God of War: DLC-Pläne waren laut Director „zu ambitioniert“

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 266341 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. Januar 2019 - 11:48 — vor 40 Wochen zuletzt aktualisiert
God of War ab 29,88 € bei Amazon.de kaufen.

Game Director Cory Barlog von SIE Santa Monica Studio hat in einem Interview mit Kinda Funny über das im April vergangenen Jahres erschienene PS4-exklusive Action-Adventure God of War (Testnote: 9.0) gesprochen und gab an, dass er auch „eine richtig witzige Idee“ für einen DLC hatte. Diese sei allerdings am Ende in Hinblick auf den Umfang für ein eigenständiges Kapitel zu ambitioniert geworden und hätte „ein komplett eigenes Ding sein müssen“, um realisiert zu werden. Auch andere Teammitglieder von Santa Monica sagten Barlog, dass der Umfang, den er sich dafür vorgestellt hatte, etwas zu „verrückt“ und „ein wenig zu groß“ für einen DLC wäre.

Wie Barlog erklärte, sei er mit dem veröffentlichten Spiel und der gebotenen Geschichte ohnehin sehr zufrieden. Die einzigen Beschwerden, die das Entwicklerteam seitens der Spieler erhielt, sei die Kritik gewesen, dass der Photo-Mode und New-Game-Plus erst später und nicht schon mit dem Release des Spiels veröffentlicht wurden. Und auch wenn es derzeit offenbar keine Pläne gibt, einen DLC oder eine Erweiterung für den Titel zu realisieren, scheint es dem Studio nicht an Ideen für das nächste Abenteuer von Kratos und Atreus zu mangeln. Und angesichts des Erfolgs des Spiels dürfte eine Fortsetzung nur eine Frage der Zeit sein.

Video:

Aladan 24 Trolljäger - P - 53853 - 9. Januar 2019 - 11:55 #

Eh hallo, ich will bitte den "Gast" am Ende des Spiels willkommen heißen! Also bitte den nächsten Teil pünktlich zur nächsten Generation veröffentlichen. ;-)

Golmo 17 Shapeshifter - 7423 - 9. Januar 2019 - 20:24 #

Hoffentlich bringt er seinen Kumpel Hulk auch mit, das wäre mal ein würdiger Gegner für Kratos.

rammmses 19 Megatalent - P - 18178 - 9. Januar 2019 - 12:14 #

Schon seltsam, weil das Spiel so wirkt, als wären DLCs angedacht gewesen mit den vielen unzugänglichen Welten, die aber auf dem Weltentisch schon angedacht sind.

JackoBoxo 19 Megatalent - P - 16241 - 9. Januar 2019 - 13:50 #

Ich weiss, was du meinst. Aber sind die nicht zum Ende des Spiels alle erreichbar?

Toxe (unregistriert) 9. Januar 2019 - 13:54 #

Nein nicht alle. Fand ich um ehrlich zu sein aber auch ganz gut so, das lies die Welt einfach größer wirken und gab einem als Spieler das Gefühl auch nur ein Teil der Welt zu sein und nicht, wie so oft, der Dreh und Angelpunkt um den sich alles dreht.

Golmo 17 Shapeshifter - 7423 - 9. Januar 2019 - 13:36 #

Rückblickend betrachtet fand ich GoW auch nicht mehr so pralle. Rein grafisch z.B. sehr enttäuschend wenn man sich dagegen Spider-Man und RDR2 anschaut.

Name2 (unregistriert) 9. Januar 2019 - 20:31 #

Aha

Toxe (unregistriert) 9. Januar 2019 - 13:40 #

Es hatte ja schon zwei Welten, die sich DLC-artig anfühlten. In sich war das Spiel rund und abgeschlossen, ich bin damit zufrieden und müsste dort nicht wieder hin zurückkehren. Selbst den optionalen Kram habe ich ignoriert, die super Story reichte mir.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 14:51 #

Tja, andere Entwickler hauen so etwas dann als DLC raus zu einem vernünftigen Preis. Hier scheint man wohl eher zu sparen, und das ganze in einem neuen Spiel zu verwursten... Kann man machen, muss man aber nicht.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12126 - 9. Januar 2019 - 17:49 #

Sehe ich anders. DLCs sind oft im Vergleich zum Hauptspiel zu kurz bzw. zu teuer für den gebotenen Inhalt oder werden aus dem Hauptspiel rausgeschnitten und extra verkauft. Ich finde es deutlich seriöser, direkt ein Komplettspiel rauszubringen und nicht verwertete Assets für einen Nachfolger aufzusparen.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 18:10 #

Ich glaube, Du hast mich falsch verstanden.

> DLCs sind oft im Vergleich zum Hauptspiel zu kurz bzw. zu teuer für
> den gebotenen Inhalt oder werden aus dem Hauptspiel rausgeschnitten
> und extra verkauft.

Genau das habe ich doch beklagt.

Aber statt einem neuen Serienteil, bei dem sich nicht viel tut, fordere ich eben deutlich längere/umfangreichere DLCs für das bestehende Spiel zu einem fairen Preis. Produktpflege statt ständig neuer Produkte also.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23608 - 10. Januar 2019 - 9:09 #

Also ich bevorzuge Spin Offs zum AA-Preis um die 40 Euro gegenüber einem dieser schwachbrüstig aufgegossenen Asset-Flip-Nachfolger... FC New Dawn, die Wolfenstein-SpinOffs oder Uncharted Lost Legacy sind da schöne Beispiele. Aber auch bei den DLCs gibts schöne Beispiele... Spider-Man hatte hier nochmal grob 10 Stunden extra für 20 Euro (auch wenn die Qualität find ich gegen Ende etwas nachlies) oder Das Extragebiet in Horizon war auch riesig für den Preis.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 135921 - 9. Januar 2019 - 15:57 #

Dann brauch auch nicht auf eine GotY-Edition oder ähnliches zu warten. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 55373 - 9. Januar 2019 - 17:56 #

CD Project hätte es gemacht. ;)

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 18:10 #

So sieht es aus, siehe Blood&Wine.

Pro4you 19 Megatalent - 14874 - 9. Januar 2019 - 21:07 #

Ist ja auch ne andere Klasse

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3975 - 9. Januar 2019 - 18:33 #

Freue mich schon auf das nächste God of War :)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22693 - 9. Januar 2019 - 18:35 #

Die Arbeit sollte man lieber in den Nachfolger stecken. Gab genug Anspielungen und "Teaser", damit man da gespannt drauf sein darf.

vgamer85 19 Megatalent - - 17918 - 9. Januar 2019 - 20:09 #

Der klasse Titel braucht auch keine DLCs. Haben die alles richtig gemacht :-)

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 20:33 #

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn das Spiel gut ist, dann will ich doch eigentlich mehr davon!?
Bei HZD lächzte ich auf jeden Fall nach mehr, und zum Glück kam der dann ja auch.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22693 - 9. Januar 2019 - 20:37 #

Ein gutes Spiel weiss auch, wann es fertig zu sein hat. Gerade heutzutage, wo vieles ewig künstlich in die Länge gestreckt wird.

Maulwurfn (unregistriert) 9. Januar 2019 - 20:38 #

Da ist was dran

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12126 - 9. Januar 2019 - 21:16 #

@Severin: Genau das war auch mein Argument weiter oben. Entweder der DLC gehört von Anfang an in die Releasefassung, oder man entwickelt das Basisspiel weiter. Auch der HZD-DLC hätte gern direkt dabei sein dürfen.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10970 - 11. Januar 2019 - 6:40 #

Eine so dominante Extrageschichte? Hätte für mich das Hauptspiel zu sehr zerrissen. Eigentlich ist FW doch eher ein richtig gutes Beispiel für einen gelungenen DLC?

Aladan 24 Trolljäger - P - 53853 - 11. Januar 2019 - 7:46 #

Jup, solche DLC wären früher als Addon im Spieleladen des Vertrauens verkauft worden.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12126 - 11. Januar 2019 - 9:36 #

So extra ist die Geschichte nicht. Es gibt, wenn ich mich recht erinnere, acht Nebenquests, die nichts mit dem eigentlichen DLC-Plot zu tun haben und somit auch in der Hauptgeschichte hätten untergebracht werden können. Dann ein Räuberlager und ein Jagdgebiet, auch wie Hauptgebiet. Sammelaufgaben auch wie im Hauptspiel. Die eigentliche DLC-Quest besteht aus nicht wesentlich mehr Missionen als die beiden großen Nebenstränge im Hauptspiel (die Questreihen um Ersa und um Olin) und hätte somit auch als dritte „Hauptnebenquest“ im Hauptspiel platziert werden können. Ich hoffe, ich habe nix gespoilert.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 10970 - 11. Januar 2019 - 9:48 #

Ich spiele es ja gerade, und klar: Die Nebenquests, Aufträge etc. sind natürlich ebenso mit bekanntem Gameplay um die Hauptquest gruppiert wie im Hauptspiel. Da jetzt zu sagen, die hätten schon vorher drinnen sein können, ginge etwas an der Sache vorbei. Bei der Addon Geschichte sehe ich schon die zusätzliche aber nicht notwendige Region und eine Quest die einen recht eigenständigen Charakter hat. Wenn man deiner Argumentation folgt, dann ist jedes Addon irgendwie "falsch", weil man im Nachhinein immer sagen kann, dass vieles ähnlich ist, und die immer etwas untergeordnete Addon Quest integrierbar gewesen wäre.

vgamer85 19 Megatalent - - 17918 - 9. Januar 2019 - 20:40 #

Lieber es so gut sein lassen als dann eventuell ein Flop rauszuhauen ooder eher, wie schon oben beschrieben, in die Länge ziehen.

Lieber einen würdigen zweiten Teil :-) Spreche natürlich nur für mich persönlich.

Mitarbeit