Wochenend-Lesetipps KW 03/2019: Doping, Proportionen und Pressekritik
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 17228 EXP - 19 Megatalent,R9,S5,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Top-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

18. Januar 2019 - 19:00 — vor 17 Wochen zuletzt aktualisiert

In der kurzen Feiertagspause haben sich einige wirklich lesenswerte Artikel auf diversen Spiele-Websites angesammelt. So wird die Sinnhaftigkeit von nur wenig objektiven Previews im Spielejournalismus hinterfragt, Entstehung und Relevanz von Spiele-Remakes ist ein Thema, ebenso die Schwierigkeit den Zugang zu Spielen als kulturelles Erbe zu erhalten. Heinrich Lenhardt stört sich am Umgang mit unrealistisch geformten Spieleheldinnen, ein Spieler testet teure Doping-Kapseln für Gamer und Ralph reicht's nun wirklich.

Null gespielt, trotzdem toll: Previews sind falsch
spielkritik.com am 30.12.2018, von Jannick Gänger

„Previews sollten sterben. Sie lügen, verwirren und täuschen. Worauf sie basieren, sind polierte Vorab-Versionen von letztlich gar nicht so polierten Spielen, die nur dann glänzen, wenn des Spielers Zweifel noch weit weg sind.“ Das behauptet Jannick Gänger in seiner Kolumne auf spielkritik.com. Und er macht diese Äußerung am Beispiel einer auffälligen Preview-Test-Differenz auf gameswelt.de fest. Dort findet er auch weitere Beispiele und stellt die altbekannte Frage: „Ist das noch Journalismus?“. Beim Lesen dieser durchaus mit interessanten (und wahren) Fakten gespickten Kolumne drängt sich allerdings auch die Frage auf: Hat da jemand noch eine Rechnung mit gameswelt.de offen?? Interessant hier auch die Kommentare unter dem Text.

Die Zukunft der Archive
heise.de am 28.12.2018, von Pit Noack

Computerspiele sind das älteste Multimedia-Medium, das wir haben. Diverse Spielemuseen widmen sich mittlerweile dem Erhalt der wichtigsten Vertreter, eine wachsende Retro-Szene archiviert fleißig mit. Dabei ist neben dem Erhalt auch die Zugänglichkeit durch Emulatoren nötig, denn „ein Game, das man nicht spielen kann, ist so wie ein Theaterstück, das nicht mehr aufgeführt wird. Archivierung von Computerspielen kann also nicht allein bedeuten, Datenträger zu sammeln – zumal es beim gegenwärtigen Trend zum Online-Spiel und zum Stream oft nichts mehr gibt, was man ins Regal stellen könnte.“

Die hohe Kunst der Remakes und Remaster
videogameszone.de am 30.12.2018, von Michael Cherdchupan und Benedikt Plass-Flessenkämper

Überarbeitete Versionen erfolgreicher Klassiker erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit - sofern sie gut gemacht sind. Und lukrativ können sie auch sein: „Der wesentliche Schaffensprozess ist bereits abgeschlossen, ein fertiges Produkt liegt vor. Autoren, Musiker, Sprecher, Designer, Illustratoren - sie alle haben ihren Beitrag bereits geleistet. Nur Programmierer müssen noch einmal ran, um die Stellschrauben für eine neue Hardware anzupassen.“ Wenn Spiele von Grund auf als Remake neu programmiert werden, gilt es den Charme, den das Original seinerzeit versprühte, in die Gegenwart herüberzuretten. Von solchen und weiteren Schwierigkeiten und Raffinessen lest ihr in einem umfangreichen Special auf videogameszone.de.

