The Last Of Us - Part 2: Co-Autorin Halley Gross als Charakter im Spiel

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 224883 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

13. Januar 2019 - 13:00 — vor 6 Tagen zuletzt aktualisiert
The Last of Us - Part 2 ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Quelle: Instagram (grosstastic)

Schon Ende 2016 gab Halley Gross, die unter anderem als Autorin einige Episoden für die HBO-Serie Westworld schrieb, via Twitter bekannt, dass sie als Co-Autorin die Story von The Last Of Us - Part 2 (im E3-Bericht) mitgestalten wird. Doch ihr Engagement endet offenbar nicht beim Drehbuch. Wie sie nun via Instagram verkündete, wird sie auch als Charakter im Spiel sein.

Auf dem verlinkten Bild ist sie gemeinsam mit dem Co-Autor und Creative Director Neil Druckmann zu sehen. Welche Rolle Gross genau im Spiel übernehmen wird, ist bisher noch nicht bekannt. The Last Of Us - Part 2 soll voraussichtlich im Laufe des Jahres für die PS4 erscheinen.

Desotho 17 Shapeshifter - 6236 - 13. Januar 2019 - 14:49 #

Auf jeden Fall besser als irgendein Twitch Streamer :)

Severin 18 Doppel-Voter - 12989 - 13. Januar 2019 - 17:28 #

Das ist das Spiele-Pendant zur Unsitte die deutsche Synchronisation von irgendwelchen unbekannten C-Promis, statt professionellen Sprechern, machen zu lassen.

Kotanji 12 Trollwächter - 1931 - 13. Januar 2019 - 18:00 #

Jede Synchronisation, egal in welcher Sprache, ist allgemein eine Unsitte. Im (guten) Original spielt jemand eine Rolle, in der Synchronisation spricht jemand über Szenen.

Severin 18 Doppel-Voter - 12989 - 13. Januar 2019 - 18:24 #

Ich muss dir da leider eine grauenvolle Tatsache beibringen: Videospiel-Charaktere sind nicht echt. Die werden immer Synchronisiert, selbst im (Englischen) Original. Und selbst Filme werden aus den verschiedensten Gründen oft nochals im Studio neu eingesprochen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 13004 - 13. Januar 2019 - 18:51 #

Kommentar-Kudo :D

Evoli 17 Shapeshifter - 7736 - 13. Januar 2019 - 18:52 #

Wie, die sind nicht echt? :(

Noodles 24 Trolljäger - P - 48739 - 13. Januar 2019 - 19:48 #

Auf dem Teaserbild siehst du doch, dass es kein reines Einsprechen ist, sondern auch MoCap. Bei solchen Produktionen kann man also schon sagen, dass der Sprecher den Videospiel-Charakter richtig spielt und es dann in den anderen Sprachen nur Synchros sind. Womit ich aber nicht sagen will, dass Synchros Mist sind.

Severin 18 Doppel-Voter - 12989 - 14. Januar 2019 - 0:41 #

Auch bei MoCap wird nachsynchronisiert. Und Motion-Capturing Aufnahmen müssen im übrigen immer noch nachbearbeitet werden, die können nicht eins-zu-eins übernommen werden.

Während also bei Filmen die O-Ton Diskussion noch irgendwo Sinn ergibt (Originalstimme bleibt schließlich Originalstimme), aber bei Spielen, Animations- oder Zeichentrickfilmen ist die Diskussion sinnlos wie ein Kropf, da absolut alles nachsynchronisiert wird.

revo 15 Kenner - P - 2925 - 14. Januar 2019 - 0:12 #

Wobei du damit professionelle Synchronsprecher herabwürdigst. In guten professionellen Synchronstudios wird geschauspielert. Es wird nicht nur einfach „vom Blatt abgelesen“. Und guten Synchronsprechern unterstelle ich höchste Schauspielkünste. Denn die haben kein Set und kein passendes Drumherum und so. Und doch bringen Sie das zu spielende glaubwürdig rüber.
Schlechte Synchros haben meist einen simplen Grund: zu kleines Budget für höherwertigere Produktionen. Getreu dem Motto „Was nix kost‘, ist auch nix“.

Im Originalton übrigens hast du auch selten den live gespielten Ton. Ob im Film oder im Spiel. Der Ton wird zwar live abgenommen, dient aber oft im Nachhinein nur als Orientierung bzw. Vorgabe. Auch bei Motion Capturing wird in der Regel kein finaler Ton mitgenommen.
Im Studio erreicht man einfach eine höhere Qualität.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10534 - 13. Januar 2019 - 18:11 #

Definitiv ja :-)

drngoc 14 Komm-Experte - P - 2216 - 13. Januar 2019 - 20:38 #

Vielleicht hat sie ja eine coole, weibliche Nebenrolle „erfunden“ und darf sie jetzt auch selbst dieser Vorstellung nach verkörpern. Sie scheinen ihr das auch zuzutrauen, sonst würde man das wohl jemand anderes machen lassen.

rammmses 19 Megatalent - P - 16407 - 14. Januar 2019 - 7:15 #

Sie ist auch Schauspielerin.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50379 - 14. Januar 2019 - 5:38 #

Schöne Aktion. Im Produkt verewigt zu werden, dass man selbst mitgestaltet hat ist immer was besonderes.

rammmses 19 Megatalent - P - 16407 - 14. Januar 2019 - 7:12 #

Das einzig interessante daran ist, dass sie noch beim motion capture sind und das Spiel damit noch in recht weiter Zukunft liegt.

Golmo 17 Shapeshifter - 6606 - 14. Januar 2019 - 12:24 #

Wo ist Joel?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)