preis im Epic-Store finde ich für Euro-Zahler gesalzen. Immerhin sind es es rund 17 Euro mehr als im US-Shop. Früher gab es solche Preisunterschiede nur im Osten oder in Fernost. Eigentlich sollte man zmindest etwas günstigere Preis als bei Steam erwarten, da hier der Entwickler ja mehr Geld bekommt.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 28. Januar 2019 - 20:22 #

Die Preise bei Steam sind derzeit genauso hoch.

Ratcatcher 18 Doppel-Voter - P - 11482 - 28. Januar 2019 - 20:44 #

Viel Glück. Mein Key ist freigeworden.
Will das Spiel wenn dann auf Steam (wo ich auch die anderen Teile habe), das Risiko von einem Keyseller statt Steam einen Epic-Key zu erhalten war mir zu groß.
Eigentlich bin ich ein Freund von Wettbewerb, aber mir ist mit Steam, Gog und ein wenig Humble schon die Vielfalt zu groß, um den Überblick zu behalten.
Gibt es eigentlich schon eine Metaplattform, die einen seine eigene Spielesammlung auf den unterschiedlichen Plattformen anzeigen kann?

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 14608 - 28. Januar 2019 - 20:47 #

Ja: https://playnite.link

Ratcatcher 18 Doppel-Voter - P - 11482 - 28. Januar 2019 - 20:50 #

Cool, danke, das schaue ich mir an!

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 10425 - 28. Januar 2019 - 21:20 #

Wow, danke. Jetzt weiß ich, dass ich mit 1206 Titeln vllt doch zu viele hab.

Ratcatcher 18 Doppel-Voter - P - 11482 - 28. Januar 2019 - 21:59 #

Puh, da habe ich mit meinen 595 ja noch Glück (allerdings ohne PSN).

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 29. Januar 2019 - 10:20 #

Oh, das sieht interessant aus. Wenn ich darüber ein Steamspiel starte, startet sich aber wohl dennoch vorher Steam oder (bzw. Uplay und co).

gar_DE 18 Doppel-Voter - P - 9114 - 30. Januar 2019 - 14:06 #

Muss ja, das ist ja das Rechtemanagment bei den meisten Spielen.

GeraltFan (unregistriert) 29. Januar 2019 - 12:41 #

Sehr nettes Programm, danke für den Tipp.
Eine Frage dazu: Wie kann ich meinen Account ändern? Hab mich beim Steam Benutzernamen vertippt, finde jedoch nirgends in den Einstellungen eine Möglichkeit dies wieder zu ändern.
Vielleicht hat da jemand einen Tipp? Danke

Zille 19 Megatalent - P - 13771 - 29. Januar 2019 - 18:54 #

Excel. Klappt wunderbar für mich ;-)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 20:14 #

Sehr schade, aber das lockt mich auch nicht in den Epic-Store. Also kann ich mir noch etwas Zeit lassen die ersten beiden Teil zu spielen. :-)

Apfelsaft 11 Forenversteher - P - 625 - 28. Januar 2019 - 20:14 #

Mehr Auswahl abseits des "Monopolisten" Steam ist ja durchaus zu begrüßen, die Exklusivtitel machen mir aber keine Freude.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9374 - 28. Januar 2019 - 20:17 #

Ich hoffe der Epic-Store hat auch einen Winter-Sale 2019^^

Inso 16 Übertalent - P - 5784 - 28. Januar 2019 - 20:40 #

Auf den bin ich ja auch mal so was von gespannt :D

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 28. Januar 2019 - 20:18 #

Och Mann..wollte es mir für PC kaufen :-) Dann halt für PS4. Keine Lust auf Epic Launcher.

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 28. Januar 2019 - 21:24 #

Gibt ja noch die Retail-Version mit Steam-Key (wenn's denn so bleibt). Den mitgelieferten Papier- und Plastikschrott kannste ja entsorgen.^^

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 28. Januar 2019 - 22:40 #

Echt, die kann man kaufen?:O Nadann besteht doch noch eine Chance auf die PC Version ^^ wuhuuuu danke dir

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 28. Januar 2019 - 22:45 #

Die Chance dürfte inzwischen gestorben sein:
https://www.rockpapershotgun.com/2019/01/28/metro-exodus-becomes-epic-games-store-exclusive/

"Update: Retail copies of the game will activate on the Epic Store."

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 28. Januar 2019 - 23:27 #

Notfalls wohl über Steam vorbestellen ^^ letzte Möglichkeit. Ansonsten werd ichs mir für PS4 holen

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 1:07 #

Viel Zeit hast du aber nicht mehr, um es noch bei Steam vorzubestellen. Also entscheide schnell. :D

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 28. Januar 2019 - 20:21 #

Ich finde es interessant, wie viele Leute die Epic Store-Exklusivität als Freibrief sehen, mal wieder die Piratenflagge zu hissen und sich das Ding illegal aus dem zu saugen. Verzicht scheint heutzutage überhaupt nicht mehr in Frage zu kommen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 20:22 #

Wie kommst du zu der These?

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 28. Januar 2019 - 20:30 #

Guck mal in das Steam-Forum zu Metro Exodus...

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 20:45 #

Achso, darauf gebe ich nichts.
Außerdem können sie das Spiel "noch" über Steam vorbestellen.

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 28. Januar 2019 - 20:59 #

...weswegen es jetzt auf Platz 1 der Topseller ist. Da kann man nur noch den Kopf auf die Tischplatte hauen.

Sowohl Steam als auch Deep Silver lachen sich momentan ins Fäustchen.^^

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 28. Januar 2019 - 22:59 #

Wäre witzig, wenn jetzt alle bei Steam noch vorbestellen, so dass hinterher kein Schwein mehr im Epic Store kauft und sie gar nix von dem Deal haben. :D Der Rest, der jetzt nicht vorbestellt, wartet ein Jahr. ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 28. Januar 2019 - 23:28 #

Epic dürfte ihnen einen Sack Geld rübergereicht haben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 1:09 #

Ich meine Epic damit, dass sie dann gar nix von dem Deal hätten. Deep Silver hat so oder so was davon.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 28. Januar 2019 - 20:27 #

Da hat der Epic Store einen dicken Fisch an der Angel. Ich bin mal gespannt, ob die Rechnung auch für Deep Silver aufgeht.

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 28. Januar 2019 - 20:28 #

Schade, dass sie nicht in beiden Stores anbieten und dafür im Epic Games Store günstiger. Wobei ich es frech finde, dass es nur in den USA günstiger ist. Ich hoffe das ändert sich.
Alle die es auf Steam wollen, sollten bis 2020 warten, dann kommt es im Februar auch wieder in andere Stores.

Herr Hartz 12 Trollwächter - 992 - 28. Januar 2019 - 20:39 #

Man sollte noch erwähnen, dass es nur "zeitexklusiv" ist. 2020 soll das Spiel wohl auch bei Steam erscheinen...

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 14608 - 28. Januar 2019 - 20:41 #

Soeben ergänzt

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 20:44 #

Das hatte ich noch nicht mitbekommen. Immerhin etwas.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22222 - 28. Januar 2019 - 21:03 #

Steam Summer Sale 2020 ;)

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 28. Januar 2019 - 21:38 #

Bis dahin wird es dann auch günstiger sein. Ist mir recht.

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 29. Januar 2019 - 10:21 #

Bis dahin ist es bestimmt auch komplett Bugfrei ;)

tailssnake 16 Übertalent - 5800 - 28. Januar 2019 - 20:48 #

Ich hoffe ja das sie Metro LL Redux als kostenloses Spiel im Epic Store bringen, die beiden Vorgänger von Exodus sollen da auch erscheinen.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 256919 - 28. Januar 2019 - 20:57 #

Dann wird eben ein Jahr gewartet. Schwachsinn darf auch mal bestraft werden (persönliche Meinung).

ThokRah 16 Übertalent - P - 5904 - 28. Januar 2019 - 21:08 #

Das sehe ich genauso. :)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 28. Januar 2019 - 21:11 #

Ich werde es auch so machen. Ist (leider) eh ein Sale-Kandidat für mich.

LRod 16 Übertalent - - 5882 - 28. Januar 2019 - 23:00 #

Ja, erst die kritische Preview hier, dann ein Wechsel komplett weg von Steam, ohne den etwaigen Preisvorteil zumindest teilweise weiterzugeben um den Komfortnachteil schmackhaft zu machen...

Also in der Tat bestenfalls im Sale 2020.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 7:43 #

Ist doch vollkommen klar, dass ein geringerer Shopanteil nicht zu geringeren Preisen führen wird.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 7:45 #

So wie damals die Hotelpreise nicht gesunken sind, nur weil die Umsatzsteuer darauf von 19 auf 7 Prozent gesenkt wurde.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 7:49 #

This.

Verdammt, bist du schnell. Wollte eben noch ergänzen: Hätten sie den Kunden im Blick gehabt, hätten sie auf die Exklusivität verzichtet und den Preis bei Epic entsprechend gesenkt.

g3rr0r 15 Kenner - P - 2978 - 28. Januar 2019 - 23:42 #

Absolut meine Meinung, da Steh Ich voll hinter dir :)

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 6685 - 29. Januar 2019 - 7:36 #

r/patientgamers leaking through. Mich hats auch interessiert, aber solche Taktiken werden einfach nich unterstuetzt. Screw you Epic.

Weryx 19 Megatalent - 13528 - 29. Januar 2019 - 8:10 #

Sehe ich auch so, bei Walking Dead kann ichs noch nachvollziehen, finanzieren sie schließlich, auch wenn ich zumindest die ersten 3 wieder gern bei Steam hätte. Den 3. Teil kann man, meines wissens nach, grade nur im Microsoftstore erwerben.

Bei The Division 2 ist mirs eh egal, braucht man eh Uplay für und wird sich dort gekauft.
Diesen Zeitexklusiven Mist werd ich damit bestrafen es irgendwann in nem Sale auf Steam mitzunehmen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 134083 - 28. Januar 2019 - 20:58 #

Naja, dann halt 2020 oder später. Hab zwar den Epic-Launcher installiert aber ich hab mich so an Steam als meine Spieleplattform gewöhnt, da warte ich lieber. Preislich werden die sich großartig eh nicht was tun, schätze ich.

Sausi 19 Megatalent - P - 15704 - 28. Januar 2019 - 22:30 #

Sehe ich genauso! Bis dahin habe ich auch dann genug Zeit, um mir einen neuen Spielerechner zu besorgen ;-)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6601 - 28. Januar 2019 - 21:03 #

Ob ich es nun auf Steam oder im Epic Store nicht kaufe ist mir egal :)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 28. Januar 2019 - 21:16 #

Dieser Deal hat doch bestimmt Jörg eingefädelt, um den ganzen Frust auf Deep Silver zu lenken. Dieser Fuchs. ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 28. Januar 2019 - 23:34 #

Ajo was solls. Letztendlich ist mir der Shop egal. Hauptsache ich kann das Spiel spielen.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 28. Januar 2019 - 21:52 #

Bis 2020 habe ich auch eine Grafikkarte für Hohe Details. Klingt gut. Wobei, vielleicht nutze ich dann auch das Momentum und warte bis zum GOG Release in 2027

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 28. Januar 2019 - 22:34 #

Wenn man schon mal im Schwung ist ...

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 10:30 #

Genau, ein alter Gamer ist träge...

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 23627 - 28. Januar 2019 - 21:54 #

Ich kann warten, denn der Epicstore wie die anderen außer Steam/GOG Galalxy kommt mir nicht auf die Platte.

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 28. Januar 2019 - 22:52 #

Dann warte ich halt bis 2020, bis dahin hab ich eh noch jede Menge zu spielen.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5247 - 28. Januar 2019 - 23:02 #

Ignorieren wir mal die Steuern:
60 Euro bei Steam sind 18 Euro für Steam, 42 für den Entwickler.
60 Euro bei Epic sind 8 Euro für Epic, 52 für den Entwickler.
50 Euro bei Epic sind 6 Euro für Epic, 44 Euro für den Entwickler.