Aus dem GamersGlobal-Archiv: Lenhardt und die unrealistischen Körperformen von Spieleheldinnen
gamersglobal.de am 24.7.2015, von Heinrich Lenhardt

In seiner Nachtwache positioniert sich Spieleveteran Lenhardt aller Political Correctness trotzend zum Thema der unrealistisch idealisierten Frauenfiguren in Videospielenm - oder vielmehr zum Umgang damit. So bekommt die Seite bulimia.com, die eigentlich über Essstörungen informiert und per Photoshop Spieleheldinnen in Frauen mit durchschnittlichen Proportionen verwandelt, ihr Fett weg. Ebenso polygon.com, das sich mit einem Teaser „frisch aus dem Click-Bait-Leistungskurs“ des Themas annimmt. Heinrich Lenhardt rettet sich dabei gekonnt aus der Sexismus-Falle: „Für seinen Helden Geralt findet The Witcher 3 reichlich Bade- und Umkleide-Möglichkeiten, um dessen prächtig gerenderten Body zur Schau zu stellen.“

Fundstück der Woche: Gamer Supps - Doping für Spieler?! Ein Selbsttest
gamer83.de am 25.01.2018, von Dennis

Ja, es gibt in der Tat sogenannte Gaming Booster. Kapseln, die mit allerlei Zeugs - Koffein, Vitaminen, Rosenwurz-Extrakt, etc. - gefüllt sind und Konzentration und Leistung vor allem bei Gamern steigern sollen. Für 30 Euro kann man ein kleine Packung dieser Pillchen im Internet kaufen, „100% legal für Turniere und Wettkämpfe, speziell für eSports“. Sehr suspekt, hat sich Dennis von gamer83.de gedacht und die Kapseln in mehreren Szenarien getestet und kann aufgrund seiner „Erfahrungen die Wirkung nicht von der Hand weisen.“ Ein Aber gibt es trotzdem.

Im Video: Wreck-it Ralph Craziness
Pünktlich zum deutschen Kinostart von Ralph reicht's 2 hier ein paar Outtakes aus dem ersten Teil von 2012, die es nicht auf die offizielle Verkaufs-DVD geschafft haben - was vermutlich daran liegt, dass ein Youtuber ein paar Änderungen vorgenommen hat. Auf jeden Fall scheint Q*Bert doch nicht der süße, arme, nuschelnde Unschuldsengel zu sein...

Ein Dank für zahlreiche Vorschläge geht an Jürgen, Lencer und Q-Bert - auch wenn es (noch) nicht alle Beiträge in diese Ausgabe geschafft haben. Wenn ihr selbst auf interessante Themen aus der virtuellen Spielewelt stoßt, schickt der Autorin gerne eine persönliche Nachricht.

Video:

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3740 - 18. Januar 2019 - 19:29 #

Die Spielekritik-Seite gefällt mir richtig gut. Sie bringt schön auf den Punkt, was im Bereich der Spieleberichterstattung völlig verkehrt läuft.

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 18. Januar 2019 - 20:04 #

Der Bericht war in der Tat witzig zu lesen. Die Unterschiede zwischen Preview und Test waren schon nicht ohne :-)

Ich habe daraufhin nochmal das Underworld Ascendant-Preview gelesen, bei dem ja letztlich auch der Ersteindruck (leider, leider) deutlich von der finalen Note abweicht. Da kann ich Jörg aber nichts vorwerfen, auf alberne Superlative wird zugunsten einer sachlichen Schilderung verzichtet und dass das Niveau ab dem Hublevel so abflacht war nicht zu erwarten (und wird auch nicht anders behauptet).

Gut so, auch wenn der Bericht durchaus Anlass zur ständigen Selbstreflektion, sowohl auf Leser- als auch auf Redaktionsseite bietet.

Hannes Herrmann 18 Doppel-Voter - - 9319 - 18. Januar 2019 - 19:32 #

>>DVD-Verkaufsstart von Ralph reicht's 2

Ist Kinostart gemeint? ODer gibt es den ersten erst jetzt auf DVD/BR?

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17228 - 18. Januar 2019 - 21:04 #

Ralph reichts 2: Chaos im Netz gibt es jetzt auf DVD und BD.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 18. Januar 2019 - 21:49 #

Ne, der zweite Teil kommt jetzt erstmal in die Kinos und zwar kommenden Donnerstag.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 19. Januar 2019 - 0:00 #

Naja, hier in Deutschland. Im fast dem gesamten Rest der Welt lief er im November. Ist wieder ein niedlicher Film geworden, vor allem die kleine Vanellope reißt die Sache richtig raus!

