Red Dead Redemption 2: Take-Two im Rechtsstreit mit Pinkerton-Agentur

XOne PS4
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 15361 EXP - 19 Megatalent,R10,S3,A9,J8
Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Vielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

15. Januar 2019 - 17:02 — vor 34 Wochen zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption 2 ab 30,50 € bei Amazon.de kaufen.

In Rockstar Games' Open-World-Epos Red Dead Redemption 2 (im GG-Test, Note 9.5) geraten wir in Person der Spielfigur Arthur Morgan immer wieder mit den Pinkertons aneinander. Dabei handelt es sich um Mitarbeiter einer Detektiv-Agentur, die im Jahr 1850 unter dem Namen National Detective Agency in Chicago gegründet wurde und heute als Vorbild für die Gründung des US-amerikanischen FBI gilt. Die Pinkertons genießen keinen guten Ruf, da sie sich im 19. Jahrhundert unter anderem von Fabrikbesitzern zur Bekämpfung von Gewerkschaften und Streikenden verdingt haben sollen. Dabei soll die Stärke einzelner Werkschutzeinheiten sogar die der regulären Armee übertroffen haben. Auch heute existiert die Agentur noch, und zwar unter der Firmierung Pinkerton Consulting & Investigations. Seit 1999 gehört sie dem schwedischen Sicherheitsunternehmen Securitas AB.

Wie nun bekannt wurde, befindet sich Take-Two, die Muttergesellschaft von Rockstar Games, in einem Rechtsstreit mit der Pinkerton-Agentur. Jene verlangt entweder eine Einmalzahlung oder eine Lizenzvereinbarung mit fortlaufenden Tantiemen für die wiederkehrende Nennung des Begriffs "Pinkerton" während des Spiels. Laut Auffassung von Pinkerton profitiere das Spiel von der häufigen und prominenten Erwähnung des Firmennamens.

Take-Two reagierte mit einer Gegenklage mit dem Ziel, den Begriff "Pinkerton" und die entsprechenden Charaktere als "fair use" ("Angemessene Verwendung") zu deklarieren. Die Nennung des Namens sei auf der Grundlage der historischen Korrektheit gerechtfertigt, da die Pinkertons im Westen zur Zeit des Spielgeschehens genau das getan hätten, was das Spiel zeige. Darüber hinaus führt der Publisher aus, dass die Pinkertons in der Vergangenheit auch in anderen Medien referenziert worden seien, so zum Beispiel in der Fernsehserie Deadwood oder im Videospiel Bioshock Infinite (im GG-Test, Note 9.0). Auch ein Musikalbum der Band Weezer aus dem Jahr 1996 trug den Titel "Pinkerton". Mit einer entsprechenden Klage gegen diese Bezeichnung konnte sich die Pinkerton-Agentur seinerzeit aber nicht durchsetzen.

breedmaster 13 Koop-Gamer - P - 1675 - 15. Januar 2019 - 17:06 #

Ich war echt verwundert, dass es die Firma wikrlich gibt. Dachte zunächst "Pinkterton" wäre ein Alias für Polizei.

Sausi 19 Megatalent - P - 15709 - 15. Januar 2019 - 17:23 #

Kenne ich die nicht auch aus Lucky Luke?

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10429 - 15. Januar 2019 - 17:34 #

Ich auch. Die Frage ist am Ende, ob der Begriff u.a. aufgrund der langen Geschichte Allgemeingut ist oder eben nicht?

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 15. Januar 2019 - 17:41 #

Die Detektive von Pinkerton sind mir schön häufiger in Westernfilmen aufgefallen, wirkt auf mich daher ein wenig albern, wenn ihre jetzigen Besitzer damit anfangen dagegen vorzugehen bzw. das Geld abschöpfen wollen.

Die News hat mir in Erinnerung gerufen, daß ich mir unbedingt mal wieder Deadwood ansehen muß. Wegen des besseren Flairs OV, wegen der kaum zu verstehenden Aussprache aber mit Untertiteln :-)

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 15. Januar 2019 - 20:14 #

Vor allem kommt ja auch heuer im Frühjahr der "Deadwood" Film - da ist's vielleicht gar nicht so schlecht, die drei Staffeln vorher nochmal zu schauen...

