Xbox Game Pass: Weiteres Spiel hinzugefügt + Rewards in USA gestartet

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 247671 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

10. Januar 2019 - 11:42 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 259,00 € bei Amazon.de kaufen.

Microsoft hat ein weiteres Spiel zu seinem bereits bekannten Spiele-Lineup in Januar für den kostenpflichtigen Dienst Xbox Game Pass hinzugefügt. Wie der Hersteller die Nutzer via Twitter informierte, kann ab sofort auch Ultimate Marvel vs. Capcom 3 im Rahmen des Abonnements gespielt werden. Darüber hinaus wurde in den USA das Rewards-Programm gestartet.

Spieler können demnach ab sofort jeden Monat eine Auswahl an vorgegebenen „Quests“ in verschiedenen Spielen erledigen und sich so Punkte für ihren Xbox-Live-Account verdienen, die anschließend für verschiedene Dinge, wie die Mitgliedschaft, oder DLCs ausgegeben werden können. Den Anfang machen insgesamt sieben Aufgaben, die im Januar bis zu 2100 Punkte generieren. Die Quests bleiben bis zum 3. Februar verfügbar. Ab dem 4. Februar sollen neue Aufgaben bekannt gegeben werden. Hierzulande soll das Rewards-Programm auch in Kürze starten.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 13:12 #

Ist das was anderes wie Microsoft Rewards? Denn da kann man ja schon lange Punkte sammeln, die man in Store Gutscheine oder Gold umwandeln kann.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 10. Januar 2019 - 13:14 #

Scheinen die Punkte zu sein, ja. Kann man jetzt auch einfach noch über Erfolge in Game Pass Spiele sammeln.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 13:17 #

Oha...nur noch Gamepass Spiele spielen. :D

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 15:14 #

Und natürlich werden dabei fleißig Meta-Daten gesammelt. Schöne neue Welt.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 15:38 #

Wie schlimm.

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 15:46 #

Ja ist es.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 16:00 #

Wenn du meinst. Hab gehört im Wald sind Lehmhütten frei. Gibt auch Aluhüte gratis dort. :D

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 16:17 #

Nur weil Du offenbar bereitwillig deine Daten in den Äther rausposaunst muss das nicht für alle gelten. Das hat auch nicht im Entferntesten etwas mit Aluhut zu tun, es gab genügend Anlässe in den letzten Jahren, die zeigten, wie gefährlich so etwas ist.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 16:51 #

Ach Severin, gerade jemand wie du aus der Webbranche, sollte wissen dass Datenschutz der grösste Selbstbetrug ist. Willst du wirklich, dass niemand irgend etwas von dir bekommt, bleibt dir nur die Lehmhütte. Ansonsten hinterlässt du überall Spuren, das lässt sich schon lang nicht mehr vermeiden. Diese Büchse der Pandora steht sperrangelweit offen, und das schon lange. Du kannst es den Datensammlern schwerer machen, ja. Aber im Endeffekt schränkst du dich damit selbst ein, und wofür? Am Ende werden sie deine Daten bekommen. Ob du das gutheisst oder nicht.
Und was nun Ms angeht, was sollten sie durch Rewards von mir zu wissen bekommen, was sie nicht schon haben?

Baumkuchen 16 Übertalent - 5865 - 10. Januar 2019 - 18:19 #

Seitdem es mal nen eBay Datenklau gab, sind meine Daten, wenn auch mit alter Adresse, nen offenes Geheimnis. Weiß ich aber auch erst seit ein paar Wochen von, nachdem ich wegen einer ominösen E-Mail mal bisserl recherchiert habe.

Davor kann man sich so sehr schützen wollen, wie man will - Sobald man einmal irgendwo angemeldet ist, um etwas zu bestellen, war es das.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 20:24 #

Eben. Der einzige wirkliche Schutz wäre sich komplett abzuschotten. Und wer will das schon.

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 21:39 #

Diese resignative Haltung muss halt nicht jeder teilen. Gerade eben, weil ich durchaus ein wenig im Thema drin stecke, passt mir das umso weniger. Ich bestimme selbst, welche Daten ich teile, und welche nicht. Und Meta-Daten was, wo, wieviel und wie ich spiele gehört definitiv nicht zu den Dingen, die ich bereitwillig teile.
Und was sie damit anfangen? Fehlt dir ernsthaft die Vorstellungskraft dafür, wie wertvoll solche Daten sind? Stichwort Nutzeranalyse und Product/Ad-Targeting!?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 22:48 #

Meine Haltung ist mitnichten resignativ, sondern realistisch. ;)
Ich weiss übrigens immer noch nich,t was MS speziell durch das Reward Programm neues über mich erfahren sollte.

