THQ Nordic sichert sich Rechte an Outcast-Marke

PC XOne PS4
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 7775 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S4,A1,J5
Fleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefülltBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

11. Januar 2019 - 0:40 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Outcast - Second Contact ab 34,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

THQ Nordic macht auch im neuen Jahr mit seiner großen Einkaufstour weiter. Diesmal hat der Publisher mit Sitz in Schweden bekannt gegeben, dass man die Rechte an der Outcast-Marke von den bisherigen Rechteinhabern erworben habe. In einer kurzen Pressemitteilung vom 10. Januar heißt es: 

THQ Nordic gab heute bekannt, dass der Erwerb des geistigen Eigentums Outcast mit den drei ursprünglichen Entwicklern des Spiels abgeschlossen wurde.

Der ursprüngliche Entwickler ist das belgische Studio Appeal, welches das SciFi-Actionadventure um den Helden Cutter Slade im Sommer 1999 unter Publisher Infogrames erstmals veröffentlichte und auch für das 2017 erschienene Remake Outcast - Second Contact (im Test, Note 6,5) unter Publisher BigBen Interactive verantwortlich war. Was THQ Nordic konkret mit der Marke plant, wurde nicht verraten. In der Pressemitteilung wird nur darauf hingewiesen, dass der Vertrieb und die Bewertung von Fortsetzungen und neuen Inhalten durch die Niederlassung in Österreich durchgeführt werde.

Severin 18 Doppel-Voter - 12941 - 11. Januar 2019 - 3:11 #

Vielleicht einen würdigen Nachfolger, statt dem sperrig veralteten Remake von vorletztem Jahr? Wäre eine feine Geschichte.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 20755 - 11. Januar 2019 - 6:08 #

Ich befürchte, dass ein ernstzunehmendes Outcast - Third Contact ein größeres Budget zur Umsetzung braucht, als es THQ Nordic zur Verfügung stellen kann/wird.

Vidar 19 Megatalent - 14004 - 11. Januar 2019 - 8:59 #

Auf der anderen Seite ist wohl THQ nordic der einzige der in ein neues Outcast überhaupt etwas investieren würde.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 10725 - 11. Januar 2019 - 7:44 #

Ich frage mich bei solchen Einkäufen immer, ob es wirklich günstiger ist sich eine uralte, durch die Neuversoftung, fast tote Marke zu kaufen, als etwas neues zu entwickeln.
Ohne das original Team bleibt von dem Geist des Erstlings doch eh kaum etwas über.

LRod 16 Übertalent - - 4224 - 11. Januar 2019 - 8:12 #

Ja, insbesondere wenn es keine A-Marken sind. Und THQ sammelt die irgendwie ohne Sinn oder die Absicht, konkret was zu machen...

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 10725 - 11. Januar 2019 - 9:02 #

Genau das verstehe ich auch nicht.
Es macht doch keinen Sinn sich C-Lizenzen zu kaufen und sich in den Keller zu packen.
Und wenn aus versehen doch mal ein Spiel daraus wird, ist es meist auch kein gutes.

Kirkegard 19 Megatalent - 17446 - 11. Januar 2019 - 10:24 #

Wie wir Gamer, die immer weiter Spiele kaufen und auf den PoS schmeißen ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 49078 - 11. Januar 2019 - 10:41 #

wer sagt, dass sie keinen Plan dafür haben? Darksiders z.B. haben sie sehr konsequent genutzt mit Remaster der ersten beiden Teile und dann dem dritten. Die Outcast-Entwickler wollten ja auch schon lange was Neues damit machen, konnten es aber nicht finanzieren. THQ Nordic hat da vielleicht Ideen...

LRod 16 Übertalent - - 4224 - 11. Januar 2019 - 11:23 #

Naja, es gibt ja gefühlt monatlich News, dass die diese oder jene Marke gekaudt haben. Spiele sind zu den wenigsten rausgekommen. Ausnahmen wie Darksiders bestätigen da eher die Regel.

Ganon 24 Trolljäger - P - 49078 - 11. Januar 2019 - 11:56 #

Die Entwicklung braucht ja ein bisschen Zeit. :-)
Kann natürlich acuh sein, dass bei manchen Sachen Versuche gemacht wurden, aus denen nicht wurde, was man dann gar nicht öffentlich mitbekommt.

Severin 18 Doppel-Voter - 12941 - 11. Januar 2019 - 16:41 #

Bei THQ Nordic sieht man wenigstens, dass durchaus etwas mit den Marken gemacht wird, wenngleich es zum Teil lange dauert.

Andere Publisher horten geliebte IPs und lassen sie versauern.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7757 - 11. Januar 2019 - 14:40 #

Du bekommst auf jeden Fall schon mal gratis Werbung durch News auf Games-Seiten, sieht man ja hier auch.

Und auch die älteren Gamer reden schon darüber, was Google wahrnimmt.

Das sind schon mal Effekte, die man bei neuen Marken nicht hat. Darauf kann man aufbauen. Diesen Sockel an Reichweite von Null an aufzubauen, würde hingegen Geld kosten. Wenn die alte Marke günstiger ist, ist das ein gutes Geschäft.

Apfelsaft 10 Kommunikator - P - 449 - 11. Januar 2019 - 8:29 #

1-2 Jahre. So lange gebe ich der Firma noch bis zur Insolvenz.

Vidar 19 Megatalent - 14004 - 11. Januar 2019 - 8:49 #

Die Zahlen vom 3 Quartal 2018

"Net sales increased by 1,403% to a record SEK 1,272.7 million in the quarter. EBITDA increased by 521% to SEK 214.8 million and EBIT increased by 278% to SEK 90.8 million compared to the same period last year"

Und auch wenn umgerechnet knapp 9 Millionen € Gewinn im Vergleich zu andren Publisher nicht so viel erscheinen, um Insolvent zu gehen müsste man dennoch erstmal Verlust machen.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6177 - 11. Januar 2019 - 13:24 #

Interessanter in dem Zusammenhang finde ich die erwarteten Free Cashflows für 2018: Die liegen bei -1,05 Milliarden SEK, also ca. -102 Mio. Euro. Interessant auch die hohen Abschreibungen in Höhe von über 50% des EBITDA. Können ja eigentlich nur Abschreibungen auf IPs sein.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27287 - 11. Januar 2019 - 12:38 #

Würde mich nicht wundern, wenn die Läden in deren ihre Spiele verkauft werden, früher insolvent gehen. ^^

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 132812 - 11. Januar 2019 - 11:25 #

Das Franchise hat sicher Potenzial, nur bitte keinen MMO-Shooter! ;)

paschalis 16 Übertalent - P - 5954 - 11. Januar 2019 - 11:56 #

Vielleicht lieber einen F2P Mobile Ableger ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 49078 - 11. Januar 2019 - 11:57 #

Am besten ein Sammelkartenspiel. :P

paschalis 16 Übertalent - P - 5954 - 11. Januar 2019 - 12:01 #

Egal, Hauptsache irgendwas mit Mikrotransaktionen ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103831 - 11. Januar 2019 - 12:25 #

Und Battle Royale-Modus.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 10725 - 11. Januar 2019 - 13:09 #

Und Zombies bitte nicht vergessen!

paschalis 16 Übertalent - P - 5954 - 11. Januar 2019 - 13:14 #

Also einen Zombie-BR-MMO-F2P-Shooter mit Sammelkarten und Mikrotransaktionen. Ein vernünftiges Management kann da eigentlich nicht nein sagen.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 10725 - 11. Januar 2019 - 13:31 #

Klingt fantastisch! Wo kann ich das vorbestellen?

Ganon 24 Trolljäger - P - 49078 - 11. Januar 2019 - 13:55 #

Im Early Access für 40 €, natürlich exklusiv im Epic Store!

Severin 18 Doppel-Voter - 12941 - 11. Januar 2019 - 16:43 #

DLCs während der Early-Access-Phase für 120€ nicht vergessen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 5290 - 11. Januar 2019 - 12:57 #

Outcast habe ich wieder und wieder gespielt, auch in den neuen Versionen. Die letzte war richtig hübsch.

Aus meiner Sicht ist Zelda BOTW sehr mit Outcast aber auch mit Gothic oder Risen vergleichbar. Gerade die große und friedliche Welt mit den jeweiligen Zonen, den friedlichen Bewohnern, der total entspannten Grundatmosphäre, die immer wieder von einer Bedrohung unterbrochen wird.

Selbst die Physik-Rätsel gab es schon im Outcast, die KI, die Tagesabläufe, die Reittiere und ein ähnliches Quest-System.

Optisch sieht das Outcast Remastered sogar etwas hübscher aus.

Warum soll das eine jetzt Hui und das andere Pfui sein? Ich mag beide.

Lacerator 16 Übertalent - 4697 - 11. Januar 2019 - 14:14 #

Ich denke der Misserfolg der Kickstarter-Kampagne und die zweifellos bescheidenen Verkaufszahlen von Second Contact zeigen eindeutig, dass das Franchise zu wenige Interessenten hat. Ich bin auch ein Fan und Käufer von Second Contact, aber Outcast ist nunmal tot.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7757 - 11. Januar 2019 - 14:35 #

Der geheime Masterplan von THQ Nordic ist wohl, eine Konkurrenzplattform zu GOG aufzumachen. :-)

zfpru 16 Übertalent - P - 5901 - 12. Januar 2019 - 0:10 #

Es bleibt spannend.

Gadeiros 15 Kenner - 3233 - 12. Januar 2019 - 9:26 #

damit kann man sicher noch was machen.

_XoXo_ 14 Komm-Experte - P - 2523 - 14. Januar 2019 - 9:31 #

Hauptsache Bruce Willis wird wieder ein Sprecher eingesetzt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)