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 15. Januar 2019 - 20:41 #

Vielen Dank für die Info, das habe ich überhaupt nicht mitbekommen. Hoffentlich wird der hier zeitnah angeboten.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 15. Januar 2019 - 20:49 #

Naja, ich warte schon sehnsüchtig seit 2006 auf diesen Film, also habe ich die diversen Entwicklungen nach der frühzeitigen Absetzung der Serie mit Argusaugen beobachtet. Ich hoffe mal doch, dass hierorts das Projekt relativ zeitnah via Streaming angeboten werden wird. Bleibt noch zu hoffen, dass HBO sich selber treu bleibt und da auch eine Blu-ray/DVD-Version kommt. Ich will meine Sammlung vervollständigen. Bürgert sich ja jetzt überall ein, diese Unsitte, dass man Serien nicht mehr auf Disc veröffentlicht, seit die Streamingdienste das Sagen haben (z.B. Godless, The Alienist, The Terror Season 1, Man in the High Castle, etc. - alle nur via Streaming verfügbar).

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 16. Januar 2019 - 9:26 #

Ich hatte zwar von Plänen für einen Film gelesen, aber die Hoffnung längst aufgegeben. Schön, daß er hetzt doch noch kommt. Eine Discversion würde ich mir auch noch zulegen, ebenso wie du der Vollständigkeit halber. Ansonsten kaufe ich kaum noch Filme und Serien auf Blu Ray oder DVD. Meistens liegen sie dann doch ungesehen rum und nehmen Platz weg.
Lohnt sich eigentlich die Anschaffung der Deadwood Blu Rays wenn man die DVDs schon hat? Ich denke dabei vor allem an Verbesserungen bei Bild und Ton, weitere Features wie Regiekommentare, behind the scenes etc. interessieren mich weniger.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 17. Januar 2019 - 0:11 #

Naja, so manche der oben von mir genannten Serien hätte ich schon gerne auf Disc. Da braucht Amazon oder Netflix nur mal die eine oder andere Serie aus dem Streaming-Angebot nehmen und dann...

Das Bild ist bei den Deadwood Blu-rays schon mal um Einiges besser als auf DVD und in Sachen Ton kommt das Ganze halt im DTS-HD Master Audio daher (Englisch). Ob das auf die deutsche Tonspur auch zutrifft, kann ich jetzt aus dem Gedächtnis gar nicht sagen (hab' die Serie noch nie auf Deutsch gesehen)... beschwören möcht' ich's nicht. In Sachen Extras sieht's bei der Blu-ray leider düster aus. Nix. Nada. Null. Die US-Version beinhaltet jede Menge Extras, nur ist die leider Region-locked. Hierzulande sind nur die Episoden auf den Discs.

Den UK-Import der "Deadwood Complete Collection" auf Blu-ray (inkl. deutscher Tonspur) gibt's jetzt übrigens grad auf Amazon um 27 Euro... alle drei Staffeln um diesen Preis, das lohnt sich schon. Nur etwas aufpassen - wenn Du eine Edition von VOR 2016 erwischst, kann es sein, dass bei ein paar Episoden der Ton minimal asynchron zum Bild läuft. Das wurde aber dann bei den späteren Pressungen korrigiert. Diese alten Pressungen sollten eigentlich beim Neukauf heutzutage nicht mehr im Umlauf sein, aber ich dachte, ich erwähn's mal...

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 17. Januar 2019 - 10:12 #

Wenn du Serien bei Amazon Prime Video kaufst sollten sie dir doch auch zeitlich unbeschränkt zur Verfügung stehen, selbst wenn sie regulär nicht mehr angeboten werden. Es bleiben natürlich Unwägbarkeiten wie irgendwelche Streitereien der Rechteinhaber, Abschaltung des Videodienstes oder zukünftige technische Probleme, altes Material noch zu streamen.

