Hotel R'n'R: Zerstörerische Vorlieben eines Rockstars in VR ausleben

PC
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 18221 EXP - 19 Megatalent,R9,S5,A1,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Top-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

11. Januar 2019 - 14:29 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert

Die Spieleindustrie wird nicht müde, immer neue Möglichkeiten des Virtual-Reality-Entertainments auszuprobieren. Vom Angeln über das realistische Horrorerlebnis bis zur schmuddeligen Erwachsenenunterhaltung ist für fast jeden Geschmack schon etwas dabei. Nun versetzt euch Hotel R'n'R vom Indie-Studio Wolf & Wood Interactive, bisher bekannt für The Exorcist VR und den Thriller A Chair in a Room, in die Gestalt eines echten Rockstars. Sex and drugs gibt es hier zwar nicht, dafür jede Menge Rock 'n' Roll - in der Form ausufernden Hotelzimmer-Zerstörungsorgien. Und auf Steam wird bereits gewarnt: „A bit of bad language and cartoon violence.“

Sogar eine Art Story-Aufhänger haben die Entwickler dem VR-Titel mitgegeben: Ein gescheiterter Musiker schließt einen Pakt mit dem Teufel und bekommt dafür Talent, Schande und Geld. Im Gegenzug muss er einige Hotelzimmer für das Böse zerlegen. Dabei warten fünf stilistisch unterschiedliche Hotels in Las Vegas, London, Los Angeles, New Mexico und Tokio. Als Werkzeuge stehen mehr oder weniger alltagstaugliche Gegenstände wie Rohrzange, Klebepistole, Feuerwerkskörper oder T-Shirt-Kanone zur Verfügung.

Damit Hotel R'n'R nicht in stumpfer Gewalt ausartet, muss darauf geachtet werden, nicht von den Dienstmädchen oder gar dem Hoteldirektor erwischt zu werden. Zur Auflockerung zwischendurch dienen ein paar Minispiele, die auf den sieben Todsünden basieren. Derzeit befindet sich Hotel R'n'R im Early-Access, ein Release ist für den Juni dieses Jahres geplant, zunächst nur für PC und mit Unterstützung von HTC Vive und Oculus Rift. Bis dahin sollen noch einige geheime Passagen in die Level integriert werden.

Video:

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10722 - 11. Januar 2019 - 15:38 #

Auch das Böse bleibt vom allgemeinen Preisverfall anscheinend nicht verschohnt. Musste man früher noch seine Seele verkaufen, reicht heute schon etwas Randale.

Ich glaube nicht dass ich mir sowas kaufen werde, aber als SdK oder Viertelstunde könnte sowas lustig sein. Zu Dennis würde das Thema auch passen ;)

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 16:05 #

Lieber keine Ressourcen auf so etwas verschwenden...

Hermann Nasenweier 18 Doppel-Voter - P - 10722 - 11. Januar 2019 - 16:07 #

Das war jetzt auch nicht so ganz ernst gemeint.

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 17:49 #

Im Licht der Diskussion zur Neu-Ausrichtung/Profitoptimierung von GG wäre so etwas bei mir persönlich das erste was über Board fällt. Auch wenn es sicherlich spaßig wäre, nur wegen ~40 Minuten Spaßvideo zu einem Spiel, dass danach keine Sau mehr interessiert, muss man nicht so viel Redaktions-Ressourcen verschwenden. Zumal es ja auch keine neuen Leser aggregieren würde.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - F - 8054 - 11. Januar 2019 - 16:12 #

Ich sehe schon die Prank-Videos auf Youtube, bei denen fiese WG-Mitbewohner den Spielenden reale Gegenstände in die Quere legen...

g3rr0r 15 Kenner - P - 2928 - 11. Januar 2019 - 20:37 #

Irgendwie seh Ich es ähnlich ;) Gerade wie es bei mir zuhause wäre Ich würd mir sicher was zerdeppern ;)

TheRaffer 19 Megatalent - - 17997 - 11. Januar 2019 - 18:00 #

Damit bekommen die mich nicht dazu mir ein VR-System zuzulegen. ;)

Akki 17 Shapeshifter - F - 6022 - 11. Januar 2019 - 19:02 #

"Talent, Schande und Geld" What?

Ganon 24 Trolljäger - P - 51126 - 12. Januar 2019 - 0:14 #

Schande! Schande! Schande! *bimmel bimmel*

Nee, hab ich auch nicht verstanden, wie das gemeint ist.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12443 - 12. Januar 2019 - 1:10 #

Zitat: "I give you musical talent, infamy and hard cash"

In dem Zusammenhang ist "infamy" besser mit "Niedertracht" oder "Bösartigkeit" übersetzt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51126 - 12. Januar 2019 - 19:11 #

Hm. "infamous" würde ich als "berüchtigt" übersetzen, aber ein gutes Substantiv fällt mir dazu jetzt nicht ein.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22872 - 13. Januar 2019 - 12:08 #

Wahrscheinlich wäre sowas wie "Talent, einen zweifelhaften/schlechten Ruf und Geld" im Deutschen am Nächsten dran.

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 12443 - 14. Januar 2019 - 3:23 #

Ich dachte immer, "infamy" braucht man, um "infamous" zu werden und eine "bad reputation" zu bekommen. Aber so macht es natürlich am meisten Sinn :)

Mitarbeit
ChrisL