Man hätte das Spiel also für 50 Euro anbieten können, dann hätten alle was davon gehabt. Aber so, weiß ich als Kunde wieder mal nicht, was am Epic-Store jetzt ein Vorteil sein soll.
Da kaufe ich lieber bei Ubisoft, da bekomme ich auf 60 Euro einen Rabatt von 20% mit Club-Punkten und zahle nur 48 Euro.

( Ein fairer Shop für Endkunden wäre einer, der den Gewinn der Studios deckelt und massive Überschüsse als Gutscheine an die Day-1-Käufer oder Fördergelder ausschüttet und von Tag 1 an einen Terminkalender für Angebote veröffentlicht.)

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - F - 6069 - 28. Januar 2019 - 23:27 #

Das sehe ich größtenteils genauso aber kann man denn Epic dafür überhaupt verantwortlich machen?
Ich hätte jetzt eher vermutet, dass der Publisher des Spiels den Preis festlegt.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 28. Januar 2019 - 23:35 #

So ist es.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5247 - 29. Januar 2019 - 4:13 #

Im klassischen Ladengeschäft bestimmt aber der Inhaber, was er überhaupt in den Laden stellt und gibt es keine Preisbindung, kann er natürlich seine Marge drücken, oder (später) Ladenhüter sogar unter Einkaufspreis anbieten. Steam könnte bei seiner Marge von 30% durchaus attraktive Rabatte bis zu 25% geben, ohne die Zustimmung des Publishers einzuholen, der ja immer noch den "Einkaufspreis" bekommen würde. bei den 12% von Epic ist da wenig Luft, um attraktive Angebote zu machen.
Ich weiß allerdings nicht, ob es diese Form der Rabatte bei Spieleshops jemals gab (z.B. Stammkundenrabatte), außer vielleicht bei Key-Stores, die Retail-Keys verkaufen.
( Superangebote im Supermarkt sind übrigens oft mit den Lieferanten vereinbart und die Angebotsware wird zu günstigeren Konditionen eingekauft. Also das Steam-Modell im klassischen Ladenlokal ;-) )

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:31 #

Ich finde die Preisgestaltung heutzutage auch nicht fair gegenüber dem Endkunden. Viel zu billig geworden die Spiele. Viel zu schnell verramscht.

Tock3r 18 Doppel-Voter - P - 11866 - 29. Januar 2019 - 10:24 #

Außer bei Nintendo, da ist der Preis häufig in Titan gemeißelt :D

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5490 - 29. Januar 2019 - 14:22 #

Auf dem PC hatte Blizzard ja Titan eingestellt, daher sind hier alle Fluttore für Preissenkungen offen ;-)

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:47 #

Und was genau ist daran nicht fair gegenüber dem Kunden? Das ist aus meiner Sicht doch genau richtig so!?

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1677 - 29. Januar 2019 - 4:44 #

Das wäre imo zumindest ne geniale Idee um Day 1 Käufer mal zu belohnen anstatt sie wie immer nur zu schröpfen und dann auch noch quasi auszulachen (siehe zB Square Enix/Tomb Raider Sale).

drngoc 15 Kenner - - 2854 - 29. Januar 2019 - 5:02 #

In der offiziellen Mitteilung heißt es „Epic’s generous revenue terms are a game changer that will allow publishers to invest more into content creation, or pass on savings to the players.“

„ … pass on savings to the players“: Steam 59,99 Euro, Epic Store 59,99 Euro. Schon ein wenig heuchlerisch.

Naja, ich habe es noch bei Steam gekauft.

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5490 - 29. Januar 2019 - 14:24 #

Deshalb steht da ja "allow" und nicht "force". Das ist halt Marktwirtschaft und kein Publisher der Welt, der noch bis Drei zählen kann, würde auf Skimming verzichten. Das ist BWL, erstes Semester.

thhko 14 Komm-Experte - P - 2669 - 29. Januar 2019 - 8:45 #

Haben sie ja gemacht...
Ja gut, jetzt nicht für "uns" hier, aber in Amerika ging der Preis von $59.99 auf $49.99 runter.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51613 - 29. Januar 2019 - 10:12 #

Interessanterweise machen sie das in USA. Da wurde der Preis von $59,99 auf $49,99 gesenkt. Europreise bleiben aber gleich. Ärgerlich.

drngoc 15 Kenner - - 2854 - 29. Januar 2019 - 12:06 #

Dann muss der Geldkoffer groß wie ein Schiffscontainer gewesen sein, dass ein deutsch-österreichisches Unternehmen für den hiesigen, europäischen Markt keine Preisreduktion umsetzt …

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 503 - 28. Januar 2019 - 23:10 #

Was ein Drama, schon wieder, wo keins ist *facepalm*

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:27 #

Mir ist das auch scheissegal wo ich das Spiel kaufe. Und wen jetzt Oma Erna das Spiel anbietet. Who cares. So ein Blödsinn sich darüber aufzuregen.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 28. Januar 2019 - 23:32 #

Leute, die Fortnite nicht mögen, kaufen nicht bei Epic Games bzw. laden sich keinen Epic Games Launcher runter :p Deswegen ignoriere ich den Launcher erstmal(höhö)

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:35 #

So dumm sind bestimmt wirklich einige Menschen.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 0:01 #

Und du bist wohl sehr schlau hahaha :,D

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 29. Januar 2019 - 21:54 #

Ne nur Durchschnitt.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 22:27 #

Und bescheiden auch noch :-)

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 29. Januar 2019 - 0:46 #

https://abload.de/img/perspectivesv6e5w.png

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 28. Januar 2019 - 23:31 #

Konkurrenz belebt das Geschäft. Kann nur gut sein für den PC-Markt. GOG war ja leider kein ernsthafter Konkurrent für Steam.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1677 - 29. Januar 2019 - 5:00 #

Ja, das stimmt. Aber Exklusivität macht keine Konkurrenz, sondern ist der selbe Scheiß in anderem Gewand. Steam hat bisher überzeugt, Epic nicht. Somit bedeutet die Exklusivität auch garantiert kein Kauf. Hoffentlich wird Deep Silver glücklich damit.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 9:01 #

"Steam hat bisher überzeugt, Epic nicht."

Wobei man fairerweise auch sagen sollte, Steam fing auch mal an. Klein und mit vielen Problemen. Noch kann man gar nicht wissen, wie der Epic Store sich entwickelt.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 9:15 #

Das wird halt gerne vergessen oder man war gar nicht dabei. Mein Sohn z.B. kannte zunächst gar nichts anderes als Steam. Das es damals bei der Einführung von Steam auch solche Untergangsszenarien beschworen wurden, kennt er maximal vom Hörensagen.

XmeSSiah666X 17 Shapeshifter - F - 6069 - 29. Januar 2019 - 15:15 #

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich damals mein Taschengeld zusammen kratzte, um mir Half-Life 2 zu kaufen, nur um dann Zuhause festzustellen, dass das Spiel online aktiviert werden muss.
Ich hatte natürlich nicht das Kleingedruckte auf der Verpackung gelesen, wobei online Aktivierungen von Retail Games, zu der Zeit, die absolute Ausnahme waren.
So saß ich dann also Zuhause und versuchte verzweifelt, mein mühselig zusammengespaartes Computerspiel mit einem 56k Modem auf völlig übelasteten Steam Servern zu aktivieren. Immer wieder brach die Verbindung ab und der Download startete wieder bei Null. Drei Tage und etwa ein Dutzend pubertärer Wutausbrüche später, entschied ich mich, das Spiel weiter zu verkaufen, was, wie ich dann feststellte, nicht möglich ist da ich den Aktivierungsschlüssel bereits mit meinem Steam Account verknüpft hatte.

Das ist viele Jahre her und ich spiele mittlerweile hauptsächlich auf Konsole doch wenn ich daran zurück denke, verspüre ich bis heute ein gewisses Verlangen, Gabe Newell mal ordentlich eine zu donnern!

Andere Menschen scheinen da deutlich weniger nachtragend und teilweise sogar regelrecht vergesslich zu sein.
Ich jedenfalls, sehe in Steam nach wie vor den Pionier der Online Aktivierung und damit auch den Initiator des Untergangs des Gebrauchtspielemarktes.
Heute mag das auf Grund der Spottpreise auf Steam nicht mehr ganz so tragisch sein doch damals fand ich das extrem ärgerlich.
So viel zum Thema: Steam=Gut und Epic=Böse

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 15:31 #

Ich kann mich noch erinnern, daß ich stinksauer auf Valve war, als sie die WON-Server von Counter-Strike abschalteten und man CS auf Steam spielen mußte, das nicht mal mit WIN98 lief. Trotzig setzte ich quasi CS ein Jahr aus, bis ich zwischenzeitlich auch DSL bekam und nebenbei einen Laptop kaufte den Steam sogar unterstützte ;). Zu dem Zeitpunkt gab's glaube ich auch noch die Orange Box und freundete mich sehr langsam mit Steam an. Einmalige Online-Aktivierung ging für mich noch in Ordnung. Always On nicht, trotz DSL. Aber so Spiele hatte ich nicht und irgenwann konnte man auch einfach den Offline-Modus aktivieren. Und selbst wenn, bekam man immerhin eine Meldung, daß gerade die Internetverbindung futsch ist und man, im Gegensatz zu Uplay anfangs, trotzdem sein Spiel weiterspielen konnte.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 29. Januar 2019 - 18:02 #

"Ich hatte natürlich nicht das Kleingedruckte auf der Verpackung gelesen, wobei online Aktivierungen von Retail Games, zu der Zeit, die absolute Ausnahme waren."

Deswegen ist es mir gelungen das Spiel bei Medi Max wieder umzutauschen. Ich hatte gedacht ich könnte das Spiel auf dem Laptop meiner Eltern aktivieren und dann den Ordner auf meinen PC ziehen. Aber mit ISDN hat irgendwie nix funktioniert in Sachen Steam. Von dem Geld hab ich mir dann Viewtiful Joe für die PS2 gekauft. War aber nur ein schwacher Trost. ^^

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:49 #

Und weil der Epic Store hier quasi (unberechtigterweise) noch Kükenschutz genießt, müssen wir (Spieler/Endkunden) den ganzen Trara noch einmal durchleben, bis die Plattform endlich akzeptabel funktioniert und Grundlegende Funktionen bereit stellt!?

Ich bitte dich...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 16:03 #

Ich kann mich nicht erinnern das so gesagt zu haben. Ich sagte lediglich, abwarten und Tee trinken, weil Hellsehen kann keiner von uns.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 16:17 #

Ja, aber wieso sollte ich Abwarten? Gut, abwarten mit dem Kauf vielleicht. Oder besser gleich ganz davon absehen, wenn Deep Silver kein Einsehen hat. Schade für die Entwickler, ich sehe da jedenfalls bei der PC-Version schon deutliche Einbußen auf sie zu kommen.

Ansonsten warte ich sicherlich nicht ab, bis Epic vielleicht oder vielleicht auch nicht, die Komfortfunktionen einbaut. Ich erwarte solche Standards vom ersten Tag an, wenn sie mir etwas verkaufen.

Oder - um mal den berühmt berüchtigten Auto-Vergleich heranzuziehen - würdest Du einer neuen Automarke durchgehen lassen, wenn sie Autos ohne Klimaanlage, Servolenkung, Radio und ohne Sitzpolsterung verkaufen, mit der Begründung "die sind ja noch Neu"?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 16:46 #

Hier wurde ein Vergleich von Steam (seit mind. 2003) und dem Epic Store (seit Ende 2018) gezogen. Steam hatte anfangs auch kaum Features, Fehler/Probleme und was weiß ich, genauso wie anscheinend jetzt der Epic Store. Steam brauchte Jahre in seiner Entwicklung. Allein darauf bezieht sich meine Aussage.

Mit deinem Gezeter hat das jetzt mal gar nichts zu tun und da kann man über jeden Shop wie Uplay, Origin (inklusive Exklusivdeals) und wie sie alle heißen, ja sogar Konsolen, abkotzen. Mach ruhig. Aber lege mir nichts in den Mund, was ich nicht mal ansatzweise geschrieben habe.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 17:53 #

Nochmal: Was spielt es für eine Rolle, was Steam zu Beginn hatte!?

Stand jetzt ist: Diese Funktionen sind Standard, Epic hat sie nicht. Also erfüllen sie kein Mindestmaß. So einfach ist das.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 12283 - 29. Januar 2019 - 18:30 #

Seh ich genauso.
Es ist unsinnig den Stand von Steam aus dem Jahr 2004 als Maßstab für den Epic Store 2019 zu nehmen.

Bei anderen Dienstleistungen (oder bei deinem Autobeispiel) würde es auch niemand einem neuen Anbieter nachsehen, dass grundlegende Features fehlen, nur weil es den Service/das Produkt noch net lange auf dem Markt gibt.

Ganz im Gegenteil könnte ein neuer Mitbewerber der für Konkurrenz sorgt (was einige ja so sehr herbei sehnen) lieber durch eigene neue Ideen auffallen. Stattdessen kauft man im letzten Moment Spiele aus einem anderen Store raus und macht ihn exklusiv für den eigenen.

Aber die Promo-Phase auf der anderen Plattform hat man vorher gerne mitgenommen und lagert auch gleich noch den Support in die dortigen Foren aus.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 29. Januar 2019 - 18:53 #

Mir kommt bei der Argumentation in letzter Zeit immer der Online-Store auf der Switch in den Sinn. Der entspricht in in etwa dem, wie ich mir den Epic-Store vorstelle, wenn sich dort mehr Angebot gesammelt hat. Ich empfinde den nicht gerade kundenfreundlich, nach Spielen zu suchen ist ein Graus (wobei die dargestellten Spiele angenehm präsentiert werden) und für mich unerklärlich hat Nintendo gegenüber der WII U die Nutzerreviews gekickt, verweigert jede Rücknahme und die Preise sind trotz Sales verhältnismäßig hoch. Der Store ist nur scheiß-erfolgreich und wird in der Gamesbranche abgefeiert.

Ich glaube nicht, dass beim Epic Store der Wink von Epics Portokasse alleine zu Exklusivität führt. Bei diversen Herstellern kann ich mir gut vorstellen, dass die sich nach einem gekapselten Marktplatz wie bei Nintendo sehnen mit selbstbestimmter Preisstruktur. Sicher wird das Teile der Kundschaft vor den Kopf stoßen, viele werden aus Prinzip bei Steam bleiben. Vielleicht setzt sich der Store auch nicht durch, wobei ich das nicht glaube, wenn das so weitergeht mit den Exklusiv-Angeboten.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 19:22 #

Der PlayStation Store ist da auch nicht besser. Daumen runter oder Rauf oder die Sternbewertung sind halt auch komplett Sinnbefreit.

Aber ja, der eShop ist auch bestenfalls als "Zweckmäßig" zu bezeichnen. Mangels Alternative stellt sich hier der Vergleich aber ohnehin erst gar nicht. Diskutiert und bewertet wird halt ganz woanders. In der Hinsicht ist die Switch ja ohnehin sehr rückständig (Online-Funktionen).

K-SNiff 11 Forenversteher - 771 - 29. Januar 2019 - 8:54 #

So lange es keinen Linux Support gibt, gibt es für mich hier keine Konkurrenz^^
No Tux no Bucks

Bezul 12 Trollwächter - 1110 - 28. Januar 2019 - 23:44 #

Wird Metro halt erst 2020 gekauft. Habe noch genug andere Games die ich zocken muss. Und so wichtig, das ich mir den nächsten Launcher gebe, ist es nun auch wieder nicht.
Solange es sich vermeiden lässt kommt mir kein neuer Launcher und kein neuer Streamingdienst ins Haus. Aus Prinzip schon.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1603 - 28. Januar 2019 - 23:53 #

Also mit so Streamingdiensten usw. reicht es mir auch. Habe mich vor einiger Zeit erst gewundert was ich so zahle an Diensten. Netflix, sky, deezer, amazon, psn, xbl, gamrpass...
Da wird mir auch langsam zu viel.

Novachen 19 Megatalent - 14380 - 28. Januar 2019 - 23:51 #

Ich habe meine ganze Steam Sammlung und diverse andere Account über Jahre nicht aufgelöst, um bei einem anderen Store zu landen, sondern um alles unter einem Dach zu haben, wo man auch im Falle des Nachlasses mehr Möglichkeiten besitzt.

Weiß nicht, wieso es eigentlich immer nur einen Anbieter geben soll. Lasst die Spieler das Spiel doch in dem Laden kaufen, den sie bevorzugen. Als wäre DRM nicht schon Pest genug.

Elfant 21 Motivator - P - 30793 - 29. Januar 2019 - 0:04 #

Ich finde es ja schon süß, wie Steam der Gute ist, während Epic als der bösartige Emporkömmling angesehen wird.
Falls ich es mir kaufen sollte, käme sowieso nur die Retail - Version in frage und da ist es mir dann egal, welcher Anbieter bösartige Anbieter mich unter seine Knute zwin.g

LRod 16 Übertalent - - 5882 - 29. Januar 2019 - 1:00 #

Mit gut und böse hat es nichts zu tun. Auf der Switch würde ich mir diese Situation wünschen, Nintendo könnte beim eshop Konkurrenz vertragen ;-)

Auf dem PC bin ich mit Steam, GOG, Uplay, selten Origin und Blizzards Launcher mehr als ausreichend bedient und die Sammlung muss nicht noch weiter fragmentieren.

drngoc 15 Kenner - - 2854 - 29. Januar 2019 - 5:30 #

Bedenkt man die Aussagen von Tim Sweeney von vor zwei Jahren, weiß man wer hier der böse ist … https://www.gamestar.de/artikel/windows-10-cloud-laut-tim-sweeney-die-vernichte-steam-edition,3308929.html

Damals noch der scheinheilige Kanzler, haben nun alle sein wahres Imperator-Ich gesehen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 7:22 #

Und gab es zu den Anfangszeiten von Steam nicht auch jede Menge gejammer über deren "Exklusivität"? Nun geht´s halt in die andere Richtung und auch daran wird man sich gewöhnen. Ob nun ein Icon mehr oder weniger auf dem Desktop ist, auf das man klicken muss, scheint mir jetzt nicht so ein Problem zu sein.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 9:09 #

Vergessen zu viele, oder sie sind zu jung.
Früher als es noch keine Shitstürmchen gab, erzeugte Steam damals eine Empörungswelle. Als Half Life 2 Steam exklusiv veröffentlicht wurde gings richtig rund.
Den Epic Launcher sehe ich entspannt.
Ashen gekauft, 4 Spiele geschenkt bekommen. Kein schlechter Schnitt bisher.
Und ganz im Ernst, habe den Blizzard, Uplay, Origin und Steam Launcher auf dem Rechner. Da macht der Epic Launcher den Bock nicht wirklich fett.
Ich bin weder pro noch contra. So isses auf dem Markt, und das teils bigotte Steam verteidigen/hochjubeln ist eher peinlich.
Gerade das "Ashen" Shitwindchen mit #nosteamnobuy vor ein paar Wochen war räudig bis unwürdig.
Jeder kann es halten wie er will. Aber den erhobenen Zeigefinger bitte unterlassen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 9:16 #

Ist doch fast immer so, das was "neues" erstmal sehr kritisch beäugt wird. Ein Launcher mehr oder weniger macht auch für mich wenig Unterschied, auch wenn ich als Konsolero kaum betroffen bin.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 29. Januar 2019 - 11:13 #

Es geht dich hierbei nicht wirklich um Steam. Steam waren halt die ersten. Mich stört einfach die Framentierung des Marktes und habe keine Lust auf noch mehr Accounts und noch mehr Launcher. Negative Erfahrungen mit Battle.net und Mojang reichen mir. Also bleibt es für mich bei Steam, GOG und Uplay. Sollte also Spiel XY nicht dort erscheinen, dann kauf ich es halt nicht. Ich kann damit wunderbar leben und jeder soll das so handhaben wie er möchte.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 13:46 #

Wie lautete mein letzter Satz ;-)

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:40 #

"Gerade das "Ashen" Shitwindchen mit #nosteamnobuy vor ein paar Wochen war räudig bis unwürdig."
Und endete wahrscheinlich wie damals der Boykott von Modern Warfare 2 und Left 4 Dead 2? (vorher große Aufregung, nur um es dann doch zu kaufen).

Ich sehe das mittlerweile ähnlich. Ich hab so viele Accounts dass ich so oder so mit einem Passwort-Manager arbeite. Und bei den Launchern hab ich allein schon weil sich mein Gaming-Freundeskreis über mehrere Plattformen erstreckt (Steam, Bnet, PSN) mehrer Launcher, auf einen mehr kommts nicht an - er kommt halt nicht in den Auto-Start und wird erst installiert wenn ich ihn brauche. Irgendwann stumpft hat jeder ab...

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 13:45 #

Ich habe gerade überlegt wie lange ich das mit Half Life 2 raus gezögert habe, als klarer Steam Gegner damals. Da gabs ja auch noch ne Zeit die Onlinepflicht bei Steam.
Bin leider auch abgestumpft ;-)

Elfant 21 Motivator - P - 30793 - 29. Januar 2019 - 19:28 #

Also Half - Life 2 war bei mir offenkundig letztes Jahr und Steam nutze ich überhaupt "erst" seit 2014?! (Wann kam Hitman - Absolution raus?) Seitdem bin ich da schlicht für alles offen.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 6:34 #

Onlinepflicht hatte bei den Internetmöglichkeiten auch noch eine andere Bedeutung. Das Politische war es eigentlich weniger. Mir war das einfach zu viel Gängelei trotz der Möglichkeit einer Offlinekopie auf Platte. Heute ist mir das egal, bin ja eh online.

Steam begann für mich erst mit Skyrim und HL2 habe ich erst 2011 oder so gespielt.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 0:57 #

zumindest am PC scheint Ashen ziemlich untergegangen zu sein. ist jedenfalls nichts worüber im einschlägigen PC-communities gesprochen wird, genauso wie auch schon mit etwaigen Windows Store spielen. daher würde ich annehmen, dass das ähnlich "erfolgreich" war wie zB auch ein Age of Empires Definitive Edition - also überhaupt nicht.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 12283 - 29. Januar 2019 - 18:35 #

Bei Half-Life 2 war es aber auch noch nicht so komplett normal, dass jeder Haushalt eine Internet-Flatrate hat usw.

Diese Vergleiche bringen doch nix, die ganzen Strukturen drum herum waren ganz anders.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 16:28 #

Geht doch nicht nur um ein Icon mehr oder weniger, sondern darum, dass einem nicht gefällt, was Epic da veranstaltet und man es nicht unterstützen möchte.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 30. Januar 2019 - 9:46 #

Doch darum geht es, die Diskussion ist Haarspalterei und heuchlerisch. Steam ist weder "gut" in seinem Verhalten und Epic "schlecht".
Ich wiederhole mich, jeder kann das halten wie er will, aber erspar mir den moralischen Zeigefinger.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 11:17 #

Dass eine moralische Diskussion Quatsch ist, klar.
Ich sehe eher, dass jeder zusätzliche Launcher den PC "verfettet".
Dass manchmal (UBI&STEAM) sogar zwei Launcher gestartet werden müssen, finde ich am PC schon ein höchst unästhetisches Ereignis.

Und für ein (1) Spiel jetzt noch mal einen weiteren, nicht mal gut gemachten Launcher drauf packen ist es mir einfach nicht wert.

Tatsächlich sehe ich mittlerweile bei Steam einen gewissen Nutzen für mich als Kunden. Reviews, Support, Kuratoren, In-Home Streaming etc. Selbst Ubi fängt ja jetzt schon den eigenen Launcher redaktionell ansprechend zu gestalten. Alles in seinem Wert diskutierbar, aber was soll dem Kunden ein Epic Launcher bringen?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 12:04 #

"...aber was soll dem Kunden ein Epic Launcher bringen?"

Das hat man sich doch bei jedem gefragt, die ihre eigene Suppe kochen, sogar anfangs bei Steam. Die Antwort muß jeder für sich machen. Wer's nicht will, läßt es. Simpel. Ich tue mir auch nur 3 an (inkl. GoG wenn man den mitzählt) ;).

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 16:41 #

Die Antwort wäre in diesem Fall Teil des offensichtlichen Diskussionsbedarfs ;)

Für mich ist die Sache ähnlich wie bei dir, ich tu mir einfach nicht mehr an als nötig.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 30. Januar 2019 - 12:07 #

"Dass eine moralische Diskussion Quatsch ist, klar."
Leider nicht jedem. Die Unsitte statt sachlich zu diskutieren die Themen auf eine moralische Metaebene zu verlagern um den eigenen Standpunkt zu missionieren vermehrt sich.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 17:04 #

Häufig genug wahrscheinlich nicht mal Metaebene sondern direktes empörtes Empfinden.

Aber gut, was soll's. Es wird immer Leute geben die kein Problem haben, zig Streamingsienste und Spielelauncher zu nutzen und andere die genau den einen für sie optimalen preiswerten haben wollen.

So ganz allgemein halte ich die ganze Entwicklung mit immer weiter fragmentierten Diensten aber für sehr unausgegoren. Bin gespannt wann der erste große Meta- Abodienst kommt, der die dann wieder alle zusammenfasst. Wenns dann abends klingelt und der Weltbild Gamingdienst-Vertreter vor der Tür steht ... ;)

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 17:31 #

Das 'Verfetten' ist mMn der einzige Grund, der die Aufregung um die Exklusiv-Titel bei Epic rechtfertigt. Ich habe mehrere Jahre Uplay geschnitten, weil mein alter PC spürbar an Performance nachließ, wenn der Ubi-Launcher am Laufen war. Der bislang einzige Grund für mich, mal bei Epic ein Spiel zu kaufen, wäre aktuell Subnautica Below Zero. Das liegt aber auch daran, wie der Hersteller mit dem Vorgänger umgegangen ist und weil ich den Entwicklern gerne mehr Prozente am Umsatz gönne.

Unterm Strich gehört für mich zu einem funktionierenden Wettbewerb, dass Hersteller selbst entscheiden, unter welchen Bedingungen sie ihr Produkt vermarkten. Und dazu gehört auch, dass ein Quasi-Monopolist mit inzwischen rein über Algorithmen und Community regulierten Plattform nicht unbedingt das gesamte Angebot abdeckt. Ich vermisse bei der Diskussion hier etwas den Vergleich, wie man gegenüber den Exklusivdeals zu bestimmten Spielen im Epic-Store zb die kürzliche Studio-Einkaufstour von Microsoft betrachtet. Dort stehen spürbare Auswirkungen noch aus, aber es ist davon auszugehen, dass langfristig Spiele von Ninja Theory oder Obsidian nur noch auf XBOX oder im Microsoft-Store erscheinen. Mir kommt das so vor, als ob der Unmut über den Epic-Store eigentlich als Beispiel für einen Branchentrend dient, bei dem der PC-Gaming-Markt immer mehr fragmentiert.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 18:10 #

Ja komisch, über den MS Store wird in der Diskussion kein Wort verloren. Liegt vielleicht daran, dass der halt eh da ist und vielleicht auch eher im Fahrwasser des XBOX Geschäfts gesehen wird.

Den letzten Satz kann ich von meiner Warte aus unterschreiben. Wenn die Leute schon anfangen Workarounds zu installieren, um irgendwie die Übersicht zu behalten, und wir erst am Beginn einer Entwicklung sind ...

Abgesehen mal vom Risiko, dass wenn so ein Tool gehackt wird, du gleich alle Daten los bist.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 18:32 #

Liegt vielleicht daran das der MS-Store einfach zu unbedeutend im Spielebereich ist. Von dem AoE-Remake hört man nichts mehr, keine Ahnung wie gut das sich überhaupt verkauft hat. Die ganzen exklusiv Titel die im MS-Store erscheinen laufen eigentlich eher unter ferner liefen. Eventuell ein Grund dafür das Microsoft immer mal wieder ein paar Spiele auf Steam wirft, wie es zuletzt bei Recore der Fall war.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 18:42 #

Naja, die Marktbedeutung muss der Epic Store auch erst noch unter Beweis stellen und Microsofts kürzliche Aktivitäten empfinde ich schon als Maßnahme, dem Microsoft Store mit viel Geld mehr Gewicht zu geben. Die haben auch keine Firlefanz-Studios eingekauft.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 19:02 #

den studio-einkauf würde ich eher im hinblick auf die nächste konsolen-gen sehen. erst kürzlich haben sie eine community-befragung angekündigt, bei der sie feststellen wollen was PC-spieler genau von ihnen erwarten. das zeigt für mich schon eindrucksvoll, dass MS beim PC-markt völlig planlos ist und nicht recht weiß was sie hier machen sollen um mehr kunden zu erreichen. würde mich ehrlich nicht wundern, wenn im zuge dessen auch AoE4 eingestellt wird.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 19:41 #

Kann gut sein. Wobei mir Microsoft's Parallelstrategie von XBOX und Microsoft Store allgemein etwas ziellos vorkommt. Bezogen auf Steam ist dennoch vergleichbar, was zukünftige Spiele zb von Obsidian, Inxile oder Ninja Theory angeht.
Btw hast du einen Link zu der Community-Befragung?

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 19:56 #

habe ich aus dieser news hier:
https://www.gamestar.de/artikel/windows-10-gaming-microsoft-sammelt-verbesserungsvorschlaege-der-pc-community,3339622.html

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 20:03 #

Die Spiele die aktuell in Entwicklung sind von Obsidian und Inxile sollen wohl auch noch über Steam erscheinen.
Zusätzlich zur Fragmentierung stört mich das ich beispielweise Halo Wars im Multiplayer nur mit Steamspieler spielen kann oder andersrum die Storekäufer nur untereinander. Was soll der Quatsch?

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 20:06 #

Das ist bekannt aufgrund laufender Verträge, daher auch meine Randbemerkung mit dem "wirkt sich noch nicht aus". Es gibt eine Zeit danach.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 20:09 #

Erstmal die nächste Konsolengeneration im Blick und die Spiele werden wohl MS-Store exklusiv sein, oder sie rücken davon ab.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 20:14 #

Im Fall von Microsoft glaube ich nicht mehr ernsthaft an eine klassische Konsolenstrategie, wobei du vom Zeitfenster wahrscheinlich Recht hast.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 20:08 #

eigene multiplayer-infrastruktur. windows store spiele sind im grunde xbox live spiele, während spiele auf steam steamworks verwenden. wenn das spiel nicht gerade eine eigene online-infrastruktur hat wie bei MMOs zB, nutzen entwickler üblicherweise das von der jeweiligen plattform.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 20:13 #

Einerseits bringen sie es hin Crossplay anzubieten, aber andererseits schaffen sie es nicht auf PC für unterschiedliche Launcher anzubieten...

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10241 - 30. Januar 2019 - 18:43 #

Jetzt musste ich nach 3+ Jahren tatsächlich mal wieder in den Store schauen.

Ok. Tja ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 30. Januar 2019 - 20:32 #

Ich finds gut, dass MS keine Xbox-Exklusivitäts-Strategie mehr fährt und auch alles für PC bringt. So kann ich jetzt z.B. Forza Horizon 3 und 4 spielen. Und bei mir macht der Store null Probleme. Steh dem Windows Store deswegen neutral gegenüber, hatte ihn wegen Windows 10 ja eh schon. Sollen sie ihren Exklusiv-Kram doch da reinpacken, besser als wenn es den weiterhin nur für Xbox gäbe.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 21:08 #

Wobei es für Windows 10 nicht zwingend ist, sich ein Microsoft-Konto zuzulegen. Mein Windows 10 läuft wie die Vorgänger unter einem lokalen Konto.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 30. Januar 2019 - 21:12 #

Ich weiß. Ich hatte schon wegen GfWL einen Account, der funktioniert auch dafür.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 30. Januar 2019 - 21:15 #

Achso. Nein GfWL habe ich nie genutzt. Und das erste Spiel wo das glaub hatte (Dawn of War 2) war es nur noch optional?! Keine Ahnung.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 30. Januar 2019 - 15:44 #

Find ich überhaupt nicht, seh da nix Heuchlerisches, wenn man es blöd findet, was Epic da macht. Exklusivität und ein Launcher, der nix zu bieten hat, sind für mich genug Gründe, darauf verzichten und für mich auch kein erhobener Zeigefinger.

Horschtele 16 Übertalent - 5504 - 29. Januar 2019 - 0:22 #

Ich bin sehr skeptisch, ob das ein cleverer Zug seitens Deep Silver ist. In meinen Augen ist der Epic Store nur der Launcher für Fortnite. Dort spielt doch eine ganz andere Zielgruppe: Jugendliche F2P Spielermassen ohne Kohle und/oder Verlangen für Vollpreisspiele.

Metro ist hingegen ein vglw. teures Spiel, das wegen seines düsteren Settings, der Story und im Vergleich zu anderen (Online-)Shootern gemächlichen Spielverlauf sich an 18+ und Serienkenner richtet. Wie soll das bitte zusammenpassen? Für mich sieht das aus, dass da jemand ohne Gespür für die Marktrealität, aber mit Dollarscheinen in den Augen, einfach alles auf eine Karte setzt, in der Hoffnung nun den großen Reibach ohne Valve machen zu können.

Aus Valves Perspektive ist das eigentlich auch nicht ganz okay: Da wird von langer Hand die Werbetrommel bei Steam gerührt und kurz vor Release soll der Verkaufshype dann woanders eingesammelt werden.

Als Außenstehender die Sache zu beobachten ist auf jeden Fall spannend. Das wird noch für viele Schlagzeilen und verbrannte Erde zwischen den Publishern und Gatekeepern sorgen.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23458 - 29. Januar 2019 - 0:37 #

In meinen Augen interessiert dieses EPIC/STEAM-Thema tatsächlich nur unsere Filterblase der Experten-Gamer. Dem Rest da draussen ist dieses ganze pseudo-politische Geschwurbel, das wir hier in schöner Regelmäßigkeit betreiben doch herzlich egal - wir schimpfen zum Teil auch seit Jahren über die Einfallslosigkeit von CoD und machen Witze über den LWS... trotzdem sinds zwei sehr erfolgreiche Spielreihen. :)

Für Deep Silver ist es eine einfach Rechnung - selbst wenn sie 20% der Käufer verlieren haben sie den gleichen Umsatz erzielt wie bei Steam (und ein schönes Sackerl Geld von Epic obendrauf bekommen).

Falls wir mal Verkaufszahlen sehen bzw. hören bin ich gespannt, wie meine Einschätzung war.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 29. Januar 2019 - 0:48 #

Die Blase ist schön größer als man denkt. Aktuell stürmt Exodus in den Steam-Charts nach vorne.
Ich warte halt ein Jahr, damit kann ich leben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 1:15 #

Naja, ist aber die Frage, ob der Epic Store unter Nicht-Experten-Gamern auch bekannt genug ist, dass die überhaupt wissen, dass sie gewisse Spiele jetzt nur da kaufen können und nicht mehr bei Steam. Gibt genügend Uninformierte, für die ist PC = Steam, was da nicht erhältlich ist, existiert nicht.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23458 - 29. Januar 2019 - 8:46 #

Bei Indie-Games geb ich dir Recht. Metro... liest man halt irgendwo was zu, und sei es in der CBS oder in der sporadischen Videospiel-Ecke der seriösen Zeitschriften/Onlinemagazine und wills dann haben... entweder Retail oder man schaut halt, wo mans bekommt, kauft einen Key. Is ja nicht so, als müsste man erstmal den Store kennen, um vom Spiel überhaupt zu erfahren.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1363 - 29. Januar 2019 - 2:06 #

Ich wurde zumindest auch schon von Nicht-"Experten-Gamern" (mehrfach) mit der Frage konfrontiert, warum man für Spiel XY denn jetzt schon wieder ein Konto bei irgendeinem anderen Dienst (Launcher) benötigt. Also auch wenn da vielleicht nicht die klare Zuordnung zu Launchern oder anderen Diensten erfolgt: Das Ganze ist auf jeden Fall klar störend aufgefallen.