Danke für deine Erläuterungen zu den Blu-Rays von Deadwood. Ich habe sie mir zugelegt und hoffentlich eine neue Pressung erwischt. Laut Produktbeschreibung ist übrigens auch der deutsche Ton überarbeitet worden, ist für mich aber in diesem Fall auch nicht interessant.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 17. Januar 2019 - 21:10 #

Ich bin mir jetzt echt nicht sicher, wie's bei Amazon Prime so ist mit der Streaming-Nutzung, aber wenn es sich so verhält wie bei Kindle-Büchern, dann kauft man da ja meines Wissens nicht das ebook per se, sondern lediglich die Nutzungsrechte auf das ebook, deshalb könnten die theoretisch jederzeit ein bereits gekauftes ebook aus deiner Kindle Bibliothek löschen... oder liege ich da falsch? Vielleicht verhält es sich bei Prime Video ja ähnlich. Muss ich mal checken.

Ich hätte ja auch nix gegen die Option, dass sie mir auf Wunsch eine Kopie einer gekauften Streaming-Serie auf Blu-ray zur Verfügung stellen, wenn ich das denn haben möchte. Gerne auch gegen Aufpreis. Krieg' ich halt ein Amazon Päckchen mit gebrannten Blu-rays nach Hause geschickt. Sollte doch machbar sein.

Aber diese Unart, vor allem die "Exklusiv"-Serien nicht mehr auf Disc 'rauszubringen (um sich die Streamingkunden nicht wegzukannibalisieren?), geht mir doch ziemlich auf den Keks.

Sorry für den Off-Topic Rant, aber das musste jetzt mal gesagt werden ;)

Und viel Spaß mit den Deadwood Blu-rays! Hoffe, sie sind das Upgrade wert gewesen!

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 18. Januar 2019 - 11:17 #

Dieser Rant sei dir gegännt, um es mal mit einem Lenhardt'schen Reimkalauer auszudrücken.

Edit: Blu-Rays sind angekommen, Copyright 2016, ich hoffe also, daß es die ohne den Tonfehler sind.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 18. Januar 2019 - 21:24 #

Super! Hoffe, sie sind zu deiner Zufriedenheit!

Michl 15 Kenner - P - 3956 - 15. Januar 2019 - 21:03 #

Deadwood Film?? Sehr schön!!
Das ging an mir vorbei. Schließt der an die Serie an und beendet die Story oder ist er ein eigenständiger Film mit anderer Story?

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 15. Januar 2019 - 21:10 #

Er schließt an die Serie an und beendet die Story (spielt im Jahr 1889 - also 10/12 Jahre nach der Serie). Die gesamte Originalbesetzung ist wieder mit von der Partie... außer Titus Welliver (Silas Adams), der wegen Verpflichtungen in der Serie "Bosch" nicht konnte und den Verstorbenen Powers Boothe (Cy Tolliver) und Ralph Richeson (Richardson).

Michl 15 Kenner - P - 3956 - 15. Januar 2019 - 21:28 #

Ahh ok, danke für die Info.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 22274 - 15. Januar 2019 - 17:59 #

Die Überschrift passt so nicht. Der einzige der klagt ist Take-Two, die Gegenseite hatte nur eine Unterlassungserklärung versendet.

antares 13 Koop-Gamer - P - 1653 - 15. Januar 2019 - 19:39 #

Das ist im historischen Kontext absolut legitim. Auch wenn der Vergleich ein wenig hinkt (Staatsorgan vs Privatagentur): Mit dem gleichen Argument könnte das FBI von gefühlt jedem zweiten Film/Spiel Tantiemen fordern.

g3rr0r 15 Kenner - P - 2997 - 15. Januar 2019 - 20:34 #

Jap und Ich möchte ab sofort auch Gewinn beteiligung wenn Irgendwo mein Name fällt -.- Oh Man...

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 15. Januar 2019 - 20:42 #

Ob jetzt aber ausgerechnet g3rr0r so häufig benutzt wird ^^

Sermon 14 Komm-Experte - - 2490 - 15. Januar 2019 - 20:44 #

Der Vergleich hinkt meiner Meinung nach doch schon sehr, da ja wie gesagt das FBI eine Bundesbehörde zum Schutz der Bürger und die Pinkerton Agentur eine Privatfirma mit Fokus auf Geld verdienen ist. Letztere hätten natürlich mehr Nutzen aus und mehr Motivation zu einer Klage als Erstere.