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 19. Januar 2019 - 0:23 #

GG ist ne deutsche Seite, also gehts hier doch um Deutschland. :P

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 19. Januar 2019 - 0:27 #

Hier ist der Name noch Programm! :]

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22272 - 18. Januar 2019 - 22:08 #

Laut der US-Wiki, komme die DVD/Bluray auch erst am 26.2.2019 raus.

"The film will be released on digital on February 12, 2019, and on Blu-ray on February 26, 2019."
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ralph_Breaks_the_Internet

Denn der Film läuft erst nächste Woche in den deutschen Kinos an.
Die deutsche DVD/Bluray soll Juni 2019 rauskommen.
https://bluray-disc.de/blu-ray-filme/123511-ralph_reichts_2_webcrasher_chaos_im_netz
Also kann man nicht vom "pünktlichen" DVD-Release sprechen.
Ansonsten Quelle nennen, das es ihn jetzt schon auf Scheibe gibt.

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17228 - 18. Januar 2019 - 22:12 #

Das war unter 'Neu bei Amazon', allerdings als neu vorbestellbar. Ich ändere das einfach in den Kinostart.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 18. Januar 2019 - 20:05 #

Kann Previews auch nicht mehr viel abgewinnen. Bei einem noch unbekannten Spiel können sie dazu dienen, es vorzustellen, aber ich brauch keine zig aufgeblasenen Previews mehr zu (vornehmlich AAA-)Spielen, die eh kurz darauf erscheinen oder von denen man auch ohne Preview schon weiß, wie sie sich im Großen und Ganzen spielen werden.

Meist sind dann sogar die Previews umfangreicher als die Tests und in den Previews ist noch alles supertoll, weil es ja nur den supertollen Kram zu sehen gibt und im Test dann fällt auf einmal auf, dass das Spiel doch nicht so supertoll ist, kommt leider viel zu häufig vor und zwar überall, nicht nur auf Gameswelt.de oder bei der Gamestar.

Ich hab ja die Gamestar im Abo und mich ärgert das, dass ständig eine Preview das Titelthema ist. Aktuell gibts 8 Seiten Preview zu Metro Exodus. Hab die Preview zwar noch nicht gelesen, aber das Spiel erscheint nächsten Monat, da hätte ich lieber dann einen 8-Seiten-Test, der dann auf das komplette Spiel eingehen kann und in der jetzigen Ausgabe hätten diese 8 Seiten für was anderes verwendet werden können. Wetten, dass der Test nicht so lang sein wird?

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17228 - 18. Januar 2019 - 21:08 #

Unterscheidet die Gamestar wenigstens noch zwischen Angespielt und Angeschaut? Hat Jörg ja vor vielen, vielen Jahren noch eingeführt, nachdem man mit ein paar Previews angeschmiert worden war. Ein sehr sinnvolles Stück Richtlinie.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 18. Januar 2019 - 21:50 #

Ja, sie geben an, ob sie selber spielen konnten oder nur zuschauen durften. Ändert aber nix am grundsätzlichen Problem.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 18. Januar 2019 - 23:50 #

Wegen der Preview-Fülle hatte ich auch mal einen langen *Rant* an Gamestar geschickt. Weil die folgenden TESTs in der Gamestar dann eine zeitlang nur noch ein Abarbeiten waren, was aus den diversen Previews es am Ende tatsächlich ins Game geschafft hat... das hat die Tests selbst massiv entwertet. In einer großen Umfrage kam auch raus, dass die Mehrheit der Leser von zu viel Previews genervt sind. Ne Weile hatte ich dann den Eindruck, dass Gamestar daraus gelernt hat und die Previewsionitis etwas zurückgefahren hat. Leider nur temporär. Naja, Heft liegt eh meist nur ungelesen rum - bin nur zu faul zu kündigen.

Und ja, mehr als 1 Preview zu einem AAA-Titel ist reinste Zeitverschwendung, da lauter Konjunktive (könnte, sollte, hoffentlich). Und auch nicht länger als 1-2 Seiten. Reicht! Völlig! Inzwischen ignoriere ich Previews komplett, auf Papier wie online, es sei denn, es ist ein Indiegame (von dem man dann möglichweise nie wieder etwas hört).

Aladan 24 Trolljäger - - 51476 - 19. Januar 2019 - 0:34 #

Also die Preview der Gamestar zu Metro Exodus ist erste Sahne.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 19. Januar 2019 - 2:12 #

Hab ich jetzt tatsächlich gelesen. Ja, ist gut, aber das Spiel kommt nächsten Monat und ich frage mich, was im Testbericht dann eigentlich noch Neues stehen soll. Außer der Zahl unten drunter.

Aladan 24 Trolljäger - - 51476 - 19. Januar 2019 - 8:54 #

In der Review wird wie in der Preview bereits geschrieben dann entschieden, ob Metro Exodus seine Stärken im World building über die gesamte Spielzeit halten kann. Zudem konnte die Preview noch nicht auf die Story eingehen und auch die Technik war in dem Build noch nicht final.

Wenn dann auch noch ein anderer Tester beteiligt ist, werden noch mehr Meinungen dazu kommen. Gibt noch mehr als genug offene Punkte, 6 Stunden mit einem noch nicht fertigen Spiel sind halt trotzdem nur 6 Stunden, deswegen steht da auch nicht Test drunter.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 19. Januar 2019 - 14:19 #

Tja, aber warum nicht auf die Preview verzichten und die 8 Seiten für was anderes verwenden? Und dann in einem Monat kann man in nem umfangreichen Test direkt beantworten, ob die Story und Technik taugt und ob das Spiel seine Stärken über die gesamte Spielzeit halten kann. Find so ne große Preview einen Monat vor Release wie gesagt unsinnig. Zeit- und Platzverschwendung.

Aladan 24 Trolljäger - - 51476 - 20. Januar 2019 - 21:02 #

Weil Leser daran interessiert sind. Warum sollte man sonst Zeit und damit Geld in die Berichterstattung investieren?

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 20. Januar 2019 - 21:07 #

Ich bin nicht dran interessiert und ich bin Leser. :P

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 19. Januar 2019 - 1:15 #

Also allgemein würde ich nicht sagen, dass in der Printausgabe der Gamestar zu viele Previews sind. Neben dem Titelthema (falls es ne Preview ist) sind es meist nur noch 1-3 weitere, außer zu Messezeiten, da sind es etwas mehr, hab grad extra nochmal in die Ausgaben des letzten Jahres geschaut. Und ich les die Gamestar sehr gern, vor allem wegen des umfangreichen und meist sehr gelungenen Magazin-Teils, da haben sie ja jetzt ihren Fokus drauf.

Naja, Previews kurz vor Release könnte man für mich auf jeden Fall komplett abschaffen. Lange vor Release als Spielvorstellung find ich es okay, viel mehr brauch ich da nicht. Hier bei GG steht ja im Terminplan jetzt ne Preview für Far Cry: New Dawn. Das Spiel kommt Mitte Februar raus. Wozu jetzt die Preview? Erstens, es ist ein Far Cry, da weiß man eh, was man im Großen und Ganzen zu erwarten hat, da kann mich dann in einem Monat auch der Test aufklären.

Zweitens ist es höchstwahrscheinlich wieder mit ner Reise verbunden, für mich ist das völlige Verschwendung der knappen Ressourcen von GG. Ich hab natürlich keinen Einblick, ob das sich über die Klickzahlen für GG dann vielleicht doch sehr rentiert (und Jörg hat auch mal gesagt, dass es ein bisschen damit zu tun hat, dass man sich zeigen muss und nicht von jedem Event fernbleiben kann), aber mir würden da viele interessantere Sachen einfallen, die Christoph in der Zeit hätte machen können.