Mal sehen, wie die Launcher-Welt in 2-3 Jahren aussieht.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 2:17 #

Und Tschüss Metro. Steam ist Gängelung genug, da kommt so unreifes Gedöhns wie der Epic Store gar nicht in die Tüte.

Box 12 Trollwächter - 873 - 29. Januar 2019 - 7:32 #

Für mich ist Steam der Feind der uns Accountbindung gebracht hat. Warum Steam jetzt zu den Guten zählt, erschließt sich mir nicht. Ich bin dafür wenn ein Publisher über den Tellerrand schaut und eine andere Plattform nutzt.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 29. Januar 2019 - 8:08 #

Ändert aber leider nichts an der Accountbindung.

Zum Glück gibt es noch die Retailfassungen für PS4 und Xbox One.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1535 - 29. Januar 2019 - 8:32 #

Für mich sind Firmen weder "gut" noch "böse", es sind Firmen, die eine bestimmte Politik verfolgen. Mir sagt die von Steam nicht zu (weshalb ich es nicht nutze), aber die von EPIC sagt mir noch viel weniger zu. Ich bin auch dafür, dass ein Publisher über den Tellerand schaut, aber nicht auf einen neuen Spieler am Markt, der für die Kunden keinen Vorteil bietet, aber sich Kraft seines Kapitals in den Markt drückt. Ich sehe da auch kein "Konkurrenz belebt das Geschäft" Szenario, da ja keine echte Belebung das Marktes stattfindet, sondern nur am Ende ein Preiskampf stattfindet. Ob das in dem derzeitigen Marktgefüge ("sale after sale") unbedingt sinvoll für (alle) Spieler ist, wage ich mal stark zu bezweifeln.
Aber was könnten denn Vorteile für Spieler sein, die durch EPICs Markteintritt entstehen ?

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:44 #

Ich weiß nicht ob Steam wirklicher "der Gute" ist, er ist aber der quasi-Monopolist und viele Spieler sind faule Gewohnheitstiere, die alle ihre Spiele an einem Ort haben wollen. Zudem hat Steam hat durchaus seine Vorteile. Epic ist durch Fortnite von kurz-vor-Pleite zum absoluten Big-Player aufgestiegen und steigt jetzt sehr aggressiv in den Markt ein. CDProjekt war mit GOG viel vorsichtiger, erst nur Klassiker und selbst die Witcher-Spiele gabs bis Thronebreaker immer auch auf Steam und das ging ja auch mittelschwer in die Hose.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:52 #

Steam ist hierbei schlichtweg das geringere Übel, so einfach ist das. Accountbindung ist so oder so vorhanden, DRM erst Recht. Preislich gibt es auch keinen Unterschied. Also warum sollte ich auf die ganzen Komfort-Funktionen von Steam verzichten, und zum Epic Store wechseln, der diese nicht hat!?

Ganon 24 Trolljäger - P - 51613 - 29. Januar 2019 - 15:55 #

Du musst ja nicht wechseln, kannst Steam weiter benutzen und den Epic Store halt zusätzlich für die Spiele, die ihn brauchen.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 17:56 #

Das sehe ich bereits als "Wechseln" an. Das ich mit bereits gekauften Artikeln keinen Laden mehr wechseln kann, dürfte ja wohl klar sein.

Und nein, werde ich nicht, ich boykottiere die Spiele einfach. Noch ist das kein großes Problem, auf Metro kann ich ganz gut verzichten, und vielleicht lernt DeepSilver draus und wir werden in ein paar Wochen/Monaten dann den Steam-Release sehen. Ich wünsche ihnen, dass sie mit dem Epic Store auf die Fresse fliegen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 16:32 #

Tja, weil es keinen Grund gibt, zu wechseln, versucht es Epic ja mit der Exklusivitäts-Strategie, mehr fällt ihnen bisher nicht ein. :D

Grohal 15 Kenner - P - 2739 - 29. Januar 2019 - 8:37 #

Hätte es mir wahrscheinlich eh in einem Steamsale geholt - jetzt halt sicher.
Ich habe keinen Bock auf einen Xbox vs. PS Exclusiv Battle mit PC Launchern. Wenn mich ein Store als Käufer will soll er die Spiele billiger als die Konkurrenz anbieten, sonst Boykott.

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 29. Januar 2019 - 8:40 #

Es sollten einfach viel mehr PC-Spieler Playnite und Co. nutzen. Dann muss man sich viel weniger Gedanken um solche Dinge machen. ;-)

Und wenn es nach mir ginge hätte jedes PC-Spiel eine Anbindung an Xbox Live inklusive Achievements. :-P

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1535 - 29. Januar 2019 - 9:10 #

Wenn es nach mir gehen würde, gäbe es Standards zur Auslieferung von digitalen Inhalten, an die sich jeder Hersteller halten müsste. So hätte jeder Kunde die Wahl welchen Client er einsetzen will.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76942 - 29. Januar 2019 - 13:22 #

Was ist Playnite? Und wer sind die Co.s?

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 10425 - 29. Januar 2019 - 13:23 #

zu Playnite: https://www.gamersglobal.de/news/154763/metro-exodus-fuer-pc-spieler-vorerst-nur-noch-im-epic-store-erhaeltlich#comment-2353873

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 29. Januar 2019 - 16:29 #

Ich möchte nur ungern alle meine Launcher-Zugangsdaten bei Playnite hinterlassen. Wer weiß, wo und wie sicher die die hinspeichern...

Zille 19 Megatalent - P - 13771 - 29. Januar 2019 - 19:05 #

Ach komm, das ist bestimmt hochgradig sicher. Letztlich muss das jeder selber für sich entscheiden.

Funktioniert das auch mit aktiver 2-Faktor-Authentifizierung?

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 29. Januar 2019 - 19:13 #

Keine Ahnung, hab's nicht ausprobiert.^^

rammmses 19 Megatalent - P - 17510 - 29. Januar 2019 - 8:55 #

Ich erinnere mich noch an 2004, als Steam boykottiert werden sollte, weil es DRM auf PCs eingeführt hat. Und jetzt regen sich die Leute auf, wenn andere Stores entstehen. Ich sage mal, wenn Epic in den ersten Sales durch die geringste Marge niedrigste Preise als Steam hat, hat sich das ganz schnell erledigt ;)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 29. Januar 2019 - 10:23 #

Das was viele stört ist, dass Steam-Spiele auch bei diversen Keyhändlern gekauft werden können (Metro Exodus gabs glaub ich im Razer Store für 48$), aber Epic-Store-Spiele nur bei Epic selber.

Nicht Aladan (unregistriert) 29. Januar 2019 - 11:15 #

Es geht nicht darum, dass es einen anderen Store gibt. Mehr Stores sind gut. Exklusivität nicht.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 29. Januar 2019 - 11:16 #

In meinem Freundeskreis gibt es noch eine ganze Reihe Boykotteure, die meist konsequenterweise dem PC als Spieleplattform den Rücken gekehrt haben und für Konsole auch nur physikalische Versionen kaufen. Scheint mir allerdings auch ein Generationending zu sein, jedenfalls ist darunter niemand unter Mitte 30.

rammmses 19 Megatalent - P - 17510 - 29. Januar 2019 - 12:50 #

Hab ich damals auch so gemacht, wobei ich mittlerweile auch auf Konsole ab und zu digital kaufe. Viele Spiele gibt es ja nicht anders.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 1:11 #

sicherlich auch eine frage des gewohnheiten des sozialen umkreises. bin auch nicht jünger, aber mein umfeld ist überwiegend mit PC als spielesystem aufgewachsen. da wechselt man nicht einfach zu konsolen, dessen spieleangebot und allgemeine umgebungen (mods, multiplayer, eingabe-geräte usw) einem gar nicht zusagen, nur weil jetzt spiele account-gebunden sind.

v3to 16 Übertalent - P - 4159 - 30. Januar 2019 - 5:41 #

Meine Aussage taugt nicht zum Verallgemeinern. Ein "Teil" meines Freundeskreises hält es derart strikt, sind aber nicht nur so zwei, drei Leute sondern eher mehrere Dutzend (in meinem näheren Umfeld ist btw auch Online-Multiplayer begrenzt populär, wie ich das mitbekommen habe).

Nebenbei erwähnt, geht es dabei nicht alleine um Steam-Boykott oder Account-Bindung, sondern um digitale Downloads allgemein. Das Spyro-Remaster war zb auch ein Kandidat, wo mehrere die Vorbestellung stornierten, weil auf dem Datenträger nicht der gesamte Content vorhanden war. Komfort-Funktionen oder DLCs sind in dem Umfeld da kein Argument, sondern Dealbreaker.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 1:08 #

account-bindung ja, DRM gab es auch schon vorher. das hat Steam nicht erfunden. wird jetzt gerne vergessen, aber in den jahren vor Steam wurden die DRM-verfahren auch immer exzessiver und kundenfeindlicher. das bliebt einem dann mit Steam immerhin erspart.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 29. Januar 2019 - 8:56 #

Realsatire.
Wovor Steamkritiker warnten und weswegen sie den Laden boykottierten, ist jetzt der Grund warum Epic boykottiert wird, weil sie alle lieber Steam hätten. Exklusivtitel werden verurteilt, obwohl Steams HL2 doch das Paradebeispiel dieser Praxis ist. Das tut doch schon weh... :D

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1535 - 29. Januar 2019 - 9:10 #

HL2 kommt aber von Valve direkt - bei EPIC ist die Exklusivität nur eingekauft

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71692 - 29. Januar 2019 - 9:13 #

Was aber aus Kundensicht keinen großen Unterschied macht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 29. Januar 2019 - 9:17 #

So wie Epic mit TWD verfährt, da mitfinanziert. Bei Steam ist auch jede Menge eingekauft bzw. hat(te) am PC Steam-Exklusivität.

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 29. Januar 2019 - 10:09 #

Und die andren Steam Exklusiven Titel`?
Team Fortess? -> eingekauft
Portal? -> eingekauft
Left 4 Dead -> eingekauft

Und alles im Anschluss unter den eigenen Namen veröffentlicht, den damaligen DOTA Move sollte man auch nicht vergessen.
Nicht zu vergessen der Steamzwang für PC Spiele im generellen ohne den Steam nie diese Marktstellung erreicht hätte, klar das ist nicht Valves schuld gewesen da sie keinen gezwungen haben aber letztlich ist es nicht groß anders als aktuell.
Denn am Ende entscheiden immer die Entwickler/Publisher wo ihr Spiel veröffentlicht wird und nicht die Plattform-Anbieter.

Nicht Aladan (unregistriert) 29. Januar 2019 - 11:14 #

Das sind Valve-eigene Spiele. Das mit Dritthersteller-Exklusivität zu vergleichen ist einfach nur hirnrissig.

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 29. Januar 2019 - 15:01 #

Wie gesagt die meisten wurden im Vorfeld auch eingekauft und damit übernommen.

Und erzwungene Steam Exklusivität gab es auch Jahrelang und genauso wie es damals von Entwickler/Publisher eine freiwillige Entscheidung war dies so zu machen, ist es heute beim Epic Store auch eine freiwillige Entscheidung der Entwickler/Publisher.

Nicht Aladan (unregistriert) 29. Januar 2019 - 14:56 #

Nein, die haben Entwickler angeheuert, die dann bei Valve an neuen Spielen gearbeitet haben. Das mit Metro zu vergleichen entbehrt jeglicher Logik.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 15:03 #

Bei allen drei Titeln ist Valve der Publisher. Bei allen drei Titeln gilt Valve als Entwickler, auch wenn es nicht ganz so simpel ist, ich weiß. Epic ist aber kein Publisher von Metro. Die haben die Exklusivität genau so eingekauft wie Microsoft mit Rise of the Tomb Raider. Und der Shitstorm war auch berechtigt. Zumal Square Enix das wenigstens zeitig bekannt gegeben hatte und nicht wie Deep Silver schon Vorbestellungen auf anderen Plattformen angenommen hatte. Kalr, die Vorbesteller bekommen die Version auch, aber sie sind halt erstmal alleine auf ihrer Insel. Wer weiß was es da für Komplikationen gibt. Gibt es einen Multiplayer Modus? Läuft der über beide Plattformen? Gibt es Mods? Laufen die auch automatisch auf beiden Plattformen? Die aktuelle Situation ist für alle beteiligte Mist.

Nicht Aladan (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:24 #

Valve ist nicht Publisher. Valve ist Entwickler. Die Spiele gehören 100% ihnen. Einzig Left 4 Dead hat mal extern angefangen, das ändert aber nix daran, dass es Valve-Titel sind. Das ist wirklich ganz ganz simpel.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 30. Januar 2019 - 11:50 #

Laut Wikipedia sind sie einfach beides. Entwickler und Publisher. Left 4 Dead ist laut Wikipedia von Valve South entwickelt worden, das sind quasi die Turtle Rock Studios, darum ist das ein bisschen komplizierter. Aber ja, eigentlich recht simpel.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 29. Januar 2019 - 16:36 #

Also Portal war vorher ein Studentenprojekt namens Narbacular Drop, was noch völlig anders aussah, in einem anderen Setting angesiedelt war etc, aber halt schon die Portal-Mechanik hatte. Valve hat dann das Entwicklerteam engagiert und mit ihnen Portal entwickelt. Seh jetzt nicht, wo das hier mit Metro vergleichbar wäre.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 1:20 #

es gibt keine erzwungene Steam-exklusivität, weder so noch so. publisher die ihre spiele bei Steam anbieten, können sowohl ihre titel selbst als auch Steam-keys über drittquellen verkaufen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 8:50 #

Was letztendlich aber dennoch eine Steam-Pflicht ist, auch wenn man das Spiel als Retail oder dessen Keys woanders kauft. Um letztendlich überhaupt spielen zu können brauchen die Leute Steam. Denke darauf wollte man hinaus.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 13:37 #

wenn der publisher selbst seine spiele nicht auch für andere plattformen anbieten will, kann man das aber schwer Steam vorwerfen. sie legen ja in ihren geschäftsbedingungen nicht fest, dass man einen titel nicht auch zB bei GOG anbieten kann. ok, aus kundensicht wenn es das spiel nur für steam gibt kann man wohl von einem "steamzwang" sprechen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 13:52 #

Es ging ja weniger um den Vorwurf direkt an Valve/Steam, sondern daß diese Exklusivität nicht allein bei den Spielen von Valve liegt, sondern ebend auch andere dort ihre Spiele vertreiben. Mittlerweile gibt's halt mehrere (inkl. Exklusivität) und der bessere Deal gewinnt.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 13:07 #

Was ist an Half Life exklusiv? Die Bindung an den Steam-Account. Der Rest nicht. Du kannst es kaufen, wo du willst und du kannst auf dem PC spielen, den du dir selbst zusammengestellt oder von der Stange gekauft hast. Achja, und es ist exklusiv für den PC erhältlich.

Vielleicht sollte man erst den Begriff klären.

Epkes 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. Januar 2019 - 15:29 #

Half Life 2 muss man über Steam aktivieren.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 16:31 #

Du hättest wenigstens nach dem ersten Satz weiter lesen können.

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 29. Januar 2019 - 16:25 #

Du kannst "Metro Exodus" auch bei Amazon kaufen. Kriegst halt statt eines Steamkeys einen Epicstore-Key. Lebbe is hart.^^

rammmses 19 Megatalent - P - 17510 - 29. Januar 2019 - 21:07 #

Ist es gar nicht. Es gibt Half Life 2 natürlich auch für PS3 und Xbox 360. Letztere Version glaube sogar 4K optimiert auf One X.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 22:04 #

Na, umso besser. Danke für die Berichtigung. Ich war zu faul, um selbst kurz nachzuschauen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 30. Januar 2019 - 9:25 #

Metro Exodus kann ich auch überall kaufen, nur aktivieren muss ich es bei Epic. Wo ist also der Unterschied?

Weryx 19 Megatalent - 13528 - 30. Januar 2019 - 19:02 #

Dann zeig mir mal die Stores, bei denen man Metro Exodus kaufen kann.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 22:25 #

*hust* Retail *hust*

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 31. Januar 2019 - 8:58 #

Findest Du im Netz an jeder Ecke. Nutze die Suchmaschine Deiner Wahl.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 31. Januar 2019 - 15:29 #

Er meint wohl digital und nicht Retail. Steam-Keys kannst du in zig Stores kaufen, Epic-Keys bisher nirgends.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 1:15 #

der stetige verweis Steam und HL2 geht völlig am thema vorbei. das man meint das wäre ja jetzt dieselbe situation und daher das verhalten heuchlerisch, kann imo auch nur zustande kommen, wenn man selbst gar kein PC-spieler ist und daher Steam nicht nutzt. dann denkt man wohl, dass Steam ja eben nur ein shop/launcher wäre und es daher ja irrelevant ist, ob das nun von dem diesem oder jenem unternehmen ist. nein, Steam ist eben mehr als das. ich poste das bild noch mal hier, weil es die situation so schon anschaulich macht:

https://abload.de/img/perspectivesv6e5w.png

MicBass 19 Megatalent - 15238 - 30. Januar 2019 - 9:47 #

Schönes Bild. Finde es immer wieder erstaunlich wie Leute etwas verteidigen, was ihnen einen Nachteil bringt.

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 16:32 #

So ist es. Ich persönlich hätte kein Lust im Jahr 2019 wieder damit anzufagen, manuell Backups von meinen Savegames rumschauffeln zu müssen. Früher hatte ich dafür extra Backup-Software, heute ist das dank Cloud-Backup kein Problem mehr.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 16:58 #

Bei mir ist es umgekehrt, ich hätte sie lieber auf _meiner_ Festplatte. Denn wenn keine Verbindung zum Cloud-Server (gab's auch schon und ergo quasi Always On, was ich hasse), kein Zocken möglich. Dann lieber unbequem mit ein paar Klicks in 20 Sekunden manuell sichern, als bequem abhängig sein ;).

Zille 19 Megatalent - P - 13771 - 30. Januar 2019 - 18:36 #

Bei mir ist es die upload-rate. Manche Saves sind so groß, dass das hochladen ewig dauert.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 19:06 #

bei cloud saves hast du deine saves zusätzlich nicht ausschließlich online. da kannst du dann trotzdem weiter spielen auch ohne online-verbindung.

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 19:42 #

Also meine Savegames liegen immer noch auf der Festplatte/SSD. Keine Ahnung, was Du da angestellt hast. ;)
Nur das Backup geht in die Cloud statt auf mein NAS.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 31. Januar 2019 - 9:03 #

Backups für Savegames?! Naja, wers braucht... ;)
Ich komme auch ohne Cloud perfekt zurecht und habe die Synchronisation sogar abgeschaltet, wenn ich mich recht erinnere.

Noodles 24 Trolljäger - P - 54264 - 31. Januar 2019 - 15:31 #

Also wenn ich bei nem Spiel lese, dass es mehreren passiert ist, dass der Spielstand kaputt gegangen ist, mach ich mir manuell Backups, wenn ich das Spiel spiele. Cloud-Saves hab ich auch deaktiviert, hat mich zu oft genervt, wenn die Synchronisation mal wieder ewig gedauert hat.

Severin (unregistriert) 1. Februar 2019 - 2:43 #

Ich bin jemand der generell keine Spiele öfter als einmal spielt. Und wenn dann bei einem Spiel mit dutzenden von Stunden Spielzeit der Spielstand abhanden kommt, werde ich das sicher nicht noch einmal anrühren.

Generell gilt zudem: Daten ohne Backup sind verlorene Daten. Klar bei einem Spiel kein Weltuntergang, aber das sind auch Daten, die ich trotzdem ungerne verlieren würde.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 1. Februar 2019 - 9:34 #

Ich zocke seit über 25 Jahren am PC und mir ist noch nie ein Spielstand verloren- oder kaputtgegangen. Oo

Klar, jeder zockt anders. Ich zocke ich ein Spiel in einem Rutsch durch. Denn wenn ich längere Pausen mache, komme ich raus. Wie war die Story, welche Entscheidungen, Skillwege schlug ich ein usw.

Wenn ich es durch habe wird es deinstalliert und die Savegames werden gelöscht. Denn ein Backup von Spiel X, Level Y sichern – wozu? Wie gesagt, soll jeder halten wie er will. Aber das soll so wichtig sein soll, um Accountbindungen zu begrüßen?!

Severin (unregistriert) 1. Februar 2019 - 19:41 #

Ich glaube, Du verstehst da was falsch. Die Accountbindung hast Du ja so oder so. Bei Steam halt mit vielen sinnvollen Komfortfuntkionen, bei Epic ohne. Da ist die Wahl also eigentlich klar.

Zum Thema Backups. Ich habe noch kein Savegame verloren, eben weil ich Backups mache.
Ich erinnere beispielsweise nur an Gothic 3, dass sich selbst und die Savegames beim Speichern zerschossen hat. Mit Backups konnte man so wenigstens halbwegs spielen.
Außerdem ist keiner von einem Festplatten-Ausfall verschont. Das kann jederzeit passieren. Oder man überschreibt ein Savegame. Versionierung ist was feines.

Esketamin 16 Übertalent - 4401 - 29. Januar 2019 - 8:57 #

Also, noch nen Store mache ich nicht mit. Was es nicht bei Steam oder (lieber Gog) gibt spiele ich nicht. Mittlerweile am liebsten sind mir fast retails auf Konsolen, da weiß ich, was ich habe.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1535 - 29. Januar 2019 - 9:07 #

Einen DayOne - Patch ?

Ganon 24 Trolljäger - P - 51613 - 29. Januar 2019 - 10:14 #

Wenn man eh schon Uplay, Origin und battle.net nutzt, machen Epic oder Bethesda (falls Rage 2 und Doom Eternal dafür erscheinen statt Steam) den Kohl für mich auch nicht mehr fett. Steam wäre mir lieber, aber ich sehe es gelassen.
Lieber ein Launcher mehr als Shooter auf Konsole spielen. ;-)

Lacerator 16 Übertalent - 4861 - 29. Januar 2019 - 10:34 #

"Lieber ein Launcher mehr als Shooter auf Konsole spielen."

Das ist natürlich auch wieder wahr. :)

Name6 (unregistriert) 29. Januar 2019 - 9:00 #

Wer kauft sich digitale Spiele für 60 Euro?
Hier ne Anleitung: man kauft sich das Spiel physikal, verkauft es nach paar Wochen (bzw wenn man es durch hat), wenn es großartig war, holt man's sich wenns Digital im Säle ist für 10-20 wieder.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:56 #

Ja sehr gute Idee bei Kontenbindung... *rolleyes*

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 6348 - 29. Januar 2019 - 9:20 #

Arbeitskollege fragt laufend nach Grafikkartenbundles ...

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 10:38 #

Die RX500er Serie ist da ja gut aufgestellt. Soweit ich mich erinnere, erhält man beim Kauf einer RX 580 oder RX590 drei Spiele dazu...also The Division 2 und zwei andere noch..bzw. je nach Wahl

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:49 #

Dafür hat du dann halt eine AMD-Karte. Erfahrungsgemäß sind mehr Spiele für Nvidia optimiert und laufen auf AMD Karten teils richtig schlecht, Paradebeispiel ist NieR:Automata. Bin mir aber nicht sicher wie aktuell da ist, allein aus Preis/Leistung (und vor allem letzteres ;) hab ich seit Jahren nur noch Nvidia.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 12:55 #

Laufen Spiele auf AMD Karten echt schlechter als auf Nvidia?Ja hab auch Nvidia Karten gehabt die letzten 10 Jahre...weiß auch nicht.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 16:00 #

Nein, tun sie im Großen und Ganzen nicht. Tatsächlich gibt es genügend Titel die auch mal auf AMD Karten besser laufen.

Was dagegen durchaus der Fall sein kann, dass manche Titel "Features" einbauen, die nur auf nVidia Karten funktionieren. Schlichtweg weil nVidia ein mieser Verein ist, und proprietären Bibliotheken-Mist (Wie etwa GameWorks) durch Subventionierung pusht. Die Ironie dabei ist: Der Kram funktioniert meist nur auf den aktuellsten eigenen Karten wirklich zufriedenstellend flüssig. Ein Schelm wer dabei Böses denkt...

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 30. Januar 2019 - 10:24 #

Sind GameWorks sowas wie HairWorks?Oder sind das unterschiedliche Sachen?

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 16:34 #

HairWorks ist m.W.n. ein Teil der GameWorks Bibliothek. Darin finden sich verschiedenste Bibliotheken, die die Entwickler nutzen können, um sie in ihre Spiele einzubauen.
Das entscheidende: Closed Source, und die Entwickler bekommen da AFAIK auch sehr strenge Auflagen. Unter anderem wird von nVidia ein Mitarbeiter abgestellt, der bei der Implementierung hilft.
Das macht es für AMD dann natürlich umso schwerer, Optimierungen für solche Bibliotheken zu entwicklen, wenn sie nur von außen drauf schauen können.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 15:57 #

> Erfahrungsgemäß sind mehr Spiele für Nvidia optimiert und laufen auf
> AMD Karten teils richtig schlecht

Das ist schlichtweg falsch. (Also der zweite Teil des Satzes.)

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 29. Januar 2019 - 14:16 #

AFAIK sind es bei der RX590 und den Vega Karten 3 Spiele, bei der RX580 darfst Du Dir von den 3 Titeln 2 aussuchen.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 15:08 #

Ah dankesehr!

Elfant 21 Motivator - P - 30793 - 30. Januar 2019 - 7:56 #

Wobei ich die ASUS Styx Vega 64 OC gestern bei Saturn in Fürth für 337,- €uro sah.

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 30. Januar 2019 - 10:22 #

Ich persönlich besitze eine GTX 1070, die ich letztes Jahr im November für 300 Euro gebraucht geholt hab. Vielen Dank für den Hinweis.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 30. Januar 2019 - 11:53 #

Ui, das ist ja mal ne Hausnummer.

Elfant 21 Motivator - P - 30793 - 30. Januar 2019 - 12:56 #

So günstig habe ich sie noch nirgendwo gesehen, aber ab Mitte nächsten Monat kommen ja auch die neuen Modelle raus. Deswegen zögere ich noch meine R9 290 OC auszumustern.

Lacerator 16 Übertalent - 4861 - 29. Januar 2019 - 10:30 #

Hmm, ich habe nicht unbedingt Lust auf einen weiteren Launcher. Auf der anderen Seite hätte ich mir das Spiel eh erst im Sale geholt. So sehr ich die Reihe und den Entwickler auch schätze, für einen Shooter mit 10-15 Stunden Spielzeit (wenn wir Glück haben) gebe ich keine 60€ aus.

Bei den Hardware-Anforderungen muss aber sowieso erstmal eine neue GraKa her und die ist momentan definitiv noch zu teuer.

Vielleicht habe ich genug Geduld um auf den gog-Release zu warten. :)

Pro4you 19 Megatalent - 14813 - 29. Januar 2019 - 11:07 #

Stark. Soetwas braucht auch die Xbox^^

vgamer85 19 Megatalent - - 16180 - 29. Januar 2019 - 11:43 #

Inwiefern?:-)

Pro4you 19 Megatalent - 14813 - 29. Januar 2019 - 12:49 #

Mehr eigene gefragte Marken die man niergendwo anders beziehen knn

MicBass 19 Megatalent - 15238 - 29. Januar 2019 - 11:41 #

Ich hatte schon Sorge wann ich das Spiel auch noch spielen soll wenn es gut wird. Jetzt hab ich die Sorge nicht mehr. :)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 29. Januar 2019 - 11:52 #

Nicht zu früh freuen. Wenn die Reviews überzeugen, dann werden bestimmt einige noch ihre Meinung ändern. Wie war das nochmal mit der Modern Warfare 2 Boykott-Gruppe auf Steam? ^^

Außerdem verschenkt Epic alle zwei Wochen ein Spiel, darunter auch Highlights wie What Remains of Edith Finch. Wenn da mal das richtige Spiel dabei ist, werden sicher auch manche schwach werden.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 29. Januar 2019 - 11:56 #

Modern Warfare 2 hat sich doch überwiegend auf Konsole verkauft. Auf dem PC war das eigentlich der Anfang vom Ende der CoD-Serie.

MicBass 19 Megatalent - 15238 - 29. Januar 2019 - 13:25 #

Och, mir ist relativ egal was andere machen. Ich hab einfach zu wenig Zeit für zu viele Spiele und Epic hat mir jetzt eine Kaufentscheidung abgenommen. Wenn irgendwann ein würdiges Stalker 2 rauskommt würde ich sogar so einen Exklusivquatsch mitmachen und wechseln, aber nach allem was ich bis jetzt gesehen habe wird Metro Exodus das nicht.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6808 - 29. Januar 2019 - 11:54 #

Epic braucht doch nur ein anständiges neues Unreal entwickeln und die Leute stürmen ihren Store, genauso wie Valve das mit HL3 machen könnte :D

Eigentlich würde schon ein Unreal Remastered die Fans aus dem Häuschen bringen.

Aber Exklusivdeals machen geht natürlich auch, ist nur nicht so sexy.

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:56 #

Epic hat schon vor Jahren verlauten lassen dass sie in reinen Singleplayer-Spielen keine Zukunft mehr sehen sondern sich nur auf Service-Games ala Fortnite (oder Paragon, UT & Co) konzentrieren. Deshalb halte ich die Wahrscheinlichkeit für eher gering. Und bei Valve siehts ähnlich aus...

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6808 - 30. Januar 2019 - 8:58 #

Dann ist das aber nicht meine Zukunft. Auch ein Destiny 2 habe ich eher wie ein Singleplayer-Spiel gespielt und habe keinen Bock die immer gleichen Maps 100-mal neu zu spielen, nur um "Loot" zu sammeln.

Das wird sich bei mir in Zukunft auch nicht ändern und zusammen mit den Grundschülern in Fortnite abhängen, ist nicht unbedingt meine Lebensmaxime :D

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:27 #

hmm, da geht Epic schon sehr aggressiv vor. Klar ist es die einfache Möglichkeit Leute in seinen Store zu locken, und das Geld für die Exklusivität hat Epic offenkundig. Ob da aber auch langfristig zieht? Ich meine, der Epic Store und Launcher ist bisher ziemlich bare bones, es gibt nicht mal eine Suchfunktion - wenn schon so essentielle Funktionen fehlen werden sie langfristig kaum eine Konkurrenz zu Steam sein. Klar war Steam gerade am Anfang richtig grottig und es hat teils sehr lange gedauert bis manche vermeintlich einfache Features implementiert wurden. An der Front muss Epic dringend nachlegen, da dauert aber länger wie einen Deal mit einem Publisher aushandeln.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 29. Januar 2019 - 12:42 #

Solange sie mit Fortnite jeden Monat hunderte Millionen verdienen, können sie es sich auch leisten den Store zügig zu verbessern. Von daher haben sie da sicher schon einiges in Planung.

Aber schon überraschend, wie rasant sich das alles entwickelt. Als ich letzten Monat darüber geschrieben habe, war das hier noch nicht mal eine Top-News wert. ^^

https://www.gamersglobal.de/news/153401/epic-games-store-angekuendigt

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 9927 - 29. Januar 2019 - 12:54 #

Leiste ist nicht das Problem, aber man braucht auch die Entwickler die die entsprechenden Funktionen entwickeln. Selbst wenn sie jetzt ein Heer von Webshop-Developern anheuern wird es realistisch gesehen ein halbes bis drei-viertel Jahr dauern bis man da wirklich was sieht. Allein bis die Leute eingearbeitet sind so...

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 13:16 #

Das weiß man nicht, wenn man so einen Store plant? Will gar nicht wissen, was da im Backend geschlampert wurde, wenn es schon an grundlegenden Features mangelt.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28153 - 30. Januar 2019 - 11:30 #

Wir schreiben das Jahr 2019. Da sollte sowas eigentlich keine große Herausforderung sein. Natürlich wird es schon seine Zeit brauchen, aber ich glaube das hat Epic einkalkuliert. Ende des Jahres dürfte der Shop anders aussehen als am heutigen Tage.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 13:11 #

Aber Steam war dann eher ein Pionier. Klar, dass es da viele, selbstverständlich erscheinende Features noch nicht existierten. Epic dagegen muss sich einem Vergleich stellen und kann sich andererseits vorher überlegen, welche Feature beim Start unbedingt dabei sein sollten. Geschlampert ist halt geschlampert.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 29. Januar 2019 - 13:49 #

Blödsinn. Niemand geht perfekt an den Start. Bei Steam lief und läuft auch Jahre später einiges nicht rund.

Weryx 19 Megatalent - 13528 - 29. Januar 2019 - 14:04 #

Eine Suchfunktion sollt man aber schon erwarten dürfen.

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 29. Januar 2019 - 14:52 #

für aktuell 20 spiele im Shop die alle auf einer Seite angezeigt werden?

Weryx 19 Megatalent - 13528 - 30. Januar 2019 - 19:03 #

1. muss ich im Launcher scrollen.
2. du glaubst es bleibt bei 20 Spielen?

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 30. Januar 2019 - 19:06 #

Glaubst du, dass der Epic Store nie mehr weiter entwickelt und die GUI erweitert wird?

Einer der Hauptentwickler ist der Macher von Steamspy. Die wissen schon ziemlich genau, wie sie das über die nächsten Monate und Jahre machen.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 30. Januar 2019 - 19:43 #

Stimmt schon. Von so einer Klitsche kann man nicht erwarten, bei launch schon ein ordentliches Konzept am Start zu haben.

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 19:47 #

Und warum sind die Sachen dann nicht schon lange drin!? Ich liefere doch keine halbfertigen Produkte aus... Oh Moment, das ist ja in der Branche Gang und Gäbe.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 30. Januar 2019 - 22:54 #

Fetter Day 261 Patch incoming...

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 16:30 #

Warum muss ich mir eigentlich ständig diese Unverschämtheiten geben?

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11474 - 29. Januar 2019 - 16:39 #

Profil des Delinquenten -> User ausblenden hat mir hin und wieder schon Linderung verschafft.

Hedeltrollo 19 Megatalent - P - 18610 - 29. Januar 2019 - 16:47 #

Ich halte es mit der alten Usenet-Regel: Sei weise, plonk leise. ;)

askies (unregistriert) 29. Januar 2019 - 12:32 #

Mich nerven diese Launcher Zwänge total. Da meine Hardware ein Upgrade braucht ist das ein guter Moment sich ne PS4 anzulegen. Da kann ich ja sogar mein Spiel noch verleihen oder verkaufen – mit welcher Selbstverständlichkeit das beim PC gar nicht mehr geht ist schon bizarr.

Ich glaub der Epic Launcher fährt ne gute Politik, aber auf dem PC wird es mir zu dschungelig wo meine Daten überall hingehen, was alles gebootet wird und überhaupt im Auge zu haben welche Spiele ich auf welchem Launcher jetzt habe.

