Pillars of Eternity 2 - Deadfire: Letzter DLC und Patch 4.0 erschienen

PC Linux MacOS
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 17349 EXP - 19 Megatalent,R10,S3,A10,J8
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

14. Dezember 2018 - 16:45
Pillars of Eternity 2: The Forgotten Sanctum ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Obsidian Entertainment hat den letzten der drei angekündigten DLCs für das Oldschool-RPG Pillars of Eternity 2 - Deadfire (im Test, Note 8.5) veröffentlicht. Die Erweiterung trägt den Titel The Forgotten Sanctum und kostet auf Steam 9,99 Euro, ist aber auch Teil des 24,99 Euro teuren Season Passes. Dieser beinhaltet auch die beiden ersten Erweiterungen Beast of Winter und Seeker, Slayer, Survivor. Bei GOG zahlt ihr für den Einzelinhalt genauso viel, der Season Pass ist dort jedoch aktuell auf 16,49 Euro reduziert. 

Die Erweiterung lässt euch den wohl schwierigsten Dungeon des Spiels erkunden, der in den Körper eines schlafenden Gottes gebaut ist. Darin erwarten euch neue Quests und Gegner. Als kleinen Spaß-Bonus könnt ihr durch den DLC den "Critter Cleaver" in der Stadt Neketaka finden. Dieser ermöglich es euch, euer Lieblingspet mit eurem Lieblings-Buff zu kombinieren und das auf diese Weise neu erstellte Pet zu benennen.

Parallel zum Release von Forgotten Sanctum wurde auch Patch 4.0 live geschaltet. Dieser bringt euch neben elf neuen Subklassen auch zwei neue Megabosse, respawnende Piratenschiffe und viele weitere Fixes. Die kompletten Patchnotes findet ihr unter den Quellenlinks.

Abschließend könnt ihr einen Blick auf den Trailer zum neuen Bezahlinhalt von Pillars of Eternity 2 werfen.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 137621 - 14. Dezember 2018 - 19:17 #

Da es jetzt endlich komplett ist, werde ich das im Frühjahr endlich mal spielen. Freu mich schon drauf.

paschalis 21 Motivator - - 26024 - 14. Dezember 2018 - 20:59 #

Ich habe es mir auch aufgespart bis zum Erscheinen aller Story DLCs.

gabbawokky 12 Trollwächter - F - 942 - 15. Dezember 2018 - 15:46 #

same here :)

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8037 - 15. Dezember 2018 - 11:10 #

Wieso DLC? Ich hatte ja bisher nicht mal Zeit fürs Hauptspiel.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 16. Dezember 2018 - 15:22 #

Da überlege ich doch glatt...
Nach dem eher enttäuschenden Vorgänger macht PoE 2 vieles richtig.
Und im direkten Vergleich zu dem Rohrkrepierer P:K werden die Unterschiede richtig deutlich.
Bin eigentlich selten für einen DLC zu haben. Das könnte wie seinerzeit bei F4 Far Harbour eine Ausnahme werden.

el_Matzos 16 Übertalent - - 4576 - 17. Dezember 2018 - 15:12 #

Naja, P:K empfinde ich nicht gerade als Rohrkrepierer. Ich denke, beide Spiele haben so ihre eigenen Probleme:

PoE2:
- zu leicht
- nicht gerade spannende und umfangreiche Hauptstory
- schlechte Performance

P:K:
- schlechte Erklärung der Spielmechaniken
- schwankender Schwierigkeitsgrad
- Bugs

Ich hatte und habe mit beiden Spaß ... kann aber auch verstehen, wenn jemand sagt, dass ihm eines der Spiele nicht zusagt.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 18. Dezember 2018 - 7:50 #

Ich habe viel Geduld mit P:K gehabt und es von Anfang an gespielt. Das war eine Beta. Das wurde hier auch ausreichend kommentiert.
Ich bleibe da bei Rohrkrepierer.