Tainted Grail - The Fall of Avalon: PC-Umsetzung zum Brettspiel angekündigt

PC
Bild von schlammonster
schlammonster 181088 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

31. Dezember 2018 - 11:04 — vor 49 Wochen zuletzt aktualisiert

Der polnische Tabletop-Publisher Awaken Realms hat für seinen jüngsten Titel Tainted Grail - The Fall of Avalon eine eigenständige Umsetzung für den PC angekündigt. Die Vorlage selber wurde auf Kickstarter mit einer Summe von über 4,9 Millionen Pfund Sterling (etwa 5,5 Millionen Euro) erfolgreich finanziert und war damit, der Pressemitteilung zufolge, die vierterfolgreichste Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform zu einem Brettspiel.

Nach eigener Aussage habe Awaken Realms bereits seit längerem auf den richtigen Zeitpunkt zum Eintritt in den Markt mit digitalen Spielen gewartet und sah den Zeitpunkt nach der frühen Prototypen-Phase von Tainted Grail - The Fall of Avalon gekommen. Doch anstatt die Umsetzung an ein externes Studio zu vergeben, habe man sich entschlossen, eine eigene Abteilung für die Umsetzung zu gründen und für diese auch weitere Mitarbeiter eingestellt. Das Team arbeite bereits seit einigen Monaten an der Realisierung und den ersten Render-Trailer, der mit der Ankündigung veröffentlicht wurde, haben wir euch unter dieser News eingebunden.

Tainted Grail - The Fall of Avalon ist in einer dystopischen Variante des Zeitalters von König Artus angesiedelt. Die uralten Schutzsteine, die einst halfen, die mythische Insel Avalon zu annektieren, verlieren ihren Einfluss und eine bösartige Macht beginnt sich im Land auszubreiten. Der von euch gespielte Hauptcharakter wird mit einer Gruppe von Helden nach Camelot gesendet, um dort nach Unterstützung für eure Heimatstadt zu ersuchen. Genaueres zur Mechanik des Spiels ist noch nicht bekannt, jedoch werden eine offene Welt zum Erkunden, eine sich verzweigende Hauptstory, Nebenquests sowie sich stetig weiterentwickelnde Charaktere samt eines Kampf- und Diplomatie-Systems angekündigt.

Jeder Backer der Kampagne soll, zusätzlich zu seinen gefundeten Inhalten, einen Key für die digitale Version erhalten, sobald das Spiel bereit für die Early-Access-Phase ist. Wann das sein wird und auf welchen Distributions-Plattformen Tainted Grail - The Fall of Avalon erscheinen soll wurde, noch nicht bekanntgegeben.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 137621 - 31. Dezember 2018 - 12:43 #

Klingt ein wenig wie "Schatten über Camelot". Sehr interessant auf jeden Fall.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 181088 - 31. Dezember 2018 - 13:06 #

Interessant, ja. Aber leider stimmen mich die umgebenden Parameter ein wenig sehr skeptisch. Mit 5,5 Millionen ein Tabletop UND ein CRPG entwickeln zu wollen halte ich für sehr ambitioniert. Zumal mit einem frisch zusammengestellten Team, bei dem man nicht weiß wieviel Erfahrung die einzelnen Mitglieder mitbringen. Es hört sich eher danach an, als würde Awaken Realms am Ende böse auf dem harten Boden der Realität aufschlagen. Auch der nicht sehr aussagekräftige und eher nach Hobby-Niveau aussehende Trailer helfen da nicht bei mir große Erwartungen zu wecken. Ohne dem Projekt böses zu wollen, wahrscheinlich endet es in der Bedeutungslosigkeit mit einem, wenn überhaupt, durchschnittlichen Spiel.

floppi 24 Trolljäger - - 48255 - 31. Dezember 2018 - 14:32 #

Das wird auch eher eine Brettspielumsetzung werden, als ein eigenständiges Rollenspiel. Zuviel erwarte ich mir da nicht.

floppi 24 Trolljäger - - 48255 - 31. Dezember 2018 - 14:28 #

Spielerisch sind das zwei komplett andere Welten.

Apfelsaft 11 Forenversteher - P - 686 - 31. Dezember 2018 - 13:02 #

5,5 Millionen Euro für ein Brettspiel von dem ich noch nie gehört habe ist nicht schlecht. Sollte ich mir vielleicht mal ansehen.

Chorazeck 22 AAA-Gamer - - 36087 - 31. Dezember 2018 - 13:04 #

Als Kickstarter Backer der ersten Stunde bin ich sicherlich leicht voreingenommen, aber was man bislang von dem (Brett)Spiel sah, ist toll. Freue mich auf eine digitale Variante

Severin (unregistriert) 31. Dezember 2018 - 17:28 #

Klang interessant... Bis zur Erwähnung von "Early Access".

Neues unerfahrenes Studio, RPG mit Open World und großen Ambitionen, Early Access... Das kann ja nur in einer Katastrophe enden.

Novachen 19 Megatalent - 14595 - 3. Januar 2019 - 12:38 #

Na, lieber Early Access als wenn sie es ungeprüft von hunderten Spielern als Release auf die Welt los lassen ;)

Severin (unregistriert) 3. Januar 2019 - 15:52 #

Du meinst so wie Atlas? Oder Ark?
Oder doch eher Fallout 76?

Ich sehe da keinen Unterschied.

Early Access ist die Pest. Klar gibt es einige gute Titel, die daraus hervor gingen. Aber alleine das Prinzip ist schon Verabscheuungswürdig in meinen Augen. Ich bezahle einfach kein Geld für unfertige Ware. Wer Geld von mir für die Entwicklung will, hat mich ansonsten gefälligst am Gewinn zu beteiligen.

Mitarbeit
Wuslon
Gruppen-RPG
Awaken Realms
Awaken Realms
2020
0.0
PC