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7410 - 30. Januar 2019 - 11:54 #

Mich hat Steam primär über den Preis gekriegt. Für eine Lizenz mit weniger Rechten war ich auch nur bereit weniger zu zahlen. Naja, als dann die Steamdeals losgingen passten Preis und Leistung.
Oder anders gesagt, früher konnte ich Spiele weiter verkaufen und mir so Teile des Kaufpreises zurück holen. Auf Steam habe ich von Anfang an weniger Geld gezahlt, so dass es unter dem Strich ungefähr beim gleichen raus kam oder sogar noch günstiger war.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2352 - 29. Januar 2019 - 13:55 #

Ich bezweifle, dass Epic Steam den Rang komplett ablaufen wird. Aber sie wissen, wo sie ihre Stolpersteine hinwerfen müssen. Das muss man ihen lassen.

Wummhelm 14 Komm-Experte - P - 2279 - 29. Januar 2019 - 16:31 #

Okay schade dann warte ich 1 Jahr bis es auf Steam wieder verfügbar ist ich hab 4 Launcher Epics Game Dings brauche ich nicht auch noch.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22392 - 29. Januar 2019 - 17:01 #

Naja...wer nicht will. Aber dann nicht heulen, wenn die PC Verkäufe massiv einbrechen. Fragt mal MS mit der Age of Empire DE...die können ein Lied von Singen! Man braucht keine 100 Launcher - einer reicht eigentlich.

Steam, Origin, Bnet nutz ich, Uplay hab ich aber spiel seitdem keine Ubispiele mehr, GOG für Oldies. MS, Epic wird nix gekauft - nennt man Pech für die Industrie. Dann heißt es halt später keine PC Versionen von Spiel X mehr.

Kauf ich halt Metro und Rebel Galaxy Outlaws zum neuen Termin 2020. Obs bis dahin das kleine Team von RGO noch gibt steht auf nen anderen Blatt.

BrutusJuckus 15 Kenner - 3087 - 30. Januar 2019 - 17:54 #

Wie kannst du nur den RSI Launcher vergassen. :P

Wrongfifty (unregistriert) 29. Januar 2019 - 18:30 #

Ich freu mich schon wenn AMD und NVIDIA mit dem Scheiss anfangen.Sie brauchen diese Karte von diesem Hersteller um dieses Spiel zu spielen.Ich meine nicht die paar Frames die es jetzt sind,sondern zwingend eine Karte des Herstellers.Das könnte das Konsolengeschäft nochmal richtig in gang bringen.

Wrongfifty (unregistriert) 29. Januar 2019 - 18:36 #

Mist ,vielleicht hab ich da jemand auf eine Idee gebracht.Ich bin gespannt wie Valve kontert,aber die haben Zeit bis jetzt ist es ein Sturm im Wasserglas den sie im Auge behalten werden.

AsyxA 13 Koop-Gamer - 1502 - 29. Januar 2019 - 21:40 #

Das gabs in milder Form doch schon mehrfach in der Vergangenheit seitens nvdida. ^^"

Kein Rauch im ersten Batman, kein effizientes PhysX, keine Haarpracht in Witcher 3, usw. Potentieller Shitstorms sei Dank ist es nie ganz ausgeartet, aber amd ist aufgrund nvidias Marktmacht leider auch kein vollwertiger Konkurrent. Das wäre besser für alle Kunden, siehe zuletzt GTX->RTX Preissprung.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22817 - 29. Januar 2019 - 21:44 #

Oh ja. Es gab auch eine Zeit, da Hat Nvidia Spielehersteller massiv unterstützt und viele Spiele haben auf Radeon Karten stark gezickt. Da gabs auch schon Gerüchte. War GTA IV nicht so ein Fall?

AsyxA 13 Koop-Gamer - 1502 - 29. Januar 2019 - 22:01 #

Ganz zu schweigen von dem gerade noch abgewendeten Hardware-Vorzugsclub oder wie auch immer der heissen sollte, bei dem man bei custom-design Grafikkartenhersteller mit Vertragsklauseln den Verkauf von AMD Grafikkarten verhindern wollte. Unterzeichne den Wisch oder werde nur noch nachrangig mit Produkten beliefert. (Ich sag nur ASUS->ARES)

Ganz üble Geschäftspraktiken... und dabei hat nvidia schon eine quasi-Monopolstellung.

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 22:13 #

> keine Haarpracht in Witcher 3

Wobei gerade das konkret nicht nur massivst Leistung zog, sondenr auch noch bescheiden aussah. Zumindest bei Geralt selbst. Zum Glück konnte man das so einstellen, dass nur das Fell von Tieren damit überarbeitet wurde.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18535 - 29. Januar 2019 - 19:46 #

Damit hatte ich nicht gerechnet.
Aber wenn es nur eine begrenzte Zeit ist, warte ich einfach. Keine Lust auf noch eine Plattform, komme schon bei Uplay, Origin und Steam durcheinander. Bin da nicht Multitasking-fähig...

Dawn 11 Forenversteher - 568 - 29. Januar 2019 - 21:03 #

Mal sehen wieviel von den "Dann warte ich halt bis 2020" Leuten dann wirklich bis 2020 warten. ;)
Und alles nur für einen dämlichen Launcher der in 2 Minuten installiert ist. Hinterfragt euch mal selbst wie das sonst in der Realität ist.
Ihr geht zu eurem Aldi und dann macht nebenan ein Edeka auf mit ähnlichen Angeboten. Dann gibts euer Lieblingsgericht nur noch beim anderen Laden. Aber nein, anstatt in 2 Minuten da kurz hinzugehen, werdet ihr weiter zum Aldi gehen und auf 2020 warten...

Also ich werde mir Metro holen, legal, zum Epic store gehen 2 Minuten meiner wertvollen Zeit ausgeben und dann werde ich Spaß haben... Irgendwie klingt das sinnvoller und weniger stur. :D

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20084 - 29. Januar 2019 - 21:19 #

Im Aldi oder Edeka muss ich keinen Account erstellen, dazu kommt das es in beiden Läden dieselben Produkte gibt. Der Vergleich hinkt also und das mit beiden Beinen. ;)

AsyxA 13 Koop-Gamer - 1502 - 29. Januar 2019 - 21:41 #

Wenn du die Exklusivitäts-Marketingmaßnahmen unterstützen willst ist das deine Sache und ok, aber ich habe keine Lust in Zukunft für jeden Artikel in einen eigenen Supermarkt zu laufen, um an dein Beispiel anzuknüpfen.

Den Epic Launcher habe ich wegen PvE-Fortnite übrigends installiert, aber zum einen will ich den Exklusiv-Irrsinn nicht unterstützen, zum anderen ist es nur eine Frage wann der erste (kleinere) Shopanbieter irgendwann mal die Server abstellt.

Neben Gouda gibts auch ne Menge anderen Käse im Regal. Dann lieber davon anstatt durch Hula hoop Reifen zu springen. :)

Severin (unregistriert) 29. Januar 2019 - 22:14 #

Da ich weder Aldi noch Edeka mit einem kauf unterstütze, und ich bisher nicht mal die ersten beide Metro Spiele (Obwohl beide inklusive Redux Versionen in meiner Steam Bibliothek rumgammeln) gespielt habe, kann ich da sehr gut bis 2020 warten.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 1:32 #

PC-spieler sind da in gewisser weise flexibler als konsolenspieler, wenn es ums boykottieren geht. blackbeard und co lassen grüßen ;)

nur um einen weiteren launcher gehts dabei nicht. neben der an sich schlussendlich irrelevanten bequemlichkeit einer einzigen bibliotheksverwaltung, gehts auch um aspekte wie friendslist, community-anbindung, multiplayer und allgemein das ganze feature set was einem Steam eben bietet. ein spiel bei einem Store zu kaufen, heißt auf all das verzichten zu müssen und damit schlussendlich ein qualitativ schlechteres produkt zu haben.

siehe:
https://abload.de/img/stores5kkfy.png

AsyxA 13 Koop-Gamer - 1502 - 29. Januar 2019 - 21:26 #

Exklusivdeals kann ich gar nicht ab, somit bin ich schon aus Prinzip raus. Für den Vollpreis wäre es für mich zudem nicht interessant, dann warte ich halt und spiele es Notfalls erst wenn es als goodie in einem Humblebundle landet.

Wenn Publisher die Spiele auf der eigenen Plattform anbieten dann gerne, aber nicht dieser Zwang zzgl. marketingwirksame Pressemitteilungen.

Despair 17 Shapeshifter - 6734 - 30. Januar 2019 - 14:17 #

Wenn ein Publisher seine Spiele exklusiv auf der eigenen Plattform anbietet, bist du doch ebenfalls gezwungen, sie dort zu kaufen. Warum ist das in Ordnung, Epic-Exklusivdeals aber nicht? Ich sehe da keinen Unterschied.

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 16:38 #

Siehe das Bild von Sp00ky. Der Epic Store ist schlichtweg keine Alternative, sondern eine massive Verschlechterung für den Kunden.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104765 - 30. Januar 2019 - 17:00 #

Ist halt die Frage ob man wirklich das ganze Gedöns auch wirklich, und ich meine WIRKLICH, zum Zocken braucht. Ich nutze 90% davon nicht mal auf Steam ;).

Aladan 24 Trolljäger - - 52005 - 30. Januar 2019 - 18:34 #

Letztendlich bleibt bei Steam eigentlich nur der Chat, bisschen Multiplayer und ab und zu die Aktivitäten der anderen.

So ziemlich alles andere spielt bei mir entweder kaum eine Rolle (Mods direkt über Steam installieren etc.) oder ist lächerlich schlecht umgesetzt (Achievement System).

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 19:50 #

Auf Cloud Saves, In-Home Streaming, Anschluss eines PS4 Controller ohne Zusatzsoftware, Screenshot-Funktion sowie die hilfreichen Funktionen des Shops selbst (Rezensionen, Tags, Empfehlungen, Ausschlusslisten etc.) will ich definitiv nicht mehr verzichten.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1567 - 30. Januar 2019 - 11:58 #

Toll... richtiger Mist -.-

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 20:04 #

und die nächste hiobsbotschaft:
https://twitter.com/zen_studios/status/1090641387341651970

das spiel Operencia, ein first-person dungeon crawler von Zen Studios (Pinball FX3), erscheint zunächst exklusiv im Epic und Windows Store.

Severin (unregistriert) 30. Januar 2019 - 20:09 #

Hiobsbotschaft für den Entwickler, weil die paar Interessenten das Spiel nun komplett meiden werden?

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 30. Januar 2019 - 21:16 #

wahrscheinlich. auf der steam store page steht jetzt bei release 2020. frag mich ob demnächst einige dieser exklusiv-deals vozeitig aussteigen, oder obs da überhaupt eine entsprechende klausel gibt.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 8. Februar 2019 - 12:10 #

Mal eine differenziertere Sicht zum Epic-Store Thema.
http://www.4players.de/4players.php/tvplayer/4PlayersTV/Alle/38294/134096/Metro_Exodus/4Players-Talk_Viel_Laerm_wenig_Skandal.html
Interessant auch das nachträgliche Review Bombing der Metro Exodus Vorgänger auf Steam. Eine typische Trotzreaktion der beleidigten Steam Fankids und "Erwachsenen".
Nebenbei gibts als nächstes im Epic Store nach Axion Verge in 2 Wochen Thimbleweed Park für Umme... (Thema, was mir der Epic Store gebracht hat ;-)
Als Tipp für alle, deren Lebens-Schwerpunkt nicht auf Internet Empörung fixiert ist.

Severin (unregistriert) 8. Februar 2019 - 15:31 #

Bei dem Satz "Ich bin Konsolenspieler, ich muss mir meine Sachen auch auf verschiedenen Plattformen holen" hab ich abgebrochen.

Nix verstanden, Satz mit X, das war nix.

Mitarbeit
ChrisLJohn of Gaunt
News-Vorschlag: