Rift Keeper: Roguelite-Action in düsteren Dungeons erhältlich

PC
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 23946 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S7,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreicht

15. Januar 2019 - 11:37 — vor 39 Wochen zuletzt aktualisiert
Rift Keeper ab 10,00 € bei Green Man Gaming kaufen.

Für die Freunde der unkomplizierten Roguelite-Platform-Action hat Steam mit Rift Keeper ab sofort Nachschub im Programm. Das in 2D animierte Spiel stammt vom türkischen Indie-Team Frymore Games, das lediglich aus zwei Personen besteht und im Jahr 2017 mit dem Horror-Adventure Firewood ihren Erstling veröffentlichte.

Ihr steuert einen Risswächter, der Tore in eine andere Dimension bewacht. Als eines Tages mehrere Tore geöffnet und die Schlüssel dafür gestohlen werden, kommt ihr zu eurem Einsatz. In 30 Dungeons müsst ihr die Schlüssel zurückholen, Gegner beseitigen und bis zu den Bosskämpfen vordringen. Dabei warten über 120 Waffen und Gegenstände, die den Rift Keeper nach und nach zu einem besseren Kämpfer machen. Durch den dynamischen Schwierigkeitsgrad werden die Gegner schwieriger, je weiter sich die Spielfigur entwickelt. Neben vier Nahkampfwaffen - einer Kette, einer Hellebarde, einem Schwert und einem Einhänder mit Schild - stehen drei Fernkampfzauber und eine Armbrust zur Verfügung. Gegenstände wie Amulette und Ringe geben zwar Boni auf Schaden, Gesundheit und Geschwindigkeit, wirken sich meist aber auch negativ auf andere Fähigkeiten aus.

Untermalt wird das Geschehen von einem Electro-Soundtrack mit Synthie- und Wave-Einflüssen und kommt dank vieler Lichteffekte ebenso wie das vorherige Frymore-Spiel Firewood stimmungsvoll-düster daher. Rift Keeper ist diese Woche für reduzierte acht Euro bei Steam zu erwerben.

Video:

Flammuss 19 Megatalent - - 15192 - 15. Januar 2019 - 12:15 #

Der x-te Roguelike Clone. Und dann geht das Gejammer wieder los, das sich mit Indi Spielen kein Geld verdienen lässt...

Michl 15 Kenner - P - 3965 - 15. Januar 2019 - 14:01 #

Sieht hübsch aus und relativ flott. Kommt mal auf die Wunschliste.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 145001 - 17. Januar 2019 - 13:26 #

Vermittelt zwar wenig Eigenständigkeit, sieht aber ganz hübsch aus. Mal gucken...

Ganon 24 Trolljäger - P - 52703 - 17. Januar 2019 - 15:40 #

Wenn ich ein Roguelike in Pixelgrafik spielen wollte, wäre das wohl eher Dead Cells. Das hier sieht nach einem in allen Belangen schwächeren Abklatsch aus, sorry.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19555 - 17. Januar 2019 - 19:32 #

Das Wort "unkomplizierten" lässt mich stutzen. Weiß ich doch, dass Roguelite nicht mein Ding ist...

2D-Actionadventure
Frymore
Frymore
14.01.2019 (PC)
Link
0.0
PC
GMG (€): 10,00 (STEAM), 9,00 (Premium)