Rebel Galaxy - Outlaw: Zwölf Monate exklusiv im neuen Epic Store

PC Switch PS4
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 11142 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A9,J5
Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

10. Dezember 2018 - 20:39 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert

Entwickler Double Damage Games hat auf seiner Website angekündigt, das für das erste Quartal 2019 geplante Weltraumspiel Rebel Galaxy - Outlaw für zunächst zwölf Monate exklusiv im neuen Epic Games Store zu vertreiben. Gleichzeitig veröffentlichte das Studio ein ausführliches FAQ, um den Fans die Gründe dafür zu erläutern.

Darin heißt es unter anderem, dass der Grund für diese Entscheidung in den niedrigeren Abgaben im Epic Store liege. Während Steam 30 Prozent der Einnahmen einbehält (außer bei Titeln ab einem gewissen Umsatz), fließen im Epic Games Store 88 Prozent der Einnahmen an die Entwickler. Double Damage dankt Valve dafür, dass es in den vergangenen Jahren den Indie-Entwicklern den Vertrieb ihrer Spiele leichter ermöglicht habe, und stellt fest, dass viele der heutzutage entwickelten Indie-Spiele ohne Steam nicht existieren würden.

Allerdings betont das Studio auch, dass durch das für Entwickler günstigere Epic-Modell noch mehr Spiele beziehungsweise deren Entwickler wirtschaftlich überleben könnten. Daher wünscht Double Damage sich, dass der "88/12-Split" der neue Standard in der Spieleindustrie wird. Der laut dem Studio einzige Weg, dies zu realisieren, liege in exklusiven Inhalten. Auch der Kunde habe Vorteile durch den neuen Shop, zum Beispiel einen "kuratierten" Store mit einer stärker begrenzten Auswahl an Qualitätsspielen, womit Double Damage vermutlich auf die schiere Masse an Spielen auf Steam und die damit einhergehende geringe Sichtbarkeit kleinerer Titel anspielt. Außerdem könnten die Kunden direkt mit dem Entwickler in Kontakt treten, wenn sie dies wünschten.

Abschließend stellt das Studio fest, dass es allen Spielern auf lange Sicht zu Gute kommen werde, wenn Steam einem Wettbewerb ausgesetzt sei, weil dadurch langfristig mehr Entwickler erfolgreich seien und somit mehr gute Spiele produziert werden könnten. 

Selbstverständlich bezieht sich die Bindung von Rebel Galaxy - Outlaw an den Epic Games Store nur auf die PC-Version, die weiteren Plattformen (PS4 und Switch) sind davon nicht betroffen.

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 20:42 #

Bin gespannt, ob der Plan aufgeht. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie gegen Steam ankommen werden. Und Valve wird sich schon was dabei gedacht haben, den größeren Publishern entgegen zu kommen - und den kleinen nicht. Die sitzen da ja auch nicht auf'm Baum.
Bzgl. des Titels bin ich schon etwas enttäuscht, das wäre wohl was für mich. Aber Steam wäre mir wirklich sehr viel lieber als was Neues...Mal sehen, ob ich stark bleibe ;-)

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1435 - 10. Dezember 2018 - 21:43 #

Was sind denn schon 12 Monate? Die gehen so schnell rum. Meine Pile of Shame reicht noch über Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte hinaus.. so wenig Zeit..

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 10. Dezember 2018 - 21:00 #

Ihre Erklärung ist nachvollziehbar, mal schauen, ob die Rechnung auch aufgeht. Gut find ich so einen Exklusivitäts-Kram aber trotzdem nicht. Naja, mal abwarten, ob es überhaupt ein überzeugendes Spiel wird. Grundsätzlich hätte ich schon Lust auf sowas Freelancer-mäßiges.

Eigentlich mach ich es bisher so: Wenn es etwas für Steam gibt, will ich es auch da haben (ausgenommen Ubisoft, weil man da bei Steam trotzdem Uplay braucht, da nutz ich dann lieber nur Uplay). Ansonsten nutz ich halt die anderen Clients für die dort exklusive Sachen (Origin für EA-Spiele etc). Bei so Zeitexklusivität kommt es dann wohl auf das Spiel an, ob ich auf den Steam-Release warte oder nicht. Wobei mein Spielestapel mir sagt, dass ich gut warten kann, ich spiel eh so gut wie nix zu Release. ;)

manacor 13 Koop-Gamer - P - 1272 - 11. Dezember 2018 - 12:43 #

damit bin ich komplett einverstanden.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 380304 - 10. Dezember 2018 - 21:03 #

Ich warte noch auf die Ankündigung einer Xbox One-Version, den Vorgänger ja es ja schließlich auch dafür. ;)

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:08 #

Laut Gamestar-Video von heute möchten sie das auch auf der XOne bringen, wissen aber noch nicht sicher, ob sie es schaffen werden, da das Team nur aus 5 Leuten besteht.

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:09 #

Ist eh ziemlich interessant das Video, finde ich. Hier der Link, falls Dich das Spiel interessiert:
https://youtu.be/tRuWe8CJvXc

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 380304 - 10. Dezember 2018 - 21:20 #

Danke. :) Bin gespannt auf den Nachfolger, das erste Rebel Galaxy habe ich ganz gerne auf der Xbox One gespielt, nachdem es mir im dazugehörigen User-Artikel schmackhaft gemacht wurde.

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:23 #

Ich hab das erste nicht gekauft, weil ich gelesen hatte, dass man sich nur horizontal bewegen kann. Das kam mir irgendwie...blöd vor. Im zweiten Teil wird's jetzt aber auch vertikal geben ;-)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 20844 - 10. Dezember 2018 - 21:27 #

Mit Rebel Galaxy bin ich aus genau diesem Grund überhaut nicht klar gekommen. Umso mehr freue ich mich jetzt auf den Nachfolger, das könnte wirklich gut werden. Auch wenn ich kaum mit einem Freelancer 2 rechnen würde. Für so eine Kampagne brauchts mehr als 5 Leute.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 380304 - 10. Dezember 2018 - 21:30 #

Hatte ich vorher auch gelesen. Ich habe mich aber recht schnell an die Kämpfe in 2D-Ebene gewöhnt, so dass es mir nicht wirklich den Spielspaß groß vermindert hat. Aber gut, dass es jetzt im Nachfolger jetzt das volle Bewegungsspektrum gibt. ;)

paschalis 16 Übertalent - P - 5985 - 10. Dezember 2018 - 23:04 #

Danke für das Video. Sieht sehr interessant aus, habe das Spiel auf die Warteliste gepackt.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 20844 - 10. Dezember 2018 - 21:10 #

Die FAQ lesen sich übrigens ganz unterhaltsam :-)

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:11 #

Jo, auf jeden Fall unterhaltsamer als meine "dröge" News ;-)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 20844 - 10. Dezember 2018 - 21:13 #

So hab ich das aber nicht gemeint :D

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:15 #

Schon klar. News muss halt etwas sachlicher sein. Aber sie haben's echt ganz gut verpackt in dem FAQ, finde ich. Trotzdem finde ich die Exklusivität blöd.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22356 - 10. Dezember 2018 - 21:12 #

Tja dann halt erst 12 Monate nach Release kauf auf Steam.

CaptainKidd 18 Doppel-Voter - P - 11142 - 10. Dezember 2018 - 21:33 #

Irgendwie nicht so einfach, diese Entscheidung. Kaufe ich beim Epic Store, lasse ich mich erpressen. Kaufe ich da nicht, trage ich möglicherweise dazu bei, dass der Entwickler nicht erfolgreich ist und vielleicht pleite geht. Will ich ja gar nicht.
Ich finde es einfach nicht gut, wenn ein Unternehmen mich dazu zwingen will, sein Produkt in einem bestimmten Laden zu kaufen.
Und davon abgesehen: Die 30% auf Steam sind in meinen Augen mehr als fair. Wenn man bedenkt, was Steam den Entwicklern alles bietet.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 10. Dezember 2018 - 22:17 #

"Kaufe ich da nicht, trage ich möglicherweise dazu bei, dass der Entwickler nicht erfolgreich ist und vielleicht pleite geht."

Tja, das Risiko geht der Entwickler halt damit ein, dass er sich jetzt von Epic die Exklusivität erkaufen lässt. Ist er sich sicher auch bewusst. Würde da dann nicht die Schuld bei mir suchen.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 11. Dezember 2018 - 8:01 #

Ohne dir einen Vorwurf machen zu wollen verstehe ich die Einstellung gegenüber der Exklusivität nicht, mit der EPIC hier versucht ihren Store zu etablieren. Haben alle schon vergessen, das Steam damit anfing, sogar die Retail-Version von Half-Live 2 zwangsweise mit ihrem Store zu verbinden - und das zu einer Zeit, als man noch mit ISDN oder Modem surfte...

euph 26 Spiele-Kenner - P - 67807 - 11. Dezember 2018 - 8:51 #

Bin ja Nicht-PC-Spieler, aber gab es damals nicht auch viel Kritik von der "Spielerschaft" gegen Steam, durch die Accountbindung, Vielfalt etc.? Wie sich die Zeiten ändern :-)

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7012 - 11. Dezember 2018 - 11:07 #

Klar, Steam war die Pest und niemals würde man die Plattform unterstützen, den Anfängen wehren und überhaupt ist das alles nur ne kurze Mode mit der Valve voll auf die Schnauze fällt. Und dann kamen die -90% Schilder beim Steam Sale.
Beim Epic Shop wird nur interessant, dass der sich nicht in der Brieftasche der Nutzer beliebt macht, sondern bei den Publishern. So erzeugt man Aufmerksamkeit bei eben diesen, aber mal sehen, ob das auch für die User reicht. Ohne die bringt es halt alles nix.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 11. Dezember 2018 - 12:19 #

Wie du schreibst, das Geschrei ist laut, aber am Ende für den Markt relativ irrelevant, weil nur von einem kleinen Teil der Zielgruppe betrieben. Wenn Epic entsprechende Sales und gute Angebot für die Spielerschaft bringt, wird das auch laufen.

Ich finds nur lustig, dass alle die jetzt über den EPIC-Store schimpfen, völlig zu vergessen scheinen, wie Valve seine Macht gesichert hat.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 11. Dezember 2018 - 12:25 #

vergessen wurde das keineswegs. nur hat man seinen frieden damit geschlossen, weil man die vorzüge mittlerweile schätzt.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20131 - 11. Dezember 2018 - 18:45 #

Ich schätze vieles nicht von dem was mir immer wieder als Vorteil verkauft wird ^^.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 12. Dezember 2018 - 7:45 #

Ja, der einzige Vorteil der bei Gamern da noch relevant ist sind die Preise... die sind halt niedrig. Ist zwar nur meine persönliche Einschätzung, aber die restl. "Vorteile" von Steam liegen doch arg im Auge des Betrachters.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 12. Dezember 2018 - 8:03 #

auch die preise liegen im auge des betrachters. je nach region oder zugriff auf alternative shops ist es dann auch wieder weniger ein faktor. unabhängig von der persönlich einschätzung sind es aber nun mal ganz klar aspekte die für steam sprechen.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 12. Dezember 2018 - 20:38 #

Und die Vorzüge wären dann? Also ernste Frage, ich benutze den PC nicht so oft zum Spielen und mir ist jetzt nicht wirklich was aufgefallen wo ich sagen würde "Oh, das würde ich aber ohne Steam echt vermissen" - das kann aber auch an meiner Nutzungsart liegen.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 13. Dezember 2018 - 7:50 #

user ratings, workshop (integration von user-erstellten content), community-hub zu jedem spiel mit foren- screenshot- artwork- video- und userguides-sektion, big picture / TV mode, beliebiger controller support mittels custom config, direktes einladen von mitspielern über die friendslist, chatrooms ala discord, user-gruppen mit eigenen foren, möglichkeit direkt über den steam-client zu streamen, community-markt zum verkaufen von ingame-items, kuratoren-system im shop, ...

jo, das wäre was mir so einfällt. alles nutze ich auch nicht, aber die community-funktionen will ich schon nicht missen. gerade weil jedes einzelne spiel dank dem community-hub seinen eigenen platz hat und man ohne weiteres mit anderen spielen in kontakt treten kann. ansonsten ist der shop auch angenehm zu navigieren, trotz der menge an spielen. mit dem tag-system kann man gezielt gewisse genres durchblättern, kann die letzten neuerscheinungen durchblättern oder nur aktuelle angebote usw. ingesamt ist der komfort für mich so hoch, dass ich da keinen anreiz habe andere shops zu verwenden.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 11. Dezember 2018 - 13:26 #

Woher weißt du, dass alle, die sich beschweren, vergessen haben, wie Steam angefangen hat? Außerdem ist es aktuell bei Steam so, dass ich Steam-Spiele in zig Stores kaufen kann und nicht nur bei Steam selber und es auch viele Spiele nicht nur bei Steam gibt, sondern auch bei GOG, Origin oder sogar einfach auf der Entwickler-Website und ich die Wahl hab, wo ich sie haben will. Valve kauft keine Exklusivität. Außerdem hat Valve seinen Store mit nem eigenen Spiel gepusht (Half-Life 2) und nicht darüber, dass es Exklusivität von Third-Party-Spielen erkauft hat. Find es jedenfalls legitim, dass man sich über den Epic Store beschwert, auch wenn man Steam nutzt.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 11. Dezember 2018 - 15:52 #

Beschweren darf man sich natürlich - grad in Deutschland - immer. Scheinbar ist ja dann bei Steam etwas ganz Tolles und Großartiges entstanden, auch wenn der Anfang fragwürdig war. Warum also nicht einfach EPIC hier die gleiche Möglichkeit zugestehen? Am Ende darf natürlich jeder gut finden was er will - wie so oft finde ichs halt einfach seltsam, das eine Unternehmen abzuwatschen und beim Anderen ist es Rückblickend völlig cool, nur weil man ein paar Euro gespart hat. Persönlich find ich weder die Steam-Bindung von HL2 rückblickend in Ordnung, noch bin ich ein großer Fan von Steam oder den vielen individuellen Stores, die z.Zt. wie Pilze aus dem Boden schiessen, weil man das Jahrelang ignoriert/verpasst hat.

Abgesehen davon war es zumindest bis vor ein paar Jahren doch so, das auch Retail-Games teilweise eine Steam-Authentication erfordert haben (das Letzte, an das ich mich erinnere ist glaub ich Dying Light - ich habs einfach nicht mehr verfolgt weil kaum noch PC-Gaming), sogar wenn ichs Retail kaufe. Das empfinde zumindest ich als wesentlich fragwürdiger, als ein paar Indie-Titel exkulusiv anzubieten.

Flatinger 11 Forenversteher - 558 - 12. Dezember 2018 - 8:32 #

Retail ist mMn sowieso tot auf PC. In meinem neuen Rechner hab ich nicht mal mehr ein Laufwerk verbaut. Der Clou ist aber das es mich nicht im geringsten stört, im Gegenteil. Ich finds Klasse und sehr bequem.
Ja damals haben wir auf Steam geschimpft, aber das waren auch andere Zeiten.
Man möchte Sagen, Valve war dieser ein kleines Stück weit vorraus.

Wenn auch Half Life 2 (CS) nicht so erfolgreich gewesen wären, wer weiß ob wir heute Steam nutzen würden.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 12. Dezember 2018 - 20:40 #

Da kriegst du von mir keinen Widerspruch... ich bin jetzt auch niemand, der Retail hinterhertrauert (ausser dem Schwätzchen im Videospiel-Laden).

Was ich nur nicht verstehe ist, wieso der Eine etwas macht und es ist gut beim Anderen ist es schlecht. Ein neuer Anbieter kann eigentlich nur was gutes sein für die Kunden. Valve ist in meinen Augen dabei, sich tierisch auf Steam auszuruhen, ein liebevoller Tritt in den Pops durch einen anderen Anbieter kann da doch nicht schaden, oder?

Jac 17 Shapeshifter - P - 8650 - 11. Dezember 2018 - 19:18 #

Ich habe Steam tatsächlich deswegen fast ein Jahrzehnt gemieden. Zumindest habe ich damit ihre Anfänge nicht unterstützt, bin dann aber schlussendlich doch da gelandet.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 11. Dezember 2018 - 20:02 #

Bei mir war es 2011 so weit, dass ich schwach geworden bin. :D

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20131 - 11. Dezember 2018 - 21:05 #

Jo ich bin dann irgendwann mit nem Humble Bundle mal dazu gekommen auf Steam was zu aktivieren.

P.S. grad nachgeschaut. Das älteste bei Humble:
Humble WB Games Bundle November 19, 2013

Vorher hatte ch nur HL2 auf Steam.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 11. Dezember 2018 - 23:32 #

Am 22. Mai 2010 um 06:03 Uhr habe ich nachgegeben.^^

euph 26 Spiele-Kenner - P - 67807 - 12. Dezember 2018 - 6:24 #

Da kann sich aber jemand genau erinnern.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 12. Dezember 2018 - 11:45 #

Steam erinnert sich für mich. Dort gibt es eine Medaille wann das Abenteuer begann. ;)

paschalis 16 Übertalent - P - 5985 - 12. Dezember 2018 - 9:15 #

Auf einer LAN-Party morgens noch schnell ein Spiel nachgekauft?

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 12. Dezember 2018 - 11:54 #

Für Lan-Partys hatten wir nie Steam genutzt. Ich kann dir auch nicht mal mehr sagen was der Grund dafür war.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 12. Dezember 2018 - 13:36 #

Da biste ja extra früh aufgestanden, um dich bei Steam zu registrieren. :D

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 12. Dezember 2018 - 15:08 #

Ich glaube ja eher da war ich noch wach. :D

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22356 - 12. Dezember 2018 - 14:09 #

13. September 2003 :fs:

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3634 - 11. Dezember 2018 - 10:12 #

"Kaufe ich beim Epic Store, lasse ich mich erpressen."

Da Du bei Steam kaufst, lässt Du Dich eh erpressen. Frag mal HL2 Fans...
Wo ist der Unterschied? Für Spiel A benötigst Du zwanghaft einen Steam-Account, für B einen Epic-Account. Das sind halt die Konsequenzen daraus, dass die Spieler Onlinefreischaltungen akzeptiert haben.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 11. Dezember 2018 - 12:22 #

der unterschied ist, dass sich steam-spiele auch außerhalb von steam kaufen lassen. weiterhin sind spiele bei steam auch nicht zwangsläufig steam-exklusiv.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 21898 - 12. Dezember 2018 - 7:48 #

Allerdings musstest du ja zumindest früher auch Retail gekaufte Spiele häufig über Steam aktivieren wegen des DRM. Ich spiel jetzt nicht mehr so viel am PC, daher kann ich leider nicht sagen, ob das immer noch so ist. Das empfand ich immer als wesentlich ärgerlicher als irgendeine Exklusivität und hat sicherlich am PC viel zum viel beklagten Aussterben von Retail beigetragen (natürlich weit hinter den günstigen Steam-Sales).

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 12. Dezember 2018 - 8:04 #

da hat sich nichts geändert, ist ja online nicht anders. wenn ich im humble store oder bei greenmangaming was kaufe, muss ich das in aller regel auch bei steam dann aktivieren.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3634 - 12. Dezember 2018 - 12:24 #

Wie Punisher schon schrieb, ändert das nichts am Zwang. Egal wo Du ein Steam-Spiel kaufst, ohne Steam-Account kannst Du es nicht nutzen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 12. Dezember 2018 - 13:37 #

Wenn es anders wäre, wäre es ja auch kein Steam-Spiel. :P

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 12. Dezember 2018 - 14:30 #

über das argument der zwangsbindung an eine platform sind wir schon lange hinaus. das ist schließlich generell gegeben bei solchen DRM-behafteten spielen. aber wie gesagt, steam-spiele sind nicht zwangsläufig steam-exklusiv. d.h. steam schließt hier nicht aktiv konkurrenz aus.

Wolfen 15 Kenner - P - 3376 - 10. Dezember 2018 - 21:41 #

Nachdem das nur ein sehr kleines Team von Fünf Leuten ist, kann ich den Schritt sehr gut nachvollziehen. Hoffentlich verkauft sich das Spiel auch abseits von Steam gut, wünschen tu ich's ihnen auf jeden Fall!

Freu mich schon auf das Ding, der erste Teil war auch sehr spaßig.

BrutusJuckus 15 Kenner - 2822 - 10. Dezember 2018 - 22:06 #

Schreibt Steam, wenn Spiele auch auf anderen Plattformen erscheinen, einheitliche Preis vor?

Wenn nicht, warum bieten Entwickler ihre Spiele auf Steam nicht einfach teurer an? Ein für sie 19 EUR Spiel auf Steam für 25 EUR und bei Epic für 21 EUR. So kann jeder selbst entscheiden, wo er kauft.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 10. Dezember 2018 - 22:21 #

Meines Wissens schreibt Valve nix vor, was Preisgestaltung angeht. Valve erlaubt doch sogar, dass man kostenlos Steam-Keys generieren kann und auf seiner eigenen Website oder in anderen Stores verkaufen kann, ohne dass Valve dann einen Cent davon sieht. Das wird ja immer gern vergessen. Mal schauen, ob es sowas dann auch bei Epic gibt.

Novachen 19 Megatalent - 13810 - 10. Dezember 2018 - 22:22 #

Nein tun sie nicht.

Gibt es ja bei Ubisoft sehr häufig, dass die Spiele im Ubistore billiger sind als deren Versionen bei Origin, Steam und bald wahrscheinlich auch woanders.

Store-exklusiv halte ich ja mal für den größten Unsinn ehrlich gesagt. Damit schränkt man doch total die mögliche Kundschaft mit ein, finde das auch bei Blizzard und EA auch totaler Unsinn... sollen es die bei Epic Games meinetwegen genauso machen wie bei Ubisoft, wo deren Origin/Steam/whatever Version am Ende doch nur über den eigenen Launcher laufen... aber man kann sie da ja immerhin kaufen und darüber verwalten.

Apfelsaft 10 Kommunikator - P - 451 - 10. Dezember 2018 - 22:06 #

Bin gespannt was aus dem Epic Store wird. Selbst GOG hat es nach vielen Jahren und trotz großer Bekanntheit unter uns Spielern nur auf einen Marktanteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich gebracht. Epic könnte sich mit den Fortnite Einnahmen und mit Tencent als Hälfteeigentümer im Rücken allerdings auch genug Exklusivdeals sichern um Steam gefährlich zu werden.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 4870 - 10. Dezember 2018 - 22:51 #

1) CD Projekt hat mit Thronebreaker auf der eigenen Plattform gog.com nicht genug Umsatz gemacht, deshalb sind sie ja dann auf Steam gewechselt. Sichtbarkeit war wohl wichtiger als 30% Servicegebühr.

2) Obwohl vermutlich jeder Käufer von AC: Odyssey uber den Ubisoft-Store 20% Rabatt bekommen hätte, haben sich viele Spieler das Spiel zum Release bei Steam gekauft (wegen der Achievements?).

Exklusiv auf Epics Store zu setzen, kann vermutlich auch ganz böse nach hinten losgehen. Da helfen auch Verschenkaktionen nix, die gibt es bei anderen Stores nämlich auch immer wieder.

Desotho 17 Shapeshifter - 6242 - 11. Dezember 2018 - 3:08 #

Ich gehe mal fast davon aus, dass Epic bei den Exklusiv-Titeln das den Entwicklern irgendwie nochmal extra vergoldet.
Denn die ersten Titel werden da wohl (wie Du schon schreibst) ganz schön auf die Schnauze fallen ohne Steam.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5171 - 11. Dezember 2018 - 15:17 #

Die Fortnite-Fantastillionen werden das schon finanzieren.

Despair 17 Shapeshifter - 6250 - 11. Dezember 2018 - 17:45 #

Und zur Not gibt's ja auch noch Tencent.^^

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20131 - 11. Dezember 2018 - 18:46 #

Und die wiederum sind der Grund warum ich dem STore skeptisch gegenüber stehe ^^.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 10. Dezember 2018 - 22:58 #

Ist halt die Frage was sich am Ende mehr lohnt. Steam hat den Vorteil das die potenzielle Käufer schon da sind, der Epic Store ist neu und muss erstmal potenzielle Käufer anlocken.
Nehmen wir mal das Spiel kostet 50€. Auf Steam verkauft es sich 500.000 mal und 35€ bekommen die Entwickler ergibt das ein Umsatz von 17,5 Millionen. Um diesen Umsatz zu erreichen müsste es sich ca. 398.000 mal über den Epic Store verkaufen. Ohne die potenziellen Käufer wird das schwierig. Steuern, usw... habe ich mal weggelassen.

Es gibt mittlerweile doch viele die über die vielen Clients unken. Dasselbe passiert in den nächsten Jahren auch im Streamingbereich. Disney bringt den hauseigenen Stream auf dem Markt und andere große Filmstudios planen bzw. setzen ähnliches um. Netflix hat das frühzeitig erkannt und investiert viel in ihre Netflix Orginial. Irgendwann hat hier auch jedes Filmstudio seinen eigenen Streamingdienst und bietet nur die eigenen Inhalte an. Der Kunde darf dann entweder im Lotto gewinnen, oder pickt sich 1-2 Anbieter pro Monat raus.
Es wird dann immer im Sinne für den Konsumenten argumentiert, das Konkurrenz wichtig wäre, aber dadurch sinken weder die Preise der Streaminganbieter, noch die Preise der Spiele. Am Ende profitiert nur die Wirtschaft dahinter und schöpft von ihren Produkten das maximale ab.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 10. Dezember 2018 - 23:51 #

Wobei das nochmal einen Unterschied ist, ob ich dann für zig Streamingdienste zahlen muss, wenn ich sie alle nutzen will oder einfach nur zig kostenlose Accounts erstellen muss, wenn ich alles spielen können will. Mehr Accounts sind erstmal nur nervig, kosten mich aber kein Geld.

Aber es stimmt auf jeden Fall, dass der Schuss auch nach hinten losgehen kann, wenn man jetzt nur auf den Epic Store setzt. Außer Epic hat selber schon soviel Geld hingelegt, dass es kein Verlustgeschäft mehr werden kann. Und es ist auch logisch, dass Epic jetzt erstmal über Exklusivität und ein paar Geschenke die Kunden locken muss. Denn ansonsten hat ihr Store ja nix zu bieten, was dem Kunden Vorteile gegenüber Steam etc. bringt. Außer dass man sich besser fühlen kann, weil die Entwickler nen größeren Anteil bekommen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 11. Dezember 2018 - 0:32 #

Mit den kostenlosen Accounts ist es aber nicht getan, dafür muss dann natürlich auch ein Spiel kaufen. Epic hat das auch kapiert und versucht natürlich die potenziellen Käufer mit den kostenlosen Spielen zu ködern.

Ich habe wegen dieser Problematik vor 3 Wochen eine Folge zusammen mit Hendrik aufgenommen... leider feht ab ca. der Hälfte meine Tonspur. Eventuell bringen wir es vor Weihnachten nochmal hin, da schildere ich unter anderem mein Problem mit meinem Battle.net Account, indem ich nicht mehr reinkomme.

Exklusiv ist Murks... das war es schon bei Tomb Raider und ist es jetzt bei Epic Store. Bisher scheint es mir aber das nur ein Entwickler komplett auf den Epic Store setzen will (Coffee Stain Studios). Ich kann mir vorstellen das Steam dann den Entwicklern langfristig mehr gibt, aber das wird wohl der einzige Effekt bleiben.

Ich bleibe bei Steam, nutze dazu Uplay und GOG und mehr Accounts gibts nicht von mir. Battle.net war mir eine Lehre. Dasselbe beim Streaming - durchgehend Netflix und hin und wieder Prime, außer ich gewinne im Lotto. :D

Edit: Gerade mal den Epic Store angeschaut. Es ist schon witzig das sie dort den Ark Editor for free anpreisen und bei Mehr Informationen wo das Spiel gespielt werden kann, wird man direkt auf Steam weitergeleitet. :D

Edit²: Witzigerweise kostet Hello Neigbor im Epic Store 29,99€ und bei Steam nur 27,99€... sollte das nicht andersrum sein? Mein Fehler im Epic Store ist quasi der Nachfolger.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 11. Dezember 2018 - 3:14 #

Klar muss man die Spiele dann auch noch kaufen, dachte nicht, dass ich das extra erwähnen muss. :P Ändert aber nix daran, dass es dich kein Geld kostet, bei zig Stores Accounts zu haben und ich somit den Vergleich zu Streaming-Anbietern nicht komplett passend finde, auch wenn es in eine ähnliche Richtung geht, dass sich alles immer mehr zersplittert.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 11. Dezember 2018 - 11:32 #

Bei den ganzen Streaming-Anbieter ist der erste Monat auch umsonst. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 11. Dezember 2018 - 13:26 #

Wow, super Gegenargument. :P

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18022 - 11. Dezember 2018 - 13:45 #

Passt doch? Kostenloser Account, wie bei den ganzen Stores auch. :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 48788 - 11. Dezember 2018 - 13:47 #

Aber nur einen Monat lang, danach kostets. Bei den Spiele-Clients aber nicht. :P

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15885 - 10. Dezember 2018 - 23:55 #

Interessanter Titel und ich finde es gut, dass Steam Konkurrenz bekommt. Das belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 11. Dezember 2018 - 0:22 #

na das werden sich zukünftig dann wohl entwickler zweimal überlegen. schätze mal damit werden jetzt einige, die sich hier so langfrist exklusiv an den epic store binden, kräftig auf die schnauze fallen mit. klar, ne höehre gewinnmarge ist nett. bringt halt nur nix, wenn die reichweite dann fehlt. zumal es auch wichtig ist, wenn das spiel noch neu ist, möglichst große aufmerksamkeit und verbreitung zu erzielen. ein steam-release ein jahr danach, wird dann auch wieder deutlich weniger leute interessieren. insgesamt unverständlich, aber bitte sehr. werden schon wissen was sie tun.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7806 - 11. Dezember 2018 - 5:30 #

Rebel Galaxy wird wahrscheinlich eh ein Spiel, dessen Kauf man sich zweimal überlegt, so wird man es sich viermal überlegen. Zumindest wenn man nicht zum harten Kern der Spieler gehört. Für diejenigen, die das Spiel von vorneherein als Salekandidaten betrachten wird sich nichts ändern.

Ich bin mal gespannt ob die Rechnung für Entwickler aufgeht. Und welches Image sich der Epic Store geben wird.

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 5815 - 11. Dezember 2018 - 6:02 #

Ich befuerchte fast, das wird nach hinten losgehen.