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 3:50 #

Hab ich doch geschrieben. Sie bekommen einen exakten Einblick über Dein Nutzungsverhalten, wie Du spielst, was Du spielst, wie lange, wo (Wobei das bei der Xbox eh klar sein dürfte) etc..
Solche Meta-Daten werden für die Entwicklung von Spielen oder anderen Produkten genutzt. Und/Oder für gezielte Produktwerbung.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 11. Januar 2019 - 10:36 #

"Sie bekommen einen exakten Einblick über Dein Nutzungsverhalten, wie Du spielst, was Du spielst, wie lange, wo"
Das bekommen sie von mir seit 8 Jahren. So lange existiert schon mein Microsoft Konto mit xbox Live gold. Gespielt hab ich auf PC, Xbox 360 und One damit. Da gibt es absolut nichts neues was sie wissen könnten. Das Reward Programm nutze ich auch schon seit Beginn, und es hat mir gut Geld gespart. Da hole ich mir nur Gutscheine für den Store oder Xbox live Gold für lau. Können sie also auch nix mit anfangen.
"Solche Meta-Daten werden für die Entwicklung von Spielen oder anderen Produkten genutzt."
Daran kann ich jetzt nichts schlimmes finden. Klar, man könnte jetzt argumentieren: "WEgen Leuten wie dir gibt es Microtransaktionen" aber gleichzeitig kann man solche Daten bestimmt auch verwenden, um mehr von interessanten Spielen rauszuhauen, womit ich nun wieder kein Problem habe.
"Und/Oder für gezielte Produktwerbung."
Erstens gibt es bei mir keine Werbung auf der Box, zweitens finde ich ehrlich gesagt besser, wenn sie Werbung auf mich zuschneiden. Denn wenn ich schon Werbung sehen muss, will ich lieber was sehen was mich interessieren könnte, und nicht Damenbinden, Pampers, Hundefutter etc.

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 17:33 #

Tja, sehe ich genau anders.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 11. Januar 2019 - 20:11 #

Na, dann führe es aus. Wenn ich was hasse, dann solch simplen Einzeiler. Ich hab begründet, warum. Jetzt bist du dran. So funktioniert eine Diskussion! ;)

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 22:15 #

Ich glaube nicht, dass die Diskussion was bringen würde, auch wenn ich dir prinzipiell recht geben würde, dass meine Antwort natürlich an sich wenig sinnvoll war. ;)

Ich will einfach nicht, dass meine Daten hierfür verwendet werden. Oder überhaupt diese Daten gesammelt werden. Ich will nicht identifizierbar werden, ich will in der Masse untertauchen (Gar nicht auftauchen geht ja heutzutage nicht mehr, wie Du schon selbst geschrieben hast, außer man verzichtet auf sämtliche Annehmlichkeiten und lebt als digitaler Einsiedler im digitalen Wald, sprich verzichtet komplett auf Kommunikation).

Am allerwengisten will ich personalisierte Werbung. Ich will eigentlich gar keine Werbung. Daher nutze ich überall Ad-Blocker (Ohne Ausnahme), Free-TV wird gar nicht konsumiert. Apps auf meinem Smartphone habe ich entweder OpenSource oder gekauft um Werbung los zu werden.

Zudem habe ich meinen Facebook-Account gelöscht, im Browser ist Do-Not-Track und das Blockieren von Tracking-Cookies aktiviert, in Software ist das erste was ich mache, in den Optionen die Telemetrie-Daten-Sammelei abzuschalten. Ich nutze Twitter, aber schreibe dort nur das, was auch wirklich ins Netz darf/soll.

E-Mail, Fotos, Musik etc. liegt gesichert und verschlüsselt auf meinem NAS bzw. auf eigens gemieteten Servern, ich verzichte so gut es geht komplett auf irgendwelche Dienstleister.

Kurzum: Den digitalen Fußabdruck möglichst gering halten, ohne mich alzu sehr selbst einzuschränken. Das ist mir auch etwas Geld wert.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 12. Januar 2019 - 0:42 #

Na ja, ich hoffe für dich dass sich der Aufwand auszahlt.
Wobei ich in der Regel auch sehr wenig von mir preisgebe, Weder hab ich den ganzen Social Kram, bis auf das unverzichtbar gewordene WA, noch bin ich groß anderswo tätig.
Was nun das nicht identifizierbar sein angeht, dank Gamertag mit Digitalkäufen bin ich dummerweise gut auffindbar. Aber das ist es mir wert.
Tracking fliegt bei mir auch raus.
Und bei Free TV sind wir auf einer Linie, aber da nervt eh nicht nur die Werbung, sondern das meiste an Sendungen.
Meine persönlichen Sachen habe ich aber ganz klassisch auf externer verschlüsselter HDD. Ich halte nicht viel von Cloud Service.
Beim Thema Werbung ging es mir auch nur darum aufzuzeigen, dass ich wenn ich durch irgendwelche Umstände gezwungen bin welche zu ertragen, soll sie mich auch ansprechen.

reveets 17 Shapeshifter - P - 8601 - 10. Januar 2019 - 23:55 #

"Ich bestimme selbst, welche Daten ich teile, und welche nicht."

Wenn man nur 2 Minuten Google anwirft, bekommt man z.B. auch Infos über deine Eltern, deren Beruf, wie alt sie sind, bis hin zu deren Handy-Nummer *********74, deren Adresse (ehemalige Ziegelei) usw. Falls die Infos stimmen sollten: Hast du es selbst bestimmt, diese Daten zu teilen? Und mit ein paar Minuten mehr, bekommt man auch noch mehr Daten, Infos usw.

Zumindest sind mir dann die Videospieldaten die eventuell gesammelt werden, weitaus weniger wichtig, als solch persönliche. ;)

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 3:48 #

Da Betrieb, ja das ist gewollt. Adressen/Kontaktmöglichkeiten sind zudem in meinen Augen auch keine sensiblen Daten. Aber selbst wenn, der Staat verlangt dank Impressumspflicht, IHK Mitgliedschaft und anderem Gedöhns ohnehin die Offenlegung.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 11. Januar 2019 - 10:37 #

Siehst du, und da beisst sich die Katze in den Schwanz. Selbst der Staat hat schon so was verkauft, erinnerst du dich?

Severin (unregistriert) 11. Januar 2019 - 17:34 #

Meta-Daten und tatsächlich sensible Daten sind aber halt ganz was anderes als einfache Adressen.

vgamer85 19 Megatalent - - 14770 - 10. Januar 2019 - 16:07 #

Ach im heutigen Zeitalter...
egal ob mit Smartphone oder auf Facebook... Mega-Daten sind längst gesammelt...
Wurst.

vgamer85 19 Megatalent - - 14770 - 10. Januar 2019 - 16:08 #

Sehr nice. Ich freue mich schon auf neue Titel. Bin derzeit beim Nachholen der Life is Strange Reihe..gibts ja im Gamepass...
Ansonsten Mortal Kombat noch nebenbei :-)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 10. Januar 2019 - 16:10 #

Hab ich dich schon als Freund bei Xbox?

vgamer85 19 Megatalent - - 14770 - 10. Januar 2019 - 16:11 #

Ich glaube nicht. Du kannst mir PN schicken, ich adde dich heute Abend.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 76942 - 10. Januar 2019 - 16:46 #

Wollt ihr zusammen euch aufs Fressbrett geben? :D

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 10. Januar 2019 - 17:13 #

Vielleicht passiert das in der Zukunft ja mal. :-P

Weryx 19 Megatalent - 13505 - 10. Januar 2019 - 17:46 #

Wann kommen den mehr Spiele für den PC? Hatten doch angekündigt das Angebot zu erweitern.

CptnKewl 21 Motivator - - 25591 - 10. Januar 2019 - 18:00 #

Die kaufen dann Valve wenn das mit deren Storerückzügen so weitergeht - dann hast du bestimmt einige Titel bei

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 10. Januar 2019 - 18:58 #

Vielleicht gibt es auf der E3 mehr Infos dazu.

Jak81 16 Übertalent - F - 5941 - 11. Januar 2019 - 1:19 #

Also das "neue" Rewards-Programm (incl. App auf der Xbox One) gibts dort schon länger. Nur gibt es jetzt explizit auch Quests die mit dem Gamepass zu tun haben.