They are Billions: Umfang der Kampagne soll 40–50 Stunden betragen

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 167772 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. Januar 2019 - 2:27 — vor 25 Wochen zuletzt aktualisiert

In einem kürzlich veröffentlichten Entwickler-Update zu They are Billions (in der SdK) äußert sich das Team von Numantian Games nicht nur zum Level-Editor – bislang wurden mehr als 500 Levels veröffentlicht –, sondern auch zur aktuell noch nicht vorhandenen Singleplayer-Kampagne des Strategiespiels.

Demnach sei die Kampagne für den derzeit noch im Early-Access-Status befindlichen Titel „die große Herausforderung dieses Jahres“. Eigenen Angaben zufolge fällt die (zeitliche) Investition für die Kampagne deutlich umfangreicher aus als für den Überlebensmodus, zudem wurden „hunderte“ neue Grafiken erstellt. Das Resultat wird als eine Art „neues, vollwertiges Spiel“ beschrieben; insgesamt soll euch der Inhalt des Einzelspieler-Modus 40 bis 50 Stunden beschäftigen.

Im Rahmen der Early-Access-Phase werdet ihr die Kampagne nicht testen können. Erst mit der Veröffentlichung des fertigen Spiels – ein Datum ist bislang nicht bekannt – erhaltet ihr Zugriff auf diesen neuen Inhalt. Als Gründe für diese Entscheidung führen die Entwickler auf, dass man ausschließlich intern testen werde und den Modus bewusst nicht „stückweise“ freigeben möchte, was dessen Realisierung verzögern könnte. Darüber hinaus soll die Story nicht zu früh preisgegeben werden – man wolle die Spieler mit der vollständigen Kampagne überraschen.

Neben neuen Einheiten und zu erforschenden Updates, die euch der Story-Modus bieten wird, werden für die Zeit nach dem Release weitere Spiel-Modi und Neuerungen angedeutet. Recht bald sollen zudem zwei neue Maps für den Überlebensmodus folgen, von denen die zuerst herausgegebene als leichteste und die anschließend folgende als schwierigste beschrieben werden.

Aladan 24 Trolljäger - - 51803 - 18. Januar 2019 - 6:41 #

Na mal schauen wie sie die Kampagne aufziehen. Zumindest wird es kein Schnellschuss.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22764 - 18. Januar 2019 - 7:18 #

Ausreichend Geld um das ordentlich zu machen dürften sie ja haben. Mit einer guten Kampagne wird das SPiel vielleicht doch noch interessant für mich.

thatgui 13 Koop-Gamer - P - 1515 - 18. Januar 2019 - 8:39 #

Jetzt muss auch noch gog.com mitspielen, die Entwickler haben ja schon gesagt, dass sie kein Problem mit einer Veröffentlichung dort hätten.

Zille 19 Megatalent - P - 13763 - 18. Januar 2019 - 9:21 #

Ich liebäugel immer mal wieder damit, mir das Spiel zu kaufen. Andererseits schreckt mich ewig langer "early access" auch ab. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Kampagne nicht mehr spielen würde, wenn ich schon zig Stunden in den Überlebensmodus versenkt hätte.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4473 - 18. Januar 2019 - 10:46 #

Geht mir generell so, daher mache ich early access Phasen nicht mit, um mir Handlung, Spielprinzipien, Levels/Design/Gegner nicht zu spoilern oder durch Bugs vorab zu vermiesen.

Wenn ich nach dem Lesen von Testergebnissen (kein Video!) unentschlossen bin, was ein Spiel angeht, würde ich erst dann zu einem Letsplay oder Videoreview greifen.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1310 - 18. Januar 2019 - 11:23 #

Auf die Kampagne und deren Qualität bin ich sehr gespannt. Da das Spiel so günstig nun auch wieder nicht ist, ist es mir wichtig, dass am Ende das "Gesamtpaket" überzeugt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 13049 - 18. Januar 2019 - 11:58 #

Hab gestern They Are Billions in der Origin-Vault entdeckt und "mal kurz" angeschmissen ... plötzlich war es halb 12 ... fieses Mistding von einem Spiel!

TheRaffer 19 Megatalent - - 18254 - 18. Januar 2019 - 21:14 #

Eher eine der besten Auszeichnungen, die man einem Spiel verleihen kann ;)

Rhadamant 15 Kenner - P - 3349 - 18. Januar 2019 - 14:47 #

Wichtiger als Storymode fände ich Multiplayer, Coop und Kompetitiv.

Markus K. 13 Koop-Gamer - 1310 - 18. Januar 2019 - 15:46 #

Ohnejetzt nachgeschaut zu haben, aber ich bin mir sicher, dass es Rufe nach einem Multiplayer zuhauf in den entsprechenden Diskussionsforen gibt. Wahrscheinlich steht dort dann auch irgendwo, warum dies in diesem Fall nicht geht.

Ich teile da aber deine Ansicht: Multiplayer wäre (gerade bei solchen Spielen) immer sehr interessant!

Gadeiros 15 Kenner - 3327 - 19. Januar 2019 - 2:18 #

wahrscheinlich ist es so was simples wie daß die zombie KI versagt oder weil das spiel dann seine zeitkontrollen einbüßen müsste oder es zu lag kommt. es gäbe wege, die würden aber das spielgefühl sicher stark beeinflussen und wenn sowas wie multiplayer für die designer nicht interessant ist oder nicht hoch auf der prioritätenliste steht, dann ists eben am ende ein reines singleplayerspiel

Inso 16 Übertalent - P - 5754 - 18. Januar 2019 - 21:32 #

Ein Koop-Modus könnte mich vllt auch noch hinter dem Ofen hervorlocken. Hat für mich auch aus Stardew Valley ein ganz anderes Spiel gemacht :)

Kotanji 12 Trollwächter - 1939 - 20. Januar 2019 - 9:13 #

Quantität ruleeez!! 11