Apfelsaft 10 Kommunikator - P - 451 - 11. Dezember 2018 - 7:42 #

Epic wird denen ordentlich Geld zahlen für die Exklusivität.

thatgui 12 Trollwächter - P - 1007 - 11. Dezember 2018 - 7:24 #

Muss diese gräusliche Marketinggewäsch immer noch dupliziert werden ?
Klar wünschen die sich, dass die Plattform auf der sie ein Spiel veröffentlichen weniger dafür haben will, aber der einzige Grund warum sie dort Exklusiv vertreten sind, ist doch der dicke Batzen PinkePinke den Epic rüberwachsen lässt:

#mehrehrlichkeitundkeinblabla

oder so...

euph 26 Spiele-Kenner - P - 67807 - 11. Dezember 2018 - 7:38 #

Bin gespannt, ob sich diese Exklusivdeals für alle Beteiligten lohnen werden.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 7053 - 11. Dezember 2018 - 8:30 #

Spiele sind ja kein knappes Gut, deshalb ist es oft lohnenswerter, lieber auf Massen von Verkäufen zu gehen als nur sehr wenige mit einem hohen Preis zu verkaufen. Könnte aber auch gut gehen, diejenigen, die es unbedingt haben wollen, lassen sich auch von dem anderen Store nicht abbringen. Dann nen zweiten Release auf Steam und kurz danach die Sonderangebote. Mal sehen. Auch wenn ich ihre Beweggründe verstehe, werde ich einfach abwarten, bis es auf Steam raus kommt. An deren Stelle würde ich es dann aber entsprechend teurer machen. Als Kunde würde ich den Mehrpreis sogar bezahlen.

Gadeiros 15 Kenner - 3236 - 11. Dezember 2018 - 9:52 #

eines kann man epic ja lassen. die lassen schön kohle springen. doch viele spieler heutzutage halten die exklusivität für nervig. wäre schön, wenn epic sich nicht so lange mit exklusivdeals aufhält, das nur als sprungbrett nutzt und stattdessen in zukunft mit vernünftigen serviceleistungen, übersichtlichen shopseiten, guten sales und ähnlichem punktet.

eines der besten dinge bei gog (abseits der drm-freiheit) ist die chance manchmal ein spiel, was man auf steam besitzt, sich auch auf gog freischalten zu lassen. sowas macht kunden glücklicher als zusätzliche launcher und mehr ringe zum durchspringen um die games zu bekommen, die sie wollen.

Sega-Ryudo 13 Koop-Gamer - 1221 - 11. Dezember 2018 - 9:57 #

Puh, ich dachte schon. Meine Playstation 4 wird verschont. Ich mochte den Vorgänger sehr, mal schauen wie sich die Veränderungen auswirken.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42657 - 11. Dezember 2018 - 11:09 #

Cool. Gibt dann eine bugfreie, billige Steam-Version in Sale.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4087 - 11. Dezember 2018 - 13:36 #

Also so wie (fast) immer.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42657 - 11. Dezember 2018 - 16:54 #

Genau :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 132970 - 11. Januar 2019 - 0:07 #

Das klingt auf den ersten Blick auch plausibel und wirtschaftlich und natürlich gibts auf Steam viel zu viel Scheiss, aber wenn bei Epic die Auswahl kuratiert ist, kommt auch nicht jeder rein, sodass das "Überleben" von kleinen Studios auch nicht wirklich gewährleistet ist.

Aber wie auch immer, eigentlich interessiert mich Rebel Galaxy Outlaw an sich viel mehr! Wenn die 5 Leutchen das wirklich schaffen, was sie da ankündigen und was man da schon angeblich sehen konnte, wirds ziemlich cooler Scheiss und ich freu mich auch total drauf. Ich bin ein großer Fan von Privateer, Freelancer und Co.!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 5295 - 12. Dezember 2018 - 8:28 #

88 Prozent von nichts oder 70 Prozent von einem großen Haufen Geld, das ist im Augenblick die Frage. Man müsste anfangs beides probieren.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 5295 - 12. Dezember 2018 - 10:29 #

Im Grunde wird es jetzt Zeit für einen dieser Game-Library Clients, der all diese Bibliotheken zusammen führt.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13298 - 12. Dezember 2018 - 14:32 #

wobei das dann auch nur eine startoberfläche aus. da gehts ja vielen auch darum, dass sie die ganzen features einer gewissen platform bei all ihren spielen haben wollen. dass ich dann meine windows store oder epic store spiele über einen gemeinsamen client starten kann, machts vlt etwas bequemer aber sachen wie friendslist-interaktion funktioniert dann ja trotzdem nicht.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12863 - 13. Dezember 2018 - 16:49 #

Was freu ich mich auf das Spiel. Teil1 war echt gut:)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)