Halo Infinite: Entwickler verraten neue Details zum Spiel

PC XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 251607 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. Dezember 2018 - 19:33 — vor 29 Wochen zuletzt aktualisiert

343 Industries hat während eines kürzlich ausgestrahlten Livestreams auf Mixer neue Details zu Halo Infinite verraten. Wie es hieß, wurde Slipstream, die neue Grafik-Engine des Spiels, mit Blick auf den PC entwickelt und kann für verschiedene Hardwarekonfigurationen vollständig angepasst und skaliert werden. Seitens der Entwickler heißt es zur geplanten PC-Umsetzung:

Für uns sind PC- und Konsolenspieler gleichermaßen wichtig und das PC-Publikum erwartet andere Dinge, als eine betreute Konsolenerfahrung. Es gehört definitiv zu unserer Philosophie, die Skalierbarkeit für verschiedene Hardware sicherzustellen.

Wie die Entwickler außerdem versprachen, werden sich die Anpassungsmöglichkeiten für die Spieler im Spiel an die aus Halo Reach (Testnote: 9.0) orientieren, da man sich bewusst sei, dass die Leute diesen Grad an Individualisierung sehr mochten. In dem Zusammenhang wurde auch gleich bestätigt, dass es schwarze Unteranzüge (Teile, die unter der Rüstung liegen und nicht aus Metal bestehen) geben wird, etwas, das die Fans gefordert haben. Bestätigt wurde zudem ein Splitscreen-Koop-Modus für bis zu vier Spieler. Ob dieser sowohl im Single- als auch im Multiplayer zur Auswahl stehen, oder auf einen Modus limitiert sein wird, ist noch nicht bekannt.

Das Studio gab überdies bekannt, dass es eine Belohnung in Halo Infinite für Spieler geben wird, die in Halo 5 - Guardians (Testnote: 8.5) den maximalen Spartan-Rang (152) erreicht haben. Darüber hinaus wurde angekündigt, dass 343 Industries sein internes Pro-Team neu aufstellen wird, da kompetitive Spiele in der Zukunft eine Rolle spielen werden. Ein internes Turnier mit einer spielbaren Halo-Infinite-Version soll zu Beginn des kommenden Jahres stattfinden.

AxlB 11 Forenversteher - 632 - 20. Dezember 2018 - 12:09 #

Geil, neue Unterprinten :D

Bin aber gespannt, wie es wird. Habe bisher bei Halo immer nur Singleplayer gezockt, da hoffe ich auf eine gute Kampagne.

Aladan 24 Trolljäger - - 51803 - 20. Dezember 2018 - 12:12 #

Wird ein wichtiger "Start"-Titel für die nächste Generation. Bin gespannt darauf.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20004 - 20. Dezember 2018 - 13:18 #

Ich glaub bis dahin gibt es noch keine nächste Generation. Ich rechne erst 2020 damit.

Aladan 24 Trolljäger - - 51803 - 20. Dezember 2018 - 13:24 #

Ich rechne mit dem Spiel auch erst frühestens 2020. Dieses Jahr hatten wir ja nur einen "wir haben eine neue Engine für die nächste Generation" Teaser.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77076 - 20. Dezember 2018 - 12:26 #

Was sind kompetive Spiele?

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 20. Dezember 2018 - 12:33 #

Äh nun Spiele die sich kompetitive austragen lassen, also im Wettbewerb/Tuniere ect.

Im Grunde ist jedes MP Game kompetitiv, hört sich so halt wichtiger an. :D

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 14:44 #

Weiß nicht obs "wichtiger " ist. Kompetitiv ist doch nur das Gegenteil von kooperativ und wird im Spielerjargon schon seit Jahren benutzt.

AxlB 11 Forenversteher - 632 - 20. Dezember 2018 - 15:58 #

Kompetitiv und kooperativ schließen sich doch nicht aus.

Alles teambasierten esports Titel sind doch im Endeffekt beides, oder?