Elfant 21 Motivator - P - 30396 - 19. Januar 2019 - 2:32 #

Ich kann ja guten Gewissens schreiben, daß kein Schwein eine Preview braucht. Dann schaue ich aber mal hier auf GG auf die DOA 6 - Preview und was sehe ich? Sie war mit etwa 2400 Lesern der viert meistgeklickte Inhalt in der laufenden Woche (also seit Montag) bei gerade einmal 44 Kommentaren. Das Spiel erscheint übrigens am 15. Februar 2019.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 19. Januar 2019 - 3:27 #

Da hätten ein paar Preview-Bilder gereicht...

Harry67 17 Shapeshifter - - 8825 - 19. Januar 2019 - 8:53 #

Du betonst den informativen Zweck. Für mich ist es aber auch Unterhaltung und ein wenig Zirkus im Hobby. Genau wie Wochenendlesetipps.

Klar stehen wir alle drüber, aber ganz ohne würde mir auch was fehlen. Elfants Verweis auf die Klickzahlen finde ich schon aufschlussreich.

Elfant 21 Motivator - P - 30396 - 19. Januar 2019 - 11:43 #

Also ich kann mir durchaus denken, warum Previews so gut laufen, aber mich interessieren sie halt nicht, da es auch mir "nur" um die Informationen für das fertige Spiel geht. Infotaiment werde ich in der Hölle noch genug zu sehen bekommen. Jetzt kann man natürlich diese Kolumne (die Wochenendtipps) also ebensolche begreifen, was ich aus den gegeben Grund nicht tun würde. Konsequent und Ko. :-)

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 11802 - 19. Januar 2019 - 17:12 #

Nee, ganz im Gegenteil. Ich meinte, dass bei DOA (!) ein paar Bilder ganz ohne jede Infos reichen, um hohe Klickzahlen zu generieren. Sex sells...

Und ich hab überhaupt nichts gegen Infotainment und Zirkus, wenn es einen Mehrwert liefert (wie die Lesetipps!). Previews zu AAA-Titeln sind aber kaum Mehrwert, sondern in erster Linie Werbung für Titel, die ohnehin jeder aufm Radar hat. Zudem befeuern Previews oft völlig übertriebene Erwartungen, die dann wiederum beim Release enttäuscht werden und mitverantwortlich sind für manch übertriebene Shitstorms ("in der Preview war der Pixel aber noch blau, jetzt ist er cyan!").

Harry67 17 Shapeshifter - - 8825 - 20. Januar 2019 - 0:00 #

Vorsicht, Previews könnten Teile der Bevölkerung verunsichern und in den Shitstorm treiben ;)

Gleichsetzen möchte ich die Lesetipps sicher nicht, allerdings fasse ich die Rubrik "Zirkus" eventuell etwas offener. Zwischen einem Preview Artikel und Werbung liegt ein Kontinuum an Möglichkeiten. Der wesentliche Unterschied für mich: Wer geht dahin?

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69124 - 19. Januar 2019 - 16:44 #

Previews sind auch das, auf das ich (z.B. hier) am ehesten verzichten kann. Wenn man hier dann noch dazu nimmt, wieviel Zeit für so eine Preview-Session drauf geht erst recht.

LRod 16 Übertalent - - 5291 - 19. Januar 2019 - 18:07 #

Früher, also in den 90ern, waren Previews für mich immer hochspannend. Gab ja keine Infos und die Vorfreude auf einzelne Titel war noch viel größer.

Heute lese ich die in der Tat auch seltener und ich bräuchte die jetzt auch nicht mehr unbedingt. Heute habe ich die Geduld, auf einen echten Test zu warten, bis dahin reichen mir auch Trailer.

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 19. Januar 2019 - 20:34 #

Ja, deshalb hab ich in der Umfrage bei den Previews den ganz roten Smiley gewählt. :D

Ganon 24 Trolljäger - P - 50822 - 21. Januar 2019 - 12:48 #

Gerade die GameStar hat in letzter Zeit eher wenige Previews. Ist mir schon aufgefallen und stört mich auch niht wirklich. ;-)
Und dass Previews praktisch immer positiv ausfallen, ach wenn das PSiel im Test dann wengier gut abscheindet, war ja schon öfter mal Thema. In dem zusammenhang fand ich die große Preview zu The Outer Worlds in der letzten GS interessant. Die war nämlich relativ kritisch, während sonst überall schon bei der bloßen Ankündigung gejubelt wurde.

Dass das Titelthema eine Preview ist, war in den Spielezeitschriften eigentlich schon immer meistens so. Da kann man halt mit brandaktuellen Exklusivthemen punkten, denn die getesteten Spiele sind ja bei allen konkurrierenden heften größtenteils gleich. Und die Tests sind in der GS eh das uninteressanteste. Auch jetzt in der neuen Ausgabe werden wieder hauptsächlich künstlerisch angehauchte Indiespiele hochgejubelt. Da fehlt mir manchmal etwas die Differenzierung. Wenigstens sind die Reportagen noch sehr gut. :-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 51886 - 21. Januar 2019 - 16:46 #

Zitat von mir:

"Also allgemein würde ich nicht sagen, dass in der Printausgabe der Gamestar zu viele Previews sind. Neben dem Titelthema (falls es ne Preview ist) sind es meist nur noch 1-3 weitere, außer zu Messezeiten, da sind es etwas mehr, hab grad extra nochmal in die Ausgaben des letzten Jahres geschaut. Und ich les die Gamestar sehr gern, vor allem wegen des umfangreichen und meist sehr gelungenen Magazin-Teils, da haben sie ja jetzt ihren Fokus drauf." :P

Und dein Beispiel Outer Worlds ist ja eine Preview, die nicht unter meine Kritik fällt, da sie ne ganze Weile vor Release ist und das Spiel vorstellt, gab ja vorher noch nix zu dem Spiel. Metro dagegen ist eine Preview, die es für mich nicht gebraucht hätte, lieber in einem Monat einen Test in dem Umfang. ;)

Hyperlord 17 Shapeshifter - P - 6075 - 18. Januar 2019 - 21:19 #

Dankeschön für die Links, Tabs für Samstag Morgen :-)

TheRaffer 19 Megatalent - - 17502 - 18. Januar 2019 - 21:28 #

Vielen Dank für die Zusammenstellung. Da wird das WE nicht langweilig :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 139331 - 18. Januar 2019 - 23:24 #

thx für die Artikel!

Nivek242 22 AAA-Gamer - P - 36236 - 19. Januar 2019 - 8:10 #

Es muss Wochenende sein, die Lesetipps sind da.

Danywilde 24 Trolljäger - - 52767 - 19. Januar 2019 - 10:21 #

Check, beides kann ich bestätigen!

Steffi Wegener 19 Megatalent - P - 17228 - 19. Januar 2019 - 10:23 #

Genieß es, als nächstes kommt schon wieder der MoMoCa...

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47762 - 19. Januar 2019 - 12:34 #

Erster!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 131083 - 19. Januar 2019 - 13:05 #

Netter Versuch. :)

Jürgen 24 Trolljäger - F - 47762 - 19. Januar 2019 - 15:29 #

Es hätte ja klappen können ;)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 69124 - 19. Januar 2019 - 16:45 #

Wieder eine tolle Zusammenstellung. Danke.

joker0222 28 Endgamer - P - 109382 - 19. Januar 2019 - 15:06 #

Dem Preview-Artikel kann ich nur zustimmen.
Leider können die Magazine offenbar nicht auf die Klicks, insbesondere bei AAA-Titeln, verzichten und lassen sich daher von Publishern als billiger Werbeträger missbrauchen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50884 - 19. Januar 2019 - 16:14 #

Waren wieder sehr lesenswerte Wochenend-Lesetipps!

Zille 19 Megatalent - P - 13636 - 19. Januar 2019 - 17:26 #

Danke für den Beitrag!