noclip: Interview mit Cory Barlog zu God of War

PS4
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 233438 EXP - 30 Pro-Gamer,R11,S8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User war an Weihnachten 2017 unter den Top 25 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2019 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2020 unter den Top 100 der SpenderDieser User war an Weihnachten 2021 unter den Top 100 der SpenderDieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Platin-Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit elf Jahren mit einem Gold-Abonnement.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertDieser User war an Weihnachten 2022 unter den Top 200 der SpenderDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommen

17. Januar 2019 - 19:57 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
God of War ab 29,50 € bei Amazon.de kaufen.

Auf vielfachen Wunsch der Fans und der Patreon-Backer haben Danny O'Dwyer und sein noclip-Team den Chefdesigner des SIE Santa Monica Studios, Cory Barlog, im Rahmen eines eigentlich anderen Doku-Projektes zur Entwicklung und dem Design von God of War (im Test mit Wertung 9.0) befragt. Das Interview wurde nun in Form eines eigenständigen, gut sechzehnminütigen Videos veröffentlicht.

Barlog spricht darin zunächst über Spieldesign im Allgemeinen, über Inspiration durch Filme, Serien und andere Spieletitel, Entwicklungsmethoden und Storytelling im Besonderen. Er geht dabei genauso auf das Casting der Hauptcharaktere, auf das Design der Figuren, wie auch auf die Wirkung cinematografischer Techniken und die Hintergrundgeschichte des PS4-exklusiven Top-Titels ein. Natürlich spielen auch diesmal diverse Bezüge zu unterschiedlichen Inhalten sowie Anekdoten hinter den Kulissen eine wichtige Rolle. Ihr könnt das eingebundene Video direkt hier im Anschluss anschauen:

Video:

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62624 - 17. Januar 2019 - 20:12 #

Das hatte ich mir gestern schon angeschaut. Sehr interessant und auch sehr sympathisch.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 56386 - 17. Januar 2019 - 22:23 #

Ich sage nur 30 Leute arbeiten an einem einzigen Bosskampf 18 Monate. Aber das sieht man auch, sie sind alle so unglaublich gut inszeniert .

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 18. Januar 2019 - 2:25 #

Geschmackssache. Ist halt ziemlich gescripted und die Übergänge zwischen Gameplay und Script wirkt manchmal etwas holprig.

Toxe (unregistriert) 18. Januar 2019 - 3:08 #

Dem kann ich persönlich nicht zustimmen.

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 18. Januar 2019 - 5:00 #

Macht ja nichts

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 56386 - 18. Januar 2019 - 5:50 #

Wie kann es holprig sein, wenn es keinen Schnitt gibt? Gameplay und Cutscenes gehen flüssig ineinander über. Es wird sogar berücksichtigt, welche Aktion man zuletzt ausgeführt hat.

TheRaffer 22 Motivator - - 36295 - 18. Januar 2019 - 19:16 #

Was das wieder gekostet hat...
Erschreckend, wieviel Arbeit da drin steckt heutzutage.

MachineryJoe 18 Doppel-Voter - 9209 - 18. Januar 2019 - 9:15 #

Ein sehr interessantes Interview. Beeindruckend, wie aufwändig heutzutage an solchen Inszenierungen gearbeitet wird.