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 19:17 #

Koop ist gemeinsam gegen NPC, sobald es PvP ist, egal ob allein oder im Team, ist es kompetitiv.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9026 - 22. Dezember 2018 - 13:10 #

Ja, so kenne ich das auch.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20004 - 20. Dezember 2018 - 14:52 #

Nicht jedes MP Game ist kompetitiv. Kompetitiv wird es erst, sobald man Liga, Ladder, oder einen anderen Wettbewerb spielt.
In Tomb Raider gab/gibt es auch einen MP-Modus, deswegen ist er aber nicht kompetitiv.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77076 - 20. Dezember 2018 - 15:23 #

Aha, danke an alle für die Info. Wieder was gelernt heut. :)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 20. Dezember 2018 - 15:21 #

Bullshit-Bingo-Check:

* "vollwertiger Bürger"
* Konsolen-"Erfahrung"
* "Philosophie"
* "Skalierbarkeit"

4 von 5 in nur drei Zeilen Text. Wirklich nicht schlecht.

Dazu der Innovationspreis für den "vollwertigen Bürger" - dieses Geschwurbel ist gleichermaßen neu wie blöde.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 15:22 #

Die Marketingabteilung kann nun mal auch nicht auf der Stelle treten und muss sich weiterentwickeln. Sei dankbar, dass kein Rechenknecht drin vorkommt.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6795 - 20. Dezember 2018 - 15:34 #

Ja, sehr nichtssagend aufgeblasen. Aber Skalierbarkeit ist in Sachen PC in der Tat eine Voraussetzung und bei den Untergenerationen einer Konsolengeneration, die es aktuell gibt, macht das sogar auf diesen mittlerweile Sinn.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11332 - 20. Dezember 2018 - 16:06 #

Verrate mir bitte den fünften damit ich laut Bingo rufen kann.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 20. Dezember 2018 - 16:27 #

Ich bedauere, der Text ist unvollständig. Ich hätte mir noch "KI", "Digitalsierung" oder Irgendwas-as-a-Service oder "Gaming 4.0" gewünscht, aber das gibt die Branche wohl nicht her.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22918 - 20. Dezember 2018 - 17:10 #

Naja, der "vollwertige Bürger"... der "first-class citizen", von dem höchstwahrscheinlich die Rede war, ist halt eigentlich auch etwas, das man nach Möglichkeit nicht wörtlich übersetzen sollte.

Gibts z.B. auch in Programmiersprachen - siehe https://en.wikipedia.org/wiki/First-class_citizen - und ist letztlich kein Marketingspruch, sondern im Sprachgebrauch eher eine Redewendung, die nur verdeutlichen soll, dass das beschriebene Subjekt anderen in nichts nachsteht, also nicht in seinen Möglichkeiten beschnitten wird, sondern sie voll ausleben kann... also nichts zweitklassiges ist, sondern gleich wichtig wie alle anderen Artgenossen - in dem Fall die Konsolen.

Hier müsste man sich im Deutschen einer anderen Wendung oder einer (längeren) Umschreibung bedienen, damit es nicht so kacke klingt - "Der PC steht bei der Entwicklung nicht in zweiter Reihe" oder sowas.

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 11332 - 20. Dezember 2018 - 17:32 #

"Der PC steht bei uns an erster Stelle, zusammen mit den Konsolen." So müßten eigentlich alle zufrieden sein.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 19:46 #

Was der Satz bedeutet ist mir schon klar, nur manchmal hat man einfach nicht fix einen passenden Einfall in deutscher Sprache (ich schwankte da zwischen „vollwertiger Kunde“ und „Bürger erster Klasse“). Im Endeffekt muss man den Satz aber komplett frei übersetzen. Habe es mal in der News entsprechend umgeschrieben.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 20. Dezember 2018 - 21:33 #

Ich finde, daß solche Marketingphrasen überhaupt nicht wiedergegeben werden sollten. GG als Onlinemagazin sollte berichten, und nicht unbezahlt Werbung vervielfältigen.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22918 - 20. Dezember 2018 - 21:57 #

Für echtes Marketing-Bullshit-Bingo empfehle ich den Besuch in entsprechenden Marketing-meets-IT-Veranstaltungen der Dax 30 Unternehmen... da klingen die Spielefirmen allesamt dagegen wie Chorknaben. Grad diesen Text finde ich nicht schlimm - was ist z.B. an der Philosophie verwerflich? Der Begriff der Unternehmensphilosophie ist doch längst in der Mainstream-Sprache angekommen - ich bin mir sicher das Publishing Office Langer hat auch eine...

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 20. Dezember 2018 - 22:17 #

"Philosophie" beschreibt eine Geistesdisziplin, die versucht, die menschliche Existenz zu verstehen, zu ergründen und zu deuten.

In dem Kontext oben ist der Begriff nur leeres Geschwurbel.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22918 - 20. Dezember 2018 - 22:22 #

Nachdem die "Unternehmensphilosophie" sogar im Duden steht...

https://www.duden.de/rechtschreibung/Unternehmensphilosophie

halte ich diesen Einwand jetzt mal für irrelevant. Das die Amerikaner die entsprechenden Begriffe gern in einen Topf werfen, was bei der Übersetzung verloren geht ändert ja nicht die ursprüngliche Aussage.

rammmses 19 Megatalent - P - 17343 - 20. Dezember 2018 - 22:11 #

Wenn es danach geht, kann man solche News komplett weglassen oder im Grunde alles, was ausschließlich auf Pressemitteilungen basiert.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3827 - 20. Dezember 2018 - 22:52 #

Ja, ohne weiteres. Zumindest könnte man sie mit einem, zwei Sätzen zusammenfassen.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 22918 - 20. Dezember 2018 - 21:33 #

Keine Frage, das war auch kein Vorwurf (ich wusste jetzt auch nicht, ob du die Übersetzung selbst gemacht hast oder übernommen, von daher...), sondern eher der Hinweis, dass nicht alles was komisch klingt gleich Marketinggewäsch ist. ;-)

Manchmal, grad wenn man sowas selbst schreibt, hat man bei der Übersetzung einfach a board in front of the head. Ich hab bei techn. Dokumentationen auch schon viel Scheiss geschrieben - von aussen drauf schauen ist da immer leichter.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 22:09 #

Ich übersetzte immer lieber selbst, es sei den das "Marketinggeschwätz", wir ihr es so liebevoll nennt, kommt bereits in Deutsch (in der Pressemitteilung) an. Aber die nutzt man nur selten, da sie in der Regel viel zu spät verschickt werden, da hat man meist die englische längst verarbeitet.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18251 - 22. Dezember 2018 - 16:50 #

Die Dichte ist in der Tat sehr hoch, da hast du recht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22763 - 20. Dezember 2018 - 22:16 #

"... die Skalierbarkeit verschiedener Hardware sicherzustellen."
Komischer Satz. Die Hardware wird doch nicht skaliert. ch freue mich auf Halo Infinite, aber bitte vorher die MCC für PC veröffentlichen.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 251607 - 20. Dezember 2018 - 23:19 #

Ja da fehlte ein "für". Die Skalierbarkeit der Engine ist gemeint natürlich, nicht die Hardware.

Novachen 19 Megatalent - 14327 - 22. Dezember 2018 - 13:17 #

Meinst du das mit der MCC passiert noch?

Forza Horizon 2 für PC würde mein Mann auch noch nehmen. Fand er Landschaftlich viel besser als 3 & 4 :P

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22763 - 22. Dezember 2018 - 13:41 #

Nein, ich glaube nicht mehr an die MMC für PC, ich denke die Portierung wäre zu aufwändig. Aber ein kleines Fünkchen Hoffnung besteht noch.