Nvidia-Karten erhalten Unterstützung für AdaptiveSync

PC
Bild von NordishBen
NordishBen 3684 EXP - 15 Kenner,R5,A1,J8
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 2 unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 beim Geschenk 1 unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

8. Januar 2019 - 10:57 — vor 27 Wochen zuletzt aktualisiert

Während der Präsentationen im Rahmen der CES gab Nvidia bekannt, dass die Grafikkarten ab der 10er-Reihe aufwärts mit dem am 15. Januar 2019 zur Erscheinung der RTX 2060 herauskommenden Treiber AdaptiveSync unterstützen sollen. Bisher mussten Geforce-Besitzer entweder auf variable Synchronisation der Bildwiederholrate zwischen Grafikkarte und Monitor verzichten oder einen gehörigen Aufpreis beim Monitor berappen, um Unterstützung für G-Sync zu erhalten (die proprietäre Synchronisationslösung von Nvidia).

Radeon-Nutzer sind bisher im Vorteil, weil FreeSync auf dem offenen Vesa-Standard AdaptiveSync basiert und somit weit mehr Monitore zu einem günstigeren Preis verfügbar sind.

Allerdings wird G-Sync nicht aufgegeben. Nvidia erachtet die eigene Lösung immer noch als überlegen und richtet sie mit G-Sync Ultimate noch mehr auf „Enthusiasten“ aus; es fordert  explizit HDR-Unterstützung ein. Auch wurden für die Unterstützung von AdaptiveSync Einschränkungen genannt. Nvidia hat wohl die Kompatibilität von 400 Monitoren getestet, nur zwölf hätten die Qualitätsansprüche erfüllt. Diese Tests sollen stetig fortgeführt werden, um die Liste der kompatiblen Monitore zu erweitern. Bei Monitoren, die nicht in dieser Liste aufgeführt werden, kann es laut Nvidia zu Bildaussetzern und Darstellungsfehlern bei der Nutzung von AdaptiveSync kommen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51824 - 8. Januar 2019 - 11:05 #

Die zugelassenen werden über die Treiber direkt aktiviert, alle anderen können manuell auf eigene Gefahr genutzt werden.

Nettes Feature. Alle interessierten sollten jedoch unbedingt auf die Range achten, in der FreeSync jeweils arbeitet. Da gibt es mehrere Kategorien.

Inso 16 Übertalent - P - 5760 - 8. Januar 2019 - 12:21 #

Ich schwanke zwischen "wurde auch Zeit" und "schöne Sache"^^
Mal hoffen das sie weitere Monitore entsprechend zufügen. Bei genug Willen sollte die Menge an 100% kompatibelen Monitoren ja kontinuierlich wachsen..

Aladan 24 Trolljäger - - 51824 - 8. Januar 2019 - 12:23 #

Der Anspruch ist halt recht hoch. Es werden sicherlich mehr werden, aber die meisten Leute werden wohl selbst testen müssen, ob das alles gut bei ihnen läuft.

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 8. Januar 2019 - 13:57 #

Ich wette das wird genauso gut laufen, wie bei den AMD-GPUs auch. Ist ja wie gesagt Teil des VESA-Standards der ja im Display-Port voll integriert ist. Die Nvidia-GPUs konnten das die ganze Zeit schon. Das wurde bloß Treiber-seitig blockiert.

Aladan 24 Trolljäger - - 51824 - 8. Januar 2019 - 14:07 #

Der G-Sync Standard geht schon bisschen weiter als FreeSync. Deswegen haben bisher auch so wenige Monitore bestanden.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 14:21 #

FreeSync 2 kann mehr als GSync. Letzteres wurde jetzt erst mit dem Ultimate Zusatz auf den aktuellen Stand gebracht.

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 8. Januar 2019 - 16:50 #

Hier geht es nicht um den G-Sync-Standard, der steht nochmal für sich. Hier geht es nur um G-Sync-Compatible was weniger hohe Kriterien hat als G-Sync an sich. Aber ich wette halt, dass das nur Marketing-Bla ist, weil man sich eben nicht gleich voll auf FreeSync einlassen will...

Aladan 24 Trolljäger - - 51824 - 8. Januar 2019 - 17:25 #

Nvidia testet die Monitore auf ihren eigenen VRR-Standard, der natürlich VESA kompatibel ist, jedoch strenger getestet wird. Z. B. müssen die Monitore die Spanne von 2,4:1 erfüllen. Auch die Vorgaben zu Ghosting, Blanking und Flackern sind strenger.

Und sie können sich auch sehr gut vorstellen, VESA-kompatible Partnerprogramme zu starten, wenn Interesse besteht.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 14:19 #

Feine Sache. Meine nächste Karte wird trotzdem wieder eine AMD. Meine 1070 leistet gute Dienste, aber so viele Treiberprobleme hatte ich mit keiner AMD bisher. Das Treibermenü ist veraltet, Kontengedöhns bei GeForce Experience (Inklusive Bugs) und nicht zu vergessen das mehr als fragwürdige Gebahren von nVidia selbst gegenüber dem Mitbewerber und dem Markt im Allgemeinen. Alles gute Gründe, nVidia fern zu bleiben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 53554 - 8. Januar 2019 - 15:12 #

Ich nutze Geforce Experience einfach nicht, wozu auch? Dass man zwingend ein Konto braucht für die aktuellen Treiber, hatten sie ja doch nicht eingeführt.

Aladan 24 Trolljäger - - 51824 - 8. Januar 2019 - 15:18 #

Spätestens, wenn du irgendwann eine RTX Karte nutzt brauchst du es für DLSS. Denke mal, dass werden sie auch in Zukunft beibehalten.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 19:01 #

Videos, Screenshots, Streaming. Kannst Du alles nicht nutzen, wenn Du GeForce Experience nicht installiert hast.

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 8. Januar 2019 - 19:29 #

Das ist doch Quatsch. Videos und Streaming kann man mit OBS aufnehmen. Dafür braucht man keine GeForce Experience. Screenshots geht sogar super einfach mit Windows-eigenen Mitteln.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 19:42 #

Und warum sollte ich mir eine zusätzliche Software installieren, die dann auch immer im Hintergrund laufen muss, wenn es mit Board-Mitteln bereits zufriedenstellend und einfach funktioniert?

OBS hat zudem keine Funktion, die ShadowPlay ersetzt. (Letzte X (Einstellbar) Minuten werden als Video gespeichert.)

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 8. Januar 2019 - 19:48 #

Das ist doch jetzt gar nicht Thema. Du hast behauptet, dass das alles nicht möglich sei ohne GeForce Experience und das ist halt einfach falsch.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 19:57 #

Wo hab ich denn geschrieben, dass es keine alternative Software gibt?

NordishBen 15 Kenner - P - 3684 - 8. Januar 2019 - 20:06 #

"Videos, Screenshots, Streaming. Kannst Du alles nicht nutzen, wenn Du GeForce Experience nicht installiert hast."
Damit sagst du aus, dass das alles nur mit GeForce Experience nutzen kannst. Kann man eben auch ohne, wenn man einfach andere Software als die von Nvidia nutzt, was auch sehr viele tun.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 20:17 #

Nein, das hast nur Du so interpretiert.

Zille 19 Megatalent - P - 13764 - 9. Januar 2019 - 9:41 #

Nein, das steht da genau so. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum bei der Aussage "Ohne X kannst du Y nicht nutzen".

Du magst es vielleicht anders gemeint haben, aber dann hast du es falsch geschrieben.

Ich habe Geforce Experience auch deinstalliert.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 14:55 #

Nein, das hast Du einfach nur falsch interpretiert. Aus dem Kontext heraus ist das auch vollkommen klar. Zumal es ja schon Tools für diese Dinge gab, bevor nVidia und AMD entsprechende Funktionen direkt in die Treiber gebacken haben.

Zille 19 Megatalent - P - 13764 - 9. Januar 2019 - 15:33 #

Also ich kann selbst beim Einbezug deines Vorpostings keinen Kontext erkennen:

"Feine Sache. Meine nächste Karte wird trotzdem wieder eine AMD. Meine 1070 leistet gute Dienste, aber so viele Treiberprobleme hatte ich mit keiner AMD bisher. Das Treibermenü ist veraltet, Kontengedöhns bei GeForce Experience (Inklusive Bugs) und nicht zu vergessen das mehr als fragwürdige Gebahren von nVidia selbst gegenüber dem Mitbewerber und dem Markt im Allgemeinen. Alles gute Gründe, nVidia fern zu bleiben."

Aber gut, wenn du das nächste Mal den Inhalt deines Postings um die Dinge erweiterst, die dir dazu noch so im Kopf herumschwirren, dann können wir dir sicher auch folgen. Kann nur besser werden :-)

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 15:58 #

Nochmal:

Ich habe im obersten Beitrag u.a. GeForce Experience erwähnt.
Daraufhin meinte Noodles er würde es nicht nutzen, "wozu auch?".
Daraufhin meine Antwort mit "Screenshots, Videos, Streaming". Also genau das, wofür das Ding halt auch da ist, da Shadowplay nun einmal an GeForce Experience gebunden ist.

Nirgends habe ich behauptet, es gäbe keine Alternativen. Und wenn ich dann von (siehe unten) "zufriedenstellend (...) funktioniert" spreche, meine ich natürlich ebenso genau diese Funktionalität. Das impliziert keineswegs, dass mich die dafür erforderliche Kontenbindung nicht stört.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51358 - 9. Januar 2019 - 17:38 #

Jetzt hast du dich selbst unvollständig zitiert.
"Kannst Du alles nicht nutzen, wenn Du GeForce Experience nicht installiert hast."
Das ist der entscheidende Part. Das stimmt halt nicht, weil es andere Möglichkeiten für die gleichen Funktionen gibt.
Zumindest für Screenshots braucht man nicht mal was zusätzliches, da die ganzen Clients, an die eh die meisten Spiele gebunden sind, die Funktion schon drinhaben (ob die auch Videos und Streaming können, weiß ich gar nicht, das nutze ich eh nicht).

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 17:55 #

Der Satz bezieht sich natürlich auf den Satz davor. Sollen wir dich noch einmal in die Grundschule schicken? ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 51358 - 10. Januar 2019 - 11:30 #

Klingt für mich langsam eher nach Kindergarten.
Man kann die Funktionen eines Programms nicht nutzen, wenn man es nicht installiert hat. Ach was! Aber es gibt andere Programme mit denselben Funktionen, die man stattdessen nutzen kann. Also braucht man GF Experience nicht. Fertig aus!

Noodles 24 Trolljäger - P - 53554 - 10. Januar 2019 - 14:57 #

Hat doch keinen Zweck. Merk dir einfach, Severin hat immer Recht und alle anderen sind zu doof, ihn zu verstehen.

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 15:43 #

Natürlich, ist auch vollkommen logisch, dass aufeinander folgende Sätze grundsätzlich immer ohne Bezug zueinander sind und aus jedwedem Kontext gerissen, zerpflückt und analysiert werden dürfen, nicht wahr!?

Wollt ihr mich eigentlich verarschen!?

Noodles 24 Trolljäger - P - 53554 - 10. Januar 2019 - 15:49 #

Ja, das ist unser aller Plan.

Severin (unregistriert) 10. Januar 2019 - 16:13 #

So kommts mir jedenfalls vor. Deine Ironie kannst du dir da getrost sparen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 53554 - 8. Januar 2019 - 21:02 #

Ich dachte, das Kontengedöhns und die Bugs nerven dich bei Geforce Experience? Jetzt ist es aber alles zufriedenstellend. Was denn nun? Und da Geforce Experience nicht nötig ist, um deine Grafikkarte zu betreiben, ist es auch zusätzliche Software, die du dir installiert hast und kein Bordmittel. :P

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 21:53 #

Ist das neuer Volkssport hier in Beiträge Sachen rein zu interpretieren, die ich nicht geschrieben habe!?

Maulwurfn (unregistriert) 8. Januar 2019 - 22:40 #

Dein übliches Spielchen deine Aussagen zu relativieren wenn sie dir um die Ohren fliegen ist deine bevorzugte Sportart.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 3:55 #

Sollte man von einem Moderator eigentlich nicht etwas mehr erwarten...!?

Dafür dass Leute nicht einmal zwei Beiträge im Diskussionsbaum zurück denken können, ohne dass ich alles haarklein ausführe und nochmal zitiere, kann ich nix.

Maulwurfn (unregistriert) 9. Januar 2019 - 17:06 #

Noch mehr als die Wahrheit kann ich dir nicht anbieten.
Alle verstehen dich falsch, also kann es unmöglich an dir liegen. Strong opinion, not true.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 17:56 #

Jaja, is schon recht...

Maulwurfn (unregistriert) 9. Januar 2019 - 17:59 #

Schön das du dich einsichtig zeigst, dass macht Hoffnung.

Severin (unregistriert) 9. Januar 2019 - 18:13 #

.o(Und mir sagt man Arroganz nach...)

Maulwurfn (unregistriert) 9. Januar 2019 - 20:37 #

Interessant

Noodles 24 Trolljäger - P - 53554 - 8. Januar 2019 - 20:57 #

Brauch ich alles nicht.

Severin (unregistriert) 8. Januar 2019 - 20:59 #

Schön und gut, aber andere würden es halt gerne, ohne Zwangskonto und ohne die ganzen Telemetrie-Dienste, die nVidia im Treiber eingebaut hat.

Tassadar 17 Shapeshifter - 8058 - 8. Januar 2019 - 19:27 #

Mein Tipp, solange du dich noch mit Nvidia herumschlagen musst (meine nächste Karte wird auch eine AMD aus ähnlichen Gründen wie du sie nennst), ist eine "Clean"-Version des Nvidia-Treibers aus dem guru3D-Forum:

https://forums.guru3d.com/threads/417-35-whql-417-58-hotfix-clean-version.421390/

Dort findet sich auch eine Anleitung, wie du den Treiber selbst "säubern" kannst, falls du dem Download nicht traust.

Zille 19 Megatalent - P - 13764 - 8. Januar 2019 - 17:31 #

Das wäre ja auch ein Ding... jetzt habe ich mich vor einigen Monaten endlich dazu hinreissen lassen, einen G-Sync Monitor zu kaufen. Da soll der gefälligst auch weiter funktionieren und zukunftsfähig sein. Der Aufpreis gegenüber vergleichbaren Freesync-Monitoren lag fast bei 100%.

JensJuchzer 19 Megatalent - P - 17695 - 8. Januar 2019 - 23:34 #

Du könntest noch das Bild von Nvidia mit dein drei unterschiedlcihen Standards aufnehmen. Das würde das ganze etwas klarer machen.

Sgt. Nukem 16 Übertalent - 4101 - 13. Januar 2019 - 22:12 #

"Radeon-Nutzer sind bisher im Vorteil, weil FreeSync auf dem offenen Vesa-Standard AdaptiveSync basiert und somit weit mehr Monitore zu einem günstigeren Preis verfügbar sind."

---

Ähhmm... um genau zu sein hat AMD mit FreeSync eine offene Version variabler Synchronisation (als Gegenpol zu G-Sync) entwickelt, welche DANN - da offen - von der VESA in den DisplayPort-*Standard* eingeflochten wurde (und mittlerweile auch für HDMI standardisiert ist). Ehre wem Ehre gebührt!

https://www.3dcenter.org/news/amds-freesync-wird-optionaler-bestandteil-von-displayport-12a

Zitat aus diesem Artikel von 2014: "Das klügste für nVidia wäre natürlich, ab einem gewissen Zeitpunkt DisplayPort 1.2a mit seinen Grafikkarten zu unterstützen – da steht momentan sicherlich das eigene Ego dagegen, aber irgendwann wird sich der allgemeine DisplayPort-Ansatz durchsetzen und dann muß nVidia reagieren." ;)

Mitarbeit