Nichtsdestotrotz ist (auch die wiederholte) Erwähnung der Pinkterton-Agentur in einem Spiel mit historischem Hintergrund total angemessen und ich kann mir kaum vorstellen, dass sich RDR2 auch nur um ein Quäntchen besser verkauft, weil die Pinkerton Agentur im Spiel vorkommt. Das Vorgehen hier ist natürlich hanebüchener Unsinn und ein Versuch, am Erfolg des Spiels mitzunaschen. Ich denke (und hoffe) mal, dass die damit nicht durchkommen werden.

Maulwurfn (unregistriert) 15. Januar 2019 - 21:50 #

Pinkerton als Vorläufer des FBI ist schon sehr frei ausgelegt, das waren doch eher der US Marshals Service und der US Secret Service.

Elfant 21 Motivator - P - 30889 - 16. Januar 2019 - 11:17 #

Jein. Zum Einen hatten sie einen Einfluss bei der Bildung des Secret Service so wie weiterer Geheimdienste der USA und zum Anderen verdeutlichten sie wie sehr man eine übergreifende Strafverfolgung benötigte.

kommentarabo 15 Kenner - 2759 - 16. Januar 2019 - 21:58 #

ah, hats noch jemand gemerkt. blödsinn, oder? aber wo kommt dann das "gemeinhin" her? der autor hats ja offenbar schonmal gehört.

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 15361 - 16. Januar 2019 - 23:28 #

Vielleicht hat der Autor sich auch verhört, und aus "Vorbild" versehentlich "Vorläufer" gemacht ;-) Ich habe es mal korrigiert, das müsste jetzt aber passen, oder?

CaptainKidd 19 Megatalent - P - 15361 - 16. Januar 2019 - 23:29 #

"Nichtsdestotrotz waren die von Allan Pinkerton entwickelten Recherchemethoden so effektiv, dass sich die US-Regierung beim Aufbau des Federal Buerau of Investigation (FBI) im Jahr 1908 seine Detektei zum Vorbild nahm - schlechtes Image hin oder her."
http://www.spiegel.de/einestages/pinkerton-detektei-die-erfinder-moderner-ermittlungsmethoden-a-951146.html

kommentarabo 15 Kenner - 2759 - 17. Januar 2019 - 0:02 #

super, danke für die korrektur und den link!

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33171 - 15. Januar 2019 - 22:30 #

Alberne Begründung, wie wollen die das denn belegen?

Aladan 24 Trolljäger - P - 52403 - 16. Januar 2019 - 7:00 #

Ja, Hm. Jeder will was vom Kuchen, würde ich sagen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10429 - 16. Januar 2019 - 7:06 #

Hm, Kuchen.

Golmo 17 Shapeshifter - 7315 - 16. Januar 2019 - 11:40 #

Kuchen will doch keiner mehr, Torten sind viel geiler!

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11558 - 16. Januar 2019 - 12:24 #

Kekse!

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 16. Januar 2019 - 11:43 #

Pinkerton ist eine gewisse Omnipräsenz in Westernproduktionen nicht abzusprechen. Und als sympathische Truppe wurden die glaub ich nie dargestellt ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 52021 - 16. Januar 2019 - 11:49 #

Ok, ich kannte Pinkterton bisher nur als historische Ermittler-Agentur. Interessant, dass es die heute ncoh als privates Unternehmen gibt. Vor diesem Hintergrund irgendwie verständlich, dass sie das so sehen, aber dann hätten sie es schon bei zahlreichen anderen Spielen und Filmen machen müssen. Wenn man jetzt aus dem Loch gekrochen kommt, weil ein Spiel, in dem Pinktertons vorkommen, so enorm erfolgreich ist, riecht das natürlich ein weing fischig...

kommentarabo 15 Kenner - 2759 - 16. Januar 2019 - 21:57 #

habt ihr eine quelle für "gemeinhin als Vorläufer des heutigen FBI gilt."? bei wikipedia steht dazu nichts, was ja erstmal wundert, wenn das "gemeinhin" so gilt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 142254 - 17. Januar 2019 - 13:43 #

Naja, jeder versucht ein Stück vom Kuchen abzubekommen. ;)

TheRaffer 19 Megatalent - - 18799 - 18. Januar 2019 - 7:55 #

Die wollen nur darauf aufmerksam machen, dass es sie noch gibt. ;)

Mitarbeit