Artifact: Spielerbasis des neuen Valve-Spiels sinkt rapide

PC Linux MacOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 169143 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtXbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

13. Dezember 2018 - 15:40

Valves neues Spiel Artifact, ein Kartenspiel im DOTA-Universum, ist erst seit rund zwei Wochen auf dem Markt, hat allerdings mit stark einbrechenden Spielerzahlen zu kämpfen. Die höchste Zahl gemeinsamer User spielte nach steamcharts.com einen Tag nach der Veröffentlichung – knapp über 60.000 Spieler. Seitdem ist zu beobachten, wie die Spielerzahl täglich runtergeht und aktuell bei einem Tageshöchstwert von rund 11.000 Usern liegt.

Die Gründe für die einbrechenden Spielerzahlen sind vielfältig. Nimmt man die User-Bewertungen auf Steam zur Grundlage, werden aber vor allem das Preismodell sowie der hohe Zufallsfaktor kritisiert.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6344 - 13. Dezember 2018 - 15:51 #

Alle 100 Spiele ein neues Skin für Dota2 oder so - kann doch nicht so schwer sein einen herkömmlichen Spieler zu etwas motivieren das ihm keinen Spaß macht.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8412 - 13. Dezember 2018 - 17:08 #

Dabei ist das Preismodell grundsätzlich gar nicht so schlecht, aber die meisten wollen wohl lieber endlosen Grind anstatt ein paar Cent auszugeben, um die Illusion von "Free2Play" in ihren Köpfen aufrecht zu erhalten.

CptnKewl 21 Motivator - - 25533 - 13. Dezember 2018 - 20:06 #

naja der Peak kommt ja ausschließlich aus Käufern zu Stande. Ich hab von Freunden gehört dass es sich nicht Rund genug spielt und nach Magic -> Hearthstone -> Gwent in der Gunst erst auf Platz 4 kommt. Damit wird es quasi nicht gespielt und dadurch kommt kein Hype/Competetion auf (warum soll ich mir das Spiel kaufen, wenn es keiner meiner Freunde zockt) bei anderen TGC sieht das doch besser aus

alexwild 16 Übertalent - - 4126 - 13. Dezember 2018 - 20:07 #

Wieso kostet es denn dann nicht 40 Euro statt 15 und enthält von vornherein für alle Spieler alle Karten? Es dient nur dazu dem Spieler weiter Geld "aus der Tasche zu ziehen".

Es geht ja doch gar nicht um den endlosen Grind, wer die Free 2 Play Kartenspiele spielt, der macht das meist als Casual und freut sich alle paar Tage mal ein paar neue Karten durch den Kauf von Kartenpacks mit Ingame Währung zu kaufen.

Die Hardcore Spieler werden eh dutzende Euro ausgeben um an alle Karten zu kommen um die meisten "taktischen" Möglichkeiten zu haben. Und da ist es dann egal ob Free2Play oder nicht.

Aber die "Casuals" treffen bei Artifact gleich auf eine Wand und müssen sich entscheiden, mehr Geld ausgeben oder aufhören und wie man ließt passiert letzteres.

CptnKewl 21 Motivator - - 25533 - 13. Dezember 2018 - 20:31 #

Die Casuals spielen nicht - da du direkt Kaufen musst (Gibt 10 Boosterpacks) eine freie Gratisversion gibt es nicht. Daher hast du auch schon eine kleinere Ausgangsbasis

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - P - 1375 - 13. Dezember 2018 - 21:16 #

Sehr schön zusammengefasst - genau wegen dieser Paywall hab ich es mir gar nicht erst geholt, obwohl ich Interesse gehabt hätte. Aber bin eben nur ein Casual-ab-und-zu-mal-Spieler.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8412 - 14. Dezember 2018 - 2:14 #

Das ist doch das, was ich meinte: Die Leute sind eher bereit, rumzugrinden und ab und zu ein paar Krümel aufzusammeln anstatt direkt einen Einstiegspreis zu bezahlen - wofür es in diesem Fall ja auch was gibt. (De facto hat Artifact das Kostenmodell eines physischen CCGs/TCGs.)

Daneben gibt es bei Artifact auch Modi, in denen alle mit allen Karten spielen können - die sind dann halt nur temporär.
Scheinbar brauchen die Spieler*innen von heute halt immer eine Möhre vor der Nase, ganz gleich wie klein oder schrumpelig diese ist.

Sp00kyFox 19 Megatalent - P - 13390 - 14. Dezember 2018 - 12:09 #

würde sagen umgekehrt wird ein schuh draus. die meisten spieler brauchen kein spiel mit microtransactions. ein kartenspiel indem ich aber keine karten bekomme ohne weitere zahlungen zu tätigen, ist damit für die meisten witzlos. aber ohne die gibts auch keine vernünftigen spielerzahlen.

Michl 15 Kenner - P - 2772 - 13. Dezember 2018 - 18:15 #

Oha, das ging ja flott

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4228 - 13. Dezember 2018 - 22:33 #

Naja, mal abwarten, Valve ist nicht doof. Die machen 3 geschickte Änderungen und die Zahlen gehen wieder hoch.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21466 - 14. Dezember 2018 - 5:52 #

Ha! 3! Verstehste?

Ganon 24 Trolljäger - P - 50243 - 14. Dezember 2018 - 8:57 #

Hört auf, mit meinen Gefühlen zu spielen!

Michl 15 Kenner - P - 2772 - 15. Dezember 2018 - 16:16 #

Ja, heißt ja nicht dass dies das Ende ist. Aber das die Spielerzahlen so flott sinken, hätt ich nicht gedacht

TheRaffer 19 Megatalent - - 16915 - 14. Dezember 2018 - 16:21 #

Ich wusste nicht mal, dass es das Spiel gibt...

Ganon 24 Trolljäger - P - 50243 - 14. Dezember 2018 - 16:43 #

Habe neulich erst das Vorschauvideo von maurice Weber gesehen. Klang ja alles recht positiv, aber mich reizt da doch eher MTG Arena...

Novachen 19 Megatalent - P - 14020 - 14. Dezember 2018 - 16:58 #

Nie von gehört... aber gut, nutze ja auch kein Steam mehr.

Goremageddon 14 Komm-Experte - P - 2524 - 15. Dezember 2018 - 11:46 #

Für mich das beste TGC das es derzeit virtuell gibt. Mechanisch einfach mal etwas anderes als das bisherige. Ich denke der "schlechte Ruf" rührt daher das viele sich einfach nicht schlau gemacht haben über den Titel.

Ich hab mich ein bisschen informiert und habe festgestellt das mich der Titel letztlich nur die 18€ kostet die man zum Erwerb des Titels hinlegen muss. Als Draft-Spieler habe ich damit alle Karten im Pool und unglaublich viel Spaß mit Artifact.

Wer nun meint er müsse Constructed spielen, sich den Titel unüberlegt gekauft hat und sich nun wundert das ein TGC im Constructed teuer wird...nunja muss man nichts zu sagen.

Constructed im high Tier ist halt in jedem TGC teuer, das sollte man wissen bevor man eines anfängt.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5057 - 15. Dezember 2018 - 16:52 #

Mal abgesehen von den schlechten Reviews sieht es mir in ersten LPs mit seinen drei Lanes und diversen Mechaniken zu komplex aus.
Ich würde jetzt noch mehr schreiben, habe aber gerade gesehen, dass es Mojangs Scrolls wohl jetzt unter neuem Namen wieder gibt (Caller's Bane). Ich glaube das gucke ich mir noch mal an ...
Obwohl ich mit Gwent nie warm geworden bin, habe ich mir jetzt Thronebreaker im Angebot gekauft (gog.com). Ich finde die Idee eines abgeschlossenen Spiels mit Kartensystem im Spiel tausend Mal besser als diese Geldgräber, wo man genötigt wird, dauern Geld nachzuwerfen...

Mitarbeit
News-Vorschlag: